Patricia Briggs Fluch des Wolfes

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 59 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(24)
(15)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fluch des Wolfes“ von Patricia Briggs

Atemberaubende Spannung, mysteriöse Wesen und die ganz große Liebe

Die Werwölfe sind an die Öffentlichkeit getreten und haben sich den Menschen zu erkennen gegeben. Doch wie fatal die Konsequenzen sein würden, konnte auch der Marrok, der mächtigste Werwolf Amerikas, nicht ahnen: In Boston treibt ein Serienkiller sein Unwesen — und all seine Opfer sind Werwölfe. Der Marrok schickt seinen Sohn Charles und dessen innig geliebte Gefährtin Anna in die Stadt, um herauszufinden, wer Jagd auf die Wölfe macht. Das ungleiche Traumpaar kommt dem Geheimnis schneller auf die Spur, als ihm lieb ist, denn nun geraten sie selbst in das Visier des Killers.

Spannender Werwolf Krimi, wunderbar geschrieben!

— Asbeah

Wieder richtig toll! Teilweise vorhersehbar, teilweise dennoch überraschend, aber wieder richtig genial geschrieben! Einfach wahnsinnig gut!

— Annabo

spannender dritter Teil

— LenasLektuere

Toller dritter Teil einer genialen Reihe :)

— JennaLightwood77

In Boston geht ein Serienmörder um. Seine Opfer sind allesamt Werwölfe. Der Marrok, Oberhaupt aller Wölfe in Amerika, schickt seinen Sohn ..

— Splashbooks

Stöbern in Fantasy

Animant Crumbs Staubchronik

Ein zauberhaftes Buch; einfach wunderschön

AllerleiRausch

Rosen & Knochen

Einfach toll, dieses Buch ist für alle Märchenfans ein Must - Have!!!

laurasworldofbooks

Angelfall - Am Ende der Welt

Oh mein Gott einfach klasse.Ich habe die ganze Triologie in drei Tagen gelesen.Ich kann nur sagen lest die Triologie.

Melanie_Grimm

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

Ein überraschender, ungewöhnlicher und wahrhaft märchenhafter Auftakt zu einer Reihe, die definitiv süchtig machen kann.

Lila-Buecherwelten

Blutrote Dornen - Der verzauberte Kuss

Eine Märchenadaption ist voller Spannung, Gefühlen und nervenaufreibenden Momenten

ViktoriaScarlett

Madness - Das Land der tickenden Herzen

Ich Folge gerne dem weißen Kaninchen unheimlich toll

Bookjunkie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Fantasy Krimi der besonderen Art

    Fluch des Wolfes

    Asbeah

    19. September 2017 um 20:04

    Ein Werwolf Krimi ganz besonderer Art! Band 3 der Alpha & Omega Reihe. Wenn ich in einen neuen Roman von Patricia Briggs einsteige, fühle ich mich sofort wieder heimisch. Es fühlt sich an wie nach Hause kommen. Dieser dritte Teil hat mir bisher am besten gefallen, denn Charles und Anna werfen sich zusammen mit dem FBI in die Aufklärung einer Mordserie, bei der übernatürliche Wesen, sogar mächtige Werwölfe, vergewaltigt und zu Tode gefoltert wurden. Sehr spannend und interessant! Volle 5 Sterne. 

    Mehr
  • Fluch des Wolfes: Alpha & Omega 3

    Fluch des Wolfes

    Splashbooks

    26. September 2014 um 21:44

    Ist dies das Ende von "Mercy Thompson" in Deutschland? In Amerika ist bereits ein neuer Band erschienen, ein weiterer wird im März herauskommen. Und hier? Sieht es düster aus. "Alpha & Omega 3: Fluch des Wolfes" ist der aktuellste Teil der Reihe. Und er ist zum Zeitpunkt dieser Rezension bereits fast ein Jahr alt. Weitere Bände dieser so gelungenen Urban-Fantasy-Serie sind jedoch nicht mehr angekündigt worden. Es sieht also wirklich danach aus, als ob mit dem vorliegenden Roman die Zeit von "Mercy Thompson" hierzulande ein Ende gefunden hat. Seit die Werwölfe ihre Existenz bekannt gegeben haben, ist Charles, der Vollstrecker des Marrocks, seinem Vater, im Dauereinsatz. Jeder Fehltritt, und sei er noch so klein, wird mit dem Tode bestraft. Und jeder einzelne Getötete belastet ihn sehr. Das bemerkt auch Anna, seine Ehefrau. Denn er kapselt sich von ihr ab und sie dringt kaum noch zu ihm vor. Deshalb bittet sie den Marrok, seinen Sohn zu entlasten und mehr Gnade walten zu lassen. Dieser sieht ein, dass es so nicht weitergehen kann. Und als in Boston ein Serienmörder sein Unwesen treibt, dessen Opfer hauptsächlich Werwölfe sind, bittet er seinen Sohn, die örtliche Polizei zu unterstützen. Seine Hoffnung, dass die Seele seines Sohnes so wieder gekittet wird, ist nicht unberechtigt. Doch selbst er hat nicht damit gerechnet, worauf Charles und Anna stattdessen stoßen. In Patricia Briggs Mercy Thompson-Reihe waren Anna und Charles die ersten, die verheiratet waren. Ihre Ehe, ihre Gemeinsamkeit, ist auch das bestimmende und definierende Merkmal des "Alpha und Omegas"-Spinoff. Wenn man dies im Hinterkopf hat, ist umso verständlicher, wenn Anna sich Sorgen um ihren Ehemann macht. Und gleichzeitig merkt man daran, an diesem und anderen kleinen Details, wie gut die Autorin ihre Figuren kennt. Es reichen deshalb auch kleinere Szenen, um sie dem Leser erneut näher zu bringen. Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/19391

    Mehr
  • Rezension zu "Fluch des Wolfes" von Patricia Briggs

    Fluch des Wolfes

    Danny

    08. April 2013 um 08:04

    Nach der Offenbarung der Existenz von Werwölfen ist es in den Augen des Marrok Bran wichtiger den je, auf das Image zu achten. Deswegen schickt er seinen Sohn Charles immer häufiger aus, um jene Werwölfe zu exekutieren, die einem Vergehen an geklagt wurden. Doch Charles wird von den Geistern der von ihm getöteten Werwölfe verfolgt. Nur seine Frau Anna scheint zu erkennen, wie schlecht es ihm geht und dass er unter der Druck der Verantwortung zu zerbrechen droht. Als sie Bran mit ihren Ängsten um Charles konfrontiert, bleibt er jedoch sturr. Damit Charles jedoch eine Chance hat, sein Gleichgewicht wiederzufinden, soll er Anna nach Boston begleiten, wo die beiden den dortigen Ermittlern beratend zur Seite stehen sollen. Seit Jahrzehnten treibt ein Serienmörder sein Unwesen und entführt, vergewaltigt, foltert und ermordet seine Opfer. Bei ihren Ermittlungen entdecken Anna und Charles, dass es sich bei den Opfern meist um Feenwesen handelt. Als die Tochter eines angesehen Anwalts und Feenwesens entführt wird, bleibt ihnen nur wenig Zeit, um sie zu finden... *** "Fluch des Wolfes" bildet den dritten Band der Alpha&Omega-Reihe von Patricia Briggs und ist ein spannender Thriller, der von der ersten bis zur letzten Seite so mitreißend ist, dass man ihn kaum noch aus den Händen legen kann. Briggs schafft es wie kaum jemand anderes eine faszinierende Welt um die  Werwölfe zu erschaffen. Ihre Geschichten werden vor allem von den fantastischen Charakteren getragen. Ein wirklich fantastischer Band und eine faszinierende Reihe!

    Mehr
  • Rezension zu "Fluch des Wolfes" von Patricia Briggs

    Fluch des Wolfes

    Letanna

    03. March 2013 um 11:04

    Nachdem die Werwölfe an die Öffentlichkeit gegangen sind hat sich das Leben für sie doch sehr geändert. Bran, der Marrok der Werwölfe, greift bei Vergehen härter durch. Das bedeutet für Charles, dass er seinen Job sehr oft antreten muss und Werwölfe töten muss. Das lastet mehr auf ihm als vermutet und Anna macht sich Sorgen. Sie bittet Bran um Hilfe. Der schickt Anna und Charles als Berater zum FBI nach Boston. Dort treibt ein brutaler Serienkiller sein Unwesen. Sein letztes Opfer war ein Werwolf, was die Beteilung von Werwölfe an den Ermittlungen erforderlich macht. Anna hofft, dass die Ermittlungen Charles ablenken und er ihr erzählt was ihn bedrückt. Die Ermittlungen nach dem Täter bringen erschreckende Wahrheiten ans Licht und Anna gerät in das Visier des Killers. Patricia Briggs gehört zu meinen Autoby-Autoren und die Serie rund um Anna und Charles gefällt mir wirklich sehr gut. Auch dieser Teil konnte mich wieder überzeugen. Die Autorin versteht es, genau die richtige Mischung aus Krimi und Romantik herzustellen. Der Fall um diesen Serienkiller ist sehr brutal, der Spannungsbogen sehr hoch, bis zum Schluss bleibt der Täter im Dunkeln. Die Feen spielen bei der Ermittlungen ebenfalls eine wichtige Rolle, und das Ende bringt einige politische Veränderungen mit sich, auf deren Auswirkungen ich in den folgenden Bänden der Reihe sehr gespannt bin. Anna hat sich in der Zwischenzeit sehr an die Rolle als Omega gewöhnt und eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht. Ihre Beziehung ist in diesem Teil etwas angespannt durch Charles Probleme, aber sie versucht mit allen Mitteln, Charles zu helfen. Ein wirklich toller 3. Teil der neugierig auf die weiteren Teile der Serie macht.

    Mehr
  • Rezension zu "Fluch des Wolfes" von Patricia Briggs

    Fluch des Wolfes

    78sunny

    06. February 2013 um 15:10

    5 von 5 Sternen Inhalt: (Achtung: Hierbei handelt es sich im den 3. Teil einer Reihe, die meiner Meinung nach in der richtigen Reihenfolge gelesen werden sollten!) Charles hat große Probleme seit die Werwölfe an die Öffentlichkeit gegangen sind. Nicht einmal Anna lässt er noch an sich heran. Der Marrok schickt Charles und Anna nach Boston, um dem FBI bei der Suche nach einem Serienkiller zu helfen, der auch Werwölfe getötet hat. Wird dieser Auftrag nicht nur dem FBI sondern auch Charles und Anna helfen? Wie kam das Buch zu mir Der erste Band der Reihe „Schatten des Wolfes“ hat mir einfach super gut gefallen. Es war für mich das bisher beste Buch aus dem Genre Romantik Fantasy, dass ich gelesen habe. Der zweite Band gefiel mir leider nicht ganz so gut wie Band 1, aber trotzdem musste ich weiter lesen. Aufmachung/Qualität Dieses Mal gefiel mir das Cover sehr viel besser als das vom Band 2. Die Frau stellt zwar nicht wirklich das dar was ich mir unter Annas Charakter vorgestellt habe, aber mir gefällt der Stil. Auch der Wolf der im Nebel steht gefällt mir super gut und es stellt sehr gekonnt das Problem zwischen Anna und Charles dar. Die Kapitel sind ziemlich lang, was meinem Lesegeschmack nicht ganz so entspricht. Sehr praktisch ist die Auflistung aller bereits erschienen Teile der Reihe und der Mercy Thompson Reihe, die in der selben Welt spielt. Außerdem krönt jedes Kapitel ein kleiner Wolf. Richtig gut finde ich die Karte von Boston mit all den wichtigen Schauplätzen aus dem Buch. Am Ende des Buches gibt es dann noch die Vorschau auf einige Bücher und eine Danksagung. Meinung: Erst einmal muss ich sagen, dass ich extrem geflashed wurde. Nachdem für mich eher schwächerem zweiten Teil der Reihe (Spiel der Wölfe) hatte ich mit allem gerechnet, aber nicht mit so einem extrem spannenden und trotzdem emotionalen Band. Das hatte wieder das Niveau vom ersten Band. Die Grundidee mit der Patricia Briggs ihre Werwolf-Welt aufbaut ist einfach toll. Der Marrok steht in Amerika an oberster Stelle und er nimmt sich aller Werwölfe an, die Hilfe brauchen. Die Hierarchie bzw. das soziale Systems der Werwölfe ist sehr gut durchdacht. Gerade der Marrok war sehr interessant, da er nicht einfach nur seine Macht eigennützig nutzte sondern man merkte wie sehr er sich um seine 'Schäfchen' sorgte und dass er gerade die um sich sammelte, die seine Hilfe brauchen. So sozial er in dieser Hinsicht ist, bedeutet dies noch lange nicht, dass er ein Schmusewerwolf ist. Das ist er ganz und gar nicht. Er setzt seine Ansichten und Ziele sehr dominant aber auch mit Köpfchen durch. Charles, sein Sohn, agiert als sein Vollstrecker, doch auch er hat eine sanfte Seite, die aber nur bei Anna zum Tragen kommt. In diesem Band lernt man deutlich mehr über Charles' indianisches/schamanische Erbe und über Feen. Das gibt dem ganzen wieder einen neuen Kick und die Ermittlung zusammen mit dem FBI auch. Ganz besonders interessant fand ich, dass auf Charles' Wolf näher eingegangen wird. Man hatte ja in den Bänden davor schon etwas Einblick in die besondere Beziehung zwischen Charles und seinem Wolf. Er sieht sich nicht wie Anna als eins mit dem Wolf. Das wird sehr gut beschrieben und überzeugt. Ich lese viel in diesem Genre und diese detaillierte und gut durchdachte Darstellung ist wirklich einzigartig. Ehrlich gesagt bin ich etwas verwirrt. Hier übersetzt zwar wie im Band 2 die gleiche Übersetzerin, aber dieses Mal fand ich die Satzstellung und Wortwahl nicht merkwürdig. Der Schreibstil locker und sehr leicht zu lesen. Die Geschichte wird aus der 3. Person und in der Vergangenheit erzählt. Im Gegensatz zu dem Vorgänger war dieser Band von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Das Finale hatte genau die richtige Länge und wirkte gut durchdacht. Die Actionszenen waren wirklich der Hammer. Außerdem kam mit der FBI Arbeit ein völlig neuer Aspekt in die Serie. Ich verdächtigte recht schnell den wahren Täter. Sicher ist das ganze für wahre Krimi-Fans schnell durchschaubar, aber für jemanden wie mich war es super spannend und interessant. Die Emotionen kamen sehr gut herüber und es wurde auch viel wert darauf gelegt dem Leser die Gedanken und Gefühle der Charaktere nahe zu bringen. Wo es im letzten Band noch hauptsächlich um Annas psychische Probleme ging, wurde das Augenmerk in diesem Band viel mehr auf Charles gelenkt. Da die Werwölfe an die Öffentlichkeit getreten sind, haben sich die Regel für die Wölfe des Marroks verschärft. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf Charles, den Vollstrecker des Marroks. Sein schamanisches Erbe Geister zu sehen bereitet ihm große Schwierigkeiten und bringen eine entscheidende Wendung in die Serie. Ich fand das super interessant. Das besondere an Patricia Briggs Charakteren ist ihre emotionale Authentizität – egal ob Haupt- oder Nebencharakter. Sowohl die Haupt- als auch die Nebencharaktere sind großartig und überzeugend. Charles ist ein ruhiger, sehr dominanter Charakter unter den Wölfen, aber zu Anna kann er ganz anders sein. Sein innerer Kampf mit seinem Wolf wird sehr gut erklärt und auch seine Emotionen, Beweggründe und Handlungen werden eindeutig dargestellt. Anna ist nicht mehr die Schwache. In diesem Band kämpft sie hart um Charles und dessen seelische Gesundheit. Charles spielt in diesem Band eine enorme Rolle, da er dieses Mal derjenige ist der die Probleme hat. Obwohl das FBI eine große Rolle spielt, bleiben die Agenten im Hintergrund. Dagegen werden die Feen in den Vordergrund geschoben, was sehr interessant ist. Feen sind hier nämlich nicht kleine süße Wesen mit Flügeln sondern sie sind mächtig - mächtig gefährlich und kaum zu durchschauen. Die Erotikszenen stehen nicht im Vordergrund. Die wenigen Szenen, die es gibt sind aber heiß und sehr gut geschrieben. Sie sind nicht sehr detailliert, aber regen trotzdem das Kopfkino vom feinsten an. Man merkt das ganze Buch über wie es zwischen Charles und Anna knistert. Die Liebesgeschichte hat einen kleinen Knacks durch Charles Probleme mit 'seinen' Geistern bekommen, aber beide kämpfen hart um eine Verbesserung. Mir gefiel das sehr gut. Man hatte das Gefühl, dass die Autorin ihre Charaktere sehr mag und ihnen die Zeit zur individuellen Entwicklung gibt. Die beiden passen einfach perfekt zusammen und man genießt jede einzelne Zeile in der die beiden zusammen auftreten. Grundidee 5/5 Schreibstil 4,5/5 Spannung 5/5 Emotionen 5+/5 Charaktere 5/5 Erotik 5+/5 Liebesgeschichte 5+/5 Lesergruppe: Ich finde man sollte diesen Band nur lesen, wenn man die ersten beiden Bände gelesen hat. Fazit: 4,4 von 5 Sternen Dieser Band hat mich wirklich umgehauen. Er war sehr spannend und die Liebesgeschichte zwischen Charles und Anna konnte wieder voll überzeugen. Patricia Briggs hat es wieder geschafft einen neuen Aspekt in die Beziehung einzubauen und somit hat man nie das Gefühl immer das Gleiche zu lesen. Auch die neuen Charaktere und Fantasywesen machten den Band interessanter als Band 2. Ich kann hier eine eindeutige Leseempfehlung geben, wenn man bereits die beiden Vorgänger gelesen hat. Reihe: Schatten der Wölfe Spiel der Wölfe Fluch des Wolfes http://78sunny.blogspot.de/2013/02/rezi-fluch-des-wolfes-patricia-briggs.html

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks