Patricia Briggs Moon Called (Mercy Thompson, Book 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Moon Called (Mercy Thompson, Book 1)“ von Patricia Briggs

Mercy Thompson's life is not exactly normal. Her next-door neighbor is a werewolf. Her former boss is a gremlin. And she's fixing a VW bus for a vampire. But then, Mercy isn't exactly normal herself.

Gute Ideen und kurzweilige Aktion, aber zu viel Gerede und Erklärungen

— leucoryx
leucoryx
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Koyote

    Moon Called (Mercy Thompson, Book 1)
    leucoryx

    leucoryx

    08. November 2016 um 09:17

    Im ersten Teil der Mercy Thompson-Reihe lernen wir Mercy kennen, die eine Autowerkstatt führt. Sie ist ein Gestaltwandlerin und muss sich als Koyotin vor den Werwölfen in ihrer Umgebung in Acht nehmen, denn sie sind stärker als sie. Dennoch stellt sie eines Tages den Werwolf Mac ein mit ungeahnten Folgen.Ich liebe das Cover einfach und es passt hervorragend zu der Geschichte. Auch die Grundidee hat es mir angetan. Mercy führt alleine eine Autowerkstatt und scheint somit unabhängig zu sein. Sie ist mit Werwölfen groß geworden und kennt ihr territoriales Verhalten. Ich mag Mercy sehr, denn obwohl sie recht stark sein muss, da sie sich alleine durchschlagen muss, hat sie auch ihre schwachen Momente und loyale Freunde. Bei den vielen anderen Personen verliert man allzu schnell den Überblick. Man erfährt zwar zu jedem seine Hintergrundgeschichte oder Motivationen, aber das hält die Geschichte eher auf als den Charakteren eine wietere Dimension zu verleihen. Es gibt generell sehr viele Erläuterungen zu Werwölfen, Vampiren und Feen, aber diese wiederholen sich zu weilen und sind viel zu lang. Die Spannung leidet leider sehr darunter, zumal Kampfszenen sehr kurz gehalten sind. Die Gefühle werden auch eher durch die gemeinsame Geschichte der Protagonisten erklärt anstatt in Situationen hervorgerufen. Mir fehlte es also an genügend Spannung und Gefühlen. Außerdem blieben die Charaktere teilweise blass. Die Grundkonstellation hat viel Potential. Ich hoffe, dass in den nächsten Teilen weniger erklärt und mehr gehandelt wird.Ein Auftakt mit viel Erklärungen und Gerede. Für Urban Fantasy-Fans, die gerne eine Frau als Hauptperson sehen, sicherlich ein Versuch wert.

    Mehr