Patricia Briggs Night Broken: A Mercy Thompson Novel

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Night Broken: A Mercy Thompson Novel“ von Patricia Briggs

An unexpected phone call heralds a new challenge for Mercy. Her mate Adam's ex-wife is in trouble, on the run from her new boyfriend. Adam won't turn away a person in need, but with Christy holed up in Adam's house, Mercy can't shake the feeling that something isn't right. Soon, Mercy learns that Christy has the farthest thing from good intentions. She wants Adam back and will anything to get him, including turning Adam's pack against Mercy. On top of this, there's an even more dangerous threat circling. Christy's ex is more than a bad man - in fact, he may not be human at all. As the bodies pile up, Mercy must put her personal troubles aside to face a creature with the power to tear her world apart.

Christy, Adams ehemalige Frau, bittet den Werwolf um Hilfe. Ihr neuer Freund bereitet ihr Probleme, weshalb sie vor ihm fliehen muss. Für ..

— Splashbooks
Splashbooks
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Night Broken: Mercy Thompson 8

    Night Broken: A Mercy Thompson Novel
    Splashbooks

    Splashbooks

    26. September 2014 um 21:38

    Lange Zeit wurde Christy nur am Rande der "Mercy Thompson"-Reihe erwähnt. Jetzt, mit "Night Broken" führt Patricia Briggs sie offizielle dem Leser vor. Und man ahnt, wieso Adam sich von ihr hat scheiden lassen. Mercy Thompons Leben schien in der letzten Zeit ruhig zu sein. Es gab keine besonderen Katastrophen und das Rudel schien sie auch langsam zu akzeptieren. Bis Christy, Adams ehemalige Frau, zurückkehrte. Und sie besitzt die unnachahmliche Fähigkeit, andere nach ihrer Pfeife tanzen zu lassen, ohne dass sie selber ahnen. Sie ist vor ihrem neuen Freund geflohen, der anscheinend ein Fae ist. Ein anderer Fae bereitet ihr auch so Probleme. Er will nämlich den Wanderstock zurückhaben, den Mercy seit einigen Jahren besitzt. Doch das Problem ist, dass dieser jetzt bei Coyote ist. Und Mercy weiß nicht, wie sie ihn erreichen kann. Im Grunde genommen ist Christy eine alte Figur, die man seit dem ersten Roman an kennt. Man hat schon viel über sie erfahren, wie gemein sie ist und wie egozentrisch. Doch bislang ist sie nie persönlich aufgetaucht. Bis jetzt! Rest lesen unter: http://www.splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/20417

    Mehr