Patricia Briggs Shifting Shadows

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Shifting Shadows“ von Patricia Briggs

A collection of all-new and previously published short stories featuring Mercy Thompson, one of the best heroines in the urban fantasy genre today (Fiction Vixen Book Reviews), and the characters she calls friends

Stöbern in Fantasy

Love & Revenge 2: Pakt des Schicksals

Spannender 2. Teil mit unerwarteten Wendungen! Schade, dass das Ende so knapp gehalten ist: Hier hätte ich definitiv mehr erwartet...

emmaya

Die Königin der Schatten - Verbannt

Mit diesem Band hat die Reihe ein atemberaubendes und perfektes Ende gefunden.

LillianMcCarthy

Rabenaas

Humorvoll, fantasiegeladen und faszinierend. Alles in diesem Buch vereint. :)

Saphira1415

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Der Beginn eines Epos

Lilly_London

Mia - Die neue Welt

Tolle Geschichte, die mich mehr als positiv überraschen konnte

SillyT

Räuberherz

Humorvoll, Düster, Geheimnisvoll: Tolle Märchenadaption zu "Die Schöne und das Biest"

Shaylana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Shifting Shadows: Stories from the World of Mercy Thompson

    Shifting Shadows
    Splashbooks

    Splashbooks

    04. October 2014 um 18:07

    Wieder ist ein neues "Mercy Thompson"-Buch erschienen. Wobei Patricia Briggs dieses Mal keinen neuen Roman präsentiert, sondern vielmehr mit "Shifting Shadows" eine Sammlung diverser Kurzgeschichten aus der Welt ihrer Werwölfe und Vampiren vorlegt. Außerdem umfasst das Buch zwei weggelassene Kapitel aus "Silver Borne" ("Zeichen des Silbers") und "Night Broken". Einige - laut Buch sechs Stück - dieser Erzählungen sind bereits schon einmal erschienen, wenn auch nicht alle davon hier in Deutschland. Nur die Geschichte "Alpha and Omega" wurde in "Alpha und Omega 1" publiziert. Die Bandbreite der Geschichten ist natürlich groß. Patricia Briggs konzentriert sich in den Geschichten auf Nebenfiguren, die entweder kurz erwähnt wurden oder zumindest einmal aufgetaucht sind. Dabei hat sie jedoch nicht Mercy selbst vergessen, die ebenfalls eine Story für sich alleine erhält. Überwiegend sind die Beiträge lesenswert, wie man es von der Autorin nicht anders kennt. Vor allem die Kurzgeschichte "Roses in Winter" ist ein wahres Highlight. In ihr kümmert sich der Moor Asil, der uralte, leicht verrückte Werwolf, den man bereits in "Alpha und Omega 1" kennenlernen durfte, um Kara. Diese ist ein vierzehnjähriges Mädchen, das mit zehn zu einem Werwolf wurde und Probleme hat, aus eigenem Willen die Verwandlung zwischen Mensch und Wolf durchzuziehen. Innerhalb weniger Seiten erlebt man mit, wie Asil sich um dieses Mädchen kümmert. Eine hervorragend geschriebene Story, die einem zu Herzen geht. Perfekt beherrscht Frau Briggs die Charakterisierung ihrer Figuren. Vor allem der Umgang zwischen Bran und dem Moor ist gelungen, weil der gegenseitige Respekt deutlich wird. Doch auch "Hollow" steht dem in nichts nach. In dieser Kurzgeschichte wechselt Mercy kurzzeitig den Beruf. Auf Bitten von jemandem soll sie sich als Geisterjägerin probieren. Natürlich läuft dabei nicht alles glatt, doch am Ende kann sie auf ihre Freunde zählen. Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/20741/shifting_shadows_stories_from_the_world_of_mercy_thompson

    Mehr