Patricia Carlyle

 4.4 Sterne bei 30 Bewertungen
Buchverlosung20 x gewinnenendet in 9 TagenJetzt mitmachen

Lebenslauf von Patricia Carlyle

Patricia Carlyle liebt seit frühester Jugend historische Liebesromane, vor allem, wenn diese mit einer Prise Abenteuer und Spannung gewürzt sind.  Was lag da näher, als irgendwann selbst mit dem Schreiben solcher Romane anzufangen? Nach dem Studium englischer Literaturwissenschaft arbeitete Patricia Carlyle zunächst als literarische Übersetzerin und freiberufliche Lehrerin, ehe sie mit dem Veröffentlichen eigener Romane begann. Inzwischen sind mehrere Bücher von ihr erschienen.


Botschaft an meine Leser

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch und ein tolles Jahr 2019! Insbesondere freue ich mich natürlich auf weitere spannende und interessante Leserunden mit euch! 

Mit besten Wünschen für das kommende Jahr herzlichst eure

Patricia

Neue Bücher

Das Geheimnis von Warrington Manor (Warrington Trilogie 1)

Neu erschienen am 21.12.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Patricia Carlyle

Neue Rezensionen zu Patricia Carlyle

Neu

Rezension zu "Mit einem Lächeln im Sturm" von Patricia Carlyle

Romantische Liebe mit Spannung während der Französischen Revolution
DieFlammendevor 8 Tagen

Mir ist es sehr leicht gefallen, in die Welt zur Zeit der Französischen Welt, in die Zeit von Catherine, Christopher, Etienne, einzutauchen. Der Anfang wird besonders erleichtert, indem die Handlung zunächst auf die Protagonistin Catherine fokussiert, die im Verlauf zunächst Christopher und dann Etienne trifft. Somit wurde ich nicht durch zu viele Personen verwirrt und konnte klar der Geschichte folgen. Im weiteren Verlauf kam dann noch etwas Spannung und detektivisches Verhalten auf Seiten Catherines auf, sodass die Lektüre nie langweilig wurde.


Protagonisten:

Mir waren beide Protagonisten Catherine und auch Christopher sympathisch. Ich hatte das Gefühl, dass alle Figuren mit Tiefe gezeichnet waren, sodass im Verlauf der Geschichte immer klarer wurde, warum wer so geworden ist, wie er ist. Es gibt nicht das klassisch Böse, aber auch nicht nur gute Personen. Jede hat Auf und Abs, genau so, wie es im „echten Leben“ wohl ist. Beide Protagonisten fallen sich leider so oft ins Wort, dass ich manchmal als Leser, beide Seiten kennend, nur den Kopf schütteln konnte. Dazu kommt noch eine Begriffsstutzigkeit der Beiden, die mich wiederum zum Kopfschütteln veranlasst hat.


Catherine ist ein Wesen voller Lebensfreude, das selbst das Grauen in Paris zur Zeit der Französischen Revolution nicht hindern kann, die Stadt zu erkunden. Kam sie doch vollkommen naiv nach Frankreich, als dort die Revolution ausbricht.Zumindest teilweise. Sie hat ihren eigenen Kopf, mit einer passenden Portion Mut und Durchhaltevermögen, die besonders im letzten Teil des Romans zum Ausdruck kommen. Trotz Ablehung oder Unfreundlichkeit auf verschiedenen Seiten besitzt sie Loyalität. Für die Zeit im 18 Jahrhundert kam sie mir manchmal etwas zu aufgeweckt und selbstständig vor, was mich aber nicht wesentlich gestört hat.


Während ich bei Catherine zwischen Anfang und Ende keine große Entwicklung bemerkt habe, ist diese bei Christopher offensichtlicher. Angefangen bei der Liebe, die er verspürt, obwohl er sich dieser doch abgewendet hatte. Auch Christopher ist mir sympathisch. Er ist wesentlich mehr, als es anfangs den Anschein hat, ohne zu viel verraten zu wollen.


Bei Etienne, dem Verlobten Catherines, bermerkt man die Tiefe der Figur am besten. Er war ihr als kleiner Junge ein guter Freund, in Paris dagegen verhält er sich komplett anders als erwartet. Man bekommt die Hintergründe dieser Veränderung präsentiert. Obwohl ich zu Anfangs einen Verdacht hatte, der sich tatsächlich bestätigt hat.


Schreibstil:

Mir bleibt nur zu sagen, dass ich den Schreibstil der Autorin sehr mag. Ich habe nicht gemerkt, wie schnell ich die – leider wieder sehr langen – Kapitel verschlungen habe. Die Sprache wurden an die Zeit angepasst, aber trotzdem verständlich geschrieben. So wurde durch die Sprache zusätzlich etwas Flair des 18. Jahrhunderts an den Leser mitgegeben.


Worüber ich etwas öfters gestolpert bin, ist die Wiederholung der Beschreibung von Christophers, aber auch Catherines Augen. Der „warme Glanz der leuchtend grünen Augen“, die Augen funkelten nur so vor Vergnügen, Glitzern in den Augen, lachende Augen, .… Meist wird mit diesen Blicken die Bedeutung der Worte unterstrichen.


Der Roman ist meist aus der Sicht von Catherine und Christopher geschrieben. Somit konnte ich als Leser wunderbar den Gedankengängen folgen.


Fazit:

Teilweise hat mich der Roman etwas an meinen ersten Roman der Autorin, „Sehnsucht nach Charleston“ erinnert, sind sich doch manche Protagonisten sehr ähnlich. Dennoch hat der Roman meine Erwartungen, die ich nach dem ersten Roman hatte, erfüllt.


Mir hat die Lektüre sehr gut gefallen. Die Liebesgeschichte steht im Vordergrund, dennoch bekam ich verschiedene Einblicke in die Zeit der Französischen Revolution, was mir nochmals einen anderen Eindruck als der im Schulunterricht verschafft hat. Dort war ich nie „mitten drin“. Und genau diese Kombination aus Vergnügen und dennoch lehrhaften Inhalten macht das Buch meiner Meinung nach besonders!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Mit einem Lächeln im Sturm" von Patricia Carlyle

Eine tief bewegende Liebesgeschichte zweier Menschen mitten in der französischen Revolution
Silbermondvor 18 Tagen

„Mit einem Lächeln im Sturm“ ist ein Historischer Liebesroman von der Autorin Patricia Carlyle. Er erschien am 16 Juli 2017 von Independently published Verlag.

 

Worum geht es

Nicht nur der Ausbruch der französischen Revolution bringt die Zukunftspläne der jungen Engländerin Catherine Macpherson nach ihrer Ankunft in Paris gehörig durcheinander. Ihr Verlobter, der Marquise de Fontenay, ist abweisend und vollkommen anders als erwartet, sie selbst von Verhaftung bedroht, und eine sichere Rückkehr nach England erscheint schier unmöglich. Und dann ist da auch noch der gutaussehende Händler und Landsmann Christopher Deverell, der ihre Gefühle auf den Kopf stellt. Sie ahnt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Doch ist sein Geheimnis wirklich so düster, wie die Mutter des Marquise ihr glauben machen will? Noch während sie versucht, dahinter zu kommen, überstürzen sich die Ereignisse. Und plötzlich ist nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das des Mannes, dem sie ihr Herz geschenkt hat, in Gefahr.

 

Meine Meinung

Patricia Carlyle fantastisches Meisterwerk nimmt den Leser mit in die Sturm umwehte Zeit der Französischen Revolution. Eine Zeit des Umbruchs und Umdenkens. Die über 600 Seiten erzählen von einer wundervollen, herzergreifenden Liebesgeschichte zweier außergewöhnlicher Charaktere. Eine packende Geschichte voller Liebe, Schmerz, Hoffnung, Humor, Intrigen, Geheimnisse, Missverständnissen und ganz viel Spannung, die von Anfang bis Ende des Buches nicht eine Minute nachlässt.

Die junge Catherine Macpherson ist auf dem Weg nach Paris um sich mit einem Jugendfreund zu verloben und ihn zu heiraten. Trotz der Einwände ihrer Verwandten, weil eine Revolution in Frankreich tobt, lässt sie sich nicht von dieser Entscheidung abbringen. Auf dem Weg nach Paris trifft sie den charmanten, englischen Händler und Gentleman Christopher Deverell, der ihr behilflich ist, sie sicher an ihr Ziel zu bringen. Catherine Gefühle bringt er jedoch ordentlich durcheinander. Doch Christopher hat mehr Geheimnisse als es der Erste Blick preisgibt. Auch ihr Jugendfreund ist nicht mehr der gleiche, er hat sich stark verändert und das nicht zu seinem Besseren. Catherine zweifelt an ihrer Entscheidung und beschließt kurzerhand ihrem Herzen zu folgen. Das gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Als die Revolution immer weitere Kreise zieht, ist nicht nur die gesamte Aristokratenschicht in Bedrängnis, sonder auch jeder der keine französischen Wurzeln besitzt. Catherine muss nun nicht nur um ihr eigenes Leben fürchten, sonder auch um das von Christopher. Die Zeiten für Catherine stehen auf Sturm!

Durch den sehr leicht verständlichen Schreibstil der Autorin zieht einen der Roman sofort in seinen Bann. Die liebevollen und detailreichen Umgebungsbeschreibungen tragen zu einen perfekten Gesamtbild bei. Die Hauptcharaktere sind sehr gut ausgearbeitet und mit einigen interessanten Facetten versehen. Catherine, die doch eher am Anfang noch recht naive Englische Lady, macht im Laufe der Geschichte eine ziemliche Verwandlung durch. Je weiter die Geschehnisse voranschreiten desto mehr kristallisieren sich ihre positiven Charakterzüge heraus. Ihr unbeugsamer Wille ihren Kopf durchzusetzen, ihr Duschhaltevermögen und Findigkeit in den schwierigsten Situationen, aber auch ihr Mitgefühl machen sie zu einem sehr interessanten und liebenswerten Charakter. Christopher der zweite Hauptcharakter ist ein vollendeter Gentleman, der in fast jeder Lebenslage Rat weiß und mit seine spitzbübischen Humor unglaublich viel Herz in die Geschichte hinein bringt. Aber auch er ist nicht zu unterschätzen. Mit seinem eigenen Starken Willen versucht er, trotz aller Widrigkeiten und Hindernisse, den richtigen Weg zu gehen und dies mit einer Unerschütterlichkeit, die absolut bemerkenswert ist.

 

Mein Fazit diese dramatische und fesselnde Geschichte lädt zum träumen ein. Diesen Roman werde ich nicht so schnell vergessen. Die großen Gefühle die in diesem Buch zum Ausdruck gebracht werden sind mir vollständig unter die Haut gegangen und trafen mich tief in meiner Seele. Ich kann der Autorin gar nicht genug danken, das ich diesen einzigartigen Roman miterleben durfte. Ich kann ihn nur Jeden weiterempfehlen der auf historische Liebesromane steht. Leider gibt es nur fünf Sterne zu vergeben, aus meiner Sicht hat dieser Roman weitaus mehr verdient.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mit einem Lächeln im Sturm" von Patricia Carlyle

Eine Liebesgeschichte in Zeiten der französischen Revolution
Grisivor 3 Monaten

Inhalt:

Nicht nur der Ausbruch der französischen Revolution bringt die Zukunftspläne der jungen Engländerin Catherine Macpherson nach ihrer Ankunft in Paris gehörig durcheinander. Ihr Verlobter, der Marquis de Fontenay, ist abweisend und vollkommen anders als erwartet, sie selbst von Verhaftung bedroht, und eine sichere Rückkehr nach England erscheint schier unmöglich. Und dann ist da auch noch der gutaussehende Händler und Landsmann Christopher Deverell, der ihre Gefühle auf den Kopf stellt. Sie ahnt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Doch ist sein Geheimnis wirklich so düster, wie die Mutter des Marquis ihr glauben machen will? Noch während sie versucht, dahinter zu kommen, überstürzen sich die Ereignisse. Und plötzlich ist nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das des Mannes, dem sie ihr Herz geschenkt hat, in Gefahr.

  

Meinung:

 Das Buch hat mir gut gefallen. Die Charaktere sind von Anfang an sehr gut dargestellt und vor allem die Hauptcharaktere sind einem sofort sympathisch. Auch Nebendarsteller in dem Roman werden gut ausgearbeitet und auch wenn manche teilweise mit negativen Charaktereigenschaften besetzt werden, bekommt der Leser mit, dass eine vollständige Schwarz-Weiß-Zeichnung vermieden wird. Der Geschichte kann man durch den sehr flüssigen Schreibstil wirklich gut folgen und obwohl die Kapitel im Vergleich zu anderen Büchern eher lang sind, ist es bei mir nie zu "Ermüdungserscheinungen" gekommen.

Mir hat es großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen und mit den Charakteren mitzufiebern. Der Liebesaspekt steht natürlich klar im Vordergrund, trotzdem bekommt man sehr viel von den Ereignissen der französischen Revolution mit.

Einen Stern Abzug gibt es, weil es gegen Ende ein bisschen langatmig wird und es mir ein bisschen komisch vorgekommen ist, dass Catherine bis zum Schluss nicht erfahren hat, welchen Adeltstitel Cristopher hat. Immerhin lebte sie ja auch recht lange in der Gegend.

 

Trotzdem gibt es von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung für das Buch

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
P

Hallo liebe Fans historischer Liebesromane!

 

Im Dezember ist mein neuer Roman „Das Geheimnis von Warrington Manor“ als E-Book bei Amazon erschienen. Und wie zu jedem Buch von mir gibt es natürlich auch hierzu eine Leserunde bei Lovelybooks!

 

Zur Handlung hier zunächst einmal der Klappentext:


Die Suche nach ihrem verschwundenen Bruder treibt Lady Victoria in die Arme eines vermeintlichen Mörders


Lady Victoria ist verzweifelt. Kaum ist ihr Bruder aus dem Krieg gegen Napoleon zurückgekehrt, verschwindet er. Keiner nimmt Victorias Sorge, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte, ernst. So macht sie sich allein auf die Suche. Ihre einzige Spur führt zu dem entflohenen Mörder Anthony Durham. Er beteuert seine Unschuld, doch kann sie ihm glauben? In der verzweifelten Hoffnung, ihren Bruder wiederzufinden, lässt sie sich auf ein gewagtes Unternehmen mit dem charismatischen Fremden ein. Und bald ist sowohl ihr Herz als auch ihr Leben in Gefahr.

"Das Geheimnis von Warrington Manor" - eine romantische Liebesgeschichte und ein spannender Kriminalfall im England der Regency-Ära!
"Das Geheimnis von Warrington Manor" - Auftakt zu Patricia Carlyles neuer Reihe "Warrington Trilogie!"

 

Eine Leseprobe findet ihr wie immer bei Amazon. Wer mag, kann mich auch gern auf meiner neuen Facebook-Seite www.facebook.com/patriciacarlyleautorin besuchen. Die Seite ist allerdings erst im Aufbau.

 

Wenn ihr bei dieser Leserunde dabei sein wollt, bewerbt euch bitte bis zum 25. Januar 2019.  Auf die Gewinner der Auslosung warten 20 eBooks im mobi-, epub- oder PDF-Format.

 

Ich freue mich auf jeden, der mitlesen möchte, und bin wieder sehr gespannt auf eure Kommentare und Rezensionen.

 

Herzlichst

 

eure Patricia Carlyle

 

Beiträge: 16endet in 9 Tagen
Teilen
Zur Buchverlosung
P

Hallo liebe Fans historischer Liebesromane!

 

Wie vor einiger Zeit schon angekündigt, gibt es jetzt endlich die versprochene Buchverlosung zu „Mit einem Lächeln im Sturm“. Für alle, die bei der Leserunde zu dem Buch im letzten Jahr nicht dabei waren, gibt es hier also noch einmal eine Chance, das Buch zu gewinnen!  

 

Wer dieses Buch noch nicht kennt, aber „Devoncourts Brief“ gelesen hat,  wird hier auf bekannte Personen stoßen. „Mit einem Lächeln im Sturm“ spielt zeitlich vor „Devoncourts Brief“, jedoch können die beiden Bücher, auch wenn sie Teil einer geplanten Reihe sind, unabhängig voneinander gelesen werden.

 

Zur Handlung von „Mit einem Lächeln im Sturm“ hier der Klappentext:

 

Nicht nur der Ausbruch der französischen Revolution bringt die Zukunftspläne der jungen Engländerin Catherine Macpherson nach ihrer Ankunft in Paris gehörig durcheinander. Ihr Verlobter, der Marquis de Fontenay, ist abweisend und vollkommen anders als erwartet, sie selbst von Verhaftung bedroht, und eine sichere Rückkehr nach England erscheint schier unmöglich. Und dann ist da auch noch der gutaussehende Händler und Landsmann Christopher Deverell, der ihre Gefühle auf den Kopf stellt. Sie ahnt, dass er etwas vor ihr verbirgt. Doch ist sein Geheimnis wirklich so düster, wie die Mutter des Marquis ihr glauben machen will? Noch während sie versucht, dahinter zu kommen, überstürzen sich die Ereignisse. Und plötzlich ist nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das des Mannes, dem sie ihr Herz geschenkt hat, in Gefahr.

 

Eine Leseprobe findet ihr wie immer bei Amazon.

 

Wenn ihr bei dieser Buchverlosung dabei sein wollt, beantwortet bitte folgende Frage:

Was gefällt euch an historischen Liebesromanen?

 

Bewerben könnt ihr euch bis zum 25. September 2018.  Auf die Gewinner der Auslosung warten 10 eBooks im mobi- ,  epub- oder PDF-Format.

 

Ich freue mich auf jede Bewerbung und bin wieder sehr gespannt auf eure Kommentare und Rezensionen.

 

Herzlichst

 

eure Patricia Carlyle

 

 

 

Zur Buchverlosung
P

Hallo liebe Fans historischer Liebesromane!

 

Es gibt wieder ein neues Buch von mir: „Sehnsucht nach Charleston“, vor ein paar Tagen bei Amazon erschienen!  Ich möchte euch daher ganz herzlich zu einer Leserunde zu diesem Buch einladen!

 

Zur Handlung hier zunächst einmal der Klappentext:

 

Bei ihrer Rückkehr in die amerikanischen Kolonien im Jahr 1779 sollte Vivian Darcy eigentlich glücklich sein, hat sie doch während ihres zweijährigen Aufenthalts auf dem Landgut ihres Onkels in England nichts mehr herbeigesehnt, als nach Hause in ihre Heimatstadt Charleston zurückkehren zu dürfen. Dass dort der Unabhängigkeitskrieg der Amerikaner gegen das englische Mutterland tobt, hatte Vivian zwar schon vor ihrer Abreise aus England gewusst, ohne jedoch zu glauben, dass sie persönlich mit hineingezogen werden würde. Nun aber steht der Stadt eine Belagerung durch die britischen Streitkräfte bevor, Vivians Freunde befinden sich als aufständische Rebellen im Kampf, und obendrein droht Vivian auch noch ihr Herz zu verlieren! Doch kann sie es wagen, ihr Vertrauen und ihr Herz einem Mann zu schenken, der sie schon einmal belogen hat - selbst wenn das zu ihrem eigenen Besten geschah?

Noch während Vivian eine Antwort auf diese Frage sucht, rücken die Schrecken des Krieges immer näher. Erneut muss Vivian ihre geliebte Heimatstadt verlassen. Doch diesmal ist es nicht die Sehnsucht nach Charleston, die ihr schlaflose Nächte bereitet. Diesmal bangt sie um das Leben des Rebellenoffiziers, der von Freundschaft redet - auch wenn seine Küsse eine ganze andere Sprache sprechen!

 

"Sehnsucht nach Charleston" - ein fesselndes Buch voller historischer Details über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, voller Dramatik und Spannung und natürlich über - die Liebe!

 

Eine Leseprobe findet ihr wie immer bei Amazon.

 

Wenn ihr bei dieser Leserunde dabei sein wollt, bewerbt euch bitte bis zum 9. August 2018.  Auf die Gewinner der Auslosung warten 15 eBooks im mobi- oder epub-Format. Gebt das gewünschte Format bei der Bewerbung bitte mit an.

 

Ich freue mich auf jeden, der mitlesen möchte, und bin wieder sehr gespannt auf eure Kommentare und Rezensionen.

 

Herzlichst

eure Patricia Carlyle

P
Letzter Beitrag von  PatriciaCarlylevor 4 Monaten
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Patricia Carlyle im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks