Devoncourts Brief: Historischer Liebesroman

von Patricia Carlyle 
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Devoncourts Brief: Historischer Liebesroman
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Jazzys avatar

Ein spannendes Buch über Leid, Rache und die Liebe!

Testsphaeres avatar

Regency Roman, der im Schreibstil gut den Zeitgeist einfängt, manchmal aber etwas zu langatmig

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Devoncourts Brief: Historischer Liebesroman"

England 1794

Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.

Eine fesselnde Liebesgeschichte, ein spannender Kriminalfall und eine Prise Humor - genau das Richtige für Fans historischer Romantik!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B078JR9P1Q
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:449 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:20.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Jazzys avatar
    Jazzyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Ein spannendes Buch über Leid, Rache und die Liebe!
    Ein spannendes Buch über Leid, Rache und die Liebe!

    Beschreibung:

    England 1794: Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.

    Meine Meinung:

    Ein ganz tolles Buch, dass mir von Anfang an sehr gut gefallen hat! Es geht um Elisabeth, die nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Tante und ihrem Onkel in London lebt. Als sie auf einem Ball einen jungen, attraktiven Mann kennenlernt, ahnt sie noch nicht wen sie vor sich stehen hat. Nicholas Sheffield und Elisabeth fühlen sich sofort zueinander hingezogen.

    Im Verlaufe des Buches erleben die beiden einiges gemeinsam und lernen sich dadurch besser kennen. Elisabeth versucht die aufkommenden Gefühle für Nicholas zu unterdrücken und kämpft gegen die Vorurteile die ihre eigene Familie gegen ihn hegt an. Diese inneren Gefechte beschäftigen sie sehr, deshalb zieht sie sich auch immer wieder von Nicholas zurück.

    Nicholas indessen, fühlt sich auch sehr zu ihr hingezogen und ist sehr von ihr angetan.

    Manche Stellen waren ein bisschen in die Länge gezogen, was aber durch toll beschriebene Szenen wieder wettgemacht wurde.

    Durch das gemeinsame Ziel, Nicholas zu helfen, ist ein wunderbarer Roman entstanden, der für seine 474 Seiten sehr ausführlich und spannend erzählt wurde.

    Fazit:

    Ein klasse Buch, bei dem die Liebe und die Spannung nicht zu kurz kommen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    winniehexs avatar
    winniehexvor 6 Monaten
    Schön geschriebener historischer Roman

    England im 18.Jahrhundert Elizabeth lebt nach dem Tod ihrer Eltern bei Ihrer Tante. Ihrer Tante möchte das junge Mädchen aber bald aus dem Hause habe und sucht deswegen nach einem geeigneten Mann aus gutsituierten Hause. Elizabeth behagt das gar nicht, denn Sie möchte sich vor allem nicht an einem älteren Mann binden müssen, auf einem Ball kommt es dann zur der Begegnung von Nicolas Sheffield. Es dauert nicht lange und beide sind über die Ohren verliebt, aber leider gibt es da ein Hindernis. Denn Nicolas stammt ursprünglich aus gutem Haus. Durch eine Aussage von Elizabeths Onkel wurde der Familie Sheffield alle Besitztümer einschließlich der Titel genommen. Nun muss Elizabeth sich entscheiden, glaubt Sie Nicolas und hilft ihm die Wahrheit heraus zu finden oder aber gibt Sie ihre Liebe auf?

    Ein tolles historisches Buch, ich liebe diese Art von Geschichte. Sie nimmt mich als Leser mit und lässt mich in vergangene Zeiten eintauchen. Außerdem bin ich der Meinung das solche Bücher immer schwer zu schreiben sind, denn der Schriftsteller muss gut recherchieren um seine Geschichte glaubwürdig zu verkaufen. Klar muss es nicht in jeder Geschichte mit Hintergrundwissen zu statte gehen, aber trotzdem muss man sich einiges aneignen.

    Ich habe mich wirklich sehr gefreut so ein tolles Buch lesen zu dürfen.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Testsphaeres avatar
    Testsphaerevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Regency Roman, der im Schreibstil gut den Zeitgeist einfängt, manchmal aber etwas zu langatmig
    Regency Roman mit einigen Längen

    England, 1794 Elisabeth lernt auf einen Ball Nicholas Sheffield kennen. Dessen Familie war nach einer Zeugenaussage von Elisabehts Onkel alle Besitztümer beraubt und verbannt worden, sein Vater wurde sogar als Verräter hingerichtet. Jetzt befürchtet Elisabeth, dass Nicholas zurückgekommen ist um sich an ihrer Familie zu rächen. Aber, das macht ja diese Romane aus, der Schurke ist natürlich nicht nur böse und schurkisch, sondern leidet selber an der Situation und da auch noch attraktiv ist könnte sich ja hier was anbahnen ...
    Ich will hier durchaus nicht ironisch klingen, denn ich liebe diese Buchgattung - Regency Romane sind super für einen entspannten verregneten Nachmittag auf der Couch. Diesem Roman gelingt es nicht ganz, man hat oft das Gefühl als ob die Autorin unbedingt den Spagat, zwischen Krimigeschichte (Aufklärung der Vergangenheit und die damit verbundenen Geschehnisse in der Gegenwart) und Liebesroman nicht ganz hinbekommt. Was schade ist, denn der Erzähl- und Schreibstil gefällt mir an sich sehr gut und fängt diese Zeit gut ein. Aber die Verstrickungen um die Kriminalgeschichte lassen kaum Platz für den Aufbau der Liebesgeschichte, insofern bleiben die beiden Hauptcharaktere blass und fast schon unsympathisch. Nicholas hätte ich mir mit mehr "Profil" gewünscht, er ist zu oft, zu sanft, zu nachgiebig. Natürlich weiß man, wenn man solche Romane liest, wie es enden wird, aber etwas mehr Spannung wäre wünschenswert. Auch Elisabeht gibt sich innerhalb eines Abschnitts zunächst widerspenstig und gleichzeitig nachgiebig, das macht das ganze dann irgendwann nur langweilig. Ihr fehlt es an Witz und Esprit oder zumindest kommt es nicht zu oft zum Tragen.
    Was mir grundsätzlich aber ganz gut gefällt, dass zum Beispiel "die Dienerschaft" als Nebenrolle in so einem Roman auch mal Gewicht bekommt. Allerdings sind es dann wiederum manchmal zu viele Nebencharaktere, nicht nur die Hausangestellte, auch die ganzen Freunde, Tanten, Onkels etc. dass es im Roman einfach für unnötige Nebenschauplätze und damit auch für Längen sorgt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Buchliebhaberinvor 6 Monaten
    Romantisch bis kitschig

    Ich habe dieses eBook bei einer Buchverlosung durch die Autorin gewonnen, ganz herzlichen Dank dafür!

    Die Geschichte wird gradlinig erzählt und ist weitgehend frei von Überraschungen. Die Sprache ist im Großen und Ganzen gut, doch leider durch zu viel Wiederholungen geprägt, ständig schnellen Augenbrauen hoch und wird gezwinkert. Das war mir zu viel des Guten.

    Landschaft und Häuser werden ausführlich und anschaulich beschrieben, so dass ich wirklich in die Geschichte abtauchen konnte. Die Figuren sind leider entweder nur Schwarz oder Weiß, Grautöne gibt es nicht.

    Nicholas ist eine Figur zum Dahinschmelzen, und der Roman ist sehr gefühlvoll - stellenweise kitschig - geschrieben. Mir hat er wunderschöne Stunden zum Träumen geschenkt.

    Fazit: Leichte, romantische Lektüre zum Träumen mit Schwachstellen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    madamecuries avatar
    madamecurievor 6 Monaten
    Kurzmeinung: ein sehr schöner Liebesroman
    Devoncourts Brief von Patricia Carlyle

    Buchcover:England 1794

    Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.


    Das war mein 2 .Buch von Patricia Carlyle ,der historische Liebesroman hat mir sehr gut gefallen,er ließ sich sehr gut lesen und ich mußte des öfteren Lachen.Vielen dank das ich das tolle Buch lesen durfte.

    Kommentare: 1
    7
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Charming Old England und eine reizende Liebesgeschichte verpackt in einen spannenden Kriminalfall
    Englands Lords and Ladies und ein spannender Fall

    Zum Inhalt:  England 1794


    Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.

    Eine fesselnde Liebesgeschichte, ein spannender Kriminalfall und eine Prise Humor - genau das Richtige für Fans historischer Romantik!


    Wer einen guten und spannenden Roman aus dem Charming „Old England“ liebt, der wird hier voll auf seine Kosten kommen. Denn hier handelt es sich nicht nur um einen historischen Liebesroman, sondern gleichzeitig um einen spannenden Kriminalfall, der sich vor einiger Zeit zugetragen hatte, und der mit allerhand Geheimnissen aufwarten kann.
    So entwickelt sich die Geschichte von Elisabeth und Nick, die sich anfänglich feindlich gegenüberstehen zu einer interessanten Hommage an eine vergangene Zeit.
    Ausführlich, aber beileibe nicht langweilig beschreibt die Autorin das Zeitgeschehen, gibt Einblick in die Sitten und Gebräuche denen sich die Akteure anstandshalber unterwerfen müssen, und vermittelt dem Leser so ein intensives Gefühl für die damalige Zeit. Herrlich beschrieben ist der Schlagabtausch zwischen den beiden Protagonisten, aber auch die Nebenfiguren sorgen für unvergessliche Auftritte.
    Gefühle und Emotionen werden detailliert, aber nicht überzogen geschildert, und die Auflösung des Falles, der diese zarte Liebesgeschichte begleitet, ist spannend und überraschend zugleich.

    Mir hat dieser Roman, der in einem lockerleichten Sprachstil geschrieben ist und sich deshalb angenehm und flüssig lesen lässt, gut gefallen – es ist das perfekte Lesevergnügen für zwischendurch und wenn man sich einfach einmal fallen lassen möchte.


    4 Sterne für ein charmantes Lesevergnügen.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Eine zauberhafte Liebesgeschichte, mit sympathischen Charakteren und einem spannenden Kriminalfall.
    Diese Geschichte lässt das romantische Herz höher schlagen

    Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf. 

    Meine Meinung:

    Dies ist der zweite historische Liebesroman von Patricia Carlyle. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne und bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Charaktere wurden mit viel Liebe herausgearbeitet und sind mir sofort ans Herz gewachsen.

    Elisabeth ist fürsorglich, ein wenig stur und auch keineswegs auf den Mund gefallen. Für die damalige Zeit ist sie wirklich mutig und war mir auf Anhieb sympathisch. Nicholas ist ein so liebenswerter und wunderbarer Mensch, der das Herz automatisch höher schlagen lässt.

    Zwischen den beiden herrscht vom ersten Augenblick an eine ungeheure Anziehungskraft und das Knistern ist regelrecht spürbar. Hinzu kommt noch ein herrlicher Schlagabtausch, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat. Nicholas und Elisabeth sind ein ganz wundervolles Paar und passen perfekt zusammen. Ich habe die beiden ganz fest in mein Herz geschlossen.

    Zu meiner großen Freude gibt es auch ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren aus dem ersten Band der Autorin „Mit einem Lächeln im Sturm“, was mir unheimlich gut gefallen hat.

    Hierbei handelt es sich nicht nur um eine reine Liebesgeschichte, denn ein Kriminalfall hält die Protagonisten ganz schön auf Trab und gibt der Handlung zusätzliche Spannung. Bis zum Ende habe ich gerne mitgerätselt und mitgefiebert. Die Auflösung ist Patricia Carlyle auch wunderbar gelungen, so dass keine Fragen offen bleiben.

    Fazit:

    Ein gelungener historischer Liebesroman, mit unglaublich sympathischen Charakteren und einem spannenden Kriminalfall – voller Liebe und viel Romantik.

    Kommentare: 1
    89
    Teilen
    Mari08s avatar
    Mari08vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Nicholas und Elizabeth sind ein tolles Paar! Eine spannende Liebesgeschichte mit Wendungen
    Nicht nur eine Liebesgeschichte

    Nach dem Unfalltod ihrer Eltern lebt Elizabeth bei ihrer Tante, die sie unbedingt verheiraten will. Vorzugsweise mit einem reichen Mann mit Titel wie Lord Bellamy. Dieser kann jedoch kaum die Hände bei sich behalten und so flüchtet Elizabeth von einem Ball- direkt in die Arme von Nicholas Sheffield.
    Schon fliegen zwischen den beiden die Funken, denn abgesehen das die Chemie zwischen den beiden stimmt, will Nicholas auch sein Erbe zurück von Elizabeths Onkel.
    Elizabeths Onkel war Kronzeuge im Prozess von Nicholas Vater, der daraufhin zum Tode verurteilt wurde und der Familie wurden alle Titel und Besitztümer weggenommen.
    Dadurch kommt die junge Frau in Bedrängnis. Denn ihre Gefühle passen nicht zu den Anschuldigungen, die man Nicholas entgegenbringt. Gemeinsam machen sich die beiden daran die Wahrheit herauszufinden.

    Der Roman hat mir gut gefallen. Schon Christophers und Catherines Liebesgeschichte hat mich sehr gefesselt. Elizabeth und Nicholas haben mir sogar noch mehr gefallen.
    Die beiden sind einfach ein tolles Paar und die Wortgefechte der beiden sind einmal.

    Das Wiedersehen mit den bekannten Figuren hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr schön die Geschichten der beiden anderen Paar auch weitererzählt zu lesen.
    Doch die Handlung ist nicht nur eine Liebesgeschichte. Es sind viele spannende Elemente eingebaut. Auf der Suche nach dem Beweis für die Unschlud von Nicholas Vater geraten die beiden immer wieder in Gefahr und bis zum Ende bleibt die Frage offen wer Nicholas umbringen will und wer hinter dem Verrat an seinem Vater steht.

    Ein toller Roman mit spannenden Elementen, der eine super Ende hat.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    P

    Hallo ihr Lieben,

    als kleine Osterüberraschung (ist ja nicht mehr lange hin) verlose ich 15 Ebooks von "Devoncourts Brief", meinem zweiten historischen Liebesroman.

    Zur Info hier erst einmal der Klappentext:

    England 1794

    Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.

    Eine fesselnde Liebesgeschichte, ein spannender Kriminalfall und eine Prise Humor - genau das Richtige für Fans historischer Romantik!

    Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon.

    Um ein Ebook zu gewinnen, nennt mir bitte das gewünschte Format (mobi oder epub) und beantwortet  folgende Frage:

    Was sollte in einem Liebesroman auf keinen Fall fehlen?

    Außerdem solltet ihr bereit sein, nach der Lektüre eine Rezension bei Lovelybooks und Amazon einzustellen.

    Ich drücke allen die Daumen auf einen Gewinn!

    Herzlichst eure Patricia




    Zur Buchverlosung
    P
    Hallo liebe Fans historischer Liebesromane!

    Endlich ist es soweit: Kurz vor Weihnachten ist mein zweiter Roman „Devoncourts Brief“ bei Amazon erschienen. Und natürlich gibt es auch zu diesem Buch wieder eine Leserunde bei Lovelybooks!

    Zur Handlung hier zunächst einmal der Klappentext:

    England, 1794
    Aus seinem Hass auf Elisabeths Onkel Sir Harry Danby macht Nicholas Sheffield keinen Hehl, macht er diesen doch verantwortlich für die Hinrichtung seines Vaters, des Earls of Devoncourt, und den Verlust aller Titel und Güter. Doch ist der attraktive und charmante Mann deshalb tatsächlich ein skrupelloser Rächer, wie Elisabeths Familie behauptet? Bei dem Versuch, die Wahrheit herauszufinden, geraten Elisabeth und Nicholas in tödliche Gefahr. Aber wer trachtet Nicholas nach dem Leben? Und welche Rolle spielt ihr eigener Bruder in diesem Fall? Elisabeths Welt gerät aus den Fugen, und bald muss sie erkennen, dass für sie mehr auf dem Spiel steht als ihr guter Ruf.

    Eine fesselnde Liebesgeschichte, ein spannender Kriminalfall und eine Prise Humor - genau das Richtige für Fans historischer Romantik!

    Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon.

    Wenn ihr bei meiner zweiten Leserunde dabei sein wollt, bewerbt euch bitte bis zum 17. Januar 2018. Auf die Gewinner der Auslosung warten 15 eBooks im mobi- oder epub-Format. Bitte gebt bei eurer Bewerbung an, welches Format ihr gerne hättet.

    Ich freue mich auf jeden, der mitlesen möchte, und bin wieder sehr gespannt auf eure Kommentare und Rezensionen.

    Herzlichst

    eure Patricia Carlyle



    P
    Letzter Beitrag von  PatriciaCarlylevor 8 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks