Das Brustgespenst

von Patricia Causey 
3,4 Sterne bei11 Bewertungen
Das Brustgespenst
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kathaaxds avatar

Das Buch behandelt eine ernste Thematik und regt sogar zum Nachdenken an.

M

Buch regt zum Nachdenken an

Alle 11 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Brustgespenst"

Das Brustgespenst ist eine dramatische Erzählung der an Brustkrebs erkrankten Katia. Diese Geschichte bietet für sich eine eigene Erzählung, um sich in die Welt einer Krebspatientin hineinfühlen zu können, nach dieser Schockdiagnose.

In der Mitte ihres Lebens erhält Katia die Diagnose Brustkrebs. Diese schwere Diagnose zieht ihr den Boden unter den Füßen weg und ein dichter Nebel legt sich über den klaren Verstand.

Sie muss nun eine schwere Entscheidung treffen und findet dabei Hilfe bei ihrem Lebenspartner Uwe, Freunde und der Familie.

Viele Hürden sind zu bewältigen, doch findet sie schließlich wieder neuen Mut. Neue Pläne und Abwechslungen verleihen ihr Leben nach der Diagnose einen Hoffnungsschimmer. Doch dann schlägt das Schicksal erneut wieder zu.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783745026870
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:140 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:05.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nicoles-Leseeckes avatar
    Nicoles-Leseeckevor 2 Monaten
    Tabu-Thema


    Vielen Dank an die Autorin für das bereitgestellte 
    Rezensionsexemplar.

    Die Autorin beschreibt ein Thema das uns alle treffen kann - Krebs. Mitfühlend beschreibt sie wie die Protagonistin versucht mit der Diagnose und der neuen Situation umzugehen. Durch die dramatische Handlung und mit dem
    Gedanken im Hinterkopf, das es auch mich treffen könnte, hat mich das Buch sehr mitgenommen! Was nur zeigt wie eindrucksvoll die !Autorin an dieses Tabu-Thema herangegangen ist.

    Fazit:
    Endlich traut sich jemand offen über ein Thema zu schreiben das uns alle angeht - Brustkrebs!!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    angel1843s avatar
    angel1843vor 6 Monaten
    Ein Thema das mehr Beachtung geschenkt werden sollte.

    Katia steht in der Mitte ihres Lebens als sie die Diagnose Brustkrebs erhält. Es zieht ihr nicht nur den Boden unter den Boden weg, sondern sie stellt sich auch die Frage warum! Sie beginnt zu kämpfen und merkt schnell wie nervenaufreibend die Behandlung für sie und ihre Familie ist… Aber sie gibt nicht auf. Als sie glaubt es endlich geschafft zu haben, erhält sie die nächste Schocknachricht. Nun muss sie sich entscheiden, was sie tun möchte…

    Die Geschichte ist eine sehr emotionale und aufrüttelnde Geschichte über ein Thema welches sehr wenig Beachtung geschenkt wird. Denn Aufklärung ist ein sehr wichtiges Thema. Gerade Brustkrebs wird von vielen als Tabuthema betrachtet; umso wichtiger ist es regelmäßig zu Vorsorgeuntersuchungen zu gehen und das Thema nicht totzuschweigen. Ich finde es auch sehr mutig, dass prominente Frauen die ebenfalls an Brustkrebs leiden anderen Frauen Mut machen, diese Vorsorgetermine regelmäßig wahrzunehmen… Auch ist es wichtig, dass die Betroffenen nicht alleine gelassen werden, oder auch von anderen gemieden werden, sondern unterstützt. Denn ohne Hilfe verfällt man schnell in Depressionen, und alles wird nur noch schlimmer…

    Schade finde ich nur, dass die Geschichte so kurz ist. Ich hätte mir gewünscht, dass die Sicht der anderen auch gezeigt wird. Auch wie sie damit Umgehen, etc. hätte noch ein anderes Licht auf diese Geschichte geworfen…

    Bis auf die textlichen Fehler und der Kürze, ist es eine sehr emotionale Geschichte die auch noch potential nach oben zeigt.

    Fazit: Ein aufwühlendes Thema, dass kurz und präzise geschildert wird; aber auch die Menschen aufrütteln soll. Geht zur Vorsorge!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kathaaxds avatar
    Kathaaxdvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch behandelt eine ernste Thematik und regt sogar zum Nachdenken an.
    Ernstes Thema

    Dieses Buch habe ich auch schon vor langer Zeit gelesen. Hier bedanke ich mich bei der Autorin für das Exemplar. Das Cover und der Titel sagen schon einiges aus, um was es in dieser Geschichte geht. Am Ende regt die Geschichte auch noch zum nachdenken an. Man kommt auch relativ schnell in die Geschichte rein und ist auch schnell durch mit dem Buch, da dieses Buch nicht sehr viele Seiten hat. Auch die Kapitel sind kurz gehalten und so hat man das Buch auch schnell zu Ende. Ein wenig haben mich die Abschnitte gestört, die darin sind. Das macht das Buch, finde ich, nur noch kürzer und die Kapitel wirken damit auch viel kürzer. In der ganzen Geschichte begleitet man die Protagonistin Katia, die ihre Diagnose Brustkrebs bekommen hat. Man erfährt alles über ihre Therapie und auch über ihre Gefühle, dabei spielen Wut, Verzweiflung und Trauer eine große Rolle. Dabei hat sie ein schönes Leben. Manche Sitautionen von ihr, hätte ich mir dann doch ausführlicher gewünscht. Auch bei der Protagonistin hätte ich mir eine ausführlicher Beschreibung gewünscht. Trotzdem war es interessant, ihren Alltag zu erleben und wie die Therapie abläuft. Auch der innerliche Kampf, seine liebsten von der Krankheit zu erzählen, war interessant. Ich wünsche niemanden sowas und der weg ist auch schrecklich.Der Schreibstil der Autorin war flüssig und verständlich zu lesen. Dabei hat sie die Gefühle der Protagonistin sehr schön hervorgehoben. Das Buch regt auch zum nachdenken und handeln an. Lieber einmal mehr kontrollieren lassen, bevor es doch zu spät ist. Es ist auch ein ernstes Thema und so habe ich einfach mit der Protagonistin mitgefiebert, das sie die Therapie schafft.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    clairebs avatar
    clairebvor 7 Monaten
    Schock und Bewältigung

    In "Das Brustgespenst" geht es um die an Brustkrebs erkrankte Katia. In den kurzen Kapiteln begleitet man Katia auf ihrem Weg zur Diagnose, durch die Therapie hindurch, durch Trauer, durch Wut, durch Verzweifelung.
    Zum Teil hätte ich mir gewünscht, dass die Gedankengänge von Katia noch deutlicher ausformuliert werden.
    Insgesamt ist Patricia Causey aber ein gutes Buch zum Thema Brustkrebs gelungen, der die Sicht und den Umgang einer Betroffenen beschreibt. Da Krebs in unserer Gesellschaft immer noch tabuisiert ist, sind solche Bücher besonders wertvoll.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    M
    milchkaffeevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Buch regt zum Nachdenken an
    Diagnose Brustkrebs

    Dieses Buch beschreibt wie die Protagonistin Brustkrebs bekommt. Das ganze wird aus ihrer Sicht geschildert. Ich hätte mir teilweise genauer und emotionalere Darstellungen gewünscht. Die Kapitel sind teilweise sehr kurz. Dennoch hat mich das Buch beim Lesen sehr bewegt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    chrikris avatar
    chrikrivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Das Leben einer Krebspatientin, mit viel Luft nach oben.
    Brustgespenst

    Der Inhalt des Buches wird im Klappentext gut dargestellt deshalb werde ich dazu nichts schreiben.

    Es geht hier um das heikle Thema "Brustkrebs".

    Der Leser begleitet Katja von der Diagnose über Therapien und ist bei gewissen Entscheidungen dabei.

    Man wird automatisch zum nachdenken angeregt. Wird traurig und denkt darüber nach ob man die gleiche Entscheidung getroffen hätte. Wobei jeder einzelne doch in anderen Situationen steckt und man vielleicht anders denkt als Katja.

    Der Schreibstil ist leicht und die Kapitel sehr kurz. Vielleicht zu kurz.

    In manchen Situationen fehlten mir die Emotionen. Es sind welche vorhanden aber mir zu wenig oder aber nicht klar genug beschrieben.

    Entscheidungen über Leben oder Tod sind mir zu schnell gefallen. Katjas Gedanken wurden immer nur angedacht. Ausführlichere Beschreibungen über ihre Gedanken und Ängste lässt den Leser eher verstehen warum welche Entscheidung getroffen wurde.

    Alles in Allem hätte es ausführlicher und emotionaler sein können.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    K
    kerstin1404vor 8 Monaten
    Das Brustgespenst

    Meinung
    Katia hat ein Leben das sich viele Frauen wünschen. Eine tolle Familie, ein Haus und Freunde. Bei einer ganz normalen Routine Untersuchung beim Arzt bekommt Katia die schreckliche Diagnose……Brustkrebs……. und nichts ist wie es einmal war. 

    In vielen kleinen Kapiteln begleitet man Katia auf Ihren schweren Weg. Mehr als einmal musste ich eine Pause einlegen beim lesen, da es mich so sehr berührt hat. Sie trifft Entscheidungen die ihr Leben komplett beeinflussen und weiß selbst nicht was richtig und falsch ist. Katia war als Protagonistin sehr gut. Eine Kämpfernatur die sich nicht unterbekommen lässt.

    Es lässt einen Einblick geben in ein Leben eines Krebspatienten. Nichts ist leicht und man weiß nicht ob man zum Schluss diesen schweren Kampf gewinnt.

    Für mich persönlich hätte das Buch ein klein wenig mehr erzählen können. Die verschiedenen Stationen waren sehr gut beschrieben, aber bei einigen hätte man es weiter ausschmücken können. Denn es ist ein Thema das sich nicht auf ein paar Seiten nieder schreiben lässt.

    Im ganzen hat aber die Autorin alles auf den Punkt gebracht. Mit einem guten Schreibstil der mir sehr gefallen hat , bis auf einige Grammatikfehler, kam ich mit dem Buch recht gut klar. Man konnte Katias Gefühle regelrecht spüren: Hoffnung, Trauer, Kampfgeist aber auch den Mut sich nicht aufzugeben.

    Lieben Dank an Patricia Causey für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar. Dies hat aber meine persönliche Meinung zu diesem Buch nicht beeinflusst.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    catlys avatar
    catlyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Aus dem Leben einer Krebskranken. Realitätsnah und nachvollziehbar dargestellt.
    Das (kleine) Gespenst

    Inhalt:
    In dem Buch geht es um Katia, eine ganz normale Frau, welche die Diagnose "Brustkrebs" erhält.  In den folgenden kurzen Kapiteln wird der Lebensalltag und die Geschichte dieser Protagonistin erzählt. So begleitet man sie von der Diagnose, bis hin zum Kampf gegen den Krebs und der Entscheidung, ob sie weiterkämpfen will oder nicht.

    Meine Meinung:
    Obwohl das Büchlein mit 134 Seiten plus einer großen Schriftart relativ dünn ist, wird die Geschichte ganz gut erzählt. Ich konnte mich super in die Protagonistin hineinversetzen und mitfühlen. Ihr Verhalten war schlüssig. Sie war realitätsnah und ihr Handeln nachvollziehbar dargestellt.
    Obwohl die jeweiligen "Stationen" nur relativ kurze Einblicke gewähren, konnte ich mir dennoch einen kurzen Einblick in den Lebensalltag und die Gefühle einer Krebspatientin verschaffen.
    Manche Situationen, wie zum Beispiel den Abbruch des Arbeitsalltages, hätte ich mir jedoch noch ausführlicher gewünscht bzw. haben mir gefehlt. Auch die Gedanken der Patientin selbst blieben aufgrund des geringen Umfangs teilweise auf der Strecke und hätten eventuell noch etwas ausführlicher beschrieben werden können.
    Vor allem im letzten Abschnitt des Buches konnten die aufkommenden Emotionen jedoch gut transportiert werden.
    Ein letzter Kritikpunkt waren die vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler die auf jeden Fall noch ausgebessert werden sollten!

    Fazit:
    Ein Buch evtl. für Angehörige von Krebspatienten. Knapper Einblick in das Leben einer Krebspatientin. Interessant, aber mit einigen Kritikpunkten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Sarah1312995s avatar
    Sarah1312995vor 9 Monaten
    Viel Luft nach oben

    In dem Buch geht es um Katia, die die schreckliche Diagnose „Brustkrebs“ erhält. Die Geschichte wird auch aus der Sicht der Protagonistin erzählt. Als Leser steckt man so mittendrin in der Geschichte und bekommt die Möglichkeit, sich in Katia hineinzuversetzen und mitzufühlen. Das Buch ist jedoch nur sehr dünn und hat zudem leider sehr kurze Kapitel mit vielen Zeitsprüngen, wodurch viele Aspekte lediglich nur angedeutet, aber nicht ausgeführt wurden. Dadurch fiel es mir schwer, Emotionen zu entwickeln und die handelnden Personen genauer kennenzulernen. Gerade bei so einem Thema hätte ich mir mehr Informationen, genauere Beschreibungen und deutlich mehr Gefühl gewünscht, auch wenn es für die Autorin beim Schreiben sicherlich nicht einfach ist, wenn man zu diesem grausamen Thema Berührungspunkte hat. Die Idee der Geschichte an sich hat Potential und ist definitiv nicht schlecht. Ich bin mir sicher, wenn die Geschichte noch einmal überarbeitet und genauer ausgeführt wird, kann es ein großartiges und sehr emotionales Buch werden. Des Weiteren sollte es auch noch einmal lektoriert werden, da es viele Rechtschreib- und Ausdrucksfehler gibt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Sarahamolibris avatar
    Sarahamolibrivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Geschichte, die dem Leser Einblicke in das Leben einer Krebskranken gibt. Sehr nah am Alltag erzählt!
    Aus dem Leben einer Krebskranken

    "Das Brustgespenst" erzählt in einer sehr einfachen und nah am Alltag orientierten Weise die Leidensgeschichte von Katia, einer Frau, die die Diagnose Brustkrebs erhält. In kurzen Kaptieln mit prägnanten Überschriften erhält man als Leser die Möglichkeit sich in eine Person hineinzufühlen, die die Diagnose Krebs bekommen hat. Man begleitet Katia über die Diagnose, verschiedene Eingriffe und Theraphien bis hin zu dem Zeitpunkt an dem sie sich entscheiden muss, ob sie weiter kämpfen will, oder ob sie den Krebs gewinnen lässt. Die Geschichte an sich hat einen ersten Einblick in die Abläufe und die Gefühlswelt einer Krebspatienten gegeben. Leider war mir Katia als Person nicht sehr sympathisch und die Beschreibung ihrer Emotionen und Gedanken kamen für mich etwas zu kurz. Das große Manko am Buch sind leider viele Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie Ausdrucksschwierigkeiten. Für eine weitere Auflage sollte hier nochmal ein Lektor drürber schauen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PaCas avatar

    Klappentext:

    In der Mitte ihres Lebens erhält Katia die Diagnose Brustkrebs. Diese schwere Diagnose zieht ihr den Boden unter den Füßen weg und ein dichter Nebel legt sich über den klaren Verstand.

    Sie muss nun eine schwere Entscheidung treffen und findet dabei Hilfe bei ihrem Lebenspartner Uwe, Freunde und der Familie.

    Viele Hürden sind zu bewältigen, doch findet sie schließlich wieder neuen Mut. Neue Pläne und Abwechslungen verleihen ihr Leben nach der Diagnose einen Hoffnungsschimmer. Doch dann schlägt das Schicksal erneut wieder zu.


    Das Brustgespenst

    Ist eine Erzählung aus der Sicht des Protagonistin "Katia", welche eines Tages die Diagnose erhält. Katias Erlebnis mit dem Umgang der Krankheit und ihre Bürde ist selbstverständlich dramatisch, doch verfügt Katia auch über ihren eigenen Humor und Betrachtungsweisen, mit der schweren Krankheit umgehen zu können.


    Leseprobe:

    https://www.patriciacausey.de/leseproben/


    Über die Autorin:

    https://www.patriciacausey.de/über-mich/


    Verlosung:

    Gerne möchte ich 10 Exemplare meines Taschenbuchs "Das Brustgespenst" verlosen. Ich finde das Thema Brustkrebs und die allgemeine Vorsorgeuntersuchung sehr bedeutsam, und auch das ihre Geschichten erzählt werden sollten.

    Ich würde mich sehr auf Rezensionen eurerseits freuen und bedanke mich im voraus sehr dafür, dass ihr an meiner ersten Leserunde teilgenommen habt! :-)


    Frage an die Interessenten:

    Warum interessiert euch das Thema Brustkrebs?

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks