Patricia Cornwell Das fünfte Paar

(199)

Lovelybooks Bewertung

  • 247 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 18 Rezensionen
(69)
(88)
(36)
(6)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das fünfte Paar“ von Patricia Cornwell

Dr. Kay Scarpetta ist einem Serienmörder auf der Spur, der es auf junge Liebespaare abgesehen hat. In den letzten zwei Jahren wurden vier junge Pärchen in abgelegenen Wäldern tot aufgefunden. Als ein fünftes ermordet in einem Waldstück entdeckt wird und sich die Tote als Tochter einer prominenten Staatsanwältin erweist, spielt nicht nur die Presse verrückt. Auch Scarpettas Nachforschungen werden auf einmal von höchster Stelle behindert ...

5 Paar Schuhe

— Holden

Intrigen, Machtmissbrauch und Geschick. Sehr spannend und gelungen!

— miissbuch

Kurzweilig und Spannend bis zum Schluß.Empfehlenswert

— Trikerin

Netter Krimi mit sympatischen Charakteren. Schnell und leicht zu lesen

— Nanni87

Auch der Tritte Fall hat mir sehr gut gefallen.

— Reneesemee

Sie ermittelt besser u. schneller als die Polizei. Ihre Auffassungsgabe u. Ermittlungen lassen einen von Spannung getrieben hinterherhetzen.

— Leschen

Stöbern in Krimi & Thriller

Dunkel Land

guter solider Krimi

HexeLilli

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Der literarische Schreibstil begeisterte mich. Komplex, politisch, gesellschaftskritisch, aber sehr schlüssig!

catly

Nach dem Schweigen

Ein Thriller mit einem großartigen Setting, einer düsteren Geschichte und tollen Figuren.

AmyJBrown

Flugangst 7A

Endlich wieder ein Fitzek, der mich überzeugen konnte. Von der ersten Seite an spannend, voller Wendungen und Überraschungen.

sternenbrise

Der Zerberus-Schlüssel

Ein richtiger Pageturner

raveneye

Die Einsamkeit des Todes

Bis zum Schluss sehr fesselnd

0Marlene0

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Bücherflüsterin" von Anjali Banerjee

    Die Bücherflüsterin

    leucoryx

    Leucoryx SuB-Abbau-Challenge 2017 Ich möchte gerne mit euch zusammen daran arbeiten unsere SuBs kleiner werden so lassen oder zumindestens nicht entarten zu lassen. Ich habe mir dafür ein paar Regeln ausgedacht, an die ihr halten könnt, wenn ihr wollt. Der Einstieg ist jederzeit möglich. ------------------------------------------------------------------------------- Die Regeln:1. Schreibt einen Sammelbeitrag (den ich verlinken werde):     - Anzahl der Bücher auf eurem SuB zu Beginn     - aktuelle Anzahl der Bücher     - je Monat: Höhe eures SuBs am letzten Monatstag     - Auflistung der gelesenen Bücher + Geldbeträge2. Es zählen die Bücher zum SuB, die sich bei euch Zuhause ungelesen befinden. Geliehene Bücher (z.B. Bibliotheksbücher, Wanderbücher) müssen nicht gezählt werden.3. Geldbeträge werden in einem extra Sparschwein gesammelt. Bitte legt für euch fest, ob ihr an diesen Geldbetrag erst nach Ablauf der Challenge rangehen wollt oder ob es euer (ausschließliches) Geldreservoir für neue Bücher ist.4. Geldbeträge:         1€ je gelesenes (/gehörtes) SuB-Buch ODER         2€ falls das Buch dem Monatsthema entspricht         Ende des Monats: + 3€, falls SuB <= SuB Ende des letzten Monats;   - 3€, falls SuB > SuB Ende des letzten Monats 5. Ich werde jeden Monat ein Auswahlkriterium benennen. Das soll als Hilfestellung dienen, falls ihr nicht wisst was ihr als nächstes lesen wollt.-------------------------------------------------------------------------------Teilnehmer: (Aktualisiert am 23.10.2017)Name                      |  Aktueller SuB   |  Original-SuB  |  Erspartesleucoryx                                  12                           22                     75,00€PollyMaundrell                     15                           60                     47,00€Kirschbluetensommer     181                         181                    53,00€ annlu                                        49                         100                   253,00€Nelebooks                            765                        703                      94,90€ulrikeu                                      81                          50                      30,00€Oanniki                                    28                          38                      25,00€ChattysBuecherblog             0                          20                     104,80€ Kurousagi                             346                        251                     0,00€StefanReschke                      69                          68                     -3,00€darkshadowroses              569                        554                     1,00€dia78                                   1.204                     1.249                    37,00€Julie209                                    72                          76                      16,00€

    Mehr
    • 267
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1209
  • PatriC.I.A.

    Das fünfte Paar

    Holden

    19. October 2017 um 13:45

    Der dritte Fall für Kay S., in dem mehrere Paare auf die gleiche Art verschwinden und erst Monate später als verweste Leichen aufgefunden werden. Als das titelgebende "fünfte Paar" vermißt wird, ist schnell klar, daß das vetrschwundene Mädchen die Tochter Pat Harveys ist, Nr-1-Drogenbekämpferin der USA. Die größten Probleme bereiten K.S., daß von den Leichen kaum was übrig ist, wenn sie aufgefunden werden. Und privat leidet sie immer noch unter der Trennung von Mark, die sie nie ganz aufgearbeitet hat...Ein stimmungsvoller Krimi, mit menschlichen Einsprengseln wie der angesprochenen Trennungskrise. Aber das Kay und Marino zu einer hellseherin gehen, hat mir nicht so gut gefallen, und warum gab es im Drugstore keine kameraüberwachung und warum wurde kein Phantombild von dem auffälligen Besucher gemacht? Sehr unprofessionell an dieser Stelle, aber ansonsten spannende Krimiunterhaltung.

    Mehr
  • Paare als Zielscheibe

    Das fünfte Paar

    dominona

    08. April 2017 um 08:47

    Für mich sind die Fälle an sich eher Nebensache. Ich finde die Entwicklung der Charaktere interessanter. Diesmal steht der Mord an Paaren im Mittelpunkt und wir lösen den Fall zusammen mit Kay Scarpetta und ihren Freunden und Feinden. Bisher kam die Protagonistin in jedem ihrer Fälle persönlich in Bedrängnis oder es wurden Personen hinzugezogen, die ihr sehr nahe stehen. Mir ist vor allem der Charakter Marino sehr sympathisch und man erfährt endlich Persönliches, auch taucht Lucy hier zum ersten Mal auf, Kays kleine, clevere Nichte, Ich habe mir diese Reihe grob für das Jahr 2017 vorgenommen und ich bin gespannt in welche Richtung sich das alles noch entwickeln wird.

    Mehr
  • Das fünfte Paar

    Das fünfte Paar

    Pokerface

    27. June 2016 um 14:43

    Zum Buch: Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta ist einem Serienmörder auf der Spur, der es auf junge Liebespaare abgesehen hat. In den letzten zwei Jahren wurden vier junge Pärchen in abgelegenen Wäldern tot aufgefunden. Als Kay Scarpetta daher über das Verschwinden eines jungen Paares informiert wird, ahnt sie sofort, dass es sich um einen weiteren Pärchenmord handelt. Doch es kommt noch schlimmer: Die Mutter des verschwundenen Mädchens ist keine Geringere als die berühmte Staatsanwältin Pat Harvey, der Kopf der staatlichen Drogenfahndung. Die Presse stürzt sich auf die Ermittler, die keinerlei Anhaltspunkte haben. Zu allem Überfluss sieht es so aus, als würde das FBI die Arbeit der Gerichtsmedizinerin und ihres Kollegen Marino behindern und wichtige Informationen zurückhalten. Der Fall spitzt sich zu, als auch noch Scarpettas Freundin, die Journalistin Abby Turnbull, bespitzelt wird, weil sie Recherchen zu den Morden anstellt. Als Scarpetta entdeckt, dass zwei weitere Morde auf das Konto des Täters gehen, ist es fast schon zu spät - jedenfalls für Pat Harvey, die einen gefährlichen Alleingang unternimmt.... Meine Meinung: Angekommen. Der dritte Teil der Scarpetta-Reihe konnte mich nun endgültig abholen. So soll ein gutes Buch aussehen. Es gab nur noch die ein oder andere kleine Unregelmäßigkeit, die mich persönlich daran gehindert hat, fünf Sterne zu vergeben. Marino wird mir immer sympathischer und Kay war ja von Anfang an eine tolle Protagonistin. Nun ist es der Autorin auch gelungen die Spannung über das komplette Buch hinweg zu halten. Das Zusammenspiel zwischen der Gerichtsmedizinerin und dem Kommissar wird immer persönlicher und mehr und mehr kristallisiert sich heraus, dass die beiden noch sehr gute Freunde werden können. Jedenfalls befinden sie sich auf einem sehr guten Weg dazu. Die Affäre mit Mark bereitet mir allerdings einige Kopfschmerzen. Ich kann seinen Charakter nicht wirklich einschätzen und bin mir nicht sicher, ob er und Kay sich gegenseitig gut tun. Die Verwicklungen in diesem Fall waren sehr schön ausgearbeitet. Machtspiele zwischen FBI, Drogenfahndung und Politik sind gut zur Geltung gekommen. Abby Turnbull hat mir in dieser Folge überhaupt nicht gefallen. Mir war klar, dass die Journalistin unter Angstzuständen gelitten hat, trotzdem hat sich mir ihr Verhalten gegenüber Kay nicht erschlossen. Mehr kann ich hier allerdings auch nicht schreiben, da ich nicht spoilern möchte. Nun freue ich mich schon sehr auf die restlichen Teile der Serie.

    Mehr
  • ich liebe die Reihe

    Das fünfte Paar

    dorothea84

    05. April 2016 um 18:38

    Dr. Kay Scarpetta ist einem Serienmörder auf der Spur, der es auf junge Liebespaare abgesehen hat. Immer sind keine Spuren zu finden, als dann auch noch eine Tochter von der Staatanwältin Pat Haevey entführt und tot aufgefunden wird. Schauen Ihr alle auf die Finger.Warum habe ich jetzt erst die Serie von Kay Scarpetta gefunden. Ich mag Kay, die Frau ist einfach der Hammer. Die Geschichte ist sehr spannend und geheimnisvoll. Jede Figur hat hier Geheimnisse und man weis nicht wem man noch trauen kann. Die Geschichte hat es in sich, ein Krimi der einem immer wieder überrascht und die Spannung die ganze Zeit spürbar ist. Ich freue mich auf den nächsten Fall.

    Mehr
  • Das fünfte Paar - Patricia Cornwell (3)

    Das fünfte Paar

    miissbuch

    14. March 2016 um 09:26

    Cover: Ist es nicht toll?♥ ich bin voll verliebt in dieses Cover :-) Auch wenn es ja wirklich nur schwarz-weiß ist, find ich es wunderschön. Mit diesen 5 Krähen bzw. 6 auf der Rückseite ist auch noch eine, passt es perfekt zum Inhalt des Buches. Außerdem drückt es, meiner Meinung nach, etwas bedrohliches aus und gerade das finde ich beeindruckend.Meinung: Ich liebe diese Bücher einfach. Auch wenn es ja wieder uralt ist :-D älter als ich, so kommt doch langsam die Technik in die Ermittlungen, alleine diese Fortschritte finde ich schon spannend. Genauso spannend finde ich, dass eine Rechtsmedizinerin mit an den Ermittlungen beteiligt ist, das macht das Ganze noch etwas spannender :-) Der Schreibstil war natürlich wieder sehr gut, die Kapitellänge sehr angenehm und die Charaktere sehr real. Sehr gut finde ich, dass Kay inzwischen auch wieder ein Privatleben hat, das sich auf ihre Stimmung auswirkt und sie noch realer erscheinen lässt. Die Spannung war die gesamte Zeit vorhanden, erst das Hoffen, dass die beiden Jugendlichen wieder lebendig auftauchen und dann auf der Suche nach dem Mörder. Sehr spannend, wenn auch teils verwirrend fand ich, dass die Regierung unter Verdacht hinter der ganzen Sache steht. Denn es wird deutlich wie langwierig die Ermittlungen sind, da sie teils geschickt behindert werden. Ich will auch eigentlich gar nicht zu viel verraten, aber dieses Buch war einfach super :-) ich freue mich auf die Weiteren ♥

    Mehr
  • Rezension zu "Das fünfte Paar"

    Das fünfte Paar

    ElkeK

    26. July 2015 um 06:33

    Inhaltsangabe: Kay Scarpetta wird zu einem Wagen gerufen, der verlassen auf einem Parkplatz steht. Es besteht der Verdacht, das dies zu einer mysteriösen Mord-Serie gehört, wo bereits vier Paare verschwanden und viele Zeit später verwest aufgefunden wurden. Doch bei diesem Fund gibt es eine Besonderheit: Der Wagen gehört der Tochter von Pat Harvey, einer prominenten Ermittlerin, die sich dem Kampf der Drogen-Kriminalität verschrieben hat und bereits als Präsidentschafts-Kandidatin gehandelt wird. Monate später wird das Paar tatsächlich im Wald gefunden und aufgrund des Zustandes der Toten gibt es wieder mal kaum Spuren zum Täter. Erst eine Weile später stellt Kay fest, dass das FBI Beweise zurückhält bzw. sie nicht ausreichend informiert. Pat Harvey hingegen scheint bestens informiert. Und als auch noch Abby Turnball, eine befreundete Journalistin, Kay erklärt, das sie im Zuge der Recherchen zu der Mord-Serie beschattet und abgehört wird, weiß Kay nicht mehr, wem sie trauen kann und was sie zu den Ermittlungen noch beisteuern kann. Durch einen Zufall kommen sie der Sache dann doch näher … Mein Fazit: Der dritte Teil der Kay Scarpetta-Reihe überzeugte mich leider nicht so wirklich. Es gab natürlich den einen oder anderen spannenden Moment in dem Buch und die Ermittlungen sind durchaus beachtenswert. Aber mir persönliche fehlte das gewisse Etwas. Irgendwie wurde das ganze zu seicht erzählt, ohne große Aufreger und ohne einen Aha-Moment. Und die Auflösung kam mir am Schluss irgendwie – ja – ein bißchen platt vor und teilweise auch unglaubwürdig. Es fühlte sich irgendwie so an, als ob die Autorin das Buch plötzlich schnell beenden wollte. Marino, der Detective aus den Vorgänger-Bänden, bekommt hier mehr Raum und man lernt ihn ein bißchen kennen. Und obwohl er sehr unsympathisch beschrieben wird, so kann man nicht umhin, ihn auch als liebenswert empfinden. Denn er steht zu Kay, er mag sie und scheut sich auch nicht vor einer Gardinen-Predigt. Andersherum gibt Kay ihm Tipps, wie er mit einer Lebenskrise umgehen kann. Aber auch Kay hat es nicht leicht. Mark James, die verschollene Liebe aus dem Vorgänger-Band, ist nach Denver verschwunden. Es gab wohl erbitterte Diskussionen um die gemeinsame Zukunft des Paares und obwohl sie nicht miteinander können, so können sie auch nicht ohne einander. Die innere Zerrissenheit wurde im Laufe der Gespräche mit Marino schon ziemlich deutlich. Das gibt ihr zumindest es ein großes Stück Menschlichkeit und einen sympathischen Zug. Alles in allem empfand ich den Band bisher nicht so gelungen, da ich aber noch einige Serien-Teile in meinem Regal stehen habe, werde ich es wohl weiterlesen!

    Mehr
  • Der dritte Fall von Kay Scarpetta

    Das fünfte Paar

    Reneesemee

    Inhalt: Vier ermordete Liebespaare und keinerlei Indizien - das ist eine unerfreuliche Bilanz für die Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta. Doch als man ein fünftes Paar im Wald findet, kommt es noch schlimmer, denn das Mädchen ist die Tochter der einflussreichen Staatsanwältin Pat Harvey. Die Presse spielt verrückt, und die Rolle des FBI ist in diesem Fall mehr als fragwürdig. Da macht Scarpetta eine Entdeckung, die sie an Recht und Gesetz zweifeln lässt. In diesem Fall ist Dr. Kay Scarpetta einem Serienmörder auf der Spur der es auf junge Liebespaare abgesehen hat. Es wurden in den letzten zwei Jahren vier junge Pärchen in abgelegenen Wäldern tot aufgefunden. Und wieder wird ein Paar ermordet aufgefunden und auch das in einem Waldstück. Doch diesmal ist es die Tochter einer berühmten Drogenbeauftragten verschwindet bekommt der Fall noch mehr Aufmerksamkeit als einem lieb ist. Und dann werden auch Scarpettas Nachforschungen von höchster Stelle behindert. Was hat es damit auf sich? Ich fürchte mich hat ein Scarpetta-Rausch ereilt den im Moment verschlinge ich sie nur so. Auch der dritte Fall hat mir gut gefallen es stimmt einfach alles es ist spannend und interessant.

    Mehr
    • 8

    parden

    03. January 2015 um 08:29
    Sabine17 schreibt Irgendwann teste ich die Reihe auch noch.

    Jepp...

  • Kay Scarpetta ermittelt

    Das fünfte Paar

    jenny_wen

    08. May 2013 um 09:03

    Inhalt: Der 3. Fall rund um Dr. Kay Scarpetta, der leitenden Gerichtsmedizinerin. Ein Paar verschwindet spurlos. Ihr Auto wird auf einem Rastplatz gefunden, leer. Doch wo ist das Pärchen abgeblieben?  Hat wieder einmal der Serienmörder zugeschlagen, der schon für 4 andere Pärchenmorde auf sein Konto schreiben kann? Schlimm an der Sache ist, dass die junge Frau die Tochter von einer prominenten Staatsanwältin ist. Doch das ist nicht das einzige, was an der Sache komisch ist. Kay Scarpetta tritt Nachforschungen an und wird dabei doch immer wieder zurück "gepfiffen". Sie findet eine Patronenhülse, doch ihre Nachforschungen werden von oberster Stelle behindert. Was steckt dahinter und vor allen Dingen warum? Dann gerät eine Freundin von Kay noch ins Schussfeld der Ermittlungen. Sie hat den Verdacht, dass sie vom FBI oder dem CIA überwacht und abgehört wird. Ich habe schon die zwei vorherigen Fälle rund um die Gerichtsmedizinerin gelesen und fand diese sehr gut. Toll beschrieben. Auch dieser Band war wieder sehr gut, doch diverse Sachen haben mich etwas verwirrt. So waren diverse Personen, die ich zuerst sympatisch fand, nicht mehr so weit oben auf der Liste. Sie hat mich als Leserin doch sehr verwirrt, die Autorin. Und dennoch war es ein Buch, welches ich wiedermal nicht aus der Hand legen konnte und so freue ich mich auf das 4. Buch der Reihe. Ich persönlich finde es interessant, mal diverse Dinge aus der Sicht einer Gerichtsmedizinerin zu lesen und nicht immer die Vorgehensweise eines Detektives oder dergleichen. Mein Fazit: Definitiv ein toller Thriller, bei dem man sich immer wieder fragt, wer ist denn nun der Täter? Denn der taucht sehr spät auf. 4 Sterne für das Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzbube" von Patricia Cornwell

    Das fünfte Paar

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. June 2012 um 11:35

    "Herzbube" von Patricia Cornwell, auch als "Das fünfte Paar" bekannt, ist der spannende dritte Roman aus der Reihe um die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta. Inhalt vom Klappentext: Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta muss in diesem spannenden Kriminalfall ihre ganze Kunst aufbieten, um den jüngsten in einer Reihe von Pärchenmorden aufzuklären. War es eine politisch motivierte Tat? Eine Erpressung mit Todesfolge? Ein Racheakt? Oder "nur" ein Sexualverbrechen? Die Antwort findet Kay Scarpetta, wie so oft, beim Studium der Leichen. Das Buch ist interessant und spannend. Die individuellen Geschichten der Hauptpersonen, die sich durch die Scarpetta-Reihe ziehen, Kay, Lucy, Pete Marino und Benton Wesley, werden weiterentwickelt. Trotzdem konnte ich mich mit dem Buch nicht so richtig anfreunden. Mir fehlten gut durchdachte Übergänge, der eindeutige rote Faden, der einen durch den Roman leitet. Auch manche Ermittlungserkenntnisse werden einfach so präsentiert, nach dem Motto "Das haben die jetzt herausgefunden", und nicht durch Gedankengänge herausgearbeitet. Auch sprachlich fand ich den Roman, zumindest in der deutschen Übersetzung, teilweise etwas holprig und sehr einfach gehalten. Die Geschichte ist als Ich-Erzählung aus Sicht von Kay Scarpetta in der Vergangenheitsform geschrieben. Insgesamt auf jeden Fall unterhaltsam, kein schlechtes Buch, aber sicherlich kein Höhepunkt in der Scarpetta-Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Herzbube" von Patricia Cornwell

    Das fünfte Paar

    Elenas-ZeilenZauber

    03. February 2012 um 09:46

    ** INHALT ** Kay Scarpetta wird zu einem weiteren Pärchenmord gerufen. Eins der Opfer ist die Tochter von Pat Harvey. Pat Harvey ist der Kopf der staatlichen Anti-Drogen-Politik und wurde vom Präsidenten persönlich eingesetzt. Ist es wirklich "nur" ein Pärchenmord? Oder steckt ein politischer Grund dahinter? Wieso mauert Benton Wesley, vom FBI und ein guter Bekannter von Kay, plötzlich und hält Informationen vor ihr geheim? Und dann das Auftauchen von Abby Turnbull, die in Richmond Polizeireporterin war und nach dem Mord an ihrer Schwester nach Washington ging und nun bei der "Washington Post" arbeitet. Wie passt Abby dort hinein? Was hat sie mit den Pärchenmorden zu tun? Wieso legt sie so ein neurotisches Verhalten an den Tag? Wie kommt es zu dem Buchtitel "Herzbube"? Fragen über Fragen, die sich im Laufe des Buches klären. ** MEINE MEINUNG ** Auf der Rückseite des Buches steht: "Patricia Cornwells bisher bester Roman" Publisher Weekly Und wenn ich mir meine Zusammenfassung des Inhalts ansehe, kommt mir der Krimi echt spannend vor. Doch als ich ihn gelesen habe, na ja, da hat mich eher die Neugier und die Suche nach Spannung zum Weiterlesen animiert. Ich habe die Handlung als absolut konstruiert empfunden. Die Zusammenhänge werden meiner Meinung nach haarsträubend hergestellt, als wenn Cornwell verzweifelt ihre vielen Ideen in ein Buch quetschen wollte. Der Spannungsbogen ist nach meiner Meinung mal wieder ein Spannungswellengang. Mittendrin bricht die Spannung ab und dann wird sie wieder aufgebaut. Durch wichtige Fakten, die als Erklärung wichtig sind, kommen teilweise Längen auf, die halt die Spannung zerstören. Was mir allerdings sehr gut gefällt, ist die Entwicklung der Charaktere. Es wird mehr von Kay Scarpettas Privatleben erzählt und auch die Entwicklungen, die seit dem letzten Buch geschehen sind, werden sehr lebendig erzählt. Auch die Beziehungen zwischen den Charaktere entwickeln sich kontinuierlich. Z. B. konnten sich Detective Pete Marino und Kay zu Beginn ihrer Zusammenarbeit überhaupt nicht riechen. Doch mittlerweile können sie immer besser mit den Eigenarten des Anderen umgehen. Ihre Beziehung erinnert mich an "harte Schale mit weichem Kern". Besonders jetzt, da Marinos Ehefrau Doris nach 30-jähriger Ehe ausgezogen ist, kommen sich Kay und er näher. Nicht im sexuellen Sinne, sondern auf der menschlichen Ebene - als Freunde. Auch Kays Beziehung zu Abby Turnbull hat eine dramatische Wendung genommen. Aus der gegenseitigen Antipathie im letzten Buch, ist eine Freundschaft nach dem Mord an Abby's Schwester geworden. Auch wird hier die Bekanntschaft zwischen Benton Wesley vom FBI und Kay auf eine harte Probe gestellt. Benton muss Kay in vielen Dingen im Dunklen lassen, weil dies vom FBI so bestimmt wurde. Da Benton auch noch ein guter Freund von Mark, Kay's Ex-Lover, ist, steigert dies den Schwierigkeitsgrad der Beziehung noch. Überhaupt ist Cornwells Schreibweise gut und leicht lesbar. Es sind keine komplizierten Satzbauten. Also "Herzbube" habe ich an 3 Abenden gelesen - das macht ca. 5-6 Stunden. Na ja und wie bei allen Büchern von Cornwell, sie sind für zarte Gemüter nicht geeignet. Da Cornwell selber als Medical Examiner gearbeitet hat, schreibt sie sehr detailliert über Tatorte, Verletzungen und Obduktionen. Das kann schon mal sehr blutig und widerlich sein, aber so ist halt der Alltag von Kay. Die Identifikation mit der Hauptperson Kay Scarpetta fiel mir in diesem Buch nur stellenweise leicht. Besonders in ihrer Beziehung zu Marino und Abby konnte ich ihr Handeln nachvollziehen. Aber wenn es an die Suche nach den Zusammenhängen ging, kamen mir viele Ideen an den Haaren herbeigezogen vor. Wie auch schon bei den anderen Scarpetta-Krimis muss ich hier auch wieder bemängeln, dass das Ende so abrupt ist. Die Suche nach dem Mörder ist langwierig und dann - schwupps - ist der Mörder gefasst und das Buch beendet. ** FAZIT ** Tja, nach "Meine Meinung" muss ich wirklich nachdenken, wie ich nun "Herzbube" bewerte. Die Entwicklung der Charaktere an sich und ihre Beziehung zu einander, wird in meinen Augen sehr schön beschrieben. Aber da es ja ein Krimi ist und deshalb auf den Plot ankommt, der meiner Meinung nach zu weit hergeholt ist, bekommt "Herzbube" von Patricia Cornwell von mir eine eingeschränkte Empfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Das fünfte Paar" von Patricia Cornwell

    Das fünfte Paar

    Lerchie

    09. February 2011 um 12:17

    Vier junge Pärchen waren verschwunden und jeweils erst nach längerer Zeit schon teilweise verwest aufgefunden worden. Und dann erwischte es die Tochter von Pat Harvey, einer prominenten Persönlichkeit, und ihren Freund Fred Cheeney. Sie verschwanden eines Abends und wurden erst nach einigen Wochen im Wald gefunden. Diesmal wurde Kay Scarpetta schon beim verschwinden dere beiden informiert. Sie untersuchte die Toten und stellte fest, dass Deborah Harvey in den Rücken geschossen wurde. Zum ersten Mal war eine Schusswaffe im Spiel. Bei allen andern Toten konnte sie keine eindeutige Todesursache feststellen, weil die Leichen schon zu sehr verwest waren. Vermutlich wurde ihnen die Kehle durchgeschnitten, was man nach einer teilweisen Verwesung nicht mehr feststellen konnte. Und dann stieß sie auf ein Pärchen, das fünf Jahre vor dem ersten Paar tot aufgefunden worden war. Hier war dem Mädchen in das Genick geschossen worden. Sie versuchte einen Zusammenhang zu finden, und fragte sich, warum der Mörder so lange mit dem zweiten Mord gewartet hatte… Die Erklärung dafür, sollte sie erst ganz am Schluss finden. Das Buch ist, wie eigentlich alle Kay-Scarpetta-Romane sehr fesselnd geschrieben. Patricia Cornwell kann Spannung aufbauen und bis zum Schluss halten. Mir hat der Roman gut gefallen, und ich kann ihn weiterempfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Das fünfte Paar" von Patricia Cornwell

    Das fünfte Paar

    Dörty

    13. May 2010 um 21:56

    Die Geschichte fand war schon recht interessant. Wie die Morde aufgklärt werden wie die schuld zuweisungen und Spekulationen das FBI und die CIA fast verrückt machen. Allerdings fand ich das ende eher unspektakulär.

  • Rezension zu "Das fünfte Paar" von Patricia Cornwell

    Das fünfte Paar

    antjemue

    30. September 2009 um 10:36

    Der Haushalt verkommt, die Seife wird trocken und ich bin auf dem Thrillertrip ;o) Nicht dass in meinem Bücherregal da Mangel herrschen würde, aber ich habe da mit gewissen Autoren begonnen und habe gerade jetzt auch Lust, diese weiter zu lesen. In der vergangenen Woche hatte ich in meinem Bücherregal einen Roman von Patricia Cornwell aus ihrer Kay Scarpetta Reihe gefunden. Als dieser ausgelesen war, begab ich mich zu ebay, um Nachschub zu besorgen. Innerhalb kürzester Zeit ersteigerte ich die Teile 1 – 9 aus ebendieser Reihe. Nun treffen Tag für Tag bei mir Büchersendungen ein. Die US-Amerikanische Schriftstellerin Patricia D. Cornwell wurde 1956 in Miami geboren. Nach ihrer gescheiterten Ehe mit Professor Charles Cornwell, lebt sie heute in homosexueller Ehe (2007) mit Dr. Stacy Ann Gruber. Ihr Werdegang zur Bestseller-Autorin war ein bisschen länger als bei anderen, lief dafür aber pö a pö. Nach ihrem Studium arbeitete sie erst als Mädchen für alles bei der Zeitung und später als Feature-Autorin und Polizeireporterin. Danach schrieb sie einige autorisierte Biografien. Der Durchbruch gelang ihr im Jahr 1990 mit Ihrem Roman „Postmortem“, dem ersten Kay Scarpetta Roman, der in der deutschen Übersetzung ziemlich unspektakulär „Ein Fall für Kay Scarpetta“ heißt. Diese Reihe wird bis heute fortgesetzt. Bisher sind daraus in deutscher Übersetzung in folgender Reihenfolge erschienen: 1. Ein Fall für Kay Scarpetta 2. Ein Mord für Kay Scarpetta 3. Das fünfte Paar 4. Vergebliche Entwarnung 5. Das geheime ABC der Toten 6. Die Tote ohne Namen 7. Trübe Wasser sind kalt 8. Der Keim des Verderbens 9. Brandherd 10. Blinder Passagier 11. Das letzte Revier 12. Die Dämonen ruhen nicht 13. Staub 14. Defekt 15. Totenbuch Ein weiterer Teil mit dem Namen „Scarpetta“ soll im Herbst 2009 auf Deutsch erscheinen. Mehr zur Autorin und weiteren Werken findet ihr auf Wikipedia oder ihrer offiziellen Homepage patriciacornwell.com. Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, nachdem ich in die Reihe erst mit Teil 12 eingestiegen bin, die anderen Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Da aber Teil 1 und 2 noch nicht bei mir eingetroffen sind, ich jedoch das dringende Bedürfnis verspürte mit der Autorin weiter zu machen nahm ich mir Kay Scarpettas 3. Fall „Das fünfte Paar“ zur Hand. Eigentlich wollte Dr. Kay Scarpetta gerade ein bisschen entspannen. Da wird sie zu einem verlassenen Jeep gerufen. Das Auto gehört einem jungen Paar. Da in den letzten 2 Jahren aber bereits 4 junge Liebespaare auf unerklärliche verschwanden und dann jeweils Wochen oder Monate später in Wäldern der Umgebung tot und stark verwest aufgefunden wurden, sind Dr. Scarpetta, Polizei und FBI in größter Alarmbereitschaft. Außerdem ist der Fall diesmal besonders brisant. Die verschwundene junge Frau ist nämlich Deborah Harvey, die Tochter der als „Drogen-Zarin“ bekannten Politikerin Pat Harvey. In allen bisherigen Fällen ist es der Chefpathologin von Virginia, Dr. Scarpetta, nicht gelungen, an den Leichen die genaue Todesursache festzustellen. Der Verwesungsprozess war einfach schon zu weit fortgeschritten. Doch die Körper von Deborah und Fred werden diesmal schon nach 14 Tagen gefunden. Scarpetta, die auch zum Fundort gerufen wird, ist sauer. Entgegen den allgemeinen Vorschriften wurden die Körper vor ihrem Eintreffen bewegt. Die Zusammenarbeit mit dem FBI-Agenten Benton Wesley gestaltet sich schwierig, da von dort augenscheinlich wichtige Informationen zurückgehalten werden. Die Mutter Pat Harvey vermutet eine Verschwörung, dreht daraufhin komplett frei und begeht politischen Selbstmord. Als Detective Peter Marino und Dr. Kay Scarpetta dann auch noch entdecken, dass vor ihrem Eintreffen am Fundort wichtige Hinweise entfernt und falsche Spuren gelegt wurden, gehen sie der Sache gemeinsam mit der Journalistin Abby auf den Grund… Beim Lesen fand ich, obwohl mich einige Sachen kurz stutzen ließen, einen schnellen Einstieg. Sofort fiel mir natürlich auf, dass dieser Roman im Gegensatz zu dem später erschienenen, den ich schon gelesen hatte, in der Ich-Perspektive geschrieben wurde. Allerdings ist das eine Sache, auf die ich mich im Allgemeinen sehr schnell einstellen kann und die mir, wenn sonst alles stimmt, überhaupt nichts ausmacht. Etwas verblüfft war ich auch vom Privatleben von Kay Scarpetta. Sie wurde gerade verlassen und zwar von einem Mann, der sich als der beste Freund des Mannes herausstellte, der in Teil 12 ihr tot geglaubter Geliebter ist. Und letzterer ist, wie es aussieht, glücklich verheiratet. Aber das kommt davon, wenn man quer einsteigt und dann nicht abwarten kann. Doch das macht mir jetzt eigentlich nur noch mehr Lust, auch die anderen Teile zu lesen um dann doch alles ganz genau zu wissen. Wieder überzeugte mich Cornwells flüssiger und anschaulicher Schreibstil. Diesmal ist mir auch kein grober sachlicher Fehler aufgefallen, das Meiste wirkt vorstellbar und real. Ich kann als Mutter nur allzu sehr nachvollziehen, wie Pat Harvey empfindet und bedaure, dass sie dann durch die Schreibereien eines Schmierfinken von Journalisten auch noch eins draufgesetzt bekommt. Ich kann aber auch mit der in sich zerissenen Scarpetta mitfühlen, die einfach nur ihre Arbeit machen will. Als sie dann dabei so behindert wird, dass es für sie berufliche Konsequenzen haben kann, ist es nur logisch, dass sie die Sache selbst klären will. Und ich bewundere sie, wie sie Detective Marino darauf hinweist, dass er verwahrlost und ihn dazu bringt, ein bisschen mehr auf sich zu achten. Letzteres ist verdammt schwer, da man ja eigentlich auch nicht will, dass sich das Gegenüber verletzt fühlt. In diesem Punkt spreche ich aus eigener Erfahrung. Auf jeden Fall hat mich die Geschichte gefesselt und ich konnte das Buch kaum weglegen, bis ich endlich wusste, wer der Übeltäter war. Und das hat sich die Autorin diesmal ja auch, im krassen Gegensatz zu dem von mir schon gelesenen Buch aus der Reihe, wirklich bis fast zum Schluss aufgespart. Allerdings, waren Aufklärung und Hintergründe mir dann doch noch ein bisschen zu holperig. Für mich war dieses Buch gute Unterhaltung, untersetzt mit Spannung, ohne größere Längen. Eben genau das, was ich von einem Roman, der mich entspannen soll, erwarte. Die Figur der Kay Scarpetta ist mir sympathisch, so dass ich nach wie vor gewillt bin, in dieser Reihe weiter zu lesen. Für „Das fünfte Paar“ vergebe ich daher 4 Sterne und eine Leseempfehlung. Sollte jemandem bei ebay oder so einmal der Roman „Herzbube“ von Patricia Cornwell über den Weg laufen, dann solltet ihr noch wissen, dass es sich dabei auch um dieses Buch handelt. Die Deutsche Ersterscheinung wurde nämlich unter diesem Titel veröffentlicht. Neu ist das Buch aber nur noch unter dem Titel „Das fünfte Paar“ erhältlich.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks