Patricia Cornwell Die Tote ohne Namen

(233)

Lovelybooks Bewertung

  • 303 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 23 Rezensionen
(75)
(104)
(49)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Die Tote ohne Namen“ von Patricia Cornwell

Stille ist eingekehrt im nächtlichen New York, der Central Park ruht unter einer dicken Schneeschicht – eine Szenerie, wie sie idyllischer kaum sein könnte. Wäre da nicht die Frauenleiche, die in eben diesem Park an einem eingefrorenen Brunnen lehnt. Die Handschrift der Tat ist unverkennbar: Serienmörder Temple Brooks Gault hat wieder zugeschlagen. Er wird noch weiter morden, doch bald wird klar, dass er es eigentlich nur auf ein Opfer abgesehen hat: Chief Medical Examiner Kay Scarpetta.

konnte mich nicht überzeugen, hat mich nicht gefesselt

— CorneliaP
CorneliaP

Fabelhafte Ermittlungsarbeit, Spannung und den Titel „Thriller“ absolut wert

— miissbuch
miissbuch

Der Anfang langwierig und unverständlich, aber später Spannung pur

— Susannepanda
Susannepanda

Interessant mal wieder in die Welt von Scarpetta abzutauschen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Kay Scarpetta: wie gewohnt spannend und lesenswert

— zusteffi
zusteffi

Auch dieser Teil war durchaus spannend und macht Lust auf mehr.

— Reneesemee
Reneesemee

Nicht schlecht, hat mich aber auch nicht übermäßig begeistert. Aus dem Täter hätte man echt was besseres und auch spannenderes machen können

— Sommerleser
Sommerleser

Stöbern in Krimi & Thriller

Inspektor Takeda und der leise Tod

Japanischer Ermittler in Hamburg

Wuestentraum

In tiefen Schluchten

Das ist kein Krimi, eher Geschichtsstunde plus Naturbeschreibung

sabsisonne

Todesreigen

Der Autor versteht zu fesseln und sein Duo Nemez und Sneijer hat bereits Kultstatus erlangt. Nervenkitzel pur! Klare Leseempfehlung!

tinstamp

Die Verlassene

Spannend und langatmig zugleich

SillyT

Wildfutter

Zotig und komödienhaft - Geschmacksache

mareikealbracht

Finster ist die Nacht

Macy Greeley zum dritten!

guemue

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Tote ohne Namen - Patricia Cornwell (6)

    Die Tote ohne Namen
    miissbuch

    miissbuch

    15. September 2016 um 13:48

    Titel: Die Tote ohne Namen Autor: Patricia Cornwell Seiten: 411 Verlag: Goldmann Handlungsort: New York, USA Erstveröffentlichung: 1995 ~~~ Im 6. Buch der Reihe um Dr. Kay Scarpetta geht es um eine ermordete Frau, die nicht identifiziert werden kann. Die Vorgehensweise des Mörders erinnert an Temple Gault, ein Serienmörder, der schon in vorherigen Büchern von Patricia Cornwell eine Rolle gespielt hat. Der Titel des Buches passt somit gut zum Inhalt. Wobei es im Buch allgemein weniger um „Jane“ geht, als um die Suche nach Temple Gault. Das Cover finde ich in Bezug auf den Inhalt des Buches nicht passend gewählt, aber es passt gut in die Reihe und spiegelt den Schmutz im Schnee gut wider. Kay Scarpetta arbeitet gemeinsam mit ihren Kollegen Pete Marino und Benton Wesley, sowie ihrer Nichte Lucy an dem Fall. Sie erhalten aber ebenso Hilfe von der New Yorker Polizei, so dass man nicht das Gefühl hat, dass die Aufklärung des Falls unrealistisch erfolgen würde. Die Schauplätze sind sehr oberflächlich, aber dennoch ausreichend beschrieben. Der Schreibstil ist, wie in den Büchern zuvor, sehr gut lesbar und fließend. Besonders gut hat mir diesmal gefallen, dass der technische Fortschritt zu den vorherigen Büchern sehr gut deutlich wurde und klar wird, dass die Aufklärung von Mordfällen durch die Technik unheimlich erleichtert werden kann. Kay Scarpetta ist für mich immer noch eine sympathische Frau, allerdings viel es mir diesmal etwas schwerer mich in sie hineinzuversetzen, da es für sie quasi nur noch ihren Beruf gibt und sie zum Arbeitstier mutiert. Lucy ist mein persönlicher Sonnenschein. Eine inzwischen junge Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht und sich auch nicht mehr immer an das hält, was die Erwachsenen von ihr denken, sondern eine starke Persönlichkeit entwickelt. Gut hat mir auch in diesem Buch die Beziehung von Kay zu Marino und Benton gefallen, es ist ein interessantes Team, das neben der ernsten Arbeit sicher auch viel Spaß haben kann. Was mich persönlich etwas gestört hat, war der lange Start ins Buch. Viele Kleinigkeiten, die nicht unbedingt für die eigentliche Geschichte relevant waren, wurden dort sehr genau beschrieben. Von einigen Dingen hat man im Nachhinein nichts mehr gehört, andere waren dann trotz der Ausführlichkeit zu knapp beschrieben, sodass ein extra Buch mit dessen Inhalt sicher nicht verkehrt gewesen wäre. Das Privatleben von Scarpetta ist immer wieder sehr interessant, es macht die Figur menschlicher, als in anderen Büchern und man wünschte sich, dass sie wirklich existieren würde. Was mich immer wieder fasziniert ist, dass sie sich alleine unter so vielen Männern so gut behaupten kann. Denn wir reden hier nicht von 2016 sondern von vor 20 Jahren, als Frauen wohl noch nicht ganz so emanzipiert waren wie heute. Für mich eines der Highlights der bisherigen Reihe und nach Body Farm ein Lichtblick, für den weiteren Weg durch die Reihe! :-) 5 Sterne, da ich wirklich begeistert bin.

    Mehr
  • weiter geht es mit der Mörderjagd

    Die Tote ohne Namen
    dorothea84

    dorothea84

    08. April 2016 um 18:28

    Die Jagd nach Temple Brooks Gault führt Kay Scarpetta nach New York. Als hier eine Leiche gefunden wird, die Handschrift von ihm trägt. Kommt Kay nach New York, doch er ist schon wieder weg. Er ärgert nicht nur die Polizei und das FBI, sondern macht Jagd auf Kay. Das dritte Band in dem es um Temple geht. Sonst endet immer ein Band mit dem festsetzten die Mörder, doch jetzt muss man weiterlesen, wenn man wissen will was mit ihm passiert. Kay´s Leben hat sich geändert. Sie selbst verändert sich, ob wegen der Jagd auf Temple. So genau weiß man es nicht. Gespannt warten man auf jeder Seite, auf neue Hinweise. Spannend wie immer und voller Informationen gespickt. Ich freue mich wenn ich wieder mit Kay Scarpetta auf Mörderjagd gehe. :)

    Mehr
  • Die Tote ohne Namen - schwieriger Start

    Die Tote ohne Namen
    Susannepanda

    Susannepanda

    26. March 2016 um 18:48

    Ich musste erst ca. 15 - 20 Seiten lesen die nicht in den Kopf wollten.
    Aber danach wurde es spannend und mitreißend. Zum Schluss war es so gut das ich nicht von weg kam.

    Leider steht nirgendwo das es schon das sechste Buch von mittlerweile 22. Bänden ist.

  • Wie immer spannend!

    Die Tote ohne Namen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. December 2015 um 22:05

    Das Cover passt sich wieder einmal sehr gut in die Reihe, wie ihr schon aus meinen anderen Rezensionen wisst, lege ich sehr viel Wert darauf, dass Reihen in sich abgeschlossen sind und man sie einfach wieder erkennt, wenn der Stil beibehalten wird! Großer Dank an dieser Stelle an Goldmann, sieht im Regal sehr gut aus! Ich freue mich jedes Mal wieder etwas von Scarpetta zu lesen, sie ist eine wahnsinnig interessante Protagonistin und es wird nie langweilig! Der Schreibstil von Cornwell ist immer sehr gradlinig und detailreich, die Charaktere sind immer bis ins kleinste Detail beschrieben und sind auch recht schnell sympathisch. Es ist möglich die Bücher nicht in der Reihenfolge zu lesen, wäre jedoch ratsamer sie nach der Reihe zu lesen, da besonders die Charakterentwicklung dann besser nachvollziehbar ist. Cornwell hat immer wieder neue Ideen, ich habe bisher kein Buch von ihr gelesen, das mich auch nur Ansatzweise gelangweilt hat, immer wieder lässt sich etwas Neues entdecken. Die Spannung war diesmal sehr solide, ein bisschen mehr hätte nicht geschadet aber man kann ja nicht alles haben, ich hatte doch einige Stunden Lesevergnügen und konnte mal wieder etwas von Scarpetta erfahren, „Knochenbett“ liegt auch noch auf meinem SUB, mal sehen wie mir das gefällt. Diesmal ist der Serienmörder Gault, mit von der Partie, er lotst Scarpetta mit Hilfe einer Frauenleiche in seine Nähe und eine waghalsige und vor allem spannende „Reise“ beginnt. Ein Versteckspiel beginnt, das noch mehrere Leichen fordert. Ich kann euch sagen, es wird spannend. Was mir auch immer wieder gut gefällt, ist Scarpettas Privatleben, es wird immer wieder thematisiert, wodurch man sie einfach besser versteht, dieses bleibt jedoch eher im Hintergrund.  Fazit: Definitiv wieder spannend, etwas von Scarpetta zu lesen, zwischendurch ist das mal ganz spannend. Cornwells Bücher gefallen mir immer sehr gut, ich mag ihre gradlinige und direkte Art. Ich bleibe auch weiterhin ein großer Fan und bin gespannt was das nächste Buch von Scarpetta so für mich bringt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tote ohne Namen"

    Die Tote ohne Namen
    ElkeK

    ElkeK

    19. November 2015 um 19:10

    Inhaltsangabe: Temple Gault ist das Phantom aus dem vierten Band der Reihe. Die Morde wurden einst aufgeklärt, aber Gault eben noch nicht gefasst. Und so muss Kay am Heiligen Abend nach New York, da eine weibliche Leiche im Central Park gefunden wurde. Die Tat wird eindeutig Gault zugeschrieben. Eigentlich wollte Kay nach Miami, ihre schwerkranke Mutter und die Nichte Lucy besuchen. Doch Lucy kehrt sehr schnell nach Quantico, dem FBI-Hauptquatier, zurück. Gault und seine Komplizin Carrie haben sich unbefugt Zugang zu einem neuen Computer-Programm verschafft, wo merkwürdige Nachrichten verschickt werden. Und dieses Programm hat Lucy mit geschrieben. Nach kurzer Zeit passiert in New York ein weiter Mord – an einem Polizisten. Für Kay ist die Sache gleich klar, das auch hier Temple Gault wieder zugeschlagen hat. Weitere Nachforschungen haben ergeben, das er Dinge tut, die in irgendeiner Weise mit Kay oder ihrer Herkunft stehen. Für sie steht fest, er will sie und kreist sie mit seinen Taten immer weiter ein. Doch die weibliche Leiche konnte bislang noch immer nicht identifiziert werden und Kay glaubt, das sie der Schlüssel zu Temple Gault ist. Wieder zurück in Virginia wird sie gleich mit Temple Gault konfrontiert: Während sie in ihrem Institut arbeitet, ermordet er zwei Polizisten, einen in ihrem Institut. Obwohl Kay sich nicht einschüchtern lassen will, verliert sie die Nerven … Mein Fazit: Ich habe dieses Mal den Sprung vom vierten zum sechsten Band gemacht, da ich den fünften vor zehn Jahren schon gelesen habe (das war eigentlich mein Einstieg in diese Serie). Obwohl die Romane ja immer insich abgeschlossen sind, wäre es wohl doch vorteilhafter gewesen, den fünften Band noch einmal zu lesen. Ich hatte enorme Schwierigkeiten, in diese Geschichte reinzukommen. Die Autorin hat durchaus einige Dinge erklärt, aber dennoch hatte ich das Gefühl, irgendetwas nicht richtig zu verstehen. So dauerte es bis ca. zur Hälfte, bis ich richtig in dem Roman drin war. Dann allerdings war es schon sehr spannend und die Jagd nach Temple Gault für mich sehr mitreißend geschrieben. Am Ende habe ich dann tatsächlich kurz mal den Atem angehalten, weil es den Anschein hatte, er würde sie wieder überlisten. Das Ende empfinde ich als deshalb als sehr unbefriedigend, weil es so abgehackt kam. Kein Nachwort, keine weiteren Erklärungen … das empfinde ich als sehr unglücklich gewählt. Ansonsten sind da natürlich die vertrauten Figuren, die sich auch weiter entwickelt haben. Lucy, die ihre Ausbildung beim FBI fast beendet hat. Marino, der Kay ein guter Freund geworden ist und auch Benton, mit dem sie eine heimliche Liebesaffäre pflegte. Irgendwie habe ich das Gefühl, sie inzwischen alle gut zu kennen. Alles in allem ein solider Krimi, der mich zum Schluss fesseln konnte, Vier Sterne bekommt er von mir.

    Mehr
  • Der 6. Fall von Kay Scarpetta und wie gewohnt spannend und lesenswert

    Die Tote ohne Namen
    zusteffi

    zusteffi

    04. November 2015 um 16:24

    Der 6. Fall von Kay Scarpetta Im 6. Fall von Kay Scarpetta findet das Zusammentreffen mit dem Serienmörder Gault statt. Er lockt die Gerichtsmedizinerin mit einer Frauenleiche an Weihnachten nach New York und beginnt sein Katz-und-Maus-Spiel mit der Gerichtsmedizinerin, welches noch einige Leichen fordert. Ich persönlich mag die Hauptperson Kay Scarpetta und auch die Schreibweise der Bücher. Da ich vereinzelte Bücher kannte habe ich mich jetzt daran gemacht die Serie der Reihenfolge nach zu lesen. Die Geschichten bauen, gerade was die persönlichen Beziehung der Charaktere betrifft, aufeinander auf und ich habe es dann lieber alles verstehen und auch nachvollziehen zu können. Die Bücher sind in sich abgeschlossen, jedoch gibt es immer wieder Hinweise zu vorherigen Fällen und gerade bei Band 6 finde ich es besser Band 5 zu kennen, da die beiden meines Erachtens eng miteinander zusammen hängen. Das Privatleben der Gerichtsmedizinerin spielt mit eine Rolle in den Büchern, steht jedoch nicht mit Mittelpunkt, für mich eine gute Mischung. Die Spannung hier in diesem Buch ist gut, ein bißchen Luft nach oben ist aber durchweg noch da. Es ist von Anfang an klar, wer der Täter ist. Die Zusammenhänge werden aber erst im Laufe des Buches klar und so manches Detail kommt noch dazu. Für die nächsten Bücher wünsche ich mir, dass Kays Nichte Lucy endlich mal aus dem Abwärtsstrudel der letzten beiden Bücher herauskommt, da sie für meinen Geschmack jetzt genug negatives abbekommen hat. Mein Fazit: Wenn es nicht stört vereinzelte Bücher aus Reihen zu lesen, der erhält hier einen soliden Thriller, der sich gut lesen lässt. Ich empfehle jedoch mit dem 1. Band Post Mortem zu beginnen und wem dieses gefällt sich weiter durchzulesen. Die Qualität der Bücher ist für mich bis jetzt sehr gleichbleibend.

    Mehr
  • Fall 6 der Kay Scarpetta Reihe

    Die Tote ohne Namen
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: Weihnachten in New York. Eine nackte Frauenleiche wird im Central Park entdeckt. Es gibt keinerlei Anhaltspunkte über die Identität der Toten. Doch der Umstand, dass ganze Fleischstücke aus dem Körper herausgetrennt wurden, erinnert die Gerichtsmedizinerin Dr. Kay Scarpetta an einen der schlimmsten Verbrecher, mit denen sie je zu tun hatte.   In New York kehrt im nächtlichem Central Park unter einer dicken Schneeschicht wie es hätte nicht idyllischer sein konnte. Wird die Leiche einer Frau gefunden. Sie liegt in einem eingefrorenen Brunnen. Doch das ist nicht das einzige was gefunden wurde.                                         Die Handschrift ist unverkennbar. Der Serienmörder Temple Brooks Gault hat wieder zugeschlagen. Aber bleibt es bei einer Leiche?   Auch dieser Teil war ein gelungener und durchaus spannender Thriller und macht Lust auf mehr.

    Mehr
    • 7
  • Spannender Roman mit der Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta

    Die Tote ohne Namen
    Yenny

    Yenny

    11. January 2015 um 14:44

    Erst während des Lesens habe ich herausgefunden, dass es sich um den 6. Fall einer Reihe handelt. Man kann die Zusammenhänge jedoch leicht verstehen und kommt schnell in die Geschichte rein. An Heiligabend wird die Gerichtsmedizinerin Kay Scarpetta nach New York gerufen, um bei der Aufklärung des Mordes an einer jungen Frau mitzuhelfen. Schnell wird klar, dass der psychopathische Serienkiller Gault hinter dem abscheulichen Mord steckt. Zusammen mit dem FBI-Agenten Benton Wesley, mit dem Scarpetta eine Affäre hat, versucht sie den Mörder zu fassen und wird dabei selber zur Gejagten. Ihr zur Seite steht ihre Nichte Lucy, eine FBI-Agentin und Computerexpertin. Die Jagd nach dem Psychokiller Gault ist sehr spannend und man erfährt vieles über seine Vorgehensweise. Die pathologischen Untersuchungen durch Scarpetta werden sehr genau beschrieben und man bekommt das Gefühl, direkt neben ihr zu stehen. Doch sie kommt nicht nur Gault immer näher, sondern wird auch selbst zu seinem Opfer. Ich musste dieses Buch möglichst schnell zu Ende lesen, um zu erfahren, ob der Killer geschnappt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "die Tote ohne Namen" von Patricia Cornwell

    Die Tote ohne Namen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. November 2014 um 11:20

    Leider fand ich erst hinterher heraus, dass dies der 6. Teil (von mittlerweile 20) einer Reihe ist. Ich weiß nicht, ob man alle Teile nacheinander lesen sollte / muss, aber irgendwie fand ich manche Charaktere nicht so gut verarbeitet, was vielleicht daran liegt, dass ich halt vorher keinen der anderen Bände gelesen habe.
    Interessant fand ich die Aspekte der Pathologie.

  • Serienmörder

    Die Tote ohne Namen
    Armillee

    Armillee

    09. April 2014 um 22:36

    Also, wer´s mag...diese völlig übertriebenen Handlungen a´la James Bond...?! Ich glaube, das war das 3. oder 4. Buch mit der Pathologin Dr. Kay Scarpetta und nun auch das letzte von dieser Autorin für mich. Noch immer geht es um den Serienmörder Temple Brook Gault. Noch immer kann er Scarpetta, ihre hochintelligente und lesbische Nichte Lucy, den Polizeiapparat mehrerer Städte und das FBI austricksen und in Panik versetzen. Ausserdem kann er in hochgeheimen Gebäuden einbrechen, Kreditkarten, Instrumente und persönliches stehlen, das alles benutzen, in ein ganz neu entwickeltes Computersystem einbrechen, dort einen Virus einpflanzen, das unsichtbar ist und den ganzen Apparat für sich nutzen. Nebenbei geht es zum Italiener, bringt 'n paar Leute um, reist von von A nach B. Ach ja...er nutzt das Tunnelsystem der Bahn. Und nicht zu vergessen...er ist cracksüchtig, aber voll durchorganisiert. Ach ja...und er ist meist 'in der Nähe' und weiß offenbar alles, was Scarpetta und Konsorten vorhaben. (Ich hab bestimmt noch einiges vergessen.) Toll...!! Ich hab schon Probleme herauszufinden, war an meinem Waschtag seine Wäsche im Trockenkeller wieder nicht abgenommen hat ;o) Echt eine unglaubliche Geschichte, die bei  mir nicht ankam. Eben zu phantastisch.

    Mehr
  • Lese-Challenge SuB-Abbau 2014

    Annette Eickert

    Annette Eickert

    Wie schon im Jahr 2013 gibt es auch im Jahr 2014 wieder eine SuB-Abbau-Lese-Challenge Beginn: 01.01.2014 Ende: 31.12.2014 Es gelten Hardcover, Taschenbucher, eBooks und Hörbücher Lesekategorien (mindestens 20 Lesekategorien müssen erreicht werden. Lies ein Buch mit mehr als 100 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 200 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 300 Seiten Lies ein Buch mit mehr als 400 Seiten Lies ein Buch mit Braun im Cover Lies ein Buch mit Lila im Cover Lies ein Buch mit Gelb im Cover Lies ein Buch mit Orange im Cover Lies ein Buch mit Grün im Cover Lies ein Buch mit Blau im Cover Lies ein Buch mit Rot im Cover Lies ein Buch mit Weiß im Cover Lies ein Buch mit Schwarz im Cover Lies ein Buch aus dem Bereich Vampire Lies ein Buch aus dem Bereich Fantasy Lies ein Buch aus dem Bereich Jugendliteratur Lies ein Buch aus dem Bereich Thriller Lies ein Buch aus dem Bereich Krimi Lies ein Buch aus dem Bereich Gayliteratur Lies ein Buch aus dem Bereich Historische Romane Lies ein Buch aus dem Bereich Dokumentation oder dokumentarischer Roman Lies ein Buch aus dem Bereich Biographien oder Autobiographische Romane Lies ein Buch das zwischen 2000 – 2005 erschienen ist Lies ein Buch das zwischen 2005 – 2009 erschienen ist Lies ein Buch, welches du schon immer haben wolltest, aber welches du noch nicht gelesen hast Lies ein Buch, welches mehrere Geschichten aus einer Reihe beinhaltet (z.B. Sammelband) Lies ein Buch, welches du angefangen, aber nie beendet hast Lies ein Buch, das am längsten auf deinem SUB liegt Lies ein Buch das 2010 erschienen ist Lies ein Buch das 2011 erschienen ist Lies ein Buch das 2012 erschienen ist Lies ein Buch das 2013 erschienen ist Lies ein Buch das 2014 erschienen ist Lies ein Buch, welches einen Preis gewonnen hat Lies ein Buch, welches verfilmt wurde Lies ein Buch von einem noch nicht allzu bekannten Autor Lies ein Buch von einem Autor, mit dem du schon in Kontakt standest (per Email, Facebook, Twitter usw.) Lies ein Buch von einem deutschsprachigen Autor Lies ein Buch von einem englischsprachigen Autor Lies ein Buch, welches als Klassiker in der Literatur ist Lies ein Buch aus einer Buchreihe Lies ein Buch, in dem ein Tier eine Rolle spielt Lies ein Buch, welches ich geschenkt bekommen habe Lies ein Buch, an das du dich noch nie rangetraut hast Lies ein Buch mit Kurzgeschichten HIER GEHT ES ZU DEN REGELN (Link zu meinem Blog) HIER GEHT ES ZU DEN REGELN (Link zur Gruppe auf LB) Ihr könnt auch über Facebook teilnehmen Ihr könnt jederzeit einsteigen ... kein Problem!

    Mehr
    • 87
  • Die Tote ohne Namen

    Die Tote ohne Namen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2014 um 20:38

    Tja, ich habe mich durch das Buch mehr oder weniger mit Lust oder Frust gelesen und war nicht begeistert. Es ist ärgerlich, daß das Buch wohl zu einer Serie gehört, was für mich zuerst nicht ersichtlich war.. Es geht um den Serienmörder Gault, der, nach meiner Meinung, eine sehr interessante Person ist, wenn nicht so gar die Beste ;) doch leider kommt er nicht viel vor... und der Schluß ist einfach doof. Tut mir leid.. Aber auch hier fehlte für mich das gewisse Etwas, der Knall halt... Fazit für mich : " Möchte ich noch ein Buch von Frau Cornewell lesen ? Hmmm, mit allem Respekt.. Nö.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Rezension zu "Die Tote ohne Namen" von Patricia Cornwell

    Die Tote ohne Namen
    Golondrina

    Golondrina

    27. April 2012 um 11:03

    Frau Scarpetta wird für die Aufklärung eines Mordes im Central Park von der örtlichen Polizei hinzugezogen. Im Laufe der Ermittlungen tauchen peu à peu eine Vielzahl von Personen auf, bei denen mir beim weiteren Lesen klar wurde: die Autorin setzt hier voraus, dass man mit den Vorgängern des Buches bereits vertraut ist, denn eine Einführung der Figuren erfolgt nicht. Schade, für mich war nicht erkennbar, dass es sich bei diesem Krimi um wohl den 3. Teil einer Geschichte um den Serienmörder Gault handelt. So blieben viele Handlungen und Sichtweisen der Protagonisten für mich im Dunklen, die Figuren insgesamt bedeutungslos und fremd. Auch Sprache und Ausdruck waren nicht dazu angetan, mein Interesse an weiteren Büchern dieser Autorin zu wecken. Also: entweder mit einem anderen Band der Scarpetta-Reihe anfangen oder sich vielversprechenderen Krimiautoren zuwenden!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Tote ohne Namen" von Patricia Cornwell

    Die Tote ohne Namen
    cybersyssy

    cybersyssy

    03. February 2012 um 10:08

    ** INHALT ** Kay Scarpetta wird ja zu jeder Tages- und Nachtzeit zu Tatorten gerufen. Diesmal ist es sogar der Heiligabend. Sie verteilt mit ihrem "Spannmann" und guten Freund Captain Pete Marino Decken an Bedürftige, als Sheriff Lamont Brown, der auch an der mildtätigen Aktion teilnimmt, einen jungen Afroamerikaner (ist der Ausdruck politisch korrekt?) erschießt. Sheriff Lamont wird verhaftet und Kay obduziert noch an diesem Abend die Leiche, weil sie am 1. Weihnachtstag zu ihrer Familie nach Miami fliegen will. Aber wie soll es bei Kay schon sein, es kommt von Benton Wesley (FBI Profiler) ein Anruf, dass eine weibliche Leiche im Central Park von New York gefunden wurde. Das wäre ja nicht so dramatisch, doch trägt sie die Handschrift von Temple Brooks Gault. Gault wird nun schon seit 2 Büchern verfolgt - er ist ein Serienkiller, der sich auf Kay "eingeschossen" hat und sie herausfordert. Er hält sich für ein Genie und beweist dies mit seinen Morden. Commander Frances Penn von der Transit Police hat die Untersuchungen übernommen und arbeitet nun mit Kay, Marino und Wesley zusammen, um dem Morden Gaults endlich ein Ende zu bereiten. Auch Lucy, Kays Nichte, ist wieder mit dabei. Sie arbeitet als Computerspezialistin für das FBI und hilft bei der Aufklärung des Falls. Dies passt Kay natürlich überhaupt nicht, weil sie Lucy beschützen will vor ihrer grausamen Wirklichkeit, mit der sie Tag für Tag in der Pathologie konfrontiert wird. Wer ist die weibliche Leiche? In welchem Zusammenhang steht sie mit Gault? Was hat Sheriff Brown mit der Sache zu tun? Wird Gault diesmal gefasst? ** MEINE MEINUNG ** Also auf jeden Fall finde ich es klasse, dass man die Bücher nicht der Reihe nach lesen muss, um den Zusammenhang herzustellen. Der Leser wird über die Jagd nach dem psychopathischen Serienkiller Gault und die dazugehörigen Hintergründe aufgeklärt. Die Beziehung zwischen Kay und Lucy nimmt größeren Raum ein als bisher. Kay hängt wie eine Mutter an Lucy. Denn Dorothy, Lucys Mutter und Kays Schwester, interessiert sich nur für sich. Nicht zu vergessen, dass nun Lucys lesbische Liebe zu Janet für den Leser offensichtlicher wird. Dies bringt Lucy noch mehr Probleme mit ihrer Mutter Dorothy ein, die der Meinung ist, dass Tante Kays Einfluss dafür zuständig ist und auch Kay als Lesbe bezeichnet. Kay geht mit der Homosexualität ihrer Nichte locker um, was die beiden nur noch mehr zusammenschweißt. Lucy kämpft bei Kay darum, endlich als Erwachsene anerkannt zu werden. Doch dies fällt Kay schwer, weil sie ja Muttergefühle für hegt und sie immer noch als kleines Mädchen sieht. Die Probleme durch die Affäre zwischen dem verheirateten Benton Wesley vom FBI und Kay werden hier auch sehr lebendig dargestellt. Nicht zu vergessen, Benton war ein guter Freund von Kays totem Ex-Freund Mark. Dies birgt genügend Sprengstoff in ihrer Beziehung zueinander. Es fasziniert mich an diesem Buch, dass Cornwell die verschiedenen Handlungs- und Beziehungsstränge - Sheriff Browns Mord, Aufklärung der Identität der weiblichen Leiche, Lucys Anteil an der Jagd nach Gault und die Beziehungen von Kay zu Lucy und Benton - langsam aber sicher zusammenführt und alles in einen logischen Kontext bringt. Es gibt erstaunliche Wendungen und Zusammenhänge, die die Spannung anheizen. Dieser psychopathische Serienkiller wird von Cornwell wird sehr detailliert dargestellt, obwohl der Leser nur die Einschätzungen vom Profiler Benton und dem gesunden Menschenverstand von Kay und Marino erfährt. Doch sie liegen mit ihren Vermutungen richtig und so lernt der Leser Gault und seine Denkweise Stück für Stück kennen. Mir ist auch positiv aufgefallen, dass das Ende des Krimis diesmal weniger abrupt ist, als bei den Vorgängern. Die Spannung wird diesmal fast bis zur Unerträglichkeit gehalten. Überhaupt finde ich in "Die Tote ohne Namen" den Spannungsbogen hervorragend - keine Einbrüche in dem Spannungsbogen und sukzessive Steigerung der Spannung, die sich im Finale entlädt. Auch wenn Cornwell die Morde und Kay pathologische Untersuchungen sehr detailliert beschreibt, empfand ich sie in diesem Buch nicht so blutrünstig, wie in manchen Vorgängern. Dieses Buch ist auch für zartbesaitete Leser erträglich. Die Übersetzung hat mir gut gefallen und es gab keine markanten Rechtschreibfehler. ** FAZIT ** "Die Tote ohne Namen" ist ein spannender Krimi von Cornwell, der erstaunliche Wendungen und Zusammenhänge offenbart. Und das Ende ist diesmal weniger abrupt als bei den Vorgängern.

    Mehr
  • weitere