Patricia Cornwell The Scarpetta Factor

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Scarpetta Factor“ von Patricia Cornwell

Dr Kay Scarpetta returns to face new challenges in Patricia Cornwell's internationally acclaimed series.

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Sehr spannender, literarischer skandinavischer Kriminalroman

Magicsunset

Die Bestimmung des Bösen

Der Thriller „Die Bestimmung des Bösen“ ist spannend und mitreißend, verlangt aber sicherlich eine kleine Affinität zur Kriminalbiologie.

buecherherzrausch

Unter Fremden

Krimi mit Tiefgang, sehr lesenswert!

Kittycat007

SOG

Rachefeldzug in Island!

baerin

Bretonisches Leuchten

Comm. Dupin als Urlauber - kaum vorstellbar. Diesmal ein echt ruhiger Krimi.

Bellis-Perennis

Der Totensucher

Wunderbar spannend....

abetterway

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "The Scarpetta Factor" von Patricia Cornwell

    The Scarpetta Factor
    SoSo

    SoSo

    07. August 2012 um 11:45

    Endlich hatte ich mal wieder Zeit für einen Kay Scarpetta Thriller. Wenn man nach längerer Abstinenz wieder einen Scarpetta-Roman in den Händen hält ist es schon ein stückweit wie Nachhausekommen. Für alle, die bis jetzt noch keinen Roman aus der Reihe gelesen haben: Fangt vorne an. EinFall für Kay Scarpetta/Mord am Samstagmorgen ist das erste Buch der Reihe und ich würde jedem Leser dringend empfehlen, vorne anzufangen. Wer als Neuling in diese Serie einsteigen will, wird am Beziehungsgeflecht der Protagonisten und den Rückblenden auf vorherige Bücher und Ereignisse, verzweifeln. Was kann ich nun zu diesem Buch sagen? Kay Scarpetta muss die Leiche einer jungen Joggerin untersuchen, die am Rande des Central Park vergewaltigt und ermordet wurde. Ein Zeuge hat die Frau kurz vor ihrem Tod in ein Taxi steigen sehen. Sie wird nicht das einzige Opfer des »Taximörders« bleiben, und auch Scarpetta selbst gerät ins Visier eines grausamen Psychopathen. Soviel zum Inhalt, ohne Spoiler, in guter, alter Klappentextmanier. Wer jedoch einen atemberaubenden Thriller erwartet, wie auf dem Cover angekündigt, wird enttäuscht werden. Wer glaubt, eine Gerichtsmedizinerin bei der Arbeit zu erleben, wie in vielen anderen Teilen der Scarpetta-Reihe, wird enttäuscht werden. Für alle, die die Reihe über Jahre verfolgt haben, ist das Fehlen des üblichen Gruselfaktors und der detaillierten Schilderungen der Arbeit in der Gerichtsmedizin, weniger tragisch. Patricia Cornwell hat sich in diesem Buch darauf konzentriert ihre Charaktere zu durchleuchten, ihre Beziehungen zueinander und ihre Verhaltensweisen für den Leser transparenter zu machen. Sie beschreibt eine Gesellschaft, die durch die Wirtschaftskriese gebeutelt wurde und noch immer unter den Nachwirkungen des Terrors (9/11) leidet. Die Verknüpfung dieser realen Aspekte mit der Welt ihrer Charaktere, ist Cornwell wunderbar gelungen und alle, die wie ich die Reihe seit Jahren begeistert lesen, wird es nichts ausmachen, auf große Action und Nervenkitzel zu verzichten. Ich habe mich vielmehr gefreut, einen tieferen Einblick in die Charaktere zu erhalten; zu begreifen warum zum Beispiel Lucy zwar hochintelligent ist aber ihre zwischenmenschlichen Beziehungen eine nach der anderen in den Sand setzt.. Die Rückblenden auf vorherige Bücher sind okay. Am Anfang gab es ein paar Szenen in denen die Rückblenden in Dialoge eingearbeitet waren und ich bin froh, dass Cornwell im weiteren Verlauf davon abgelassen hat. Ein Gespräch wie "Damals als du deinen Tod vortäuschen musstest weil dieser oder jener dir dieses oder jenes angetan hatte und die Folgen die das hatte: nämlich dass du nicht dabei sein konntest und das alle glaubten du seist tot.." ist unrealistisch. Ich glaube nicht, dass es in irgendeiner Situation angebracht wäre, eine Person, die sich jahrelang totstellen musste, zu erklären warum das passiert ist.. Aber gut, im weiteren Verlauf wurden die Rückblenden besser in den Text eingearbeitet. Ein kleiner Minuspunkt sind meiner Meinung nach die Product placements.. Es sind keine Laptops es sind Macs, es sind keine Handys es sind BlackBerries.. typisch amerikanisch und eigentlich nur zu verzeihen, da Lucy eben ein hochintelligenten Technikfreak ist, der ständig die besten Geräte anschleppen muss. ;) Ich habe das Buch gerne gelesen. Zwar hoffe ich, dass in den folgenden Scarpetta-Romanen wieder "mehr passiert" aber die Verknüpfung der Ereignisse und die Einblicke in die Charaktere waren toll gemacht. Im 17. von mittlerweile 20 Scarpetta-Romanen darf Cornwell das machen und ich denke, dass es manch einem Leser so geht wie mir und er sich darüber freut nun transparentere, ganzheitlichere Charaktere zu kennen.

    Mehr
  • Rezension zu "The Scarpetta Factor" von Patricia Cornwell

    The Scarpetta Factor
    Smö

    Smö

    26. May 2010 um 08:43

    Ich habe über die Jahre viele Scarpetta-Romane gelesen, in den letzten Jahren hatte bei mir die Begeisterung jedoch etwas nachgelassen, weswegen ich anscheinend auch den Band hiervor verpasst habe. Das und die Tatsache, dass es lange her ist, dass ich die anderen Bände gelesen habe, hat das Lesevergnügen bei "The Scarpetta Factor" etwas eingeschränkt. Patricia Cornwell gewährt dem Leser in diesem Buch viel EInblick in die Gedankenwelt ihrer Hauptdarsteller Kay Scarpetta, Benton, Lucy und Marino. Dabei sind natürlich auch sehr viele vergangene Ereignisse involviert, ohne deren Kenntnis es einem an vielen Stellen schwer fällt den Gedankengängen und auch dem aktuellem Handlungsstrang zu folgen. Wenn man auf "dem Laufendem" ist, handelt es sich hierbei aber garantiert um einen sehr guten und spannenden Krimi, der einem tiefen Einblicke in die Psyche der Charaktere erlaubt.

    Mehr