Patricia Duncker

(123)

Lovelybooks Bewertung

  • 170 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 18 Rezensionen
(42)
(47)
(25)
(8)
(1)

Bekannteste Bücher

Sophie und die Sibylle

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Komponist und seine Richterin

Bei diesen Partnern bestellen:

James Miranda Barry

Bei diesen Partnern bestellen:

Sieben Geschichten von Sex und Tod

Bei diesen Partnern bestellen:

Der tödliche Zwischenraum

Bei diesen Partnern bestellen:

Miss Webster und Chérif

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Germanistin

Bei diesen Partnern bestellen:

Sophie and the Sibyl

Bei diesen Partnern bestellen:

The Deadly Space Between

Bei diesen Partnern bestellen:

Seven Tales of Sex and Death

Bei diesen Partnern bestellen:

James Miranda Barry

Bei diesen Partnern bestellen:

Safe World Gone

Bei diesen Partnern bestellen:

Miss Webster and Chérif

Bei diesen Partnern bestellen:

Hallucinating Foucault

Bei diesen Partnern bestellen:

Miss Webster and Cherif

Bei diesen Partnern bestellen:

Monsieur Shoushana's Lemon Trees

Bei diesen Partnern bestellen:

Sisters and Strangers

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Umsetzung

    Sophie und die Sibylle

    raven1711

    11. January 2017 um 16:22 Rezension zu "Sophie und die Sibylle" von Patricia Duncker

    Klappentext:Im September 1872 herrscht helle Aufregung in den Salons der Berliner Gesellschaft: George Eliot, die weltberühmte Schriftstellerin mit dem Männernamen, weilt in der Stadt. Als rätselhafte Erscheinung, als „Sibylle“, wird sie von ihren Zeitgenossen gleichermaßen bewundert und als skandalös empfunden. Ihre Wirkung auf Männer wie auf Frauen ist legendär, dabei ist sie weder jung noch schön. Ihr deutscher Verleger Max Duncker, ein Heißsporn mit Hang zu Spiel und hübschen Frauen, begegnet der Eliot zum ersten Mal. Auch um ...

    Mehr
  • Wie ein Kostümfilm

    Sophie und die Sibylle

    serendipity3012

    05. December 2016 um 17:29 Rezension zu "Sophie und die Sibylle" von Patricia Duncker

    Wie ein Kostümfilm Tatsächlich war gerade zu Beginn meiner Lektüre von Patricia Dunckers neuem Roman „Sophie und die Sibylle“ die Assoziation sehr stark: Ich sah vor meinen Augen einen Kostümfilm ablaufen, rauschende Kleider aus viel Stoff, prunkvolle Salons in verschwenderischer Ausstattung, in der sich Figuren tummelten, getrieben von Zuneigung, Eifersucht oder Misstrauen. Obwohl sich das Bild dann im Laufe der Lektüre ein wenig wandelte, zeigt es doch, dass es der Autorin durchaus gelungen ist, einen viktorianischen (oder wie ...

    Mehr
  • LovelyBooks Romane-Challenge 2016: Die Challenge mit Niveau

    aba

    27. December 2015 um 19:56

    LovelyBooks lädt im neuen Jahr wieder zu spannenden Challenges ein.Und auf euch warten tolle Gewinne.Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist 2016 wieder dabei!Liest du gerne Bücher mit Niveau?Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2016 bis 31.12.2016 lesen.Es gelten Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.Auch Neuauflagen – 2016 erschienen - von Klassikern.Die Regeln: Melde dich mit ...

    Mehr
    • 2951
  • Wahnsinn und Gesellschaft

    Die Germanistin

    BluevanMeer

    02. July 2015 um 11:19 Rezension zu "Die Germanistin" von Patricia Duncker

    Das Schreiben einer Dissertation ist eine einsame, obsessive Tätigkeit. Man lebt im eigenen Kopf, sonst nirgends. Universitätsbibliotheken sind wie Irrenhäuser, voll von Leuten, die Erscheinungen, Ahnungen, Obsessionen nachgehen. Der Mensch, mit dem man den größten Teil seiner Zeit verbringt, ist der, über den man schreibt. (S. 11) Es ist der Sommer 1993. In der Bibliothek in Cambridge begegnet der Student und Ich-Erzähler einer wunderbaren Frau. Sie hat ihn ausspioniert und weiß, dass er ein Dissertationsprojekt über den ...

    Mehr
  • Wenn aus Interesse Besessenheit wird

    Die Germanistin

    winter-chill

    Rezension zu "Die Germanistin" von Patricia Duncker

    In Dunckers Roman „Die Germanistin“ macht sich ein Student für seine Doktorarbeit auf die Suche nach einem Autor, der seit Jahren in einer psychiatrischen Anstalt lebt. Je tiefer er in die Wirklichkeit des Autors eindringt, desto mehr beginnt er selbst Grenzen zu überschreiten und gerät immer mehr in einen Strudel aus Besessenheit und Leidenschaft. Zugegeben, Dunckers kurzer Roman ist schon ein wenig schräg, die Geschichte hat aber auch eine sehr anziehende Wirkung. Zum einen steckt der Roman voller Poesie und Melancholie, zum ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Der Komponist und seine Richterin

    Readyforbooks

    19. July 2012 um 20:55 Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    irgendwoher kannte ich diese Geschichte schon, ich weiß nicht woher oder ist sie einfach nur zu massenhaft? war nicht so mein Fall, es kommt keine Spannung auf und überraschungen gibt es auch keine, was mich wirklich geärgert hat: Mein absolut liebstes Nietzsche Zitat wurde für eine Sekte "ausgeschlachtet" das gefiel mir gar nicht

  • Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Der Komponist und seine Richterin

    Lichtscheue

    31. October 2011 um 07:52 Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Eine Richterin mit Charisma, die es gewohnt ist, bewundert zu werden, versucht zwei Gruppenselbstmorde (sogenannte Aufbrüche) aufzuklären bzw. Beweise dafür zu finden, dass es sich in den Fällen nicht einfach um freiwillige Aufbrüche handelt, sondern um eine Sekte mit kriminellen Hintergründen. Anfangs nahm ich an, dass es sich um einen gewöhnlichen Kriminalroman handelt. Krimis gehören nicht zu meinem bevorzugten Genre. Warum ich trotzdem das Buch kaufte? Weil ich hoffte, es sei anders und ich könnte mich irren, was den Krimi ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Der Komponist und seine Richterin

    Bücherwurm

    16. August 2010 um 20:23 Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Das Hörbuch "Der Komponist und seine Richterin", geschrieben von Patricia Duncker, gelesen von Moritz Stoepel, hat mich doch über 2 Monate beschäftigt. Insgesamt 6 Cd´s, gelesene 465 Minuten sollten dabei nicht das Problem sein, sondern eher die Thematik und die Stimme. Mehr geflüstert und gehaucht, eine ganz eigentümliche einschläfernde Satzmelodie, die zwar durchaus erkennen liess, wer da gerade spricht, machte es mir aber unmöglich, während des Hörens irgendetwas anderes zu tun. Im Bett liegend schlief ich nach 3 Sätzen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Der Komponist und seine Richterin

    Stadtbuecherei_Wuerzburg

    06. August 2010 um 10:03 Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Am Neujahrstag werden auf einer Lichtung zwischen Frankreich und der Schweiz neun Erwachsene und sieben Kinder tot aufgefunden, die in einem Halbkreis angeordnet liegen. Bis auf eine Frau, die erschossen in der Mitte des Halbkreises liegt, wurden alle vergiftet. Vor Jahren gab es bereits einen ähnlichen Fall in der Schweiz. Alles deutet auf einen ritualisierten Sektenselbstmord hin. Auch damals arbeiteten die Richterin Dominique Carpentier, die den Beinamen „Sektenjägerin“ hat und ihr Kollege, Kommissar André Schweigen, an diesem ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    Der Komponist und seine Richterin

    leseratte...

    12. July 2010 um 01:58 Rezension zu "Der Komponist und seine Richterin" von Patricia Duncker

    In Patricia Dunckers Kriminalroman „Der Komponist und seine Richterin“ versucht die französische Richterin Dominique Carpentier, die grausigen „Aufbrüche“, Massensuiziden von Sektenanhängern, aufzuklären. Dominique Carpentier wird zu einem zweiten „Aufbruch“ gerufen. Traurige Bilanz: 9 tote Erwachsene und 7 tote Kinder. Bei ihren Ermittlungen trifft sie zunächst auf Friedrich Grosz, einen berühmten Komponisten, der mehr über die geheime Sekte, die „Der Glaube“ genannt wird, zu wissen scheint. Und tatsächlich, die Richterin kommt ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks