Patricia E. James

 3.5 Sterne bei 25 Bewertungen
Patricia E. James

Lebenslauf von Patricia E. James

Patricia E. James ist Jahrgang 1964 und lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn, zwei Katzen und zwei Zebrafinken in der schönen Pfalz. Sie tanzt, singt und gärtnert gern und ist studierte Biologin. Nebenbei schreibt sie seit etlichen Jahren Historien- und Liebesromane.

Alle Bücher von Patricia E. James

Neue Rezensionen zu Patricia E. James

Neu
Nicky123s avatar

Rezension zu "Im Schatten der Rose" von Patricia E. James

Spannender historischer Roman mit für mich eher schwacher Liebesgeschichte
Nicky123vor 10 Monaten

Inhalt:

Das Land ist gesplittet, der christliche Glaube soll durchgesetzt und die alten Götter verdammt werden – notfalls mit Gewalt. Das führte zur Splittung zweier Nachbardörfer, in denen sich eines der Oberhäupter  zum christlichen Glauben bekehren ließ, um sein Volk zu retten, das andere Dorf seinen alten Göttern aber treu blieb und nunmehr danach trachtet, seine verräterischen Nachbarn zu vernichten. Zwischendrin stehen die Kinder der Clanältesten mit einer Liebe á la Romeo und Julia, die nicht sein darf sowie die Franken, die gekommen sind, um auch die letzten Abtrünnigen ihrem Glauben zuzuführen und zu bekehren – oder sie zu beseitigen.

 

Meine Meinung:

Der Geschichte liegt ein historischer Hintergrund zugrunde, dem eine verzweifelte Liebesgeschichte innewohnt. Die Religion beherrscht zu jener Zeitepoche sämtliches Denken und Handeln auch der Protagonisten dieses Buches, sodass aus Freunden Feinde wurden.

Der Erzählstil der Autorin ist sehr flüssig und gut verständlich, historische Begriffe werden mit Fußnoten erläutert und fließen einwandfrei in die Geschichte ein. Zeitgenössische Redewendungen machen das Buch sehr authentisch und ich fühlte mich wirklich in die Zeit zurückversetzt. Die Beschreibungen von Orten und Personen waren verständlich, an manchen Punkten hätte ich mir mehr Details gewünscht, insbesondere zum Alter der Protagonisten, denn so dauerte es einige Kapitel, bis ich mir hier ein klares Bild verschaffen konnte. Sehr schön beschrieben fand ich übrigens die zahlreichen Kampfszenen. Vielen Schriftstellern gelingt es nicht, kämpferische Handlungen nachvollziehbar zu erläutern, aber P.J. hat ein wirkliches Talent dafür. Ich habe mich an keiner Stelle gefragt „wo hat der denn jetzt das Schwert her“ oder „wann hat der sich denn verletzt“. Dieser Aspekt nimmt einen nicht unerheblichen Teil der Story ein und ich finde daher wirklich wichtig zu erwähnen, wie klar und greifbar diese Szenen erzählt sind.

Die zwei ehemals befreundeten Clans wurden von der Autorin sehr schön ausgearbeitet, sie bieten beide umfangreiche Charaktere mit eigenen Wesenszügen, die sich gut nachvollziehen lassen. Es fällt dem Leser daher unheimlich schwer, Partei für die Franken oder die Sachsen zu ergreifen, da jeder für sich verständlich denkt und handelt. Im Laufe der Geschichte versteifen sich die Fronten zunehmend, Gut und Böse sind nicht zu unterscheiden, da diese in beiden Parteien in Form verschiedener Protagonisten vertreten sind. Ich habe mit Spannung die kriegerische Fehde zwischen den Dörfern verfolgt und wusste wirklich zunächst nicht, für wen ich hoffen und mitfiebern sollte.

Was ich weniger verfolgt habe, war die Liebesgeschichte im Hintergrund, die mich ehrlich gesagt ziemlich kalt gelassen hat, da ich die beiden Betreffenden nicht besonders mochte. Dabei ist es mir bei noch keinem Buch untergekommen, dass ich mit den Hauptprotagonisten eines Buches so gar nichts anfangen konnte.

ACHTUNG SPOILER!

Die vermeintliche Heldin des Buches – Liutgard – konnte ich nicht leiden, weil sie ihre Freunde, Familie und ihr ganzes Volk verraten hat. Einige mögen das als „Willensstark oder kämpferisch“ bezeichnen, vielleicht sogar im Kontext als „romantisch“; ich tendiere in ihrem Fall eher zu „verlogen und intrigant“.  Aber das muss jeder Leser für sich herausfinden.

Ich konnte mich eher mit den „offensichtlichen“ Bösewichten dieser Story identifizieren, da sie für mich wenigstens geradlinig und ehrlich waren und ich ihr Handeln nachvollziehen konnte.


Fazit:

Liebhabern historischer Kriegsromane möchte ich dieses Buch gerne empfehlen, denn die Kampfhandlungen waren zahlreich und sehr anschaulich beschrieben, man konnte mitfiebern, es war durchweg spannend, teilweise sogar nervenzerrend und einmal mitten im Geschehen konnte ich dann kaum aufhören zu lesen. Doch wer das Buch eher wegen der Romanze lesen möchte, dem würde ich aus meiner sehr subjektiven Sicht davon abraten. Trotz einiger sehr intimer Szenen im Buch konnten mich diese nicht packen, die Autorin findet ihr Talent wirklich eher in aktionsgeladenen  Darstellungen als in schnulzigen Liebelein.

Kommentieren0
2
Teilen
smaragdeidechses avatar

Rezension zu "Im Schatten der Rose" von Patricia E. James

Spannend und lehrreich
smaragdeidechsevor 10 Monaten

Patricia E. James 
Im Schatten der Rose 
Historischer Roman 

Worum geht's ? Klappentext :
Der große historische Liebesroman um eine Liebe, die nicht sein darf, von Patricia E. James. Ostfalen, 778: Die Christin Liutgard liebt Alfgard, den Wotan als seinen Krieger auserwählt hat. Am Rosenbusch, wo sie sich treffen, wird einst der Hildesheimer Dom entstehen. Doch die Sachsen, allen voran Alfgards Vater, suchen nach Rache für die Zerstörung ihrer Heiligtümer und wollen ihrer Unterdrückung durch die Franken unter Karl dem Großen ein Ende bereiten. Zu allem Übel hat sich ein Trupp Franken in Liutgards Dorf eingenistet. Um das Dorf zu schützen, sieht Liutgards Vater sich dazu gezwungen, mit ihnen zu kollaborieren. Werden die beiden Liebenden jemals zueinander finden?

Die Autorin hat mich abgeholt und mitgenommen in eine Zeit ,in der ich mich noch wenig auskannte .Eingebettet in einen Rahmen aus Prolog und Epilog , erzählte sie mir eine absolut fesselnde und sehr spannendeGeschichte für die ich mich begeistern konnte !Sie schreibt eingängig und sehr flüssig und einmal mit der Lektüre ihre Buches begonnen , war es sehr schwer aus der Hand zu legen .Ihre Charktére sind gut ausgearbeitet und durchdacht und die ganze Geschichte ist sehr authentisch und stimmig angelegt .Sehr gut gefallen haben mir auch die Fussnoten und die im Anhang sehr gut dargestellten geschichtlichen Fakten !Ein Buch , das nicht nur sehr lesenswert ist , sondern bei dem man durchaus auch noch was dazulernen kann !Mir hat der Roman absolut gut gefallen , ich fand ihn spannend und mitreissend und er liess keinerlei Langeweile zu !Ich fühlte mich von Patricia E. James sehr gut unterhalten und ich finde :
sie hat 5 sachsenstarke Sterne auf jeden Fall verdient !!!

Kommentare: 1
2
Teilen
smaragdeidechses avatar

Rezension zu "Im Schatten der Rose" von Patricia E. James

Spannend und lehrreich
smaragdeidechsevor 10 Monaten

Patricia E. James 
Im Schatten der Rose 
Historischer Roman 

Worum geht's ? Klappentext :

Der große historische Liebesroman um eine Liebe, 
die nicht sein darf, von Patricia E. James. 
Ostfalen, 778: Die Christin Liutgard liebt Alfgard, 
den Wotan als seinen Krieger auserwählt hat. 
Am Rosenbusch, wo sie sich treffen, 
wird einst der Hildesheimer Dom entstehen. 
Doch die Sachsen, allen voran Alfgards Vater, 
suchen nach Rache für die Zerstörung ihrer Heiligtümer und 
wollen ihrer Unterdrückung durch die Franken 
unter Karl dem Großen ein Ende bereiten. 
Zu allem Übel hat sich ein Trupp Franken 
in Liutgards Dorf eingenistet. 
Um das Dorf zu schützen, 
sieht Liutgards Vater sich dazu gezwungen, 
mit ihnen zu kollaborieren. 
Werden die beiden Liebenden jemals zueinander finden?

Die Autorin hat mich abgeholt und mitgenommen in eine Zeit ,
in der ich mich noch wenig auskannte .
Eingebettet in einen Rahmen aus Prolog und Epilog , 
erzählte sie mir eine absolut fesselnde und sehr spannende Geschichte für die ich mich begeistern konnte !
Sie schreibt eingängig und sehr flüssig und 
einmal mit der Lektüre ihre Buches begonnen , 
war es sehr schwer aus der Hand zu legen .
Ihre Charktére sind gut ausgearbeitet und 
durchdacht und die ganze Geschichte 
st sehr authentisch und stimmig angelegt .
Sehr gut gefallen haben mir auch die Fussnoten 
und die im Anhang sehr gut dargestellten geschichtlichen Fakten !
Ein Buch , das nicht nur sehr lesenswert ist , 
sondern bei dem man durchaus auch noch was dazulernen kann !
Mir hat der Roman absolut gut gefallen , 
ich fand ihn spannend und mitreissend und 
er liess keinerlei Langeweile zu !
Ich fühlte mich von Patricia E. James sehr gut unterhalten 
und ich finde :

sie hat 5 sachsenstarke Sterne auf jeden Fall verdient !!!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Patricia-Jamess avatar

Liebe Lovelybooker, 
 

habt ihr Lust auf Spannung und Romantik zur Zeit der Sachsenkriege? Dann macht doch mit bei meiner Leserunde zu »Im Schatten der Rose«.

Dazu verlose ich 12 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 13.01.2018. Ich werde auch an der Leserunde teilnehmen und gerne eure Fragen beantworten.

Ostfalen, 778: Die Christin Liutgard liebt Alfgard, den Wotan als seinen Krieger auserwählt hat. Am Rosenbusch, wo sie sich treffen, wird einst der Hildesheimer Dom entstehen. Doch die Sachsen, allen voran Alfgards Vater, suchen nach Rache für die Zerstörung ihrer Heiligtümer und wollen ihrer Unterdrückung durch die Franken unter Karl dem Großen ein Ende bereiten. Zu allem Übel hat sich ein Trupp Franken in Liutgards Dorf eingenistet. Um das Dorf zu schützen, sieht Liutgards Vater sich dazu gezwungen, mit ihnen zu kollaborieren. Werden die beiden Liebenden jemals zueinander finden?

Ehe ihr teilnehmt, würde mich interessieren, was ihr mit dem Thema Sachsenkriege verbindet? Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Liebe Grüße

Patricia E. James

Zur Leserunde

Liebe feelings-Ladies und Lovelybooker, 
 

habt ihr Lust auf Spannung und Romantik im London des 19. Jahrhunderts? Dann macht doch mit bei der Leserunde zu »Im Rausch der Verlockung« von Patricia E. James.

Dazu verlosen wir 12 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 17.11.2015. Die Autorin Patricia E. James wird auch teilnehmen und gerne eure Fragen beantworten.

London 1878: Gegen ihren Willen wird Lucy Delaney, die Tochter eines amerikanischen Stahlbarons, mit Abiah Wilberforce, dem einzigen Sohn des Earl of Ailesbury verheiratet. Dessen Vater hat sich vor kurzem in seinem Stadthaus erschossen. Lucy ist klar, dass Abiah der Heirat nur zugestimmt hat, weil er sich dadurch finanziell sanieren konnte. Das war die perfekte Gelegenheit für ihren Vater, um endlich für sie einen Adelstitel zu ergattern. Doch der schöngeistige und sanfte Abiah ist opiumsüchtig und hat viele ProblemeObwohl  Lucy sich  zu einem anderen Mann  hingezogen fühlt steht sie ihrem Gatten pflichtbewusst bei und stolpert dabei unversehens in eine Intrige, von der sie keine Ahnung hatte. 

Wer nach Charakteren abseits der gängigen Klischees sucht, wird hier fündig werden, denn weder Abiah noch Lucy entsprechen den strahlenden Helden der gängigen Genreliteratur. Der Roman bietet zudem nicht nur Romantik und Erotik, sondern entführt den Leser auch in das Leben Ende des 19. Jahrhunderts. Wer sich darauf einlässt, wird mit einer spannenden Geschichte belohnt.

 »Im Rausch der Verlockung« ist ein eBook von feelings –emotional eBooks*.  Mehr von uns ausgewählte romantische, prickelnde, herzbeglückende eBooks  findest Du auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.de/feelings.ebooks

Genieße jede Woche eine neue Liebesgeschichte  - wir freuen uns auf Dich! 

leseratteneus avatar
Letzter Beitrag von  leseratteneuvor 3 Jahren
Zur Leserunde
Liebe feelings-Ladies und Lovelybooker,
herzlich willkommen zur Leserunde zu »Im Rausch der Verlockung« von Patricia E. James. Dazu verlosen wir 12 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 22.11.2015. Die Autorin Patricia E. James wird auch teilnehmen und gerne eure Fragen beantworten.

London 1878: Gegen ihren Willen wird Lucy Delaney, die Tochter eines amerikanischen Stahlbarons, mit Abiah Wilberforce, dem einzigen Sohn des Earl of Ailesbury verheiratet. Dessen Vater hat sich vor kurzem in seinem Stadthaus erschossen. Lucy ist klar, dass Abiah der Heirat nur zugestimmt hat, weil er sich dadurch finanziell sanieren konnte. Das war die perfekte Gelegenheit für ihren Vater, um endlich für sie einen Adelstitel zu ergattern. Doch Lucy findet heraus, dass der schöngeistige und sanfte Abiah opiumsüchtig ist und viele Probleme hat, von denen sie bislang nicht einmal wusste, dass sie existieren. Obwohl sie bereits in einen anderen Mann verliebt ist, fühlt sie sich immer stärker zu Abiah hingezogen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Patricia E. James wurde am 08. April 1964 in Deutschland (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks