Neuer Beitrag

Patricia-James

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooker, 
 

habt ihr Lust auf Spannung und Romantik zur Zeit der Sachsenkriege? Dann macht doch mit bei meiner Leserunde zu »Im Schatten der Rose«.

Dazu verlose ich 12 Freiexemplare im epub- oder mobi-Format unter den Bewerber/innen! Bewerbungsschluss ist der 13.01.2018. Ich werde auch an der Leserunde teilnehmen und gerne eure Fragen beantworten.

Ostfalen, 778: Die Christin Liutgard liebt Alfgard, den Wotan als seinen Krieger auserwählt hat. Am Rosenbusch, wo sie sich treffen, wird einst der Hildesheimer Dom entstehen. Doch die Sachsen, allen voran Alfgards Vater, suchen nach Rache für die Zerstörung ihrer Heiligtümer und wollen ihrer Unterdrückung durch die Franken unter Karl dem Großen ein Ende bereiten. Zu allem Übel hat sich ein Trupp Franken in Liutgards Dorf eingenistet. Um das Dorf zu schützen, sieht Liutgards Vater sich dazu gezwungen, mit ihnen zu kollaborieren. Werden die beiden Liebenden jemals zueinander finden?

Ehe ihr teilnehmt, würde mich interessieren, was ihr mit dem Thema Sachsenkriege verbindet? Ich freue mich auf den Austausch mit euch.

Liebe Grüße

Patricia E. James

Autor: Patricia E. James
Buch: Im Schatten der Rose

LadySamira091062

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

ich hatte bisher eigentlich wenig Infos zu den Sachsenkriege aber ich denke damals waren die Sitten und Gebräuche sehr hart und das Leben des einzelnen wenig wert und auf Liebe durfte eine Frau damals kaum hoffen. Von daher würde es mich interessieren wie eine Liebesgeschichte umgesetzt wurde in diese Zeit rein

smaragdeidechse

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Patricia E.James ,
um ganz ehrlich auf die Frage zu antworten :
leider weiss ich über die Zeit der Sachsenkriege noch nicht sehr viel .
Deshalb wäre es für mich umso spannender hier an der Leserunde teilnehmen zu dürfen .
ich liebe nämlich historische Romane und freu' mich immer , wenn ich mal einen entdecke,
der nicht im Mittelalter spielt ;-)
Es gibt meiner Meinung nach auch jede Menge andere spannende Epochen !!!

Sehr gerne würde ich für ein E-Pub in den Lostopf hüpfen !!!
Liebe Grüsse
Smaragdeidechse

Beiträge danach
183 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nannidel

vor 7 Monaten

Vorstellung/Bewerbung

Sorry, für die späte Meldung.Ich hatte noch eine andere Leserunde.
Vielen Dank für das Buch. Es hat beim herunterladen alles geklappt.
Werde jetzt bald anfangen.

Patricia-James

vor 7 Monaten

Vorstellung/Bewerbung

Herzlichen Dank für die Rückmeldung. :) Übers Wochenende bin ich nicht da. Aber Montag Nachmittag schau ich wieder hier vorbei. Früher werde ich es auch nicht schaffen.

Nannidel

vor 7 Monaten

Prolog und Epilog
Beitrag einblenden

Ich habe jetzt auch endlich mit dem Buch angefangen.
Der Anfang hat mir nicht so zugesagt, da ich nicht wirklich wusste, was er mit der Geschichte zu tun hat. Dann bin ich so drin gewesen, dass ich jetzt bei Kapitel 5 gemerkt habe, dass die Leseabschnitte viel kleiner sind und ich erstmal etwas schreiben sollte.
Der Prolog ist eine schöne Geschichte. Mal schauen, was da kommt.

Nannidel

vor 7 Monaten

1. und 2. Kapitel
Beitrag einblenden

Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und kann eigentlich garnicht aufhören zu lesen. Ein bischen stört mich das Gespringe zwischen den zwei Orten mitten im Kapitel, aber es schadet der Geschichte nicht. Da ich in einem Schwung bis Kapitel 5 gelesen habe, kann ich jetzt garnichts groß schreiben, da ich ja schon weiss, wie es weiter geht.

Nannidel

vor 7 Monaten

3. und 4. Kapitel

Es ist sehr schwierig hier Stellung zu beziehen.
Alfgard ist wohl wirklich etwas besonderes und anders als seine Familie. Er kann aber Liutgard nicht vergessen. Ich bin sehr gespannt, wie es mit ihm weiter geht.

Liutgard tut mir leid. Sie sehnt sich nach Alfgard und nach Liebe. Bei Merovech könnte sie diese bekommen. Sie lässt sich aber nur auf ihn ein, um ihren Vare zu schützen.

Theodard versucht alles, um sich und seine Familie gut dastehen zu lassen und um nicht an Einfluss zu verlieren. Die Taufe war keine Glaubenssache.

Udo mag ich überhaupt nicht. Da gibt es eigentlich nichts weiter zu sagen.

Merovech scheint tatsächlich etwas an Liutgard zu liegen. Er hätte bestimmt andere Möglichkeiten sie zu bekommen.

Ich bin zwar auch Christin, aber die Machenschaften der Franken unterstütze ich keines falls. Man kann den Glauben einem Menschen nicht aufzwingen. Mann kann nur versuchen ihn zu überzeugen und ihn eines besseren zu belehren durch eigenes Vorbild.
Leider geht das auch in unserer Gesellschaft immer mehr unter.

Jetzt muss ich aber schnell weiter lesen.

Patricia-James

vor 7 Monaten

1. und 2. Kapitel
@Nannidel

Das macht doch nichts. Eigentlich ist das ja ein Kompliment.

Patricia-James

vor 7 Monaten

3. und 4. Kapitel
@Nannidel

Aus meiner Sicht hat Karl der große den christlichen Glaubens benutzt, um seine Macht zu festigen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.