Patricia Grasso In den Händen des Wüstenprinzen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Händen des Wüstenprinzen“ von Patricia Grasso

Zwischen Liebe und dem Wunsch nach Freiheit: „In den Händen des Wüstenprinzen“ von Romance-Expertin Patricia Grasso – jetzt als eBook bei venusbooks. Die hinreißende Heather Devereux soll den Comte de Beaulieu heiraten. Doch auf dem Weg nach Frankreich wird sie von osmanischen Seeräubern entführt und zu ihrem Prinzen gebracht. Khalid Beg, ein tapferer Krieger, ist bezaubert von der stolzen Engländerin. Er könnte sie zu seiner Sklavin machen – doch er will sie auf andere Art für sich gewinnen. Aber obwohl Heather seine zärtlichen Küsse bald voller Leidenschaft erwidert, spürt Khalid, dass sie ihm ihr Herz nicht öffnet. Denn mehr noch als nach seiner Liebe, sehnt sie sich nach ihrer Freiheit … „Ein wunderbarer Roman, der durch verbale Schlagabtausche, überwältigende sexuelle Spannung und glühende Sinnlichkeit fesselt. Sie werden ihn nicht aus der Hand legen können!“ Romantic Times Erleben Sie die schillernde Pracht des Osmanischen Reichs im 16. Jahrhundert! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „In den Händen des Wüstenprinzen“ von Bestsellerautorin Patricia Grasso. Lesen ist sexy: venusbooks – der erotische eBook-Verlag.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht überzeugend

    In den Händen des Wüstenprinzen
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    06. March 2017 um 14:18

    Heather Devereux ist auf dem Weg nach Frankreich, um den Comte de Beaulieu zu heiraten, als sie von osmanischen Seeräubern entführt wird. Man bringt sie zu zum Prinzen Khalid Beg. Die Engländerin fasziniert den Prinzen, der sie für sich gewinnen möchte. Er könnte sie zwar auch zu seiner Sklavin machen, aber er will, dass sie sich ihm freiwillig hingibt. Die Geschichte lässt sich einfach lesen. Alles wird so detailliert dargestellt, dass der Phantasie wenig Spielraum bleibt. Mir ist es lieber, wenn einiges nur angedeutet wird. Das Verhalten der Protagonistin war mir manchmal nicht verständlich und nervte ein wenig. Sie muss sich nun mal entscheiden: Leidenschaftliche Liebe oder Freiheit. Der Handlungsverlauf war vorhersehbar, daher konnte mich die Geschichte auch nicht packen.

    Mehr