Neuer Beitrag

Klett-Cotta_Verlag

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Literatur-Freundinnen und Freunde,

diesmal wollten wir euch mit einer hochspannenden und sehr modernen Lektüre erfreuen - »Metrofolklore«, dem Debüt von Patricia Hempel.

»Mitte 20 muss man unglücklich verliebt sein, damit man in den Dreißigern das Liebesglück noch mehr zu schätzen weiß« – das gilt auch für lesbische Archäologiestudentinnen. Wie aber damit umgehen, wenn einem das Flattern durch Mark und Bein schießt, sobald die schöne Helene im Universitätsflur auftaucht? Eine solche Frau, ebenso makellos wie heterosexuell, kann man schließlich nicht einfach von der Seite anquatschen.

Um es auf den Punkt zu bringen: Die Anbetung einer unerreichbaren Geliebten ist zwar in der Theorie ganz nett, stellt aber in Wahrheit kein erfülltes Lebenskonzept dar. Doch selbst wenn einem Ovid mit seinen Verführungskünsten unter die Arme greift – wie besänftigt man gleichzeitig die unerwartet heftig auftretenden Kinderwünsche der eigenen Partnerin? Mit romantischen Gesprächen über Spermabeschaffung am Frühstückstisch? Alea non iacta est. Noch können Monogamie und schreiender Nachwuchs auf den geeigneten Lebensentwurf hin überprüft werden. Im Gewand eines Minneliedes verhandelt dieses unerschrockene Debüt die Grenzen der Liebe und der Lust.



Klingt es spannend?

Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung mit kleiner Begründung.

Viel Erfolg!

Viele Grüße
Euer Tropen Verlag

Autor: Patricia Hempel
Buch: Metrofolklore

raveneye

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Dieses Buch ist definitiv mal was Anderes. Habe gerade mal in die Leseprobe (bei Amazon) geschaut und die Ich-Erzählerin ist ja ziemlich direkt, aber auch unterhaltsam auf den ersten Blick. Mein erster Eindruck von ihr und dem Buch ist positiv.
Da ich lesetechnisch gerne auch mal Neuland betrete und ausgetretende Pfade verlasse, hat dieses Buch mein Interesse geweck und werfe meinen Namen hiermit mit in den Lostopf.

my_own_melody

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Als ich mir die Leseprobe auf Amazon durchgelesen habe, hätte ich am liebsten direkt das Buch weitergelesen.
Ich finde es auch cool das aus dem LGBTQ+ Bereich mehr oder weniger mal das 'L' die Hauptrolle spielt, und nicht, wie ich bei den meisten anderen Bücher die ich bisher aus dem Bereich gelesen habe, das 'G' oder 'T'.
Fände es echt mega das Buch lesen zu dürfen :)

Beiträge danach
70 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Antek

vor 10 Monaten

3. Leseabschnitt 102 - 160
Beitrag einblenden

CanYouSeeMe schreibt:
Diese Freundschaft zwischen Helene und Romy verstehe ich auch absolut nicht. Vielleicht liegt es an der Perspektive, durch die wir als Leser auf die Sache schauen, aber ich kann zwischen den Beiden nur wenig sichtbare Sympathien ausmachen...

Mag sein, dass es daran liegt, aus der Perspektive muss die ja auch schlecht sein.

Antek

vor 10 Monaten

3. Leseabschnitt 102 - 160
@CanYouSeeMe

Ein bisschen erleichtert mich, dass es euch ähnlich wie mir ging.

milkysilvermoon

vor 10 Monaten

4. Leseabschnitt, Seiten 161 - Ende
Beitrag einblenden

CanYouSeeMe schreibt:
Achje die Sache mit den Bildern war schon echt arg. Obwohl die Beziehung der Beiden schon seit geraumer Zeit dysfunktional war und ich nicht damit gerechnet habe, dass es nochmal zu einer Versöhnung kommt, habe ich doch schon Schlucken müssen. Andererseits hatte Anika mehr als ausreichend Gründe, um ein solches Ende zu rechtfertigen. Es ist bitter, aber verdient und auch ich denke/hoffe, dass Anika mit dem Karsten glücklich wird.

Ich glaube, du meintest Konrad, nicht Carsten, oder? ;-)

milkysilvermoon

vor 10 Monaten

4. Leseabschnitt, Seiten 161 - Ende
Beitrag einblenden

Ich bin jetzt auch komplett fertig. Das Ende finde ich auch gelungen. So, wie es mit Anika ausgegangen ist, ist es für beide wohl am besten.
Je weiter ich gelesen habe, desto mehr haben mich die inhaltlichen Wiederholungen aber etwas gestört. Stellenweise war es für mich dadurch etwas langatmig, auch wenn ich mich insgesamt gut unterhalten gefühlt habe. Letzteres hatte sicher auch mit der Sprache zu tun, die bis zum Schluss für eine amüsante Lektüre gesorgt hat.

milkysilvermoon

vor 10 Monaten

Eure Rezensionen

Schönen Dank noch mal, dass ich hier mitlesen durfte. Das Lesen hat mir Spaß gemacht.

Meine Rezension ist nun fertig:
https://www.lovelybooks.de/autor/Patricia-Hempel/Metrofolklore-1450002996-w/rezension/1505426215/1505429241/

Wortgleich ist sie auch bei Amazon sowie bei anderen Buchportalen (Lesejury, etc....) zu finden.

julemausi89

vor 10 Monaten

2. Leseabschnitt, Seiten 55 - 101

Ich habe nun auch den zweiten Abschnitt geschafft, aber irgendwie werde ich mit dem Buch immer noch nicht so richtig warm. Die meisten Passagen finde ich unheimlich anstrengend auch wenn sie zwischendurch durch wirklich amüsante Parts aufgelockert werden. Das ist auch das einzige, was mich noch bei Stange hält, die ironische Weltanschauung von Dingen, die für die Allgemeinheit mittlerweile alltäglich sind (wie Facebook). Ihre Haltung gegenüber Annika und Frauen im Allgemeinen finde ich dagegen einfach nur abstoßend bis erniedrigend.

Klett-Cotta_Verlag

vor 10 Monaten

Eure Rezensionen
@CanYouSeeMe

Danke für deine Rezension!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.