Patricia Highsmith

(1.051)

Lovelybooks Bewertung

  • 972 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 13 Leser
  • 92 Rezensionen
(338)
(487)
(188)
(27)
(11)

Lebenslauf von Patricia Highsmith

Patricia Highsmith wurde am 19.01.1921 in Forth Worth/ Texas als Mary Patricia Plangman geboren. Ihre Eltern trennten sich wenige Tage vor ihrer Geburt nach einer 18- monatigen Ehe. Gemeinsam mit ihrer Mutter wuchs sie bei ihren Großeltern auf. Ihre Mutter heiratete erneut, den Grafiker Stanley Highsmith. Obwohl sie nie ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Stiefvater und ihrer Mutter hatte, nahm sie später seinen Nachnamen an. Ihren leiblichen Vater lernte sie mit 12 kennen. Als sie 13 Jahre alt war ging sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater nach New York. Hier fing sie auch mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Gedichten an. Nach der Highschool studierte sie am Barnard Mädchen College englische Literatur und Latein. Nebenbei belegte sie Kurse in Zoologie und Griechisch. Sie war Redakteurin bei der Collegezeitschrift und veröffentlichte einige Geschichten. Nachdem sie zunächst einige Gelegenheitsjobs angenommen hatte, fand sie 1943 eine Stelle als Comic-Texterin und Geschichtenentwicklerin. Da sie schon früher gerne zeichnete, lag ihr dieser Beruf sehr nahe! 1948 wechselte sie in die Künstlerakademie Yaddo, hier schrieb sie große Teile ihres ersten Romans "Strangers on a train" der 1951 wurde er von Hitchcock verfilmt. Ihr größter Erfolg wurde das Buch "Der talentierte Mr. Ripley." Das Buch wurde mehrmals verfilmt, und Highsmith schrieb noch weitere Bände. 1963 ging sie nach Europa. Sie blieb nie länger als wenige Monate an einem Ort. Am 4. Februar 1995 starb sie in Locarno in der Schweiz an einem Krebsleiden.

Bekannteste Bücher

Die gläserne Zelle.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ripley-Romane

Bei diesen Partnern bestellen:

Carol

Bei diesen Partnern bestellen:

Tiefe Wasser

Bei diesen Partnern bestellen:

Bis dass der Tod euch scheidet

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Fremde im Zug

Bei diesen Partnern bestellen:

Suspense

Bei diesen Partnern bestellen:

Als die Flotte im Hafen lag

Bei diesen Partnern bestellen:

Katzen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Augen der Mrs. Blynn

Bei diesen Partnern bestellen:

Nixen auf dem Golfplatz

Bei diesen Partnern bestellen:

Leute, die an die Tür klopfen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Geschichtenerzähler

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Spiel für die Lebenden

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Schrei der Eule

Bei diesen Partnern bestellen:

Schreie der Liebe

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein wundervoller Roman!

    Salz und sein Preis
    Pialalama

    Pialalama

    10. September 2017 um 14:28 Rezension zu "Salz und sein Preis" von Patricia Highsmith

    Ich habe den Roman während meines Urlaubs gelesen und ich war dabei soooo unglaublich entspannt. Irgendwie strahlt die Geschichte um Carol & Therese eine besondere Atmosphäre aus. Das war ein Gedanke, der mit ständig durch den Kopf ging: Dieses Buch strahlt etwas, friedliches und entspannendes aus. Der Schreibstil von Patricia Highsmith hat mir also wirklich gut gefallen. Er war sehr sinnlich und zugleich von einer wunderbaren Leichtigkeit. Das macht mir direkt Lust auf noch mehr Romane von Highsmith! Der Charakter von Carol hat ...

    Mehr
  • Ein Blick in die amerikanische Provinz

    Leute, die an die Tür klopfen
    blauerklaus

    blauerklaus

    29. May 2017 um 06:41 Rezension zu "Leute, die an die Tür klopfen" von Patricia Highsmith

    In dem Roman aus dem Jahre 1983 zeigt uns Patricia Highsmith wohin religiöser Fanatismus führen kann und zeichnet ein Portrait des Lebens in der amerikanischen Provinz, das im Rahmen der Berichterstattung zu den Wählern Donald Trumps erschreckend aktuell erscheint. Inhalt Der siebzehnjährige Arthur Alderman lebt mit seinen Eltern und seinem zwei Jahre jüngeren Bruder in einer amerikanischen Kleinstadt. Der Vater arbeitet als Versicherungsagent, die Mutter gibt die perfekte Hausfrau – eine typische amerikanische ...

    Mehr
  • Die Frau Hochschmidt

    Broken Glass and other stories
    Holden

    Holden

    22. February 2017 um 19:17 Rezension zu "Broken Glass and other stories" von Patricia Highsmith

    Drei englische Kurzgeschichten, für mittlere Leser geeignet, spannend und mit psychologischer Tiefe: In der ersten Geschichte geht es um eine Frau, die zwar einen Einbrecher zur Strecke bringen kann, aber im neuen Haus nicht mehr so recht glücklich wird (trotz Psychopillen und Behandlung beim Psychodok), und die letzte ist eine traurige Gran Torino- Harry Brown-Variante, die einen sprachlos zurückläßt, mit Sympathie für die Opfer geschrieben und auf wenigen Seiten und in vereinfachtem Englisch absolut fesselnd.

  • Auf den Hund gekommen

    Lösegeld für einen Hund
    StMoonlight

    StMoonlight

    02. February 2017 um 10:48 Rezension zu "Lösegeld für einen Hund" von Patricia Highsmith

    Bei einem Einkauf wird der Zwergpudel eines Verlag Direktors entführt. Es werden 1000 $ Lösegeld gefordert. Der Direktor, der um seine allseits geliebte Hündin bangt, deponiert das Geld. Es wird auch abgeholt, doch der Hund bleibt weiterhin verschwunden. Schließlich meldet sich der Erpresser wieder und verlang noch einmal 1000 $, mit dem Hinweis das er den Hund diesmal eine Stunde später am Übergabeort festbinden wird. Der Direktor hat inzwischen die Polizei eingeschaltet. Der Entführer bespitzelt einige Leute, was die ...

    Mehr
  • Der süße Wahn

    Der süße Wahn
    MissMissey

    MissMissey

    14. January 2017 um 17:22 Rezension zu "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith

    Seit der Heirat seiner ehemaligen Freundin Annabelle führt der Chemiker David Kelsey ein Doppelleben. Unter falschem Namen hat er sich ein Haus gemietet, in dem er ohne Wissen seiner Freunde die Wochenenden verbringt. Hier hat er sich eine Traumwelt aufgebaut, in der er sich einbildet, mit Annabelle zusammenzuleben. Trotz gegenteiliger Beweise ist er davon überzeugt, dass sie ihn liebt und irgendwann ihren Mann verlassen wird, um zu ihm zurückzukehren. Eines Tages erscheint Annabelles Mann im Wochenendhaus, um Kelsey zur Rede zu ...

    Mehr
  • Ein Sommer in Zürich

    Small g - eine Sommeridylle
    Nespavanje

    Nespavanje

    17. August 2016 um 18:33 Rezension zu "Small g – eine Sommeridylle" von Patricia Highsmith

    Small g ist der Spitzname einer Kneipe mitten in Zürich, die eigentlich den Namen Jakobs Bierstube trägt. Ein Reiseführer listete die Kneipe als lohnendes Ziel, mit einem kleine g auf, was soviel bedeutete, dass es sich um ein gayfriendly Gaststätte handelte und Homosexuelle, gern gesehene Gäste sind. Zu den Stammgästen gehörte auch Rickie Markwalder, dessen Freund Peter Ritter, nach einem Kinobesuch umgebracht worden ist. Allerdings sind nicht alle Gäste gayfriendly - Renate eine Schneidermeisterin trinkt dort vormittags ihre ...

    Mehr
    • 2
  • Über das Schreiben eines Thrillers

    Suspense
    Minje

    Minje

    23. May 2016 um 15:26 Rezension zu "Suspense" von Patricia Highsmith

    "Suspense oder wie man einen Thriller schreibt" von Patricia Highsmith erschien im Diogenes Verlag 2013. Die deutsche Erstausgabe erschien 1985 im Diogenes Verlag. 1966 erschien das Original in Boston, Amerika.InhaltHighsmith schreibt über Notizbücher und über das Plotten, über Manuskripte und ob es Regeln für  Schriftsteller gibt. Sie gibt in diesem Buch viele Beispiele aus ihrem eigenen Schaffen.MeinungDas Cover gefällt mir: ein Schreibtisch mit Schreibmaschine und Notizbüchern, Zetteln, dabei ein wenig chaotisch. Auch wenn die ...

    Mehr
  • Carol - Ein emotionaler Roadtrip mit Patricia Highsmith

    Carol
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Rezension zu "Carol" von Patricia Highsmith

    • 2
  • Challenge: Literarische Weltreise 2016

    Euphoria
    Ginevra

    Ginevra

    zu Buchtitel "Euphoria" von Lily King

        Liebe Lovelybookerinnen und –booker, habt Ihr Lust, im Jahr 2016 auf Weltreise zu gehen – literarisch gesehen? Dann begleitet mich durch 20 verschiedene Lese- Regionen! Die Aufgabe besteht darin... -  12 Bücher in einem Jahr zu lesen;-   Mindestens 10 verschiedene Regionen auszuwählen (zwei Regionen dürfen also doppelt vorkommen);-   Autor und/oder Schauplatz und/oder eine bzw. mehrere der Hauptfiguren müssen zu dieser Region passen.-   Bitte postet Eure Rezensionen und Beiträge bei den passenden Regionen;-   Auch Buchtipps ...

    Mehr
    • 1702
  • Einer der ersten Liebesromane dieser Art mit glücklichem Ende

    Salz und sein Preis
    Hilde1945

    Hilde1945

    27. March 2016 um 18:22 Rezension zu "Salz und sein Preis" von Patricia Highsmith

    Die junge Therese lernt in einem Kaufhaus die schöne, elegante Carol kennen, eine Dame der Highsociety. Sie selbst ist "nur" Verkäuferin und sucht noch ihren Weg im Leben. Carol zieht sie sofort in ihren Bann, und es gelingt ihr, eine Art Freundschaft zu ihr aufzubauen. Anfangs sehr zurückhaltend, offenbart Carol allmählich ihr wahres Leben - das einer unglücklichen Frau, die sich von ihrem Mann trennen will, der sie aber nicht wirklich gehen lassen will und sie daher immer über das gemeinsame Kind erpresst.  Auf einer Reise ...

    Mehr
  • weitere