Patricia Highsmith

(1.072)

Lovelybooks Bewertung

  • 990 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 14 Leser
  • 95 Rezensionen
(342)
(496)
(194)
(28)
(12)

Lebenslauf von Patricia Highsmith

Patricia Highsmith wurde am 19.01.1921 in Forth Worth/ Texas als Mary Patricia Plangman geboren. Ihre Eltern trennten sich wenige Tage vor ihrer Geburt nach einer 18- monatigen Ehe. Gemeinsam mit ihrer Mutter wuchs sie bei ihren Großeltern auf. Ihre Mutter heiratete erneut, den Grafiker Stanley Highsmith. Obwohl sie nie ein sehr enges Verhältnis zu ihrem Stiefvater und ihrer Mutter hatte, nahm sie später seinen Nachnamen an. Ihren leiblichen Vater lernte sie mit 12 kennen. Als sie 13 Jahre alt war ging sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater nach New York. Hier fing sie auch mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Gedichten an. Nach der Highschool studierte sie am Barnard Mädchen College englische Literatur und Latein. Nebenbei belegte sie Kurse in Zoologie und Griechisch. Sie war Redakteurin bei der Collegezeitschrift und veröffentlichte einige Geschichten. Nachdem sie zunächst einige Gelegenheitsjobs angenommen hatte, fand sie 1943 eine Stelle als Comic-Texterin und Geschichtenentwicklerin. Da sie schon früher gerne zeichnete, lag ihr dieser Beruf sehr nahe! 1948 wechselte sie in die Künstlerakademie Yaddo, hier schrieb sie große Teile ihres ersten Romans "Strangers on a train" der 1951 wurde er von Hitchcock verfilmt. Ihr größter Erfolg wurde das Buch "Der talentierte Mr. Ripley." Das Buch wurde mehrmals verfilmt, und Highsmith schrieb noch weitere Bände. 1963 ging sie nach Europa. Sie blieb nie länger als wenige Monate an einem Ort. Am 4. Februar 1995 starb sie in Locarno in der Schweiz an einem Krebsleiden.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Story der besonderen Art ...

    Der talentierte Mr. Ripley

    engineerwife

    05. April 2018 um 15:58 Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Ich kenne diese Geschichte bereits in gedruckter und verfilmter Form und bin jedes Mal wieder begeistert. Patricia Highsmith hat eine wunderbare Art zu schreiben und der Sprecher Peter Franke, den man auch immer mal wieder im Fernsehen zu Gesicht bekommt, machte aus dieser Story mal wieder ein Hörvergnügen!Ich liebe den Schreibstil der Autorin, denn sie schafft es immer wieder ihre Charaktere auf eine leise Art Verbrechen zu begehen und diese dabei so unschuldig aussehen zu lassen, dass niemand auch nur auf die Idee käme, etwas ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Stepping Forward Into the Past. Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit" von Joe Schwarz

    Stepping Forward Into the Past. Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit

    Kruemelminister

    zu Buchtitel "Stepping Forward Into the Past. Ein Schritt vorwärts in die Vergangenheit" von Joe Schwarz

    ‼️‼️ Dies ist keine Buchverlosung, hier gibt es keine Bücher zu gewinnen ‼️‼️ Meine Damen und Herren, Herzlich Willkommen zum ersten Lesewochenende der Challenge ZVG! Das Motto unserer Veranstaltung lautet                    🔅 SuB-Lesewochenende 🔅 Ziel ist es, ein Buch zu lesen, das mindestens ein Jahr lang auf Ihrem SuB schlummert. Bitte finden Sie sich alle am Freitag ab 19 Uhr hier ein. Das offizielle Ende der Veranstaltung ist am Sonntagabend um 21 Uhr. Damit unser Butler die nötigen Canapés🍡 und Apéritifs🍸 herrichten ...

    Mehr
    • 286
  • Leserunde zu "Twilight" von Stephenie Meyer

    Twilight

    Luftpost

    zu Buchtitel "Twilight" von Stephenie Meyer

    Dies ist ein Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge Gruppe “Zukunft vs. Vergangenheit”.______________________________________________________________________________Der Marathon findet vom 09 - 11.02. statt. Anmeldeschluss ist der 07.02.______________________________________________________________________________Dieses Mal ist Bella in Gefahr und wir, ihre Freunde, versuchen sie gemeinsam zu retten!______________________________________________________________________________Zu unseren Werwolf-Runden hier auf ...

    Mehr
    • 675
  • Nicht Highsmiths bestes Buch

    Der Schrei der Eule

    Amilyn

    24. November 2017 um 10:51 Rezension zu "Der Schrei der Eule" von Patricia Highsmith

    Hin und wieder beobachtet Robert nach Feierabend eine junge Frau durch ihr Küchenfenster und genießt die scheinbare Idylle, die sie und ihr Verlobter leben. Als sie ihn eines Tages erwischt, glaubt er, dass sie sofort die Polizei rufen wird, doch sie lädt ihn zu sich ein, und damit beginnt für Robert eine regelrechte Abwärtsspirale. Man merkt schon zu Beginn sehr deutlich, dass dieser Roman bereits im Jahr 1962 in den USA zum ersten Mal erschienen ist und die Ereignisse auch in etwa zu dieser Zeit stattfinden. Die beiden ...

    Mehr
  • Fesselnd

    Der talentierte Mr. Ripley

    Giselle74

    03. October 2017 um 10:32 Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Tom Ripley soll den reichen Amerikaner Dickie Greenleaf dazu bewegen zu seinen Eltern zurückzukehren. Zu diesem Zwecke schickt Dickies Vater ihn finanziell gut ausgestattet von Amerika nach Italien, wo Tom das "süße Leben" kennenlernt. Um weiterhin so leben zu können, überschreitet Tom viele Grenzen... Patricia Highsmith hat Tom Ripley zur Hauptperson einer fünfbändigen Reihe gemacht. In diesem Buch stellt sie den jungen, charmanten, aber innerlich zerrissenen Tom vor, der vom großen Geld träumt, vom Glück des Müßiggangs - und um ...

    Mehr
  • Ein wundervoller Roman!

    Salz und sein Preis

    Pialalama

    10. September 2017 um 14:28 Rezension zu "Salz und sein Preis" von Patricia Highsmith

    Ich habe den Roman während meines Urlaubs gelesen und ich war dabei soooo unglaublich entspannt. Irgendwie strahlt die Geschichte um Carol & Therese eine besondere Atmosphäre aus. Das war ein Gedanke, der mit ständig durch den Kopf ging: Dieses Buch strahlt etwas, friedliches und entspannendes aus. Der Schreibstil von Patricia Highsmith hat mir also wirklich gut gefallen. Er war sehr sinnlich und zugleich von einer wunderbaren Leichtigkeit. Das macht mir direkt Lust auf noch mehr Romane von Highsmith! Der Charakter von Carol hat ...

    Mehr
  • Ein Blick in die amerikanische Provinz

    Leute, die an die Tür klopfen

    blauerklaus

    29. May 2017 um 06:41 Rezension zu "Leute, die an die Tür klopfen" von Patricia Highsmith

    In dem Roman aus dem Jahre 1983 zeigt uns Patricia Highsmith wohin religiöser Fanatismus führen kann und zeichnet ein Portrait des Lebens in der amerikanischen Provinz, das im Rahmen der Berichterstattung zu den Wählern Donald Trumps erschreckend aktuell erscheint. Inhalt Der siebzehnjährige Arthur Alderman lebt mit seinen Eltern und seinem zwei Jahre jüngeren Bruder in einer amerikanischen Kleinstadt. Der Vater arbeitet als Versicherungsagent, die Mutter gibt die perfekte Hausfrau – eine typische amerikanische ...

    Mehr
  • Die Frau Hochschmidt

    Broken Glass and other stories

    Holden

    22. February 2017 um 19:17 Rezension zu "Broken Glass and other stories" von Patricia Highsmith

    Drei englische Kurzgeschichten, für mittlere Leser geeignet, spannend und mit psychologischer Tiefe: In der ersten Geschichte geht es um eine Frau, die zwar einen Einbrecher zur Strecke bringen kann, aber im neuen Haus nicht mehr so recht glücklich wird (trotz Psychopillen und Behandlung beim Psychodok), und die letzte ist eine traurige Gran Torino- Harry Brown-Variante, die einen sprachlos zurückläßt, mit Sympathie für die Opfer geschrieben und auf wenigen Seiten und in vereinfachtem Englisch absolut fesselnd.

  • Auf den Hund gekommen

    Lösegeld für einen Hund

    StMoonlight

    02. February 2017 um 10:48 Rezension zu "Lösegeld für einen Hund" von Patricia Highsmith

    Bei einem Einkauf wird der Zwergpudel eines Verlag Direktors entführt. Es werden 1000 $ Lösegeld gefordert. Der Direktor, der um seine allseits geliebte Hündin bangt, deponiert das Geld. Es wird auch abgeholt, doch der Hund bleibt weiterhin verschwunden. Schließlich meldet sich der Erpresser wieder und verlang noch einmal 1000 $, mit dem Hinweis das er den Hund diesmal eine Stunde später am Übergabeort festbinden wird. Der Direktor hat inzwischen die Polizei eingeschaltet. Der Entführer bespitzelt einige Leute, was die ...

    Mehr
  • Der süße Wahn

    Der süße Wahn

    MissMissey

    14. January 2017 um 17:22 Rezension zu "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith

    Seit der Heirat seiner ehemaligen Freundin Annabelle führt der Chemiker David Kelsey ein Doppelleben. Unter falschem Namen hat er sich ein Haus gemietet, in dem er ohne Wissen seiner Freunde die Wochenenden verbringt. Hier hat er sich eine Traumwelt aufgebaut, in der er sich einbildet, mit Annabelle zusammenzuleben. Trotz gegenteiliger Beweise ist er davon überzeugt, dass sie ihn liebt und irgendwann ihren Mann verlassen wird, um zu ihm zurückzukehren. Eines Tages erscheint Annabelles Mann im Wochenendhaus, um Kelsey zur Rede zu ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks