Der süße Wahn

von Patricia Highsmith 
4,1 Sterne bei29 Bewertungen
Der süße Wahn
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Unzertrennlichs avatar

Patricia Highsmiths Krimis sind etwas ganz Besonderes!

Beusts avatar

David Kelseys grotesker Wahnsinn ist so abstoßend wie fesselnd. Das Buch aber zu lang für die brillante Idee.

Alle 29 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der süße Wahn"

Seit der Heirat seiner ehemaligen Freundin Annabelle führt der Chemiker David Kelsey ein Doppelleben. Unter falschem Namen hat er sich ein Haus gemietet, in dem er ohne Wissen seiner Freunde die Wochenenden verbringt. Hier hat er sich eine Traumwelt aufgebaut, in der er sich einbildet, mit Annabelle zusammenzuleben. Eines Tages erscheint Annabelles Mann im Wochenendhaus, um Kelsey zur Rede zu stellen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783257064070
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:441 Seiten
Verlag:Diogenes
Erscheinungsdatum:31.10.2003
Das aktuelle Hörbuch ist am 02.04.2007 bei audio media verlag erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne15
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Unzertrennlichs avatar
    Unzertrennlichvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Patricia Highsmiths Krimis sind etwas ganz Besonderes!
    Der süße Wahn

    Patricia Highsmith gehört momentan zu meinen liebsten Krimi-Autorinnen, einfach weil ihre Bücher nicht dem typischen Muster entsprechen und nicht die Tat selbst in den Fokus rücken, sondern die Motivation dahinter. In "Der süße Wahn" geht es um eine Liebesgeschichte der etwas anderen Art, eine Liebe, die hier nämlich kein Happy End zu haben scheint.



    David sieht nur eine Frau an seiner Seite: Annabelle. In seiner Vorstellung idealisiert er sie, macht sie zu dem einzigen Menschen, mit der glücklich sein kann. Das sie längst verheiratet ist, ja, dass er seine Chance vertan hat, ignoriert er gekonnt.



    Hier muss man allerdings erwähnen, dass auch Annabelle recht zwiegespalten erscheint. Liebt sie ihren Ehemann wirklich? Und möchte sie tatsächlich, dass David auf Abstand geht? Für mich wurde es hier nicht deutlich, denn sie sagt nie klar und deutlich, dass David verschwinden soll. Kein Wunder also, dass dieser sich weiterhin Hoffnungen macht. In dieser Hinsicht konnte ich ihn vollkommen verstehen.



    In Effie und Wes hat David noch zwei Freunde, die von Anfang an eigentlich immer für ihn da sind, die ihn vor dem Wahn, in den er sich begibt, beschützen wollen, es aber leider nicht schaffen. Besonders Effies Rolle in dem Ganzen ist furchtbar tragisch, denn es wird deutlich, dass sie mehr für David empfindet. Ironisch ist hier natürlich, dass David damit genau so reagiert wie Annabelle ihm gegenüber. Er stößt Effie nicht von sich, sondern gibt ihr Hoffnungen, obwohl es überhaupt keine Chance auf Glück gibt - für niemanden.



    Natürlich gibt es hier auch eine Tat, die David dazu veranlasst ein Netz aus Lügen zu errichten. Leider verliert er sich irgendwann selbst darin, denn die Wahrheit blitzt an einigen Stellen durch. Hier habe ich wirklich mitgefiebert, war mit der Aussichtslosigkeit seiner Situation aber durchaus bewusst. Das Ende war wieder einmal recht typisch für Highsmith und ich habe es genau so erwartet. Dennoch war dieser Krimi durchwegs fesselnd, es ist ihr wieder einmal gelungen, die "Täter"-Sicht glaubhaft herüberzubringen. So glaubhaft, dass ich als Leser moralisch gesehen vermutlich auf der falschen Seite stand ...

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    MissMisseys avatar
    MissMisseyvor 2 Jahren
    Der süße Wahn

    Seit der Heirat seiner ehemaligen Freundin Annabelle führt der Chemiker David Kelsey ein Doppelleben. Unter falschem Namen hat er sich ein Haus gemietet, in dem er ohne Wissen seiner Freunde die Wochenenden verbringt. Hier hat er sich eine Traumwelt aufgebaut, in der er sich einbildet, mit Annabelle zusammenzuleben. Trotz gegenteiliger Beweise ist er davon überzeugt, dass sie ihn liebt und irgendwann ihren Mann verlassen wird, um zu ihm zurückzukehren. Eines Tages erscheint Annabelles Mann im Wochenendhaus, um Kelsey zur Rede zu stellen"

    Ein spannender Thriller, aus der Sicht eines liebeskranken Mannes, der mit fortschreitender Handlung immer mehr in seinen Traumvorstellungen verloren geht.
    David ist Chemiker in einer Fabrik, lebt in einer Pension und liebt Annabelle. Für die übrigen Bewohner der Pension und seine Arbeitskollegen wirkt er wie der perfekte Gentleman, der sich am Wochenende um seine kranke Mutter kümmert.
    Doch unentdeckt von jederman schreibt David Briefe an seine ehemalige Freundin, die wie er glaubt ihn noch immer zutiefst liebt, doch jetzt verheiratet ist. Für David ist klar, dass sie einen Fehler gemacht hat und ihren Mann verlassen wird, sobald er ihr dies begreiflich machen kann. Er hat bereits das passende Haus für ein glückliches Eheleben gefunden, in dem er in Gedanken bereits mit Annabelle lebt.
    Er merkt nicht, dass Annabelle glücklich mit ihrem Leben ist und sie sich durch ihn bedroht fühlt.

    Ein unglaublich gutes Buch, wie ich finde, in dem man mit dem Protagonisten leidet und sich wünscht, dass seine Geschichte doch noch gut endet. Man liest aus der Perspektive von David und bekommt seine Wahnvostellungen dadurch in vollem Umfang mit, so dass man sich selbst nicht mehr sicher ist, was David nun getan hat und was nur Einbildung war. Am Ende habe ich mich sogar selbst ein wenig verrückfühlt :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Moni 3007s avatar
    Moni 3007vor 9 Jahren
    Kurzmeinung: Ein überaus spannendes Buch über einen liebeskranken Mann.
    Rezension zu "Der süße Wahn" von Patricia Highsmith

    Den Bewohnern einer billigen Pension ist David gut bekannt. Vom Montag bis Freitag lebt er dort in großer Bescheidenheit. Er gilt als freundlich und zurückhaltend, fällt nie unangenehm oder negativ auf. Die Wochenenden verbringt der junge Mann angeblich bei seiner kranken Mutter, was in seinem Umfeld auf große Anerkennung stößt. Doch die Wirklichkeit sieht allerdings ganz anders aus. David ist liebeskrank und führt ein folgenschweres Doppelleben. An den Wochenenden wartet er in seinem hübschen Häuschen auf Annabelle, seine große Liebe. Alles ist auf ein Leben im Familienidyll ausgerichtet - nur die Angebetete Annabelle fehlt. Sie ist mit einem anderen Mann verheiratet und vollkommen ahnungslos. Bis er beschließt, Annabelle um jeden Preis von seiner großen Liebe zu überzeugen.

    Sie bringt die Situation bzw. Geschichte erstklassig und überaus fesselnd rüber.
    Also, ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen, so hat mich wieder das spannende Buch von der für mich großen Patricia Highsmith gepackt. Ich liebe solch gut geschriebenen und spannenden Bücher sehr. Patricia Highsmith gehört auch zu meinen Lieblingsschriftstellerinnen. Für mich ein ganz eindeutiges 5-Sterne-Buch.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Anja_Levs avatar
    Anja_Levvor 9 Jahren
    Rezension zu "Der süsse Wahn" von Patricia Highsmith

    David Kelsey ist verliebt. Seine Traumfrau ist Annabelle, mit der er vor einiger Zeit eine kurze Beziehung hatte. Leider hat er seine Chance nicht genutzt und Annabelle heiratet einen anderen.
    Doch David erkennt diese Ehe nicht an, er schreibt Annabelle Briefe, führt ein Doppelleben in dem er in der Woche in einer Pension lebt und das Wochenende in seinem Haus verbringt, dass er nach Annabelles Geschmack eingerichtet hat oder vielmehr danach, was er für ihren Geschmack hält. In seiner Wahrnehmung liebt Annabelle ihn genauso wie er sie. Im Laufe des Buchs steigert sich David immer stärker in seine Liebe zu Annabelle hinein bis hin zu gewalttätigen Aussetzern und vollständigem Realitätsverlust.

    Patricia Highsmith schafft eine bedrückende Atmosphäre in der David Kelsey sich langsam in einen Wahn steigert und zu einer Bedrohung für seine Umgebung, besonders aber für Annabelle wird. Sehr spannend!

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    Beusts avatar
    Beustvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: David Kelseys grotesker Wahnsinn ist so abstoßend wie fesselnd. Das Buch aber zu lang für die brillante Idee.
    Kommentieren0
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
    Kurzmeinung: Ich lese das Buch grade und habe es fast durch: Anfangs etwas anstrengend, aber ab ungefähr der Mitte, als Kelsey immer verzweifelter wird, ...
    Himmelfarbs avatar
    Himmelfarb
    lottokoenigs avatar
    lottokoenig
    Lees avatar
    Lee
    petronellas avatar
    petronella

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks