Patricia Highsmith Der talentierte Mr. Ripley

(286)

Lovelybooks Bewertung

  • 342 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 25 Rezensionen
(109)
(121)
(44)
(9)
(3)

Inhaltsangabe zu „Der talentierte Mr. Ripley“ von Patricia Highsmith

Unbeschwerte Dolce Vita: Das ist das Leben, von dem Tom Ripley in seinem New Yorker Kellerloch träumt – und das sein Schulfreund Dickie Greenleaf führt. Dickies Vater, ein reicher Reeder, bittet Tom, nach Italien zu fahren und seinen ›verlorenen Sohn‹ nach Amerika zurückzuholen: ein Traumauftrag für einen armen Nobody wie Tom. Noch ahnt niemand, wie weit Ripley gehen wird, um für immer zu Dickies Welt zu gehören. 40 Jahre nach René Cléments Kultverfilmung mit Alain Delon (›Nur die Sonne war Zeuge‹) drehte Oscar-Preisträger Anthony Minghella 2000 ein Remake (›Der talentierte Mr. Ripley‹) mit Matt Damon."

Der Weg des höchst manipulativen, aber keinesfalls rein bösartigen Tom Ripley ist sehr faszinierend!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Tom Ripley ist eine bemerkenswerte Figur. Manipulativ, berechnend, faszinierend und trotzdem kein typischer Anti-Held.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

kurzum, sollte man gelesen haben

— Valabe
Valabe

Ein ausgebuffter Roman rund um Lug, Betrug und ausgesprochener Kaltblütigkeit

— Bibliomania
Bibliomania

Über weite Strecken ein interessanter und abgebrühter Typ, dieser Tom Ripley. Aber am Ende hat er für mich ein bisschen zu viel Dusel.

— Gulan
Gulan

Stöbern in Krimi & Thriller

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

Die sieben Farben des Blutes

An vielen Stellen spannend. Nichts besonderes. Zum Ende hin langatmig. Ausgefallene Story. Kann man nebenbei lesen.

alinereads

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Talentiert, in der Tat

    Der talentierte Mr. Ripley
    Bibliomania

    Bibliomania

    05. September 2015 um 12:41

    Tom Ripley wird von den Eltern eines ehemaligen Schulfreundes gebeten, diesen wieder nach Hause zurückzubringen. Der Freund, Dickie Greenleaf, hat es sich irgendwo in Italien gemütlich gemacht und verbringt dort schon eine geraume Weile mit einer Frau. Für Tom führt Dickie ein super tolles Leben, das er selbst auch gern führen würde und beschließt seinen ehemaligen Freund umzubringen. Es beginnt eine Hetzjagd, erst auf Tom, dann auf Dickie, dabei gibt es doch nur noch den einen. Und auch Dickies Freundin Marge wundert sich über Dickies plötzliches Verschwinden. Tom muss sich in einem Gerüst aus Lügen und Verstrickungen begeben, um aus dem Schlamassel herauszukommen, aber dann wird die Polizei aufmerksam... Ein meisterlich geschriebener Identitätsdiebstahl, in dem man so gewillt ist, am Ende alles zu glauben. Spannend geschrieben, voll Unglauben und Fassungslosigkeit über die Kaltblütigkeit und das Selbstbewusstsein Tom Ripleys. Ein lesenswerter Roman!

    Mehr
  • Highsmith-Klassiker

    Der talentierte Mr. Ripley
    Duffy

    Duffy

    29. June 2015 um 09:46

    Man muss über diese Hochstapler-Geschichte eigentlich kein Wort mehr verlieren, doch nach diversen Verfilmungen ist auch mal wieder schön, das Buch zu lesen und festzustellen, was für eine gute Schriftstellerin Patricia Highsmith war. Keine Sekunde wird das Buch langweilig, die Dramaturgie ist schlüssig und folgt einer klaren Linie, die den Leser spannungsmäßig nicht loslässt. Es ist eine Wohltat in einer Literatur, die vollgestopft mit fragwürdigen Retrospektiven ist und oftmals so viele Handlungsstränge aneinanderreiht, dass man beim besten Willen den Überblick verliert. Fast ein Lehrstück des Thrillerschreibens könnte man dieses Buch bezeichnen, die Handlung passiert hintereinander und die unangenehmen Cliffhanger, die so oft eine inhaltliche Schwäche ausgleichen sollen, entfallen hier vollkommen. Ein wohltuendes Lesevergnügen und sollte es noch jemanden geben, der eine der Verfilmungen noch nicht gesehen hat, der wird viel Freude an diesem Buch haben.

    Mehr
  • Ganz schön abgebrüht!

    Der talentierte Mr. Ripley
    Gulan

    Gulan

    Hinter Sizilien lag Griechenland. Er wollte unbedingt nach Griechenland. Er wollte Griechenland als Dickie Greenleaf erleben., mit Dickies Geld, Dickies Kleidung, Dickies Auftreten Fremden gegenüber. Aber war es denkbar, dass er Griechenland nicht als Dickie Greenleaf erleben würde? Würde eine Sache nach der anderen geschehen und ihn daran hindern – Mord, Verdächtigungen, Leute? Er hatte nicht mit Vorbedacht gemordet; es war eine Notwendigkeit gewesen. Die Vorstellung, als Tom Ripley, amerikanischer Tourist, nach Griechenland zu reisen und über die Akropolis zu trotten, hatte keinerlei Reiz. Lieber fuhr er erst gar nicht hin. Tränen traten ihm in die Augen, als er am Glockenturm der Kathedrale hochschaute; dann wandte er sich ab und ging eine unbekannte Straße entlang. (S.249-250) Der mittellose und nicht gerade erfolgreiche Scheckbetrüger Tom Ripley wird in einer New Yorker Bar unvermittelt von Mr. Greenleaf angesprochen, dem Vater eines Bekannten. Greenleafs Sohn Dickie lebt sehr zum Verdruss seiner Eltern ein unbeschwertes Leben in Italien. Mr. Greenleaf hofft, dass Tom ihn zur Rückkehr nach Hause überreden kann. Tom übertreibt seinen möglichen Einfluss auf Dickie und lässt sich zu einer Reise nach Europa überreden. Dort angekommen hat er Mühe, Dickies Vertrauen zu gewinnen, doch schließlich werden beide dicke Kumpels und hauen Daddy Greenleafs Geld auf den Kopf. Doch als die Stimmung plötzlich kippt, droht Tom sein nun sorgenloses Leben zu verlieren und er trifft eine Entscheidung: Dickie muss sterben. „Der talentierte Mr. Ripley“ ist der erste Roman um Patricia Highsmiths berühmter Figur, erstmals im Jahre 1955 veröffentlicht. Es folgten bis ins Jahr 1991 noch vier weitere Ripley-Romane. Obwohl Highsmiths Romankonstruktion um einen Kriminellen als Hauptfigur, der sich erfolgreich der Strafe entzieht, damals nichts absolut neues war, war es ungewöhnlich genug, um mit Tom Ripley eine höchst erfolgreiche Roman- und Filmfigur zu erschaffen. Tom Ripley wird uns von Beginn an als Betrüger vorgestellt. Seine Betrugsmasche mit gefälschten Steuerbescheiden ist allerdings nicht sehr erfolgreich. Auch sein Deal mit Mr. Greenleaf ist auf der Lüge aufgebaut, Dickie näher zu stehen. Doch gleichzeitig ist Tom Ripley kultiviert und zurückhaltend. In Italien angekommen, beginnt er in Dickies Leben einzudringen. Er verspürt echte Zuneigung und Identifikation (an dieser Stelle bringt die Autorin übrigens eine homoerotische Komponente ein). Doch Dickies Freunde Marge Sherwood und Freddie Miles misstrauen Tom. Er merkt, dass ihm Dickie wieder entgleitet. Sein altes, unsicheres Leben droht. Für ihn gibt es nur einen Ausweg: Dickie ermorden und dessen Identität annehmen. Die Faszination dieses Romans rührt in der Kühnheit, mit der Tom Ripley seinen Plan verfolgt. Für ihn ist er sozusagen alternativlos, er will unter keinen Umständen in sein altes Leben zurück. Doch in der Folgezeit begibt sich auf eine rastlose Reise durch Italien, mit wechselnden Identitäten, immer kurz vor der Enttarnung. Und hier beginnt der Roman aus meiner Sicht ein wenig zu schwächeln, denn die Nummern, die Tom im letzten Drittel des Romans abzieht, wären ihm unter normalen Umständen zum Verhängnis geworden. Doch die extrem inkompetente Italienische Polizei und die äußerst naiven Marge und Mr. Greenleaf lassen Tom davonkommen. Unfassbar. Tom Ripley ist zwar ziemlich abgebrüht und am Ende auch fatalistisch, ob er nun damit durchkommt oder nicht, aber er ist mit Nichten ein kriminelles Superhirn, sondern hat schlichtweg eine Menge Dusel. Ein echter Klassiker des Kriminalromans, der mich bei weit über die Hälfte auch sehr überzeugt, nur leider wird die Geschichte zum Ende her zu sehr gedehnt und die Figur Ripley verliert ein wenig an Reiz, da sie zunehmend nur mehr Glück als Verstand hat.

    Mehr
    • 12
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • spannend und irgendwie verstörend

    Der talentierte Mr. Ripley
    dominona

    dominona

    30. November 2014 um 13:42

    Das ist mal ein Krimi nach meinem Geschmack! Von der ersten bis zur letzten Seite packend, weil man als Leser eigentlich ständig damit rechnet, dass die ganze Sache auffliegt, ich meine: wer kommt schon damit durch, dass er jemand umbringt und sich dann für denjenigen ausgibt? Sowas klappt doch nur im Traum und vor allem, wieviel “Talent” und Nerven braucht man für so ein Vorhaben? Jekyll oder Hide? Ab und zu läuft einem beim Lesen eine Gänsehaut aufgrund der Skrupelosigkeit über den Rücken. Ich habe es sehr gerne gelesen.

    Mehr
  • Ein spannender Klassiker

    Der talentierte Mr. Ripley
    MagicMoment

    MagicMoment

    15. November 2014 um 16:56

    In „ Der talentierte Mr. Ripley“ geht es um den mittellosen Tom Ripley, der von dem Vater eines flüchtigen Bekannten, Dickie Greenleaf, beauftragt wird, seinen Sohn zu überreden aus Italien zurück nach Amerika zu kommen. Als Tom das leichte und entspannte Leben in Italien kennenlernt, denkt er gar nicht mehr daran, Dickie zu überzeugen zurückzukehren. Er freundet sich mit Dickie an und genießt auf Kosten von Dickies unwissendem Vater das leichte Leben. Als Dickie sich jedoch von Tom abwendet und auch der Vater die Hoffnung aufgegeben hat, dass es Tom gelingen wird, seinen Sohn zurückzubringen und ihm kein Geld mehr überweist, muss Tom sich etwas einfallen lassen. Er tötet Dickie und nimmt dessen Identität an… Dieser Roman ist sicher ein Klassiker der Literaturgeschichte, das Alter von inzwischen 50 Jahren macht es nicht uninteressanter. Die Geschichte ist sehr spannend und mitreißend. Denn Tom muss sich immer wieder neue Geschichten ausdenken, immer wieder neue Ausreden erfinden und entwickelt ein beeindruckendes Netz aus Lügen. Doch ständig muss er mit der Angst leben, aufzufliegen. Als plötzlich Dickie unter Mordverdacht gerät, muss Tom sich wieder zurück in Tom Ripley verwandeln und die ganze Geschichte bekommt plötzlich eine ganz andere Sichtweise. Mir hat der Roman sehr gut gefallen, ich habe ihn aufgrund der spannenden Handlung recht schnell durchgelesen. Ich ziehe allerdings einen Stern ab, da die Story mitunter auch einige Längen hat, die sich ziemlich ziehen und durch den Identitätswechsel von Tom zeitweise etwas verwirrend ist.

    Mehr
  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Babscha

    Babscha

    Der erste Roman aus dem Ripley-Zyklus der Autorin, der erzählt, wie alles begann. Der mittellose Kleinkriminelle Tom Ripley wird in New York vom Vater eines müßiggehenden Reedersohns gebeten, diesen in Italien aufzuspüren und zu bewegen, zurück nach Amerika zu kommen. Anfangs noch mit lauteren Absichten, gerät Ripley, nicht zuletzt aufgrund seiner eigenen hochproblematischen Persönlichkeit, immer tiefer in den Sog des Geldes und des süßen Lebens. Bis er einen verhängnisvollen Entschluss fasst.... Bereits 1955 geschrieben, ist dem Buch sein Alter absolut nicht anzumerken. Die story bleibt permanent interessant und spannend und wartet mít vielen guten, oft überraschenden Wendungen auf. Die einzelnen Personen, allen voran die des zerrissenen Hauptprotagonisten, sind gut ausgearbeitet. Die Autorin schafft es, ohne dass der Leser es merkt, diesen derart gut in die Handlung eintauchen und Partei ergreifen zu lassen, dass man sich immer wieder selbst fragt, wie sie das schafft. Daran zeigt sich wirklich gute Literatur. Ein unbedingt lesenswerter Klassiker für Freunde des intelligenten Krimis.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. November 2012 um 14:39

    Das war mal ein Klassiker aus der SZ Bibliothek-Reihe, der es wirklich in sich hatte! Das Buch handelt von dem Trickbetrüger Tom Ripley. Er wird in Amerika vom Vater eines entfernten / ehemaligen Freundes beauftragt, diesen in Europa aufzusuchen und dazu zu bewegen, wieder nach Amerika zurückzukommen. Tom reist nach Europa und lernt Richard und dessen Lebensstil kennen und lieben. Als Mr. Greenleave Tom kein Geld mehr geben will, da er keinen Erfolg zu haben scheint, befürchtet er ihn Geldnöte zu kommen. Da er auch in Richards Ungnade zu fallen scheint, beschließt er, ihn zu töten. Nach dieser Tat bricht er die Zelte in Mongibello ab und nimmt die Identität Richards an, um dessen Leben weiterzuführen. Nachdem er, um die erste Tat zu vertuschen, noch einen zweiten Mord begehen muss, laufen die Untersuchungen auf Hochtouren und die Schlinge zieht sich langsam enger... Die Spannung dieses Buches kann es in jedem Fall mit den aktuellen Bestsellern aufnehmen.Hinzu kommt, dass mir der Schreibtstil in diesem Buch wesentlich mehr entspricht als der gängiger Übersetzungen meist aus dem Englischen. In jedem Fall werde ich mir die Fortsetzungen der Geschichte um Mr. Ripley zulegen: es gibt weitere vier Bücher mit ihm als Hauptprotagonisten.

    Mehr
  • Rezension zu "Der talentierte Mr Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    LestUmZuLeben

    LestUmZuLeben

    15. September 2012 um 14:29

    "Tom Ripley will ohne zu arbeiten ein luxuriöses Leben führen. Dafür ermordet er heimlich seinen ehemaligen Schulkollegen, der in Italien dem Nichtstun frönt. Tom schlüpft in die Rolle des Toten und kommt so an sein Geld. Als er sogar dessen nichtsahnende Freundin Marge für sich gewinnen kann, glaubt er, das Spiel gewonnen zu haben" Wieder einmal ein genialer Roman von Patricia Highsmith: Tom Ripley, ein mittelloser, junger Amerikaner, trifft Mr. Greenleaf, den Vater eines früheren Bekannten. Dieser bittet ihn, nach Italien zu reisen, um seinen Sohn Dickie, nach Hause zu holen, damit er die Firma weiterführen kann. Da Mr. Greenleaf die Kosten übernimmt, sagt Tom schliesslich zu. Dickie reagierte zuerst kritisch auf ihn, kann sich überhaupt nicht erinnern, doch bald werden die beiden gute Freunde. Tom lebt beinahe wie ein König, er hat noch genügend Geld von Dickies Vater, ausserdem kann er bei Dickie wohnen. Gemeinsam unternehmen sie Reisen, bis das Ganze eines Tages eskaliert: Tom schlägt Dickie tot und nimmt dessen Identität an. Mehrere Male wird es knapp...... Einfach nur genial. Ihr Schreibstil, ihre Charaktere. Einfach wunderbar!

    Mehr
  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Micky

    Micky

    02. September 2012 um 12:51

    Dieses Buch war mir ein wirkliches Vergnügen. Ich neige ja sonst eher nicht dazu, wild vor mich hin zu kichern, hier konnte ich mir das streckenweise jedoch nicht verkneifen. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil. Mein Freund verschlingt diesen im Moment. ;-)

  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Morella

    Morella

    28. January 2012 um 13:38

    BC ID: 347-10411097
    schon auf Reise

  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. May 2011 um 10:52

    Inhalt: Tom ist mit seinen 25 Jahre noch jung, und doch Erwachsen, wie wenige in seinem Alter. Er muss sich sein Leben in NY zurecht schustern und tut diese auf verschiedensten krummen Wegen. Eines Tages wird er von einem älteren Herrn angesprochen mit einem interessanten Angebot: Er soll nach Europa, nach Italien reisen und den Sohn dieses Herrn - den Tom im übrigen aus seiner Jugend kennt - dazu überreden, wieder zurück in die USA zu kommen, in den Familienbetrieb. Nichts wünschen sich seine Eltern mehr. Aber nichts scheint Dickie - dieser besagte Sohn - mehr abzustoßen als die Rückkehr in die Familie. Warum? ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. Schlicht und gut. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Dafür, dass das Buch so sehr gerühmt wird - und gerade die ersten 2/3 des Buches sind auch wirklich gut! - finde ich gerade das Ende z.T. zäh und zu sehr in Toms Gedanken ruhend. Auch die Figuren Tom und Marge tingeln mir zu oft zwischen Hass und Nähe hin und her. Finde ich nicht schlüssig. Und trotzdem ist es ein insgesamt gutes Buch finde ich. Die unterschwellige Homoerotik ist für mich starkt spürbar und fesselnd... ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr
  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    leserin

    leserin

    24. September 2010 um 21:16

    Guter Krimi einer Grand Dame, manchmal langatmig

  • Rezension zu "Der talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Thomas_Kastura

    Thomas_Kastura

    03. September 2010 um 18:41

    Ich liebe dieses Buch, nach wie vor ein Meilenstein der Kriminalliteratur! Die Neuübersetzung ist sehr gut geworden. Die beste Szene ist im Buch (wie im Film), wenn Ripley vor dem Spiegel steht und sich in Dickie Greenleaf "verwandelt" - großes Kino!

  • Rezension zu "Der Talentierte Mr. Ripley" von Patricia Highsmith

    Der talentierte Mr. Ripley
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. July 2010 um 19:01

    Nach dem ich vor kurzem zum wiederholten Male den Film gesehen habe, musste ich jetzt endlich auch das Buch lesen. Aber, was selten genug vorkommt, der Film (Neuverfilmung mit Matt Damon) hat mir besser gefallen als das Buch. Es ist schon spannend, na ja, es spannt sich etwas, aber so richtig kommt es bei mir nicht an. Das sympathisch-schurkische kommt doch im Film besser rüber.

  • weitere