Patricia Jane Castillo

 4,2 Sterne bei 292 Bewertungen
Autorenbild von Patricia Jane Castillo (©Patricia Jane Castillo)

Lebenslauf von Patricia Jane Castillo

Patricia Jane Castillo wurde in Odessa am schwarzen Meer geboren. Sie hat ukrainisch - panamaische Wurzeln. Derzeit lebt sie in Deutschland, wieder am Meer. Sie begann schon in der Grundschule Geschichten zu schreiben. Mit ihren Worten möchte sie Leute in fremde Welten entführen. Sie studierte Journalismus und arbeitet als freie Autorin und Bloggerin. Neben dem Schreiben lebt sie ihre Kreativität auch als Tänzerin, Pianistin und Komponistin aus.

Alle Bücher von Patricia Jane Castillo

Cover des Buches Virtuality: Mehr als ein Spiel (ISBN: B07P54CYNK)

Virtuality: Mehr als ein Spiel

 (50)
Erschienen am 24.02.2019
Cover des Buches Hotel Illusio: Feurige Berührung (ISBN: B07ZJP4B94)

Hotel Illusio: Feurige Berührung

 (49)
Erschienen am 23.10.2019
Cover des Buches Satinshades: Verborgene Schatten (ISBN: B07BRM1BMN)

Satinshades: Verborgene Schatten

 (42)
Erschienen am 27.03.2018
Cover des Buches Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen? (ISBN: B08DGSRMW9)

Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen?

 (44)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches R.E.V.E.: Kein Traum (ISBN: 9783736833685)

R.E.V.E.: Kein Traum

 (24)
Erschienen am 28.03.2018
Cover des Buches Exymetrie: Prelude (ISBN: B01MFHXWZN)

Exymetrie: Prelude

 (16)
Erschienen am 05.11.2016
Cover des Buches Virtuality: 2. Zwischen den Welten (ISBN: B07SPH4HFZ)

Virtuality: 2. Zwischen den Welten

 (15)
Erschienen am 03.06.2019
Cover des Buches Satinshades: Dunkler Samt (ISBN: B07FF4RJ2N)

Satinshades: Dunkler Samt

 (12)
Erschienen am 10.07.2018

Neue Rezensionen zu Patricia Jane Castillo

Cover des Buches Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen? (ISBN: B08DGSRMW9)W

Rezension zu "Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen?" von Patricia Jane Castillo

Faszinierend und mit einem spannenden Thema, das so umgesetzt wurde, dass man es einfach durch suchten muss!
Wauwuschelvor 15 Tagen

Im Transitionsreich kommen die Seelen an, deren Körper gestorben sind, aber immer mehr Seelen kommen unangekündigt an. Dem geht Cherell auf der Erde nach, auf dieser auch die Protagonistin lebt. Arisa führt ein normales Studentenleben, doch irgendwann wird es auch in ihrem Leben chaotisch.


Es ist ein Fantasy-Roman, der sich mit dem interessanten Thema der Seelen befasst und hat deshalb direkt mein Interesse geweckt. Aber man kann sagen, dass es nur ein Drittel Fantasy waren und der Rest ist voll mit einem normalen Leben und mit beinahe schon jugendlichen Jungenproblemen. Dabei ist mir die Protagonistin Arisa sehr sympathisch und mit der Zeit habe ich sie lieben gelernt. Hauptsächlich aus ihrer Sicht ist der Roman geschrieben, weshalb ich auch ihre Gefühle sehr gut nachvollziehen konnte. Sie ist doch ein mutiges Mädchen und setzt sich für ihre Freunde ein, auch wenn das auf den ersten Blick nicht so aussieht. Die Sache ist, dass großer Fokus auf die Liebe bzw. Beziehungen gesetzt wurde. Das gefällt nicht den meisten, aber diese Beziehungskonstulation ist anders und viel natürlich und weniger intrigenreicher als andere. Eigentlich ist Arisa in ihren Freund Leano verliebt, doch dieser hat in dieser Sicht kein Interesse an ihr und vermehrt trifft er sich stattdessen mit einer anderen Frau und kommt so in unangenehme Situationen, wie das Erwischen von einer innigen Umarmung. Aus meiner Sicht übertreibt Arisa absolut nicht und ich kann gut verstehen, wenn sie denkt, dass Leano sie nicht so liebt. Erst viel zu spät kommt er mit seinen Gefühlen, aber da ist er bei mir schon unten durch. Ehrlich, ich hätte es beiden gegönnt, aber Leano benimmt sich daneben und hat viel zu wenig Zeit. Also stehe ich eindeutig auf Arisas Seite.

Auch zwei weitere Männer spielen eine wichtige Rolle. Zuerst ist da der mysteriöse Vikas, den man natürlich sofort anziehend findet, wer denn nicht, bei diesem attraktiven, humorvollen, alles wissenden und doch distanzierten Mann. In der Theorie weiß man gar nichts über ihn, aber genau deswegen möchte ich mehr über ihn erfahren und warte beinahe nur deshalb auf den zweiten Teil. Außerdem bietet der Mann Arisa an, ihr viel Geld zu geben, wenn sie bestimmte Dinge von einem Ort zu einem anderen transportiert. Das alles ist mir zwar nicht ganz geheuer und auch über dieses wahrscheinlich nicht ganz legale Geschäft weiß man so gut wie gar nichts, aber diese Ungewissheit reizt mich und verführt mich dazu, weiter zu lesen. Schrecklich, denn eigentlich ist es nur selten spannend, aber wenn einen eine Geschichte einmal gefangen hat, kommt man nur sehr schwer wieder raus. Der zweite Grund, warum ich unbedingt weiter lesen möchte, ist Meksim. Mit Abstand mein absoluter Lieblingscharakter. Er ist genauso distanziert, mysteriös und attraktiv wie Vikas, aber im Gegensatz zu ihm ist Meksim gefühlvoll und nicht nur ein Geschäftspartner. Er zeigt Interesse an Arisa und scheut nicht immer, diese zu zeigen. Er ist ein Mann, den sich jede Frau irgendwie wünscht und wer könnte seiner Unnahbarkeit widerstehen? Der Mann ist für Arisa da und scheint auch ein Geheimnis zu haben und eigentlich würde ich sogar nur wegen ihm immer weiter lesen. Dann ist es irgendwie auch kein Wunder, dass sich die beiden Personen näher kommen und da Arisa Leano keine Versprechen gegeben hat und sogar klargestellt hat, dass sie nicht so empfindet wie dieser, kommt es zu keinem Beziehungskonflikt, wenn man auch nur irgendwas davon Beziehung nennen kann. Genau diese Ehrlichkeit ist der große Bonus, denn ist gibt keine Falschheit und keine Lügen.

Die Story an sich entwickelt sich größtenteils nicht bei Arisa weiter, sondern eher bei Cherell, welcher aus dem Transitionsreich kommt. Dort werden die Seelen, bei denen der Körper gestorben ist, aufgefangen und weiter geleitet. Tatsächlich mag ich diese „neue“ Welt, denn endlich kommt die Fantasy ins Spiel. Dabei waren auch Cherell und seine Freundin sehr einnehmend und ihr Werdegang war genauso interessant, wie die Beziehungsgeschichte. -ACHTUNG SPOILER- Schließlich findet er heraus, dass die Seelenfäden der Menschen von einer „Krankheit“ befallen sind und dass so die Seelen erklärt werden können, die unangekündigt im Transitionsreich ankommen. Ein wunderschönes, wenn auch ernstes, Thema, bei dessen Aufklärung man einfach mit fiebern muss. Es geht nur schrittweise weiter, aber irgendwann erfährt man dadurch auch so einiges, vor allem muss man selbstständig die Informationen miteinander verbinden, da zwischen Cherells und Arisas Erlebnissen mehrere Tage liegen und man die Personen, die Cherell trifft, nur erraten kann. Aber genau diese kleinen Verbindungen gaben den Ausschlag, dass man auch aus inhaltlicher Sicht weiterlesen muss. Überall sind Fragen, egal wohin man sieht und nirgends gibt es auch nur eine Ahnung und das triggert einen so richtig. Dieser Suchtfaktor verleitet einen dazu, immer mehr zu wolle, selbst wenn einem manche Stellen gefühlstechnisch nicht so liegen.

Insgesamt ein super emotionaler und fesselnder Roman, der einen zu keiner Sekunde los lässt, und auch wenn die Fantasy zu kurz kommt und die wenigsten Fragen über den Übergang der Seelen beantwortet wurden, will und muss man weiter lesen, mit der Hoffnung, dass im zweiten Band alles abgerundet wird!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen? (ISBN: B08DGSRMW9)Yvonne_Skommeda_Fischers avatar

Rezension zu "Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen?" von Patricia Jane Castillo

Wohin die Seelen gehen
Yvonne_Skommeda_Fischervor 16 Tagen

Das Cover gefällt mir sehr gut und es lässt vermuten das es mit dem Transilationsreich zu tun hat. 

Die Geschichte ist für mich sehr flüssig geschrieben und ich konnte mich mit den Figuren sehr gut identifizieren. Jeder Charakter hat eine besondere Art die Geschichte erzählt und ich bin gespannt wie es mit Arisa und Meksim weitergeht. Ob ich mit meiner Vermutung richtig liege oder oder daneben. 

Mit Leano bin ich nicht so ganz warm geworden. Was vielleicht mit seiner Art wie er auf mich wirkt zusammen hängt. 

Ich kann Arisas Beweggründe warum sie sich auf den Job von Vikas einlässt sehr gut verstehen. Wobei mir die Geldsummen echt das Gefühl das da was nicht ganz in Ordnung ist mit dem was sie tut. 

Vikas war mir von Anfang an sehr suspekt. Er hat sicher eine Menge zu verbergen sonst hätte er ja nicht verheimlicht was sie da tun. 

Da ich als Mama zwischendurch sehr in Beschlag genommen wurde, kam ich nicht immer so zum Lesen wie ich es gern gewollt hätte. Trotz aller Unterbrechungen bin ich immer wieder sehr schnell wieder in die Geschichte rein gekommen und habe ohne Probleme weiter lesen können. 

Liebe Patricia_Jane ich danke dir für deine Geschichte und werde mir bald auch noch die anderen beiden Teile besorgen um meine Neugier über Arisa, Meksim und Co zu stillen. 


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen? (ISBN: B08DGSRMW9)ENIs avatar

Rezension zu "Fountain of Souls: Wohin gehen die Seelen?" von Patricia Jane Castillo

Unverständliche Fantasy-Geschichte
ENIvor 18 Tagen

Das Schlimmste finde ich, dass das Buch nach 21 Kapiteln, mitten in der Geschichte, endet. Ich hätte meine knappe Freizeit somit besser investieren  können.

Das Fantasy-Konzept "Transitionsbereich" blieb mir bis am Ende unverständlich, da Charaktere und Wesen nicht richtig eingeführt wurden.

Der Handlungsstrang in der Welt der Menschen liesst sich flüssig und ist grundsätzlich interessant wobei  wohl eher jugendliche Lesende angesprochen werden.


Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Was passiert mit der Seele, nachdem das Herz aufhört zu schlagen? Im Transitionsreich, dem Ort, an den die meisten Seelen nach dem Tod gelangen, geht etwas Seltsames vor sich.

 Qamille bemerkt, dass immer mehr Seelen auftauchen, obwohl die Körper, die sie zu Lebzeiten bewohnt haben, noch lebendig sind. Was ist der Grund für diese Anomalie?

Hallo ihr Lieben,


wohin geht die Seele, nachdem der physische Körper zerfällt? Interessiert ihr euch für Welten jenseits unserer Realität?

Dann lade euch ein, an meiner Leserunde von Fountain of Souls - Wohin verschwinden die Seelen teilzunehmen.


Über das Buch:


Was passiert mit der Seele, nachdem das Herz aufhört zu schlagen?


Im Transitionsreich, dem Ort, an den die meisten Seelen nach dem Tod gelangen, geht etwas Seltsames vor sich. Qamille bemerkt, dass immer mehr Seelen auftauchen, obwohl die Körper, die sie zu Lebzeiten bewohnt haben, noch lebendig sind.


Auf der Erde hat Arisa ganz andere Probleme. Sie hat alle Hände voll zu tun Studium und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen, als ihr Vikas begegnet und ein lukratives Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann.

Sie soll für ihn geheimnisvolle Objekte ausliefern. Die Bezahlung ist gut und der Job ist sehr einfach.

Doch all das hat einen Haken, denn mit den Gegenständen stimmt etwas nicht.


Fountain of Souls - Wohin verschwinden die Seelen ist der Auftakt meiner neuen Fantasy-Trilogie.

Was geschieht mit der Seele, wenn der physische Körper vergeht?



Tropfen, schimmernd wie blaugetöntes Perlmutt, regneten hinab. Kurz bevor sie im Wasser des Brunnens landeten, wurden sie rund und glänzend wie polierte Perlen.

Qamille fing einen Tropfen auf, die winzige Kugel balancierte über ihren Zeigefinger, bevor sie den anderen folgte. Unterhalb der Oberfläche bildete sich ein Geflecht aus hellblauen Linien.

Die Tropfen vereinten sich zu einem Bild.

Qamille betrachtete das Muster mit konzentriertem Blick.

Nicht immer fiel es ihr so leicht, das Gewirr aus Linien und Verästelungen zu deuten. Doch dieses Mal war es eindeutig.


Der Mensch, der diese Essenz abgesondert hatte, würde nicht mehr lange leben.

Hier, im Reich der Transition, landeten Seelen, die kürzlich gestorben waren. Manchmal kündigten Tropfen ihr Erscheinen an.

Qamille hatte aufgehört zu zählen, wie viele Übergänge sie begleitet hatte. Jede Seele reagierte anders auf den Übergang von der irdischen in die feinstoffliche Welt.

Menschen nannten es Tod. Ein Wort, das abstrakt für ein Wesen wie Qamille klang. Sie fand den Begriff 'Wechsel' angebrachter. Denn niemand starb, er legte nur sein grobstoffliches Kleid ab.


Eine Leseprobe findet ihr >>HIER<<


Es gibt 40 Ebooks zu gewinnen.

Gebt bitte an welches Format ihr euch wünscht.


Ich freue mich sehr, wenn ihr eure Rezensionen hier, auf Amazon und anderen Plattformen veröffentlicht.



Hier ist die Frage zur Verlosung:

 Wie stellt ihr euch das Jenseits vor?


Viel Glück beim Gewinnspiel :)

Eure Patricia

234 BeiträgeVerlosung beendet

Was passiert mit der Seele, nachdem das Herz aufhört zu schlagen? Im Transitionsreich, dem Ort, an den die meisten Seelen nach dem Tod gelangen, geht etwas Seltsames vor sich. Qamille bemerkt, dass immer mehr Seelen auftauchen, obwohl die Körper, die sie zu Lebzeiten bewohnt haben, noch lebendig sind. Was ist der Grund für diese Anomalie?


Hallo ihr Lieben,


glaubt ihr daran, dass es Welten jenseits der physischen Realität gibt?

Dann lade euch ein, an meiner Leserunde von Fountain of Souls - Wohin verschwinden die Seelen teilzunehmen.


Über das Buch:


Was passiert mit der Seele, nachdem das Herz aufhört zu schlagen?


Im Transitionsreich, dem Ort, an den die meisten Seelen nach dem Tod gelangen, geht etwas Seltsames vor sich. Qamille bemerkt, dass immer mehr Seelen auftauchen, obwohl die Körper, die sie zu Lebzeiten bewohnt haben, noch lebendig sind.


Auf der Erde hat Arisa ganz andere Probleme. Sie hat alle Hände voll zu tun Studium und Nebenjob unter einen Hut zu bekommen, als ihr Vikas begegnet und ein lukratives Angebot macht, das sie nicht ausschlagen kann.

Sie soll für ihn geheimnisvolle Objekte ausliefern. Die Bezahlung ist gut und der Job ist sehr einfach.

Doch all das hat einen Haken, denn mit den Gegenständen stimmt etwas nicht.


Fountain of Souls - Wohin verschwinden die Seelen ist der Auftakt meiner neuen Fantasy-Trilogie.

Was geschieht mit der Seele, wenn der physische Körper vergeht?



Tropfen, schimmernd wie blaugetöntes Perlmutt, regneten hinab. Kurz bevor sie im Wasser des Brunnens landeten, wurden sie rund und glänzend wie polierte Perlen.

Qamille fing einen Tropfen auf, die winzige Kugel balancierte über ihren Zeigefinger, bevor sie den anderen folgte. Unterhalb der Oberfläche bildete sich ein Geflecht aus hellblauen Linien.

Die Tropfen vereinten sich zu einem Bild.

Qamille betrachtete das Muster mit konzentriertem Blick. 

Nicht immer fiel es ihr so leicht, das Gewirr aus Linien und Verästelungen zu deuten. Doch dieses Mal war es eindeutig.


Der Mensch, der diese Essenz abgesondert hatte, würde nicht mehr lange leben.

Hier, im Reich der Transition, landeten Seelen, die kürzlich gestorben waren. Manchmal kündigten Tropfen ihr Erscheinen an.

Qamille hatte aufgehört zu zählen, wie viele Übergänge sie begleitet hatte. Jede Seele reagierte anders auf den Übergang von der irdischen in die feinstoffliche Welt. 

Menschen nannten es Tod. Ein Wort, das abstrakt für ein Wesen wie Qamille klang. Sie fand den Begriff 'Wechsel' angebrachter. Denn niemand starb, er legte nur sein grobstoffliches Kleid ab.




Eine Leseprobe findet ihr >>hier<<


Es gibt 35 Ebooks zu gewinnen.

Gebt bitte an welches Format ihr euch wünscht.


Ich freue mich sehr, wenn ihr eure Rezensionen hier, auf Amazon und anderen Plattformen veröffentlicht.



Hier ist die Frage zur Verlosung:

Glaubt ihr an ein Leben nach dem Tod?


Viel Glück beim Gewinnspiel :)

Eure Patricia

235 BeiträgeVerlosung beendet

Hotel Illusio - Ein Hotel in dem nichts so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Welche Geheimnisse verbergen sich in den Räumen dieses Gebäudes? Was verheimlichen die Menschen hier? 

Findet es heraus indem ihr an der Leserunde teilnehmt.

Hallo ihr Lieben,


mögt ihr übersinnliche Geschichten, die euer inneres Feuer entzünden? Dann lade euch ein, an meiner Leserunde von Hotel Illusio - Feurige Berührung teilzunehmen.



Über das Buch:


In Chanayras Welt ist nichts mehr wie zuvor. Seit sie die Show des mysteriösen Feuerkünstlers gesehen hat, wird ihr Leben durcheinandergewirbelt.

Was hat es mit dem merkwürdigen Symbol auf sich, das plötzlich ihre Handfläche ziert?


Alle Spuren führen zu dem neuen Hotel, das in Chanayras Heimatstadt eröffnet. Im Xouris ist nichts so wie es scheint. Die Menschen, die hier arbeiten, scheinen etwas zu verbergen.


Doch sie kann sich nicht fern halten, denn sie begegnet jemandem, der ihr Herz zum Brennen bringt.



Hotel Illusio - Feurige Berührung ist der erste Teil meiner Fantasy-Trilogie. Betretet ein geheimnisumwittertes Hotel und schaut, was sich hinter den Türen der einzelnen Räume verbirgt.



Eine Feder, deren Farbe an getrocknetes Blut erinnerte, segelte vom Himmel. Er hob sie auf, während sein Blick über die Ödnis glitt.

Ein Lebewesen an diesem unwirtlichen Ort? Hier konnte kaum etwas überleben. Bis auf die schwarzen Sukkulenten, die durch den kargen Boden brachen und spinnenartige Risse durch das Gestein zogen. Auf den ersten Blick wirkten die Kakteen wie tödliche Morgensterne mit langen Stacheln, die ein Riese verloren hatte.

Er schlängelte sich durch das mörderische Gestrüpp und hielt auf eine Schlucht zu.

Normalerweise hätte er sich die Finger nicht selbst schmutzig gemacht, sondern einen Diener geschickt. Doch dieses Mal trieb ihn die Neugier.

Ein besonderes Exemplar war in seine Falle gegangen und er wollte sein Opfer vor allen anderen sehen.

Am Rande der Steppe angelangt, blickte er hinab in den Abgrund, für dessen schwarze Dunkelheit noch kein Begriff erfunden worden war. Die tiefste Nacht verschmolz mit Pech zu einer Düsternis, die beinahe undurchdringbar war.

Das Wehklagen des verglühenden Lebens war Musik in seinen Ohren. Er lauschte der Reinheit der Melodie, den letzten süßen Noten, die den Dissonanzen dieser Ebene kaum mehr standhalten konnten.

Stück für Stück fraßen sie sich durch die letzte Schutzschicht seines Opfers.

Ein letztes Aufbäumen. Dann kam die Erkenntnis und Stille kehrte ein.

Da unten befand sich ein wahrhaftes Kunstwerk.

Er würde viel Spaß mit diesem Prachtstück haben.





Eine Leseprobe findet ihr >>HIER<<




Es gibt 40 EBOOKS zu gewinnen.


Gebt bitte an welches Format ihr euch wünscht.


Ich freue mich sehr, wenn ihr eure Rezensionen hier und auf Amazon veröffentlicht.



Hier ist die Frage zur Verlosung:

Welches übernatürliche Wesen würdet ihr gerne näher kennenlernen?



Viel Glück beim Gewinnspiel :)

Eure Patricia

245 BeiträgeVerlosung beendet
Patricia_Janes avatar
Letzter Beitrag von  Patricia_Janevor 3 Monaten

Vielen lieben Dank für dein Feedback.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks