Das Meer in deinem Namen

von Patricia Koelle 
4,3 Sterne bei212 Bewertungen
Das Meer in deinem Namen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (177):
Tine_Trens avatar

Schönes Buch zum an die Ostsee träumen.

Kritisch (15):
diebuchrezensions avatar

Abgebrochen, leider habe ich einfach keine Beziehung zu diesem Buch und seinen Charakteren aufbauen können.

Alle 212 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Meer in deinem Namen"

Ein Buch wie warmer Sand am Meer. Wie das Rauschen der Wellen im Ohr. Wie Sonne auf unserer Haut. Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596031887
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:544 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:21.05.2015
Das aktuelle Hörbuch ist am 21.05.2015 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne120
  • 4 Sterne57
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne8
  • 1 Stern7
  • Sortieren:
    Saskia_Reinholds avatar
    Saskia_Reinholdvor 3 Monaten
    Ein Sommerbuch

    Ein super Start der Ostseetrilogie.!

    Das Cover ist wundervoll gestaltet und passt einfach perfekt zum Buch. Der Schreibstil ist locker und leicht, dass sich das Buch zügig lesen lässt.

    Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal von der Protagonistin Carly und einmal aus der Sicht von Henny.

    Die Geschichte handelt davon, dass Carly für einen guten Freund einen verantwortungsvollen Job übernehmen soll, indem sie sich um ein Haus an der Ostsee kümmert, was geräumt werden muss, da die Frau gestorben ist. Dabei entdeckt Carly viele Geheimnisse und Spuren, die dieses Haus mit sich bringt und erlebt damit ein Abenteuer, indem sie versucht herauszufinden, was es mit den Personen auf sich hat. Weiterhin muss Carly auch mit sich selbst kämpfen, da sie früher einen schweren Verlust hinnehmen musste, der mit dem Meer zu tun hat, aber dank der Hilfe ihres besten Freundes und ihres Bruder schafft sie es, dies zu überwinden und verbringt einen tollen Urlaub, der noch ein absolut schönes Ende für sie nehmen wird.

    Carly ist für mich eine sehr aufgeweckte, neugierige Person, die schon vieles im Leben erreicht hat und aber auch Tiefen durchleben musste, was nicht einfach war.

    Ich finde die Geschichte sehr schön und bin gespannt, wie es mit Band 2 weitergeht und ich konnte mich auch gut in das Buch hineinversetzen und mir Bilder dazu im Kopf bilden, da ich gerade zu dieser Zeit selbst an der Ostsee war. Es war einfach klasse.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    N
    Nika488vor 5 Monaten
    Das meer in deinem Namen

    Patricia Koelle - Das Meer in deinem Namen 

    -》Kurzbeschreibung

    LASSEN SIE SICH DIESES BUCH AUF DER SEELE ZERGEHEN!

    Ein Buch wie warmer Sand am Meer.
    Wie das Rauschen der Wellen im Ohr.
    Wie Sonne auf unserer Haut.

    Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe…

    -》 Mein Fazit!!

    Also die Kurzbeschreibung fand ich super interessant, denn ich lese solche Bücher sehr gern.  Ich freute mich auf eine tolle Story an der Ostsee mit malerischen Dörfern und tollen Geheimnissen und Geschehnissen. Wie die Protagonistin sich ihrer Angst stellt usw.  Halt so Gedanken die man sich macht wenn man ein Buch anfängt .
    Tja wo fang ich an... ich bin in der Regel eine Person die echt schnell liest, aber dieses Buch zog sich für mich wie Kaugummi ... es hatte keine tiefe für mich. 
    Die Geschichte ist aus Carlys und Hennys Sicht erzählt, was ich immer gut finde weil man parallel viel erfährt ... aber hier war es nur heititeiti... viele war so, ach alles ist toll, alles ist gut und nix is schlimm ... dadurch baut dieses Buch keine Spannung auf, ich hatte kein Moment wo ich dachte Boah was passiert denn als nächstes... sicher sind Geschmäcker verschiebenden, aber mich packte es nicht ...
    Es wird gaaanz kurz angerissen was mit Carlys Eltern geschehen ist, aber so emotionslos.  Genauso emotionslos stellt sich die Protagonistin ihrer Angst vor dem Wasser und warum hat sie eigentlich so tierische Angst?! Das kommt nicht wirklich rüber ...
    Sehr schade ... ich hab Teil 2 und 3 aus der Reihe auch hier stehen, aber die werde ich nicht lesen, muss ich ganz ehrlich sagen ... ich finde das eine Story rund sein muss, aber ich möchte nicht in watte gepackt werden und in eine Welt eintauchen wo alles rosa rot ist ... ich hatte in dem Buch das Gefühl alles ist immer toll und ganz ehrlich kein Mensch hat immer nur Glück.... aber in diesem Buch sind alle Menschen toll und keiner will keinem was schlechtes... 
    Also leider nur 1 von 5 Sternen für mich ... tut mir sehr leid, aber das Buch und ich haben einfach nicht zusammen gefunden...

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    MamaSandras avatar
    MamaSandravor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Klappentext wirkt langweilig, aber dahinter verbirgt sich viel Gefühl, viel Emotionen. Carly stellt sich Ängsten und dem Leben.
    Scheinbar langweilige Story, aber mit Tiefgang und viel Emotionen und Gefühl

    Inhalt:

    Carly steht vor der Jobsuche. Das nahende Ende ihrer Zusammenarbeit mit ihrem Professor Thore macht ihr Angst, denn sie hat eine heimliche, aber intensive Schwäche für den älteren verheirateten Familienvater. Da kommt ihr sein Angebot ganz gelegen, das geerbte Haus seiner verstorbenen Cousine Henny für den Verkauf auf Vordermann zu bringen. Der Haken daran ist nur, dass sich das Haus in Ahrenshoop an der Ostsee befindet – am Meer. Carly wuchs mit Bruder Ralph bei Tante Alissa auf, da sie ihre Eltern durch das Meer frühzeitig verloren hat. Seitdem wurde zu Hause viel Kummer unter „den Teppich gekehrt“ und das Meer und die See waren tabu.

    Carly stellt sich aber ihren Ängsten, reist nach Ahrenshoop und verliebt sich prompt in das Haus von Henny. Dabei ist ihr die eigentlich Fremde sehr nahe und Carly versucht mehr über sie, ihre Kunst und ihren treuen Freund Joram Grafunder heraus zu finden, der spurlos verschwunden ist…

     

    Schreibstil:

    Unterteilt ist das Buch in 41 Kapitel. Erzählt wird von einer dritten Person mit Blick auf Carly. Einige Kapitel sind auf Henny gerichtet, um ihren Weg von der Jugend bis zu Tod mit zu verfolgen. Der Schreibstil ist sehr schön, die Autorin beschreibt in wunderbaren Details die Landschaft, die Umgebung und die Kunst von Henny, Joram und den anderen. Carlys Entwicklung ist der Kern der Erzählung und mit kleinen Wendungen und Spannungsbögen bleibt man bis zum Ende neugierig und kann einfach nicht aufhören mit Lesen.

    Der Epilog ist aus Sicht der Autorin geschrieben, die plötzlich mit ihrer Protagonistin spricht und so den Übergang zu einer Fortsetzung preisgibt. Ich habe noch nie so einen schönen Epilog gelesen. Nur 2-3 Seiten, aber dennoch so schön geschrieben, dass ich immer noch dran denken muss. Eine sehr schöne Idee der Autorin, die ich so noch nie gelesen habe. Ganz im Gegensatz zum Klappentext, denn dieser hat mich erst nicht vom Hocker gerissen. Er klingt sehr allgemein und nach einem langweiligen Buch, verrät auch nicht wirklich viel.

     

    Meine Einschätzung:

    Gekauft an der Ostsee (nicht Darß, sondern Rügen J) wollte ich mir mal etwas ruhiges gönnen und ging mit wenig Spannungserwartung ans Lesen, da der Klappentext nicht viel hergab.

    Die Handlungsgeschichten an sich sind eigentlich nichts Weltbewegendes, nichts weit hergeholtes und wirken kaum frei erfunden. Es könnte sich um die Lebensgeschichte einer Nachbarin handeln, die Erfahrungen einer Freundin von nebenan – alles durchweg sehr nah an der Realität mit ein wenig Drama, Schicksal, Glück und Zufall obendrauf. Das machte mir das Buch sehr sympathisch – auch wenn es immer noch langweilig klingt. Und auch wenn nicht wirklich etwas völlig außergewöhnliches geschieht, wurde ich vom Erzählstil gefesselt, von den tollen Charakteren im Buch festgehalten und mit nach Ahrenshoop genommen. Es war wunderbar den schweren Weg mit Carly gemeinsam zu gehen. Sehr gut wurde beschrieben, warum sich bestimmte Ängste in ihr gebildet haben, welche Einflüsse das alles auf ihr bisheriges Leben hatte und wie sie Stück für Stück ein Wagnis eingeht, dass sie grundlegend verändern wird.

    Das Buch handelt von Trauer und Angst, von Verlust und Kränkung, von kleinen und großen Geheimnissen und dem Totschweigen seiner Gefühle und Sorgen. Es handelt aber auch von Neuanfängen und Richtungswechseln, Hoffnung und Liebe in seinen vielfältigen Formen, Freundschaft und Menschlichkeit, sowie einem Hauch Aberglaube, Mystik und Fantasie.

    Und auch wenn mir im letzten Drittel allmählich viel zu viele Menschen auftauchten, die sich irgendwie auch noch ins Geschehen mischen wollten, Thore mir eigentlich recht unsympathisch war, sich alle etwas zuuuu positiv durchs Leben bewegten, hat mir das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Die Fortsetzungen sind bereits gekauft, denn ich bin sehr neugierig auf die anderen Entwicklungsstränge…

    Einen Stern Abzug gibt es für die Masse an durchweg fröhlich-freundlichen Charakteren. Es hätte auch mit der Hälfte der Menschen gereicht und wenn mal einer nicht ganz so perfekt beschrieben worden wäre, hätte es dem Buch einen authentischeren Schliff gegeben.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    mj303s avatar
    mj303vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Anders . aber in einem positiven Sinne
    Anders . aber in einem positiven Sinne

    Zu Beginn des Buches war ich sehr überrascht sowohl von der Atmosphöre als auch vom Schreibstil. Die Autorin hat eine ganz spezielle Art zu schreiben und in meinen Augen auch sehr spezielle Charaktere geschaffen,


    Doch je weiter ich kam, desto mehr faszinierte mich die Geschichte. Wir reisen gemeinsame mit Clari an die Ostsee, in die Vergangenheit und auch tief in ihr Inneres. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    engineerwifes avatar
    engineerwifevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Urlaubsstimmung mit Meeresrauschen ... lasst euch verzaubern ...
    Die Ostsee ruft ...

    Ok, ok … ich habe zu diesem Buch in einigen Rezensionen gestöbert und muss mich da manchen Vorrednern anschließen, die dieser Geschichte einen gewissen Hang zum Kitsch zuschreiben, was ja normalerweise so gar nicht mein Ding ist.
    Ich muss jedoch dazu sagen, ich habe das Buch im Urlaub am Meer – wenn auch nicht an der Ostsee – gelesen und konnte mich wunderbar hinein versetzen und einfach treiben lassen.
    Der Klappentext verrät eigentlich genau so viel, wie gesagt werden muss ohne zu viel zu verraten. Die Geschichte macht mal wieder auf sehr anschauliche Art deutlich, wie schrecklich eine lebenslange Geheimniskrämerei doch für ein gutes Zusammenleben ist. Wie sagt man doch so schön „es ist nichts so fein gesponnen, es kommt immer an das Licht der Sonnen …“.
    Von mir gibt es für dieses Buch eine Sommer-Sonne-Meer-Urlaubsleseempfehlung. Ich bin schon gespannt, wie es in der Trilogie weitergehen wird und freue mich auf ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Katze2410s avatar
    Katze2410vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Wunderschön, wie ein Sommertag an der Ostsee! Absolute Leseempfehlung
    Überraschend gut!

    Nachdem ich die Rezensionen gesichtet habe und selten so gegenteilige Meinungen zu einen Buch gelesen habe, war ich sehr skeptisch.

    Aber ich muss mich eindeutig auf die Seite derer schlagen, die das Buch richtig gut finden.
    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. Die Geschichte ist mit wenig unvorhersehbaren ausgestattet, aber sehr herzergreifend.
    Muss ja nicht immer der Spannungsbogen bis zum zerreißen gespannt sein.

    Für mich eine klare Leseempfehlung.

    Freue mich schon auf die zwei Teile, welche die Trilogie vervollständigen, zu lesen! Stehen schon im Regal auf den SUB!

     

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Christin87s avatar
    Christin87vor einem Jahr
    Urlaub für die Seele

    Inmitten all der Flut von Krimis und Fantasyromanen ist dieses Buch so erfrischend bodenständig, poetisch und irgendwie vollkommen. Die Geschichte um Carly, ihrer geheimen Liebe und Angst vor Wasser, all den großen und kleinen normalen Dingen, die ihr im Laufe der Geschichte widerfahren, und ihr Leben auf den Kopf stellen, sie aus der großen vertrauten und doch nicht heimelichen Stadt, ans ferne beängstigende Meer führen, welches schließlich doch zu ihrer Heimat werden soll, zieht einen ohne Umwege in seinen Bann.
    Wie wir alle hier, lese ich wahnsinnig gern und trotzdem hoffe ich bei vielen Büchern, dass ich sie bald durchgelesen habe, allein schon deshalb, weil ja noch so viele auf dem SuB auf mich warten. Aber bei diesem Buch habe ich mich regelmäßig dabei ertappt, wie ich es bedauerte, dass das Ende näher rückte. Ich bin verliebt in dieses Buch und wahrscheinlich wird es mein persönliches Buch des Jahres ♥.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    -Anett-s avatar
    -Anett-vor einem Jahr
    Band 1 der Ostsee-Trilogie

    Carly ist in Berlin zu Hause, sie hat eine kleine Hausmeisterstelle, aber eigentlich arbeitet sie an der Uni als Assistentin für einen Professor für Astronomie, was sie selbst ebenfalls studiert hat. Das fatale an der Sache: Carly ist hoffnungslos in ihren Professor verliebt, der allerdings weiß das nicht, hat selbst Frau und Kinder.
    Eines Tages bekommt sie von ihm das Angebot, ein vererbtes Haus in Ahrenshoop zu entrümpeln, damit er es weiter verkaufen kann.
    Carly macht sich auf den Weg an die Ostsee, schon immer hat sie eine unerklärliche Sehnsucht nach dem Meer. Von nun an soll sich ihr Leben komplett ändern, sie muss sich ihren Ängsten stellen, lernt mehr über ihre Vergangenheit und über den Tod der Eltern, der im Hause ihrer Tante immer tabu war.

    Sie lernt an der Ostsee neue Menschen kennen und fühlt, dass sie ihr Leben ändern muss, um wirklich zu leben. Sie verliebt sich sofort in das kleine Häuschen und geht auf Spurensuche der Vorbesitzerin.

    Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich habe mich sofort in ihren Schreibstil und die gefühlvolle Atmosphäre des Buches verliebt! Patricia Koelle hat das Meer regelrecht heraufbeschworen, verbunden damit auch die Sehnsucht dahin, in regelrechten malerischen Worten entführt sie den Leser in eine gefühlvolle Stimmung. Ich liebte es von Anfang an und für mich steht fest, die anderen beiden Bände des Ostsee Trilogie ebenfalls zu lesen!


    Mein Fazit:
    Grenzenlose Leseempfehlung, für alle, die eine gefühlvolle Lektüre zu schätzen wissen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    BookfantasyXYs avatar
    BookfantasyXYvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Zwei starke Frauenfiguren der Vergangenheit und Gegenwart.
    Zwei Frauen vereint Schicksal und Glück

    Diese Geschichte handelt hauptsächlich an der Ostsee in Deutschland. Eine junge Frau – Carlotta, auch Carly genannt – studierte Astronomie in Berlin. Sie arbeitet für den Wissenschaftler Thore Sjöberg. Die beiden haben nicht nur berufliche Gemeinsamkeiten, sondern auch emotionale. Allerdings ist Thore verheiratet und hat Zwillingssöhne, auf die Carly sogar schon in der Vergangenheit als Babysitter aufgepasst hat. Thore bekommt eine Nachricht, dass er Erbberechtigter seine Cousine Henny Badonin geworden ist. Das Erbe besteht darin, dass an der Ostsee ein möbliertes Reetdach Haus steht. Thore möchte das Haus renovieren und anschließend verkaufen. Um das Haus renovieren zu können, braucht er Geld. Deshalb erhofft Thore sich, dass in dem Haus Möbel und andere Gegenstände aufzufinden sind, die sich für gutes Geld verkaufen lassen. Außerdem war seine Cousine eine gute Malerin, die in der Umgebung bekannt und beliebt gewesen ist aufgrund ihrer Bilder. Thore beauftragt Carly damit, dass sie das Haus aufräumt, entrümpelt und reinigt, damit das Haus mit Garten sich sehen lassen kann für einen Verkauf. Dennoch gibt es ein Problem. Carly und ihr Bruder Ralph haben im Kindesalter ihre Eltern aufgrund eines Unfalls auf dem Meer verloren. Beide sind bei ihrer Tante Alissa aufgewachsen, wobei Alissa ein distanziertes Verhältnis zum Meer hat. Diese Distanz beeinflusste auch das Leben von Carly und Ralph. Die Geschwister sind seit Jahren nicht mehr am Meer gewesen, geschweige denn, im Meer geschwommen. Carly muss sich diesen Herausforderungen in den nächsten Wochen stellen, und stößt manches Mal an ihre Grenzen, und erlebt gleichzeitig Überraschungen.

    Patricia Koelle schrieb einen atmosphärischen Roman, in dem man sich in die Ostsee Landschaft, aber auch in die Figuren hineinversetzen kann. Carly stellt die Hauptfigur dar, die sich ihrer Vergangenheit und Gegenwart stellen muss. Sie muss sozusagen ihr bisheriges Leben neu sortieren. Die verstorbene zweite Hauptfigur Hendrike (Henny) Badonin lebte zurückgezogen in ihrem Reetdach Haus. Als Carly beginnt, das Haus aufzuräumen, findet sie überall handgeschriebene Zettel. Diese Zettel wurde von einem Mann namens Joram Grafunder geschrieben. Henny liebte einst zwei Männer: ihren Verlobten Nicholas und den Holzkünstler Joram Grafunder. Nicholas verschwand allerdings wenige Tage vor der Hochzeit nach Amerika. Joram stellt einen Vagabunden dar, der immer unterwegs sein muss. Trotzdem verband Henny und Joram eine Gemeinsamkeit: die Kunst.

    Dieser Roman erzählt die Geschichte zweier Frauen, die ihr Glück verloren, aber auch wiedergefunden haben. Carly bekommt viel Unterstützung von Thore, ihrem Bruder Ralph sowie von Freunden aus Berlin und aus dem Dorf an der Ostsee. Ein harmonischer, emotionaler und geheimnisvoller Roman zweier Lebensgeschichten.

    Mir gefielen an dieser Geschichte die beiden Frauenfiguren, die ihren Weg finden mussten. Sprache und Erzählstil haben mich überzeugt, so dass ich die beiden Folgebände dieser Ostsee Trilogie in naher Zukunft noch lesen werde.

    Kommentare: 5
    23
    Teilen
    YvetteHs avatar
    YvetteHvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Super Auftakt der Ostsee - Trilogie!
    Geheimnisse aus dem Meer!

    Klappentext:

    Ein Buch wie warmer Sand am Meer. Wie das Rauschen der Wellen im Ohr. Wie Sonne auf unserer Haut. Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe.

    Meine Meinung:


    Ein Buch für alle, die das Meer lieben.

    Patricia Koelle lockt mit einem flüssigen, aber auch einfühlsamen Schreibstil eine Atmosphäre hervor, die der Leser regelrecht spüren kann.

    Wunderbar beschriebene Protagonisten lassen schnell Sympathien reifen und mit Carly und den anderen fühlen, hoffen, bangen und lieben.

    Anfangs fühlt es sich etwas zäh an, aber sobald man die Protagonisten kennengelernt hat, nimmt die Handlung an Schwung zu und ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man versucht, die Geheimnisse zu lösen und wartet ungeduldig auf den nächsten Hinweis, der sicher in irgendeiner Form auftauchen muss.

    Am Ende bleibt man mit einem Lächeln zurück und hofft, dass die offenen Fragen im nächsten Teil beantwortet werden.

    Mein Fazit:

    Ich werde die Trilogie auf jeden Fall weiterverfolgen und gebe

    4 Wohlfühlsterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TinaLiests avatar
    Ein Buch wie warmer Sand am Meer.
    Wie das Rauschen der Wellen im Ohr.
    Wie Sonne auf unserer Haut.


    "Das Meer in deinem Namen" hat als E-Book bereits tausende Leser berührt – und macht als Taschenbuch jetzt bei unserer FISCHER Challenge im Juni damit weiter! Patricia Koelle hat ein Buch geschaffen, das die Liebe zum Meer und die Atmosphäre der See zelebriert und bei seinen Lesern mit zärtlichen Worten die Sehnsucht nach Wasser, Strand und Sonne weckt. Lasst euch von diesem wunderbar sommerlichen Wohlfühlbuch begeistern und mit Carly in das kleine Künstlerdorf Ahrenshoop an der Ostsee entführen!

    Mehr zum Buch:
    Niemand redet darüber, wie Carlys Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist für sie ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Da bekommt sie ein Angebot. Sie soll ein altes Reetdachhaus an der Ostsee ausräumen und für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Für Carly die Chance, sich ihrer Angst vor dem Meer zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen. Doch schon bald fühlt sie sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie sehr ähnlich sieht, seltsam nahe…

    Hier könnt ihr in die Leseprobe reinlesen!

    Über die Autorin:
    Patricia Koelle ist eine Berliner Autorin mit Leidenschaft fürs Meer – und fürs Schreiben, in dem sie ihr immerwährendes Staunen über das Leben, die Menschen und unseren sagenhaften, unwahrscheinlichen Planeten zum Ausdruck bringt.

    Möchtet ihr auch abtauchen in eine ganz eigene Welt voller Meeresrauschen, Sand zwischen den Zehen und dem warmen Wind des Sommers im Haar? Dann macht mit bei unserer FISCHER Challenge im Juni!

    Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch 50 Exemplare von "Das Meer in deinem Namen" von Patricia Koelle unter allen, die sich hier bis einschließlich 14. Juni 2015 bewerben! In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben für deren Erfüllen ihr Punkte sammeln könnt. Wer bei der FISCHER Challenge im Juni die meisten Punkte sammeln kann, gewinnt ein besonderes Kunststück direkt von der Ostsee für euer Zuhause  und zusätzlich ein prall gefülltes Buchpaket aus den FISCHER Verlagen. Die Plätze 2 - 10 erhalten ebenfalls ein Buchpaket mit sommerlicher Lektüre.

    ###YOUTUBE-ID=-I2PKMOsTkk###

    Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Challenge im Juni teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen.

    Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben der FISCHER Challenge im Juni ist Sonntag, der 2. August 2015 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung mit einfließen.

    Für die Jahreswertung der FISCHER Jahreschallenge könnt ihr außerdem Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen zu den FISCHER Neuerscheinungen von 2015 sammelt. Alle Infos findet ihr hier:

    Übersicht zur Jahreschallenge
    | Sammelthema für Rezensionen
    Zur Leserunde
    Irves avatar

    Liebe "Fans" von Patricia Koelle und alle anderen, die mit dem Buch "Das Meer in deinem Namen" liebäugeln....

    Auf meinem Blog "Irve liest..." könnt ihr ein von Patricia Koelle signiertes Exemplar dieses Buches gewinnen.

    Mehr erfahrt ihr hier:

    http://irveliest.wordpress.com/2013/10/19/irve-verlost-das-meer-in-deinem-namen/

    Ich wünsche euch viel Spaß beim Mitmachen :-)

    Zur Buchverlosung
    Patricia_Koelles avatar
    Hallo, ich möchte euch gern zu einer Leserunde zu meinem neuen Roman "Das Meer in deinem Namen" einladen. Als Kindle eBook gibt es ihn schon ein paar Wochen, als Taschenbuch erscheint er am 6. Juni.
    Ich verlose 8 Taschenbücher und freue mich auf eure Bewerbung.
    Meine Frage ist: Was macht euch am Klappentext neugierig?
    Wünschen würde ich mir Rezensionen bei Amazon und anderswo. Freuen würde ich mich auch über Beiträge auf dem Blog zum Buch  http://naurulokkitrilogie.wordpress.com/
    Der Klappentext lautet:
    Carly wächst bei ihrer kauzigen Tante Alissa auf. Niemand redet darüber, wie ihre Eltern ums Leben kamen. Der Tod ist in Familiengesprächen ebenso tabu wie alles, was mit dem Meer zusammenhängt. Gerade nach dem Meer aber sehnt sich Carly ihre ganze Kindheit hindurch.
    Nun ist Carly erwachsen und arbeitslos. Ausgerechnet ihr Ex-Chef, in den sie verliebt ist, macht ihr ein Angebot. Sie soll ein altes Haus an der Ostsee für den Verkauf vorbereiten. Vier Sommerwochen hat sie dafür Zeit. Das ist Carlys Chance, heimlich ihrer Sehnsucht zu folgen, sich ihrer Angst und ihren verschwommenen Erinnerungen zu stellen und Abstand von ihrer unmöglichen Liebe zu gewinnen.
    Doch kaum angekommen, stellt sie fest, dass auch dort ein Mann spurlos verschwunden ist. Und nicht nur das, sie fühlt sich der Frau, die in dem Haus gewohnt hat und der sie angeblich ähnlich sieht, seltsam nahe. Überall findet sie geheimnisvolle Notizen.
    Die Toten scheinen hier nicht unerreichbar weit fort. Und wer ist der Mann mit den hellen Augen, der manchmal am Strand gesichtet wird und von dem es heißt, er würde immer dann erscheinen, wenn eine Sturmflut bevorsteht ...?

    Patricia_Koelles avatar
    Letzter Beitrag von  Patricia_Koellevor 5 Jahren
    Zur Leserunde

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wer mit dem Lesen anfängt, wird dieses Buch nicht wieder aus der Hand legen.

    Es entführt seine Leserinnen in eine andere Welt, es regt die Fantasie an – und es macht glücklich. […] ›Das Meer in deinem Namen‹ verspricht Erholung pur.

    Eine echte Perle!

    Ein Buch wie warmer Sand am Meer. Wie das Rauschen der Wellen im Ohr. Wie Sonne auf unserer Haut.

    So ein richtiges Sommerbuch.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks