Patricia Koelle Ein Engel vor dem Fenster

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 19 Rezensionen
(18)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Engel vor dem Fenster“ von Patricia Koelle

Himmlische Geschichten für die Winterzeit Eigentlich glaubt Julius nicht an Engel. Doch dann findet er einen wirklichen vor seinem Fenster. Engel kommen nämlich nicht immer in weißem Gewand und mit Flügeln daher. Manche Engel sind schmutzig. Andere haben gar keine Flügel. Wer tatsächlich noch keinen getroffen hat, kann dies beim Lesen dieser Geschichten erleben.

Stöbern in Romane

Desorientale

Ein beeindruckender Lebensbericht, der vieles, was wir zu wissen glauben, zurechtrücken kann.

miss_mesmerized

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Engel vor dem Fenster" von Patricia Koelle

    Ein Engel vor dem Fenster

    Patricia_Koelle

    Ihr denkt, Weihnachten gibt es nicht mehr, weil es nur noch um Konsum geht? Diese Geschichten treten den Gegenbeweis an.  Es kommt noch nicht einmal ein Weihnachtsmann darin vor. Und trotzdem gibt es wertvolle Geschenke. Aber sie kosten nichts!  Kein Weihnachtsmann, aber dafür Engel - und wetten, dass sie schon einmal vor eurem Fenster waren? Vielleicht habt ihr sie nur nicht erkannt, weil sie zum Beispiel schwarz waren. Ich möchte euch zu einer Leserunde einladen. Gibt es noch Leser, die sich auf Weihnachtsgeschichten einlassen? Die bereit sind für Weihnachtszauber ohne Kitsch und für ein paar Überraschungen? Mit der Antwort auf die Frage, was euch an Weihnachten am wichtigsten ist, könnt ihr euch um ein Exemplar bewerben. Von den Gewinnern wünsche ich mir eine Rezension, am liebsten auch bei Amazon. Ich bin gespannt, ob jemand Lust hat, den etwas anderen Engeln zu begegnen!

    Mehr
    • 376
  • Engel gibt es überall

    Ein Engel vor dem Fenster

    Goch9

    31. December 2013 um 15:40

    Was lange währt wird endlich gut. Nachdem das mir zugedachte Buch auf dem Postweg verloren gegangen ist, hielt ich das Buch erst in Händen als die meisten Mitleset dieser Leserunde sich bereits in Weihnachtsstimmung gelesen hatten.  Bei mir zuhause war allerdings bereits das allgemeine Vorweihnachtschaos ausgebrochen, hinzu kamen ein etwas überstürzter Umzug ins eigentlich noch nicht bezugsfertige eigene Haus eines meiner Söhne und ein Magen-Darmvirus, der die gesamte Familie flachlegte. Trotzdem habe ich es geschafft, in dem Buch am Ende einiger dieser chaotischen Tage vor dem Schlafen zu lesen und es blieb nicht ohne Wirkung. Die Geschichten haben mich wieder runter gebracht. Sie haben mir Frieden gegeben. Manche Geschichten haben mir ein leichtes Lächeln auf die Lippen gezaubert, anderen haben mich zu Tränen gerührt. Viele Geschichten haben mich nachdenklich gemacht oder zum Träumen angeregt. Alle Geschichten haben mich berührt. Ich werde dieses Buch nie weitergeben, sondern immer mal wieder diese Geschichten lesen. Sie haben mich durch eine schwere Zeit begleitet und geleitet.  Danke

    Mehr
  • Geschichten für die Seele

    Ein Engel vor dem Fenster

    meinelesewelt

    22. December 2013 um 13:25

    Dieses Buch umfasst 11 weihnachtliche Kurzgeschichten, in denen Engel und Wunder in den verschiedensten Formen vorkommen. Aber auf gar keinen Fall trifft man hier auf kitschige, blinkende Weihnachtsengel. Allesamt haben die Geschichten mich berührt, zum Nachdenken gebracht und teilweise auch verzaubert. Nachdem ich den Klappentext des Buches gelesen habe, war ich sehr neugierig darauf. Meine Erwartungen wurden meilenweit übertroffen. Mir haben diese Geschichten viel Kraft, Freude und Mut geschenkt. Jede für sich hatte einen ganz bestimmten Zauber. Nicht nur einmal lag etwas "magisches" in der Luft, als ob ein Engel anwesend gewesen wäre. Die Geschichten befassen sich mit Menschlichkeit, Nächstenliebe, Abschied nehmen, Trauer, Liebe, Freundschaft, Familie und Hoffnung. Sie haben mich oft berührt, zum Nachdenken gebracht, manchmal auch zum Weinen aber auch das ein oder andere Schmunzeln konnte ich mir nicht verkneifen. Dieses Buch eignet sich für Menschen, die mal die etwas andere Weihnachtsgeschichte suchen, die nichts mit den typisch, kitschigen Weihnachtsengeln zu tun haben. Es sind aber auch keine religiösen Geschichten. Sie sind etwas ganz besonderes. Für mich sind sie kleine Wunder. Diese Wahrnehmung hat mir ein Buch bisher noch nie beschert. Es hat mich sehr berührt und meiner Seele einfach gut getan. Aufgrund ihrer Kürze eignen sich die Geschichten auch zum Vorlesen, besonders für die Adventszeit. Die einzelnen Charaktere sind wunderbar liebevoll beschrieben, ausgearbeitet und komplett unterschiedlich. Auch die Geschichten behandeln jede für sich verschiedene Thematiken. Ich fand sehr schnell einen Zugang zu den meisten Charakteren, nicht zuletzt aufgrund der positiven Ausstrahlung, die diese bereits hatten oder zumindest im Verlauf der Geschichten bekamen. Der warmherzige, leichte Schreibstil ließ mich gut in die Geschichten finden und fördert ein zügiges vorankommen. Die Geschichten eignen sich meiner Meinung nach teilweise auch für Kinder wie z. B. die Geschichte „Ganz normale Zauberbonbons“, in der sich ein Junge Gedanken darüber macht, warum alte Menschen im Winter so traurig sind. Oder aber auch die Geschichte „ein geheimnisvolles Geschenk“, in der ein Junge sich einen Freund wünscht. Nicht zuletzt wegen der lustigen Namen verschiedener Protagonisten wie „Herr Thiesbrummel“ und „Herr Puskeppelies“. Es sind ganz unterschiedliche Geschichten mitten aus dem Leben. Mich hat dieses Buch daran erinnert, dass jeder von uns mit kleinen Gesten und ein wenig Menschlichkeit großes bewegen und andere, und nicht zuletzt auch sich selbst, ein wenig glücklicher machen kann. Und vielleicht erlebt der ein oder andere dann auch einen „magischen Moment“. An manchen Stellen ist es ein wenig übertrieben, aber dafür sind es nun mal Geschichten und keine Nachrichten. Wenn man nicht an Weihnachten ein bisschen Träumen darf, wann dann?

    Mehr
  • Ein unglaubliches Geschenk....

    Ein Engel vor dem Fenster

    Julia_20

    13. December 2013 um 13:33

    Inhalt: Julius glaubt nicht an Engel. Doch dann findet er unerwartet einen wirklichen vor seinem eigenen Fenster. Engel sind eben nicht immer so weiß wie die im Schaufenster. Ja, es gibt sogar sehr schmutzige Engel, wie Ferdi feststellt. Gelegentlich kann man sie, wie Oskar, sogar selbst machen, wenn man sie braucht. Und auch ein Lausebengel, der Bonbons in Briefkästen schmeißt, kann sich als Engel erweisen. Dann gibt es da noch Emma, eine schüchterne aber sehr echte Art Weihnachtsengel, der sich sehnlichst einen Schneemann wünscht. Für manche Wunder dagegen braucht man überhaupt keine Engel. Gliederung: Das Buch beinhaltet 11 wundervolle Geschichten zum Thema Weihnachten. Diese Erzählungen machen nicht nur Vorfreude auf das frohe Fest, sondern veranlassen einem über sein eigenes Leben nachzudenken. Eigene Meinung: Die Geschichten sind liebevoll erzählt, ausgeschmückt, mit vielen kleinen Details, die das ganze Buch besonders machen. Man gelangt an magische Orte, zauberhafte Landschaften und sympatische Charaktere. Dieses Buch ist ein perfektes Weihnachtsgeschenk für jung und alt - für mich ein absolutes Highlight.

    Mehr
  • Wunderbare Weihnachtsstimmung die berührt

    Ein Engel vor dem Fenster

    Pageturner

    12. December 2013 um 18:00

    Inhalt Es gibt Engel, die einem den letzten Nerv rauben. Violett blinkende elektrische Engel an Hauswänden, platinblonde Engel, die sich Streichkäse essend im Fernsehen räkeln und verkleidete Werbeengel, die einen auf der Straße verfolgen und sogar bedrohlich wirken können. Darum glaubt Julius nicht an Engel. Doch dann findet er unerwartet einen wirklichen vor seinem eigenen Fenster. Engel sind eben nicht immer so weiß wie die im Schaufenster. Ja, es gibt sogar sehr schmutzige Engel, wie Ferdi feststellt. Gelegentlich kann man sie, wie Oskar, sogar selbst machen, wenn man sie braucht. Und auch ein Lausebengel, der Bonbons in Briefkästen schmeißt, kann sich als Engel erweisen. Dann gibt es da noch Emma, eine schüchterne aber sehr echte Art Weihnachtsengel, der sich sehnlichst einen Schneemann wünscht. Für manche Wunder dagegen braucht man überhaupt keine Engel. Denn in einem Lebkuchenhaus wohnen Geheimnisse mit besonderer Wirkung, und dasselbe gilt für Herrn Thiesbrummels Weihnachtsbaum. Wo und wie auch immer jemand auf der Suche nach seiner Weihnachtsstimmung ist, die Chancen stehen gut, dass er sie in diesen Geschichten findet. Meinung Wie der Klappentext bereits anreißt, begegnet man in diesem tollen Buch elf Kurzgeschichten, die sich in der Weihnachtszeit abspielen und denen oftmals ein „Engel“ innewohnt. Dabei befindet sich der Leser aber fern ab vom kommerziellen Weihnachtstrubel. Vielmehr stehen Einsamkeit, Gemeinsamkeit, Liebe den Mitmenschen gegenüber, Hilfsbereitschaft in vielerlei Ausdruck und der ursprüngliche Zauber von Weihnachten im Fokus der Geschichten. Jede berührt einen auf ihre ganz spezielle Weise. Es scheint, als würde man selbst für einen Moment innehalten und sich der guten alten Zeiten erinnern wollen auf der Suche nach einem wahren Weihnachtsgedanken. Der ganz besonders zauberhafte Schreibstil von Patricia Koelle macht diese Geschichten zu einem wahren Erlebnis und man bekommt einfach nicht genug davon. Besonders hervorzuheben ist, dass wirklich alle Geschichten unterschiedlicher nicht sein könnten. Kein Protagonist gleicht dem anderen. Mal ist es ein Lausebub, dann wieder eine Mittfuffzigerin, dann der greise alte Herr von nebenan. All diese Charaktere sind in der Ausarbeitung ihrer Liebenswürdigkeiten und Besonderheiten nicht zu überbieten. Wahrhaft eine tolle Sammlung weihnachtlicher Gefühle und Stimmungen, wie ich sie lange nicht erlebt habe. Cover Das Cover in seiner Schlichtheit fängt für mich die leise und friedliche Stimmung der Weihnachtsgeschichten perfekt ein. Ein sonniger Wintertag, der einen aus dem warmen Heim nach draußen lockt, um vielleicht einen Spaziergang zu machen oder einen Schneemann zu bauen. Oft ist weniger mehr. Fazit Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, an das ich die üblichen Erwartungen von Weihnachtsgeschichten hatte. Doch ich wurde nicht nur überrascht, ich wurde begeistert. Diese wunderbaren Geschichten machen süchtig. Ich habe mich wahrlich zügeln müssen, in der Adventszeit täglich nur eine Geschichte zu lesen, damit der Zauber länger hält. Mich hat dieses Buch verzaubert und ich hoffe, dass diese Wirkung lange anhält, denn eine ganz besondere Wirkung hat sich auf mich gelegt. Eine wunderbare Art des Erzählens hat Patricia Koelle. Es wird sicherlich nicht das einzige Buch bleiben, das ich von ihr lese. Meine absolute Kaufempfehlung mit fünf Sternchen plus*****.

    Mehr
  • Engel vor dem Fenster

    Ein Engel vor dem Fenster

    gst

    08. December 2013 um 13:54

    Weihnachten ist die Zeit, in der man sich noch viel stärker als sonst nach einer heilen Welt sehnt. Wenn es dunkel und kalt und ungemütlich draußen ist, gibt es nichts Schöneres, als sich auf die Couch zurück zu ziehen und zu träumen. Dabei hilft dieses nette Buch von Patricia Koelle mit elf liebevollen Geschichten. Egal, ob ein kleiner Junge Zauberbonbons in die Briefkästen der alten Nachbarn steckt und ihnen damit Lebensfreude schenkt oder Carolina den Schrebergarten der Tante erbt und in der Laube einen ganz besonderen Adventskalender findet … Die Geschichten eignen sich zum Selbstlesen ebenso wie zum Vorlesen für Klein und Groß. Sie erwärmen die Seelen, erinnern an die eigene Kindheit und bieten ganz nebenbei ausgefallene Geschenkideen. Wer Weihnachtsstimmung heraufbeschwören will, dem kann ich nur zu diesem Büchlein raten!

    Mehr
  • Geschichten zum Träumen

    Ein Engel vor dem Fenster

    Winterzauber

    07. December 2013 um 14:23

    Dies ist ein Buch mit zauberhaften Geschichten, passend zur Weihnachtszeit. Sie unterhalten, regen zum Nachdenken an, sind zum Weinen und zum Lachen. Es sind Geschichten mitten aus dem Leben, die Freude schenken, die realistisch sind und Helden des Alltags zeigen. Menschen, an die man sich gern erinnert. Es sind die kleinen Freuden, die eine große Wirkung haben. Viele Geschichten haben mich berührt, einige mitten ins Herz getroffen. Dies ist sicher nicht das letzte Buch sein, welches ich von der Autorin lese.

    Mehr
  • Engel vor dem Fenster

    Ein Engel vor dem Fenster

    CarmenM

    06. December 2013 um 16:41

    Das Buch von Patricia Koelle enthält elf berührende Kurzgeschichten, die den Leser in weihnachtliche Stimmung versetzen. In jeder Geschichte begegnen wir einem Engel, ob weiß oder schwarz, aus Goldfolie gebastelt, oder in Gestalt eines kleinen Mädchens oder eines Lausbuben, oder einfach nur als Weihnachtswunder. Jedes Ereignis ist einzigartig beschrieben und hinterlässt einen nachdenklichen und manchmal verwunderten Leser. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert um einmal zur Ruhe zu kommen, abzuschalten und der vorweihnachtlichen Konsumgesellschaft zu entfliehen. –Einfach himmlisch!-

    Mehr
  • Wunderbare Einstimmung auf Weihnachten

    Ein Engel vor dem Fenster

    zauberblume

    05. December 2013 um 21:20

    "Engel vor dem Fenster"ist das erste Buch, das ich von der Autorin Patricia Koelle gelesen habe und ich war und bin restlos begeistert. Mit 11 wunderbaren Weihnachtsgeschichten , eine bezaubernder als die andere, stimmt uns die Autorin auf das Weihnachtsfest ein. Die Geschichten sind herrlich geschrieben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Auch ich wurde in den Bann der Erzählungen gezogen und glaube, das ab und an die Engel ihre Hände im Spiel hatten. Das Cover  , eine verträumte Winterlandschaft, passt hervorragend zum ganzen Buch. Wer eine Einstimmung auf Weihnachten möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

    Mehr
  • Engel gibt es überall

    Ein Engel vor dem Fenster

    marielu

    05. December 2013 um 14:32

    Nicht immer sind Engel so wie man sie sich vorgestellt hat. Dass Engel einem täglich begegnen können zeigt dieses Buch, in dem liebevoll von der Autorin Patricia Koelle 11 Kurzgeschichten geschrieben wurden. Ob nun eine junge Frau von ihrer verstorbenen Tante einen Adventskalender erhält, mit dem Inhalt von Blumensamen und die dazu passenden Geschichten über ihre Kindheit, ein künstlicher Tannenbaum Freude bei denen verbreitet die ihm begegnen oder ein kleines Mädchen das erste Mal bei seinem fremden Vater Weihnachten verbringt. In jeder einzelnen Geschichte spürt man den Geist der Weihnacht und erkennt die Engel. Ein liebevoll geschriebenes Buch der Autorin Patricia Koelle, die ihre Protagonisten und das Geschehen sehr bildhaft beschreibt. Der angenehme Schreibstil regt nicht nur zum Lesen sondern auch zum Vorlesen an. Manche der einzelnen Geschichten haben mich in meine Kindheit zurück versetzt oder ein persönliches Erlebnis mit anderen Augen sehen lassen. Fazit: Ein wundervolles Buch, passend in die Vorweihnachtszeit zum Verschenken und zum Selber lesen, dass beim Lesen etwas Ruhe in den Alltag bringt.

    Mehr
  • Die perfekte Einstimmung auf Weihnachten

    Ein Engel vor dem Fenster

    bookgirl

    29. November 2013 um 10:40

    Inhalt Patricia Koelle erzählt in ihren elf Kurzgeschichten über Weihnachten. Jede Geschichte kann unabhängig von den anderen gelesen werden und ist in sich abgeschlossen. Alle haben jedoch gemeinsam, dass sie eine perfekte Einstimmung auf Weihnachten sind. Meine Meinung Dies ist das zweite Buch von Patricia Koelle welches ich gelesen habe und erneut komme ich nicht umhin ihren Schreibstil zu loben. Mit zarter Feder und dennoch kraftvoll, einerseits still und dann doch so berührend - als das zeichnet ihn aus. Und so ist nicht verwunderlich, dass ich länger an dem Buch gelesen habe. Nicht etwa, weil es mir nicht gefallen hat, sondern weil ich es mir zur Gewohnheit gemacht habe, jeden Abend nur eine Geschichte zu lesen, was ein wunderschöner Abschluß für den Tag war! Ich könnte von den elf Geschichten keine herauspicken, die mir besonders gefallen hat, weil jede für sich betrachtet einfach wunderschön und vor allem überhaupt nicht kitschig war. Fazit Dieses Buch möchte ich all denen empfehlen, die sich in die richtige Weihnachtsstimmung bringen möchten. Vor allem Weihnachtsmuffel könnten vielleicht sogar ihre Einstellung zu dem Weihnachtsfest danach nochmal überdenken ;-)

    Mehr
  • wunderschön

    Ein Engel vor dem Fenster

    Flatter

    28. November 2013 um 18:48

    Über die Autorin: Patricia Koelle, geboren 1964 in Huntsville, Alabama. Seit 1965 in Berlin.Studium der Sozialpädagogik an der Freien Universität Berlin. Nach Abschluss des Studiums Schulhelferin und Familienhelferin. Verheiratet. Freie Autorin. Zum Inhalt: In 11 wunderbaren Kurzgeschichten Ihr werdet Sterne sehen Familienengel Der Schneemann, der ganz anders wurde Wenn Weihnachten einen Haken hat Der Weihnachtsgarten Backwerk Pate für einen Engel Ganz normale Zauberbonbons Ein geheimnisvolles Geschenk Herrn Thiesbrummels Weihnachtsbaum Engel vor dem Fenster zeigt uns die Autorin den Zauber der Weihnacht. Meine Meinung: Patricia Koelle hat es mal wieder geschafft mich wunderbar zu unterhalten. Mit viel Liebe zum Detail haucht die Autorin jeder Geschichte einen ganz gewissen Zauber ein und sie sind gespickt mit Zuversichert und voller Wärme. Jeder Geschichte hat ihren eigenen Charm und sie eignen sich auch sehr gut zum Vorlesen. Es sind wundervolle Geschichten die Mut machen. Cover: Das Cover hat wunderschöne winterliche Farben und strahlt genau die Ruhe und Frieden aus, der seinem Inhalt beiwohnt. Fazit: Ein perfektes Buch um sich in der hektischen Vorweihnachtszeit eine Auszeit zu gönnen und etwas innere Ruhe zu finden.

    Mehr
  • ein sehr berührendes und hoffnungsvolles Buch

    Ein Engel vor dem Fenster

    Engelchen07

    28. November 2013 um 07:09

    Das Buch „Engel vor dem Fenster“ ist ein wahrer Schatz, da es sehr bewegend geschrieben ist und mich sehr berührt hat. Es strahlt sehr viel Wärme aus und versetzt einem ein ganz zufriedenes Lächeln auf die Lippen. Die darin enthaltenen Kurzgeschichten, sind mit soviel Liebe und Hingabe zum Detail geschrieben, dass man jede Geschichte nur so aufsaugt. Es handelt zwar viel von Engeln, aber es ist für mich kein reines Weihnachtsbuch, da es sehr viele Mut machende und hoffnungsvolle Worte in sich hat. Das Buch gibt einem sehr viel Anstöße zum Nachdenken und versetzt einen teilweise, durch viele schöne Erinnerungen, in die eigene Kindheit zurück. Der Schreibstil von Patricia Koelle ist in diesem Buch sehr einfach gehalten, was das Buch definitiv zu einem wahren Leservergnügen macht, da die Geschichten einfach geschrieben und sehr gut zu verstehen sind. Der Einband ist sehr stabil, das Cover ist sehr schlicht gehalten was mir ganz gut gefällt, jedoch hätte ich mir auf dem Cover evtl. etwas mit einem „wahren“ Engel gewünscht. Fazit: Ich persönlich würde mir dieses Buch jederzeit wieder zulegen, da es ein richtiger „Schatz“ von Kurzgeschichten ist. Es ist mit Sicherheit auch ein wertvolles Geschenk und stellenweise ein guter Wegbegleiter in schweren Zeiten, dass es viele hoffnungsvolle Stellen enthält. Ich wünsche mir noch mehr Bücher in dieser Art!

    Mehr
  • Ein Buch, wie der Duft nach Plätzchen

    Ein Engel vor dem Fenster

    Reike2000

    27. November 2013 um 12:24

    Engel vor dem Fenster Patricia Koelle Broschiert 119 Seiten Henss Verlag Inhalt: Ein Buch wie Weihnachten selbst. In den 11 unabhängig voneinander stehenden Kurzgeschichten kann der Leser in die Winter und Weihnachtswelt eintauchen. Die Erzählungen haben ein Umfang von 9 – 15 Seiten. Cover Das Cover passt sehr schön zum Inhalt des Buches oder besser gesagt zur Wirkung die das Buch hat, schlicht einfach und trotzdem berührt es einen, ein sonniger Wintertag, der zum rodeln und Glühweintrinken einlädt. Meine Meinung Obwohl ich eigentlich keine Kurzgeschichten mag, hat mich dieses Buch eines besseren belehrt. Anschaulich versteht es die Autorin in ihren Geschichten ein Gefühl von Wärme zu vermitteln. Ein Buch für jeden der sich auf Weihnachten einstimmen will, es eignet sich auch gut um zum Vorlesen, grade die größeren Kinder werden diese Geschichten mögen. Die Sprache ist leicht zu verstehen und ermöglicht einen schnellen Einstieg in die jeweilige Situation. Die Geschichten selbst haben ganz unterschiedliche Ansätze, vom Vater der seine Tochter das erste mal Weihnachten bei sich hat, bis hin zu einem einfallsreichen Adventskalender, hinter dessen Türchen sich eine wunderschöne Kindheitserinnerung verbirgt – manche die schon längst vergessen schienen. Fazit: Ein Weihnachtsbuch das seinesgleichen sucht.Wer Weihnachten liebt wird dieses Buch vergöttern, Genau das richtige für kuschelige Adventsabende.Ich vergebe 5 Sternchen.

    Mehr
  • Wunderschöne Geschichten zu Weihnachten

    Ein Engel vor dem Fenster

    harakiri

    26. November 2013 um 13:51

    Engel vor dem Fenster In 11 Geschichten weckt Patricia Koelle die Vorfreude auf Weihnachten. In jedem geht es um Engel, aber nicht um gewöhnliche mit Federn und Flügeln, nein, um den Engel in uns, in Kleinigkeiten, in Gesten und in Menschen. Da ist der Geist des Weihnachtsbaumes, ein Mann befreit einen Engel von der Last auf seinen Schultern, ein Witwer macht Schneeengel, ein Onkel macht seinen Neffen die Magie eines Trollsteines glauben… Und in allen Geschichten steckt auch eine gewisse Magie. Weihnachten ist nicht das Fest der Geschenke – es ist ein Fest der Gesten, des Miteinander. Umso mehr glaube ich das wieder nach der Lektüre von diesem Buch. Ich habe das Buch gelesen wie einen Adventskalender: täglich eine Geschichte. Damit ich es genießen kann und die Geschichte sacken lassen kann. Damit ich genug Zeit habe, über die Geschichte und was sie uns lehrt nachzudenken. Ich habe viel aus diesem Buch mitgenommen und danke der Autorin für ihre schönen Geschichten. Am besten haben wir gefallen: Familienengel, Vom Schneemann der ganz anders wurde und Der Weihnachtsgarten. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks