Patricia N Warren Torero

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Torero“ von Patricia N Warren

Opulente Liebesgeschichte vor dem Hintergrund Spaniens unter dem Franco-Regime: Der aus altem Adelgeschlecht stammende Antonio ist gefeierter Stierkämpfer, stolz, macho und rebellisch. Er weigert sich, die von seiner Familie beschlossene Zwangsehe einzugehen. Denn Antonios Herz schlägt für Juan, was aber niemand im totalitären Staat und der traditionsreichen, katholischen Familie wissen darf, nur die ebenfalls homosexuelle Zwillingsschwester ist eingeweiht. Antonio muss um die Liebe zu Juan kämpfen, nicht nur das Herz des Tierarztes gilt es zu erobern, sondern neben den äußeren Anfeindungen auch die eigene Eifersucht zu überwinden. Und die junge Liebe droht Opfer einer Intrige zu werden, die ausgerechnet Antonios faschistoider Bruder angezettelt hat. Reich bebildertes Drama mit ALLEN Spanien-Klischees und gelungener historischer Tiefsinnigkeit, mit der ein Bezug zum heutigen prae-fundamentalistischen Amerika gezogen wird. Von Nell Warren sind bei Bruno Gmünder DER LANGSTRECKENLÄUFER und HARLANS ENDSPURT erschienen.

Stöbern in Historische Romane

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf

Spannender Mittelalterkrimi um die Henkersfamilie Kuisl, der schöne Lesestunden bereitet.

Wichella

Die Orlow-Diamanten

Schade, mir war es zu politisch und diese ganze Gesellschaftsheuchelei ging mir auf die Nerven.

Asbeah

Die Nightingale Schwestern: Ein Geschenk der Hoffnung

Eine weitere äußerst gelungene Fortsetzung um die Nightingale-Schwestern!

Kirschbluetensommer

Sturm des Todes

leider schon zu ende. die sigurd saga hat mich überzeugt. authentisch, spannend und eine prise schwarzer humor

eulenmama

Winterblut

TOLL MIT EINEM GEWISSEN SCHWARZEN HUMOR

eulenmama

Der Duft des Teufels

Gut recherchierter historischer Roman

Langeweile

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • rezension

    Torero
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. July 2013 um 19:47

    Die Autorin trifft auf einen Menschen, den sie so interessant findet, dass sie seine Biographie schreiben will und auch letztendlich schreibt. Weil es ein Roman ist, denke ich, dass die Personen frei erfunden, aber an die Realitäten Spaniens angepasst sind. So wirkt es also wie eine echte Biographie. Es geht um einen spanischen Torero in den 60ern, zu Lebzeiten des Diktators Franco. "Antonio" ist einer der besten Toreros Spaniens, lebt auf dem streng katholischen Land und ist Homosexuell. Das weiß außer ihm aber keiner, nicht einmal seine Zwillingsschwester, mit der er eigentlich alles in seinem Leben teilt. Nur dieses eine Geheimnis nicht... Es entwickelt sich eine Liebe zwischen zwei Männern, die verborgen bleiben muss, da sonst der Tod droht... Warren beschreibt deutlich, wie homosexuelle Menschen unter Franco genau solche Überlebensängste haben mussten, wie die Menschen jüdischen Glaubens im "Dritten Reich". Das Ende ist etwas Kitschig. Der Anfang dafür etwas zäh (in meiner Ausgabe beginnt die eigentliche Beziehungsgeschichte erst ab S. 135). Für den Leser, der so schnell wie möglich den roten Faden der Geschichte lesen will, sind Warrens immer wiederkehrend Landschafts- und Situationsbeschreibungen z.T. störend und zäh. Sie können aber mit der Zeit übersprungen werden. Der rote Faden ist leicht wieder zu finden. Das Cover, das hier bei LB wiedergegeben wird, ist kitschig und entspricht nicht dem Inhalt - finde ich. Ein tolles Buch auch für die, die Eindrücke des spanischen Lebens in den 60er erfahren- und die eine Idee der spanischen Landschaft haben wollen.

    Mehr