Patricia Rabs Durch die Zeit: Falsches Blut

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(8)
(9)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Durch die Zeit: Falsches Blut“ von Patricia Rabs

Als Ella das Zeitloch findet, ist sie siebzehn Jahre alt. Noch ehe sie das Geschehene begreift, steht sie diesem Jungen gegenüber. Monate später versteht sie, dass es hier in der Zukunft zwei Seiten gibt - und er ist eine davon. Zwischen ihr und Jesda gibt es eine Bindung, die sich Ella nicht erklären kann und die besonders er nicht wahrhaben will. Dokumente aus längst vergangenen Tagen nennen ihre beiden Namen, und bald erkennen sie, dass es eine Zeitschleife ist, die sie gefangen hält. Jesda versucht alles, diese zu durchbrechen, doch dort steht ebenfalls geschrieben, dass es nicht sein erster Versuch ist. Sie suchen nach Antworten, während der Konzern, der die Regierung und das Herz von Zentralbritannien bildet, ihnen immer näher rückt. Diesen Jungen aufzugeben, kommt für Ella nicht in Frage. Und damit droht sich die Geschichte erneut zu wiederholen ...

komplexer Zeitreiseroman, der Lust auf mehr macht

— SaintGermain

hat mich leider nicht vollständig überzeugt. Ich werde die Reihe nicht weiterlesen

— VirginiaE

Durch die Zeit war für mich eine positive Überraschung. Spannend und schön !

— sky121

Eine wunderbare, etwas verwirrende und doch spannende Zeitreise 1000 Jahre später mit einer erschreckenden Zukunft!!

— MiraxD

Toller Auftakt! Erinnert mich stark an "Zeitrausch" und kann sich glatt auf ein und die selbe fulminante Stufe stellen.

— JaneP

Die Geschichte zieht einen mit jeder weiteren gelesenen Seite immer tiefer in ihren Bann.

— ParadiseKiss1988

Eine faszinierende Dystopie! Dieses Buch erzählt auf ganz andere Weise von der Liebe und beweist, dass sie durch alle Zeiten gehen kann

— Sandra251

Stöbern in Science-Fiction

Die Verlorenen

So seltsam, cool und konfus wie der erste Teil.

wsnhelios

QualityLand

Eine witzige Satire unserer Zukunft!!!

ELSHA

Die Überlebenden - Blut und Feuer

Sehr enttäuschender und langweiliger Abschluss

Rosenmaedchen

Straßenkötergene

Dystopisch- konnte mich nur leider nicht überzeugen

beautyandthebook

Der letzte Stern

Das was ich in der Reihe hoffte zu finden, habe ich nicht gefunden. Schade. Aber ein starkes Ende.

JamesVermont

Freie Geister

Es braucht Konzentration für die Lektüre dieses Klassikers, aber die Mühe lohnt sich - hochinteressant, spannend und gut geschrieben.

miah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • komplexer Zeitreiseroman

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    SaintGermain

    10. October 2016 um 11:46

    Das Cover zum Auftakt dieser Reihe ist schlicht, aber fällt einem sofort auf und gefällt mir.Da ich ein Fan von Zeitreisegeschichten bin, musste ich dieses Buch natürlich lesen.Der Schreibstil der Autorin gefiel mir ganz gut, nur der Anfang war für mich etwas verwirrend; ich benötigte einige Zeit um in das Buch hineinzufinden.Was mich an diesem Buch positiv überraschte waren die unvorhersehbaren Wendungen, die die Autorin einbaute. Ebenso gut gefiel mir, dass auch Humor in diesem Buch nicht zu kurz kommt, da einige Dialoge witzig und sehr gut gelungen sind.Aufgrund des Schlusses dieses Buches, das Neugier auf mehr macht, freue ich mich auf die Fortsetzungen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Durch die Zeit: Falsches Blut (Durch die Zeit, Band 1)" von Patricia Rabs

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Patricia_Rabs

    Ist es möglich, dass sie zusammengehören, wenn Jahrhunderte sie trennen? Zeitreise, Liebe und Dystopie - Fans sind gefragt! ^_^ Bereits im November 2015 erschien der erste Teil der "Durch die Zeit"-Reihe unter dem Titel "Falsches Blut". Unter allen, die an der Leserunde teilnehmen möchten, werden 20 E-Books vergeben. Wer eigenständig ein Buch gekauft hat, ist auch hier wieder ganz herzlich eingeladen mitzumachen. Sollte es mehr als 20 Bewerber geben, entscheidet wie immer das Los. Außerdem werde ich unter allen Bewerbern 3 Leser auslosen, die die Geschichte als Taschenbuch erhalten ^_^ Worum geht es? Es geht um die siebzehnjährige Ella, die ein Zeitloch findet.Um den gleichaltrigen Jesda, der alles versucht, um die Vergangenheit zu ändern.Um den Konzern, der die Regierung und das Herz von Zentralbritannien bildet.Und immer wieder um Ellas Herz, das vom ersten Moment an ihm gehört.  Der Klappentext Als Ella das Zeitloch findet, ist sie siebzehn Jahre alt. Noch ehe sie das Geschehene begreift, steht sie diesem Jungen gegenüber. Monate später versteht sie, dass es hier in der Zukunft zwei Seiten gibt - und er ist eine davon.  Zwischen ihr und Jesda gibt es eine Bindung, die sich Ella nicht erklären kann und die besonders er nicht wahrhaben will. Dokumente aus längst vergangenen Tagen nennen ihre beiden Namen, und bald erkennen sie, dass es eine Zeitschleife ist, die sie gefangen hält. Jesda versucht alles, sie zu durchbrechen, doch dort steht ebenfalls geschrieben, dass es nicht sein erster Versuch ist.  Sie suchen nach Antworten, während der Konzern, der die Regierung und das Herz von Zentralbritannien bildet, ihnen immer näher rückt. Diesen Jungen aufzugeben, kommt für Ella nicht in Frage.  Und damit droht sich die Geschichte erneut zu wiederholen ...  Gut zu wissen ist Es handelt sich um eine Reihe von vier Teilen, von denen Teil 1 & 2 bereits erschienen unter den Titeln "Falsches Blut" & "Kalte Seele" erschienen sind. Teil 3 "Gläserne Hände" erscheint in zwei Wochen, Teil vier "Stilles Herz" im März.Ich würde gerne zu allen vier Büchern eine Leserunde machen und wenn möglich, auch mit dem gleichen Team ^_^ Das bedeutet, dass jeder, dem die Geschichte gefällt, gerne auch an der nächsten Runde Teilnehmen darf und von mir das nächste Buch bekommt. Natürlich dürfen auch jene Teilnehmen, denen es nicht gefallen hat, aber es soll sich niemand verpflichtet fühlen ^_^ Auch gut zu wissen ist, dass es sich bei den ersten beiden Teilen um eine Wiederveröffentlichung handelt und wer Rezensionen lesen möchte, findet diese --> hier.  Ein  Trailer wird gerade neu erstellt, und bis dahin gibt es hier den alten ^_^ Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch (^_^)/ Liebe Grüße Patricia Ps: Ihr findet mich auch bei Facebook ^_^

    Mehr
    • 430
  • Durch die Zeit

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    sky121

    14. April 2016 um 20:19

    Inhalt: Auf der Suche nach einem netten Plätzchen zum Lesen trifft Ella auf ein Zeitloch und staunt nicht schlecht als sie sich kurz darauf in der Zukunft wiederfindet. Dort begibt sie sich auf eine spannende und zugleichst gefährliche Reise, denn nicht nur ihr Begleiter Jesda sondern auch sie spielt eine wichtige Rolle wenn es darum geht die Zukunft zu verändern. Ich muss sagen dieses Buch hat mich sehr positiv überrascht. Am Anfang hätte ich mir nicht gedacht das dieses Buch mich so beeidrucken würde weil der Schreibstil eher ungewohnt für mich war. Aber spätestens ab der Hälfte war ich so gefangen das ich nur so durch das Buch geflogen bin. Die Entwicklung der einzelnen Protagonisten war im Buch sehr schön und bis zum Ende konnte ich mich mit allen gut anfreunden. Nicht nur die Hauptpersonen sondern auch die Nebencharakter wurden sehr gut beschreiben und so ist mir Kay (eine sehr nette Frau der Zukunft) sehr ans Herz gewachsen. Eine Zeitreise in die Zukunft war für mich mal etwas ganz anderes wo es doch meist immer in die Vergangenheit geht. Die Beschreibung der Zukunft ist auch sehr realistisch beschrieben und es war mir eine Freude sie mir bildlich vorzustellen Das Ende hat einen richtig fiesen Cliffhanger und deswegen musste ich auch gleich mit dem nächsten Buch starten, weil es so spannend für mich war. Die Spannung war immer da aber auch das Thema Liebe hat nicht gefehlt. Deswegen bekommt das Buch von mir 5 Sterne und ich freue mich mehr davon zu lesen.

    Mehr
  • Spannende Zeitreise-Liebesgeschichte

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Chirise

    05. April 2016 um 19:02

    Als die 17jährige Ella im Wald ein durchscheinendes, violettes Licht entdeckt und hindurchgeht, landet sie im Jahre 3277 und trifft den Jungen Jesda, der auf der Jagd nach alten Dokumenten ist. Schon bald muss Ella feststellen, dass ihr Auftauchen für verschiedene Leute von großem Interesse ist und muss überlegen, wem sie ihr Vertrauen schenken kann. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, speziell darauf, wie die Zeitreisethematik wohl umgesetzt werden würde, und war erstmal kurz überfordert, als die Handlung komplexer wurde und Dinge wie Zeitschleifen und Zeitlöcher eine Rolle spielten.  Dabei erhält man die Informationen dazu erst relativ spät im Buch und sucht lange zusammen mit Ella nach Antworten, die einem zunächst niemand geben will.  Ella ist eine sehr sympathische Hauptperson, die mich an manchen Stellen zum Schmunzeln gebracht hat, während ich sie ein anderes Mal wegen ihrer Naivität gerne geschüttelt hätte. Manchmal war sie mir ein wenig zu passiv, bzw. hat die Dinge nicht genug hinterfragt. Jesda bleibt lange ein sehr undurchsichtiger Charakter, allerdings wird nach und nach sein Verhalten aufgeklärt und man erfährt einiges über seine Hintergrundgeschichte, sodass ich ihn am Ende ebenfalls sehr mochte. Auch die Nebencharaktere bieten eine bunte Mischung und sind sehr authentisch dargestellt, sodass ich es bei einigen schade fand, dass sie nicht mehr Erzählzeit hatten (was ja noch in den Folgebänden kommen kann J ). Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, die Geschichte liest sich flüssig und schnell mit genau der richtigen Menge an Details.  Die Idee des Romans gefällt mir richtig gut, die Zukunft wirkt glaubhaft und wird auch realistisch in der Entwicklung vom „Jetzt“ bis dorthin dargestellt. Fazit: Ein spannender Zeitreise-Roman mit einer tollen Grundidee, der sich etwas Zeit mit Erklärungen lässt und viel Potential für die Nachfolgebände bietet.

    Mehr
  • Denke genau nach...Ist das die richtige Entscheidung?....

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    MiraxD

    23. March 2016 um 14:54

    Falsches Blut ist der erste Teil der Durch die Zeit-Reihe von Patricia Rabs, die uns von dem Jahre 2012 -schwupp- ins Jahr 3277 verschlägt. Eine große Zeitspanne, in der so einiges passiert ist und nicht nur Gutes...Das muss die 17-jährige Ella auch lernen, als sie ein Licht auflackern sieht und nun mehr als 1000 Jahre in die Zukunft gelangt. Als sie Jesda begegnet, bemerkt sie noch nicht wie eng ihr Schicksal mit seinem verbunden ist und sie vor einem Ultimatum stehen: Die Vergangenheit durch die Zukunft zu verändern....Der Schreibstil von Patricia ist sehr angenehm, auch wenn ich anfangs noch Probleme hatte, mich mit der Erzählperspektive anzufreunden. Doch mit der Zeit war es doch gut so, denn man lernt so auch viel mehr Jesdas Sichten kennen. Die Zukunft wird sehr futuristisch und gar nicht so unrealistisch dargestellt und doch hoffe ich, dass in 1000 Jahren unsere Zukunft anders aussehen wird....Ella hat so gar keinen Schimmer, was sie erwartet, als sie an ihrem Lieblingsplatz ihr Buch liest, plötzlich ein flackerndes Licht sieht und dann 1000 Jahre in die Zukunft katapoltiert wird. Sie trifft einen unhöflichen und wortkargen Jungen, Jesda, den sie so gar nicht versteht und der sie wegzustoßen zu versucht. Nur leider hat die Zukunft, die bereits geschrieben wurde, entschieden die beiden zusammenzulassen...Ella hat mir schon am Anfang sehr gefallen und da ihre Familie nicht gerade toll ist, habe ich mich zunächst für sie gefreut, dass sie ein Abenteuer erlebt. Doch nicht nach dem Thema: Schlimmer geht es immer....Sie tat mir schon sehr leid, wie sie in etwas verwickelt wurde, in das sie eigentlich keinen Einfluss haben sollte und doch war ich genauso neugierig wie sie und denke jetzt aber, dass sie doch lieber einfach hätte nach Hause gehen sollen...oder nicht? ;DJesda ist sehr zurückhaltend und kann sehr kalt rüberkommen, wie auch geheimnissvoll. Egal wie oft er es versucht, er kommt von Ella nicht los, wie er auch gegen Ende des Buches bemerkt. Jede Entscheidung, die sie treffen, könnte Einfluss auf den Ausgang Jesdas Schicksals und der Vergangenheit sein....Ihn mochte ich wirklich am liebsten! Er war kein typischer Held, war ein Realist und kannte seine Grenzen! Er ist nicht gerade einfach, dass muss ich zugeben, aber ist es nicht, dass was wir alle wollen?? Auch auf ihn trifft der Satz zu: Wer braucht einfach, wenn es kompliziert geht?Die anderen Charaktere wie Lyall oder auch Lucy waren ebenfalls serh facettenreich und sehr sympathisch, sodass nach etwa der Hälfte des Buches es endlich nicht nur Jesda & Ella hieß!Ich kam in Falsches Blut nicht so schnell hinein, da alles gegen Anfang sehr schnell und verwirrend kam, aber spätestens ab der Hälfte war ich einfach nur gefesselt! Ein großer Pluspunkt und Stärke des Buches ist auf jeden Fall die Angst, jederzeit geschnappt zu werden, auf der Verfolgungsjagd, sodass immer Spannung da war. Ich habe jede Sekunde lächelnd wie auch leidend genossen und daher gibt es von mir kurz, knapp und unverwirrend (nicht wie im Buch) 5*****!!!

    Mehr
  • Durch die Zeit: Falsches Blut (Durch die Zeit, Band 1)

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    laraundluca

    09. March 2016 um 18:44

    Inhalt: Als Ella das Zeitloch findet, ist sie siebzehn Jahre alt. Noch ehe sie das Geschehene begreift, steht sie diesem Jungen gegenüber. Monate später versteht sie, dass es hier in der Zukunft zwei Seiten gibt - und er ist eine davon. Zwischen ihr und Jesda gibt es eine Bindung, die sich Ella nicht erklären kann und die besonders er nicht wahrhaben will. Dokumente aus längst vergangenen Tagen nennen ihre beiden Namen, und bald erkennen sie, dass es eine Zeitschleife ist, die sie gefangen hält. Jesda versucht alles, diese zu durchbrechen, doch dort steht ebenfalls geschrieben, dass es nicht sein erster Versuch ist. Sie suchen nach Antworten, während der Konzern, der die Regierung und das Herz von Zentralbritannien bildet, ihnen immer näher rückt. Diesen Jungen aufzugeben, kommt für Ella nicht in Frage. Und damit droht sich die Geschichte erneut zu wiederholen. Meine Meinung: Der Schreibstil ist auch sehr angenehm, schnell und flüssig zu lesen. Ich bin gut in die Geschichte gestartet, obwohl ich Anfang etwas verwirrt war. Ohne lang herum zu fackeln wird man gleich mitten in die Geschichte geworfen. Ein rasanter Start, der sehr spannend ist, da gleich viele Fragen aufgeworfen werden, die direkt neugierig machen. Diese werden auch erst sehr langsam gelöst und immer wieder tauchen neue Rätsel und Fragestellungen auf. Nach und nach erfährt man mehr über diese Welt. Dadurch ist die Spannung durchgehend gehalten, unterbrochen von dramatischen Höhepunkten und unvorhersehbaren Wendungen. Das Tempo ist durchgehend sehr hoch. Am Schluss ist nochmal sehr viel passiert, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und alles in einem Rutsch gelesen habe. Es war unheimlich spannend, einige Dinge wurden aufgeklärt, aber es sind noch so viele Fragen offen. Die Szenerie ist ganz anders, als ich sie mir auf Grund des Klapptextes vorgestellt habe. Wir schreiben das Jahr 3277. In meiner Phantasie hört sich das nach Hightech, fliegen Fahrzeugen und einer hochmodernen Gesellschaft an.  Doch das war schon der erste Irrtum. Außerhalb des Zentrums, das technisch weit fortgeschritten ist, leben die normalen Menschen wie im Mittelalter. Das hat mich sehr überrascht - im positiven Sinne. Die Charaktere sind sehr vielseitig und lebendig gezeichnet. Ich konnte sie mir gut vorstellen, auch wenn ich sie nicht immer ganz vertshen konnte. Irgendwie hat der letzte Funke gefehlt. Ella mochte ich trotzdem gerne, auch wenn ich nicht ganz nachvollziehen konnte, dass sie diesen Zeitsprung so einfach hingenommen hat, ebenso diese neue Welt. Teilweise konnte ich ihre Handlungen einfach nicht verstehen. Vor allem am Anfang war sie doch recht naiv und gutgläubig. Obwohl ich Jesda von Anfang an mochte, ist er bis zum Schluss sehr undurchsichtig, rätselhaft, geheimnisvoll und teilweise kalt geblieben. Hinter sein Verhalten und seine Ziele bin ich noch nicht gedrungen. Lyall liebe ich einfach. Er ist ein klasse Kerl, der rundheraus sagt, was er denkt, kein Blatt vor den Mund nimmt und die unschöne Wahrheit rundherum ausspricht. Und er scheint einiges zu wissen. Adrienne empfand ich als eine sehr interessante Figur. Was hinter ihr steckt, weiß ich auch noch nicht. Sie scheint viele Geheimnisse zu haben und hat mich am Ende sehr überrascht, aber nicht im positiven Sinne. Ella und Jesda zu beobachten, wie sie miteinander umgingen und sich langsam doch etwas angenähert haben, hat mir viel Spaß bereitet. Auch wenn da keine großen Gefühle für mich spürbar oder nachvollziehbar waren. Alles in allem hat mich die Geschichte gut unterhalten und mich vor allen Dingen durch ihr spannungsreiches Tempo gefesselt. Ich bin gespannt, wie es mit Ella, Jesda und Lyall weitergeht. Fazit: Ein interessanter Zeitreiseroman, der ein enormes Tempo vorgibt und den man vor Spannung kaum aus der Hand legen kann. Leseempfehlung.

    Mehr
  • Zeitreiseroman und Dystopie - eine tolle Mischung

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    ChrissiH

    29. February 2016 um 21:13

    **Kurzmeinung** Toller Auftakt mit viel Potential für die weiteren Teile.   **Inhalt** Als Ella durch ein Zeitloch fällt, landet sie viele hundert Jahre in der Zukunft und die ist ganz anders, als man sie sich vorstellen kann. Totalitär besetzt vom Konzern, kämpft eine kleine Gruppe für die Freiheit der Menschen. Unter ihnen auch Jesda, der Ellas Herz höher schlagen lässt und für den sie alles tun würde. Doch genau das ist das Problem, denn die beiden befinden sich in einer Zeitschleife und ihm erneut zu helfen, könnte das endgültige Ende bedeuten.   **Meine Meinung** „Falsches Blut“ ist der Auftakt der vierteiligen „Durch die Zeit“-Reihe von Patricia Rabs, die man bisher u.a. von der Märchenadaptation „In Seide und Leinen“ kennt. Hierbei handelt es sich nun um eine Mischung aus Zeitreiseroman und Dystopie, was viel Neues erwarten ließ und mich im Großen und Ganzen begeistern konnte. Die Figuren waren interessant ausgearbeitet. Aber vor allem Ella konnte mich leider  nicht ganz überzeugen. Sie wirkt als Charakter etwas unausgereift. Teilweise ist sie sehr emotional, kämpft für das, was ihrer Meinung nach richtig ist und setzt sich dabei auch gegen andere durch. Was mir persönlich sehr gut gefiel. Auf der anderen Seite scheint sie sehr – nun ja, nennen wir es desinteressiert – an der ganzen Sache mitzuwirken. Sie hinterfragt sehr wenig. Ich meine, sie ist 1000 Jahre in der Zukunft, würdet ihr da nicht auch die eine oder andere Frage haben? z.B. Gibt es nun endlich das fliegende Skateboard? ;D Nein, aber mal im Ernst, etwas Interesse wäre schon schön gewesen. Auch, damit der Leser mehr über das Leben in der Zukunft erfährt. So hatte ich manchmal das Gefühl: Eigentlich könnte die Geschichte auch jetzt spielen; die Menschheit scheint sich nicht groß weiterentwickelt zu haben, zumindest, was den Alltag der Leute angeht. Sie gehen zur Arbeit wie wir, fahren in den gleichen Autos wie wir… alles nichts sonderlich Neues. Dem gegenüber haben wir eine dystopische Handlung, die schon sehr deutlich macht, dass wohl doch nicht alles wie bei uns ist. Zentralbritannien ist von einem Konzern besetzt, der die Menschheit perfektionieren will. Wer nicht perfekt ist – übrigens weniger von den Äußerlichkeiten sondern vielmehr vom Gesundheitsstand her – gehört nicht zur Elite und wird ausgegrenzt. D.h. keine „Mischehen“, kein Zugang zu notwendigen Medikamenten etc. Das fand ich einen sehr interessanten Ansatz und kombiniert mit der Idee der Zeitreisen, war es einfach genial. Nachdem ich die oben genannten Fakten mal außen vor ließ, wurde ich regelrecht gefesselt von der Geschichte. Wie in der Inhaltsangabe schon gesagt wird, existiert in dieser Reihe eine Zeitschleife, d.h. die Geschichte ist so oder anders schon einmal passiert, Genaueres erfährt man aber nicht. Das hat mich beim Lesen manchmal wahnsinnig gemacht. Aber im positiven Sinne, weil so unglaublich viel Spannung aufkam und all das Fragen sind, die in den Folgebänden sicher noch geklärt werden. Was eine weiterhin interessante Handlung erwarten lässt. Auch zum Ende hin spitzte sich das Geschehen noch einmal richtig zu, so dass ich nun kaum erwarten kann, endlich Band 2 in die Hände zu bekommen, in dem hoffentlich die eine oder andere Frage geklärt wird.   **Fazit** Trotz kleiner Schwächen, hat dieses Buch eine spannende Idee, die mich mitreißen konnte. Viele neue Ansätze und offene Fragen lassen auf interessante und undurchschaubare Folgebände hoffen.

    Mehr
  • Eine faszinierende Dystopie! Dieses Buch erzählt auf ganz andere Weise von der Liebe

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Sandra251

    Eine faszinierende Dystopie! Dieses Buch erzählt auf ganz andere Weise von der Liebe und beweist, dass sie durch alle Zeiten gehen kann Stell dir vor, dein Leben ist von den Eigenschaften deines Blutes abhängig. Du selbst kannst es nicht beeinflussen und doch bestimmt es einfach alles... In diesem Buch geht es um die 17 jährige Ella, die ein Zeitloch findet und unerwartet in der Zukunft landet. Noch ehe sie das Geschehene begreift, steht sie dem gleichaltrigen Jesda gegenüber, der ihr unmissverständlich klar macht, dass sie in seiner Zeit nicht willkommen ist. Doch zwischen den beiden gibt es eine Bindung die Ella nicht begreifen kann und Jesda nicht wahrhaben will. In gestohlenen Dokumenten des Konzerns, der die Regierung und das Herz von Zentralbritannien bildet, stehen die Namen der beiden, und Ella beschließt nicht in ihre Zeit zurück zu kehren, bevor sie herausgefunden hat, was es damit auf sich hat. Auf der Suche nach Antworten erkennen die beiden, dass ihre Wege unzertrennlich miteinander verbunden sind und, dass sie sich in einer undurchdringlichen Zeitschleife befinden. Nichts passiert zum ersten mal, dieselben Entscheidungen wurden schon einmal getroffen, die gleichen Diskussionen schon einmal geführt, doch Jesda weigert sich aufzugeben und versucht alles um die Zeitschleife endgültig zu durchbrechen. Dabei stößt er Ella immer wieder von sich. Doch für sie ist mittlerweile klar, auch wenn nicht nur die Regierung, sondern die ganze Welt hinter ihnen her wäre, Jesda zu verlassen ist unmöglich. Ihr Herz gehörte, vom ersten Moment an, immer nur ihm... (©Sandra251) Die Autorin Patricia Rabs hat mit "Durch die Zeit - Falsches Blut" ein wundervollen ersten Teil einer Buchreihe erschaffen. Sie vereint auf berührende Weise, Liebe und das Genre Dystopie.Bereits 2011 erschien das Buch unter dem Originaltitel "A place in time". Bei der jetzigen Ausgabe handelt es sich also um eine Neuerscheinung in der sie uns die Geschichte von Ella und Jesda erzählt. Der Schreibstill ist so angenehm, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich bin komplett abgetaucht und habe gelesen ohne nachzudenken. Für mich war alles schlüssig, spannend, berührend und aufregend. Das Buch ist geprägt von den vielen unterschiedlichen Charakteren die alle genug Platz bekommen um ihre Eindrücke zu hinterlassen. Hier ein paar davon: Adrienne – hat von Anfang an mein Misstrauen geweckt. Was sie genau vorhat oder welche Ziele sie verfolgt ist nie ganz klar. Nur eines steht fest, Für ihre Liebe würde sie alles tun, ganz gleich was und genau das macht Adrienne so gefährlich. Das und die Tatsache, dass ihr Alle Mittel und Wege zur Verfügung stehen um ihre Ziele zu erreichen...Jesda – Er ist unnahbar. Vermeidet jede noch so kleine Gefühlsregung und versucht mit aller Kraft jeden von sich fern zu halten. Jesda verfolgt nur ein Ziel, er möchte die Zeit verändern um das unvermeidliche zu verhindern, was auch immer das genau heißen soll und was es für ihn selbst bedeutet. Doch da ist noch viel mehr...Ella – wirkt im ersten Moment etwas naiv, aber schnell wird klar, dass sie einfach nur ihre Zeit braucht um zu begreifen, was ihre jetzige Situation und die Ereignisse bedeuten. Für sie ist das alles viel zu verarbeiten. Sie stellt sich viele Fragen und denkt viel nach. Ella ist klug, kann aber letztendlich nicht gegen ihre Gefühle handeln. Sie ist sympathisch und treu. Vielleicht auch etwas treudoof , aber genau deshalb mag ich sie so unglaublich gerne und sie hatte bereits nach den ersten Seiten einen Platz in meinem Herzen eingenommen...Lyall – der Sympathieträger überhaupt! Er kämpft für das Richtige und steht Ella immer unterstützend zur Seite. Ich liebe seine direkte Art und gnadenlose Ehrlichkeit, dennoch hat er etwas anderes an sich. Er weiß Dinge, die er gar nicht wissen sollte, das macht ihn zusätzlich interessant und geheimnisvoll.. Das Cover ist wunderschön. Ich liebe dieses sanfte Türkis und den schwarzen Balken indem der Titel steht und ihn damit so gut wieder gibt. Die Blumen haben etwas Schönes und Sanftes an sich und symbolisieren für mich die Liebe. Die Details im Hintergrund wie die Uhr und die Silhouette der Stadt, runden das ganze noch perfekt ab.Das Ende ist sehr gut geschrieben. Der Leser weiß, wo sich die Protagonisten befinden und sie wissen ansatzweise, so das es spannend bleibt, wie es in Band zwei „Durch die Zeit – Kalte Seele“ weiter gehen wird. Fazit: Wer Empathie besitzt, wird genau wie ich noch lange an dieser Geschichte hängen, und sie wirken lassen können. Ich freue mich schon auf den nächsten von insgesamt vier Teilen. ♥lichen Dank an Patricia für dieses Buch und den humorvollen Austausch in der tollen Leserunde. Ich hoffe wir lesen uns bald wieder *wink*

    Mehr
    • 6

    KruemelGizmo

    27. February 2016 um 16:26
  • Was passiert, wenn du dich plötzlich in einer Zeit wieder findest, die alles auf den Kopf stellt?

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    ParadiseKiss1988

    Kurzbeschreibung: Die 17-jährige Ella hat es Zuhause nicht immer leicht und gerät des Öfteren mit ihrem Stiefvater aneinander, der hohe Erwartungen an sie hat, die sie allerdings nicht unbedingt erfüllen möchte. Als sie sich an einem schneebedeckten Tag in den Park flüchtet, um sich dort etwas die Zeit zu vertreiben, entdeckt sie wie schon einige Male zuvor ein violettes Licht. Diesmal ist dieses Licht allerdings größer und zieht sie magisch an. Sie geht darauf zu und nach einigem hin und her entscheidet sie sich hineinzugehen. Dass diese kleine Entscheidung eine unfassbare Wendung in ihrem bisherigen Leben bedeutet, ahnt sie zu dem Zeitpunkt noch nicht. Sie befindet sich plötzlich mehr als 1000 Jahre in der Zukunft und sie ist dort scheinbar keine Unbekannte. Als ob das nicht schon genug wäre, fühlt sie sich auch noch zu einem Jungen hingezogen, den sie zuvor noch nie gesehen hat, vom dem sie aber das Gefühl hat ihn trotzdem zu kennen. Recht schnell erfährt sie auch warum. Ella erfährt, dass sie sich in einer Zeitschleife befindet, die sie bereits unzählige Male zuvor durchlebt hat. Sie ist fest entschlossen Jesda auf dem Weg zu begleiten, einen Ausweg aus dieser Zeitschleife zu finden um die Welt wieder zu dem zu machen, was sie mal war und die Veränderungen, die einst in der Vergangenheit vorgenommen wurden rückgängig zu machen. Nur wie sollen sie das anstellen, wenn weder Jesda noch Ella Erinnerungen die die vorherigen Zeitschleifen haben? Wo sollen sie anfangen? Wem können sie vertrauen? Und woher wissen sie, dass sie das Ganze nicht schon einmal genau so probiert haben? Meinung: Durch den sehr angenehmen Schreibstil lässt sich das Buch flüssig lesen und man möchte es gar nicht aus der Hand legen, bevor man nicht die letzte Seite gelesen hat. Es ist spannend die Entwicklung, den Aufgaben und Herausforderungen zu folgen, denen Jesda und Ella immer wieder aufs Neue ausgesetzt sind. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, die man auch kurz vorher nicht erahnen konnte. Während des Lesens lässt Patricia Rabs einen förmlich die Entschlossenheit und Hingabe spüren mit derer sich Jesda und Ella ihrer Aufgabe widmen. Aber auch die Unsicherheiten und die innere Zerissenheit, die die beiden gegenüber einander fühlen lässt einen nicht unberührt. Fazit: Es gibt so vielen, über das man auch zwischen den Zeilen nachdenken muss, z.B. wie die einzelnen Ereignisse in die Zeitschleife hineinpassen und zu welchem Zeitpunkt diese tatsächlich passiert sind oder passieren werden, dass einen das Buch auch nach der letzten Seite noch nicht los lässt. Die Entwicklung, die die Geschichte mit jeder weiteren Seite nimmt, zieht einen immer tiefer in den Bann und man möchte nach der letzten Seite am liebsten gleich in Band 2 eintauchen. Es ist auf jedenfall eine spannende Reise durch die Zeit, die ich jedem empfehlen kann, der sich gerne in eine neue Welt der Dystopie und der Liebe entführen lassen möchte.

    Mehr
    • 2
  • Spannender Auftakt der Tetralogie ... eine Zeitreise mal anders!

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Sandsch

    24. February 2016 um 11:55

    Die Geschichte fängt schon spannend an: Jemand sucht im Archiv alte Dokumente, da diese digital nicht mehr verfügbar sind. Was sind das für Dokumente? Warum sind sie so wichtig? Schafft er es mit diesen zu entkommen? Dann gibt es da noch Ella. Ella lebt im Jahr 2012 und ist ein ganz normaler Teenager, mit ganz normalen Problemen. Sie liest gern und rebelliert gegen ihre Eltern, wann immer sie kann. Sie liest gern im Verborgenen, weil sie nicht als "Bücherwurm" gelten möchte. Und so kommt es, wie es kommen muss. Sie entdeckt ein violettes, durchschimmerndes Licht im Wald. Was mag das sein? Ihre Neugier ist größer und schon befindet sie sich in einer anderen Zeit ... im Jahr 3277 und trifft dort auf Jesda, der ihr zunächst eher abweisend gegenüber tritt. Doch irgendwas an ihm kommt ihr vertraut vor. Letztendlich begeben sich beide auf eine gemeinsame Reise mit unterschiedlichen oder gar gleichen Zielen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Charaktere sind liebevoll beschrieben. Auch wenn ich anfangs doch recht verwirrt war, konnte ich dann doch recht schnell in die Geschichte eintauchen und wollte das Buch fast gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich mochte vor allem die witzigen Vergleiche wie "Der eher kräftezehrende Punkt war, dass sie sich verhielten wie Tweety und Sylvester." oder die humorvollen Dialoge wie z. B. zwischen Ella und Lyall: Jetzt war sie so nah dran und dann musste sie mit diesem Knallkopf verhandeln. "Was willst du denn, wenn du mein Geld nicht nimmst?""Dein erstgeborenes Kind!""Bitte was?"Er brach in schallendes Gelächter aus. "Das wollte ich schon immer mal sagen." Wenn man das Jahr 3277 hört, denkt man gleich an eine sehr futuristische Zukunft, aber genau das findet man in dieser Geschichte nicht. Die Technik ist zwar weit fortgeschritten und doch fahren die Autos mit Treibstoff normal auf dem Boden. Keine Hightech Fahrzeuge, die durch die Luft schweben. Und doch ist das Leben dort ganz anders. Die Umwelt ist stark verändert. Die Sonne brennt und die Menschen halten sich tagsüber dann doch eher in den Gebäuden auf und vermeiden so weit es geht raus zu gehen. Das ist mal ein anderer Blickwinkel, wie man die Zukunft auch sehen kann. Aber auch hier trügt der Schein. "Du suchst nach den großen Veränderungen und erkennst nicht die Kleinigkeit, die dich aus dieser Endlosschleife befreien könnte." Jesda will die Vergangenheit ändern und Ella scheint, ob er will oder nicht der Schlüssel zu sein und doch scheitern sie immer und immer wieder, was machen sie falsch, werden sie es diesmal schaffen? Kann die Vergangenheit und somit auch die Zukunft wirklich geändert werden? Sind sie sich auch der Konsequenzen, die daraus entstehen bewusst? Fazit: Eine Zeitreise mal anders. Die Autorin weiß eine Spannungsbogen aufzubauen und mit unvorhersehbaren Wendungen bis über das Ende hinaus aufrecht zu erhalten. Ihre liebevollen Beschreibungen der Charaktere sowie der Umgebung und auch die teils witzigen Dialoge, die mich häufig zum Schmunzeln brachten, haben mich an das Buch gefesselt, so dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Ihr mögt Action, Spannung, Geheimnisse und eine aufkeimende Liebe? Dann kann ich euch den Auftakt der Tetralogie nur empfehlen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Toller Start der Reihe!

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Lizzy_Curse

    22. February 2016 um 10:42

    Ella staunt nicht schlecht, als sie durch ein Zeitloch in die Zukunft reist und sich plötzlich Auge in Auge mit einem fremden Jungen wiederfindet. Die Ereignisse überschlagen sich und Monate später begreift sie, dass es zwei Seiten der Zukunft gibt, und er eine bedeutende Rolle dabei spielt- Gemeinsam machen sich Ella und Jesda auf die Suche nach Antworten und Informationen. Werden sie es schaffen, die Zukunft zu verändern? Ich habe mich sehr auf dieses Frühwerk von Patricia Rabs gefreut, da ich auch schon ihre neueren Romane mit Freude verschlungen habe. Da konnte ich mir natürlich dieses neu aufgelegte Schätzchen nicht wirklich entgehen lassen. Insbesondere da ich das Cover im Vergleich zu früher sehr gelungen finde. Also hieß es für mich, rein ins Zeitreisevergnügen! Der Einstieg gelang schon mal sehr gut. Man lernt Jesda genauer kennen und wird in eine wirklich spannende Szene hineingeworfen. Ich mochte den männlichen Protagonisten durch diese Szene auf Anhieb. Er ist kein einfacher Charakter, und Ella beißt auch manchmal auf extrahartes Granit bei ihm. Aber ich mag solche Figuren wirklich. Sie sorgen für Salz und Pfeffer in dem Buch! Mit Ella im Gegensatz wurde ich Anfangs nicht so richtig warm. Sie war mir zu... Ich weiß auch nicht, ich glaube anfangs war ihre Sichtweise zu eingeschränkt, als das sie mir wirklich imponieren konnte. Sie war mir eine Spur zu gutgläubig, ohne die Motive der Menschen zu hinterfragen. Im Laufe des Buches hat sich jedoch auch das gegeben und sie ist mir mehr ans Herz gewachsen als am Anfang. Auch die Nebencharaktere fand ich toll. Manche tauchten im Laufe des Buches noch einmal auf, manche verschwanden auch ein wenig in der Versenkung. Ich hoffe sehr, dass wir in den nächsten Bänden noch einiges von ihnen zu hören bekommen werden. Patricia Rabs guten Stil habe ich ja schon in den anderen Rezensionen erwähnt. Trotzdem spürt man irgendwo, dass sie dieses Buch vor z.B. ihrem Bittersweet oder „In Seide und Leinen“ geschrieben hat. Dort wirkte ihre Schreibe irgendwie reifer und leichter als in „Durch die Zeit“ - aber das ist ja nur legitim. Jeder Autor macht eine gewisse Entwicklung von Buch zu Buch durch. Deshalb bin ich auch schon gespannt, ob sich die Storyline, die Figuren und der Stil in den Folgebänden noch verändern werden. An sich war die Geschichte gut aufgebaut und hielt die ein oder andere überraschende Wendung für mich bereit. Andere Entwicklungen konnte ich schon früh ausmachen. Ich hätte sehr gerne noch ein wenig mehr vom Vorgang des Durch die Zeit Reisens erfahren. Das hat mir ein wenig gefehlt. Aber wer weiß? Vielleicht erfahre ich ja mehr darüber in den nächsten Bänden? Denn ohne den nächsten Band in der Hand zu haben, sollte man diesen Roman besser nicht beginnen, denn er endet in einem Cliffhänger. Und ich habe die Charaktere mit der Zeit wirklich liebgewonnen. Ich vergebe für den ersten Band der Reihe solide vier Sterne, da er mich trotz ein paar kleiner Wackler gut unterhalten hat und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Tolle Geschichte mit etwas nervigen Protagonisten

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    Chibi-Chan

    21. February 2016 um 23:45

    Meine Meinung Allgemein Ich habe sehr gut in das Buch hinein gefunden, den es ging sofort spannend los und man befindet sich mitten im Geschehen. Gleich am Anfang werden einige Fakten genannt, sodass man nicht ganz hilflos dasteht, doch es sind noch genug Geheimnisse offen, um neugierig weiter zu lesen. Doch das bleibt dann auch erstmal eine ganze Weile so, denn der Hautpprotagonist, von dem man diverse Informationen erhalten könnte, schweigt wie ein Grab. Das Buch handelt um das Zeitreisen. Die Protagonistin Ella findet ziemlich schnell ein Zeitloch und befindet sich plötzlich ziemlich weit in der Zukunft (Jahr 3277). Doch modernisiert ist kaum etwas. Die Autorin legt den Fokus mehr auf die Verwandlung der Erde. So zum Beispiel den Klimwandel. Dadurch hatte ich jedoch das Gefühl, gar nicht so weit in der Zukunft zu sein. Natürlich ist die Modernisierung eine Klischeevorstellung, doch meiner Meinung nach keine allzu abwegige. Die Spannung bleibt auch im Mittelteil. Immer passiert etwas und die Protagonisten finden kaum Ruhe. Doch trotzdem kommt auch der Humor nicht zu kurz. Es gab einige Stellen, an denen ich lachen musste. Das Ende hat dann an Spannung und Action nochmal eine Schippe draufgelegt. Man wird mit Informationen geradezu bombadiert, doch das finde ich überhaupt nicht schlimm. Die Seiten sind nur so verflogen und das Buch endet in einem Cliffhanger. Man merkt den Schnitt im Buch, an dem das erste große Abenteuer der Protagonisten vorüber ist und das nächste beginnen kann. Charaktere Mit den Charakteren konnte ich mich leider so gar nicht anfreunden. Durch das Buch begleitet man Ella und Jesden. Später kommt dann auch ein Junge namens Lyall dazu. Am Anfang noch mochte ich alle. Im ersten Kapitel über Ella konnte ich mich super mit ihrer Denk- und Lebensweise identifizieren. Doch nach und nach ging das ins Leere über. Sie schien sich ihrer Lage überhaupt nicht bewusst zu sein, hat immer mehrfach Dinge wiederholt, die sie machen will, obwohl sie weiß, dass sie nicht kann. Doch gestört haben mich eher Jesden und Lyall. Beide - vor allem Jesden - haben eine sehr explosive Art und gehen sich ständig gegenseitig an die Gurgel. Jesden auch jedem anderen. Klar macht seine Situation Druck, doch hat es mir nicht gefallen, permanent von Streit lesen zu müssen. Zumal er auch immer alles negativiert hat, was andere getan haben. Schreibstil & Sichtweise Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Spannend und humorvoll zugleich, bringt er einen gut durchs Buch. Allerdings stolpert man hin und wieder über Wortfehler. Konnte ich jedoch drüber hinweg sehen. Geschrieben wurde das Buch in der dritten Person aus den Sichten von Ella und Jesden. Cover & Titel  Das Cover gefällt mir recht gut.  Das blau hat eine schöne Farbe und die Person soll vermutlich Ella darstellen. Gesichter von der Seite mochte ich schon immer mehr, als direkt von vorne. Der Titel auf dem schwarzen Hintergrund finde ich gut integriert. Auch der Titel ist passend gewählt. Sofort weiß man, dass es sich um ein Buch über Zeitreisen handelt. Auch der Untertitel "Falsches Blut" erklärt sich nach Beendigung des Buches. Zitat "Das war kein Abenteuer, das war die Wirklichkeit, und wenn sie nicht aufpassten, dann starben Menschen darin." - Position 4338 Fazit Die Geschichte an sich hat mir super gefallen. Sie war spannend und humorvoll zugleich. Leider konnten die Protagonisten mir nicht zusagen und dann wird die ganze Bewertung schon schwierig. Da meine negativen Punkte sich jedoch gegen Ende lichten und das Ende nochmal einiges an Spannung aufkommen lässt, vergebe ich schwache vier von fünf Pandas.

    Mehr
  • Kindle-Buffet: Kostenlose E-Books bei Amazon

    Kindle Buffet

    sursulapitschi

    Nein, dies ist keine Leserunde, sondern der Thread für:   Kostenlose e-books   Viele fleißige Menschen posten für uns täglich jede Menge Links für kostenlose e-books. Da es sehr viel bequemer wäre, wenn die einzelnen Links nach Genres sortiert aufrufbar wären (und Lovelybooks uns da technische Grenzen setzt), ist dies hier der Versuch, das Thema praktischer zu gestalten. Hier könnt ihr Links einstellen, wenn ihr kostenlose e-books entdeckt habt, oder einfach stöbern. Viel Spaß!  

    Mehr
    • 12197
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Buchverlosung zu "Durch die Zeit: Falsches Blut (Durch die Zeit, Band 1)" von Patricia Rabs

    Durch die Zeit: Falsches Blut

    InaVainohullu

    06. December 2015 um 07:49

    Hallo liebe Leseratten, ich wünsche Euch erst einmal allen einen wunderschönen 2. Advent und einen fleißigen Nikolaus ;) Heute gibts auf meinem Blog die zweite AdventsVerlosung und ich habe wieder richtig richtig tolle Gewinne für Euch: http://inas-little-bakery.blogspot.de/2015/12/adventsverlosung-am-2-advent.html Mitmachen könnt ihr dort bis Montag Abend, 23.59 Uhr. Die Gewinner werden am Dienstag AUF DEM BLOG bekannt gegeben. Ich freu mich wenn ihr vorbeischaut :)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks