Patricia Schröder Die schönsten Geschichten von Ponys und Einhörnern

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die schönsten Geschichten von Ponys und Einhörnern“ von Patricia Schröder

Geschichten wie sie Mädchen lieben! Ob freche Ponys oder zauberhafte Einhörner, diese turbulenten Geschichten werden alle Pferdefans lieben! Enthält die Geschichten 'Lisa rettet den Zauberwald', 'Elfenprinzessin' aus dem Band '3 Elfengeschichten' und 'Flüsterzauberwort' sowie 'Ein Pony für vier' aus dem Band '3 Ponygeschichten'.

Stöbern in Kinderbücher

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension von Jazznixe zu "Die schönsten Geschichten von Ponys und Einhörnern"

    Die schönsten Geschichten von Ponys und Einhörnern
    Jazznixe

    Jazznixe

    29. December 2015 um 14:24

    Ich habe dieses Buch alleine gelesen, weil ich keine eigene Kinder habe. Aber ich hatte auch alleine eine schöne Zeit mit diesem schönen Kinderbuch. Zum Buch: "Die schönsten Geschichten von Ponys und Einhörnern" gehört zur "Erst ich ein Stück, dann du" Reihe und wurde von Patricia Schröder geschrieben. Das Buch ist im cbj Verlag erschienen und kostet 5 Euro. Es ist ein Sammelband, in dem vier Geschichten zusammengefügt sind, welche alle mit Pferden oder Einhörnern zu tun haben. Zusammenfassung: Lisa rettet den Zauberwald Lisa hat ihre eigene Zauberwelt erfunden. Doch plötzlich scheint ihre erfundene Welt echt zu sein und die Elfe Elvira, die sie sich ausgedacht hat, taucht bei ihr auf, um ihr zu sagen, dass die Zauberwelt in Gefahr ist. Dunkelheit breitet sich aus. Kann Lisa ihre Zauberwelt retten? Ein Pony für vier Anna gewinnt bei Preisausschreiben zehn Reitstunden, genau wie Fro und Natalie. Aber die Zicke Viola hat den ersten Preis gewonnen und darf sich drei Monate um das Pony Krümel kümmern. Diese Viola ist echt gemein... hat sie auch eine nette Seite? Elfenprinzessin Endlich darf Nellie an der Blütenzauberprüfung mitmachen. Dazu muss sie drei Aufgaben meistern: Den Blütenzauber, den Regenbogentanz und eine dritte, geheime Aufgabe. Aber nur jemand kann Elfenprinzessin werden und es gibt einige MItstreiter. Wird Nellie es schaffen? Das Flüsterzauberwort Laura fährt zu ihrer Oma und ihrem Opa aufs Land. Gleich daneben gibt es einen tollen Ponyhof. Doch ihre Lieblingsponys Paulinchen und Ronnie sollen verkauft werden, weil Ronnie schreckhaft geworden ist. Das möchte Laura nicht zulassen. Aber wovor hat Ronnie Angst? Meine Meinung: Cover, Titel, Klappentext und Bilder im Buch: Das Cover mag ich sehr gerne. Es passt zum Titel und ist sehr ansprechend, vor allem für Mädchen. Das Cover ist einladen zum Lesen und erweckt einen guten Eindruck. Der Gesamttitel ist ein guter Überbegriff für alle Geschichten und die Titel der einzelnen Geschichten passen jeweils gut zu den Geschichten. Im Klappentext werden alle Geschichten aufgefasst, jedoch ist er etwas kurz und man erfährt nicht so viel über die Geschichten. Die Bilder im Buch sind wunderschön und total liebevoll gestaltet. Das macht das ganze Buch lebendig und die Bilder sind eine tolle Ergänzung zum Text, da sie super passen. Das Konzept: Ich mag dieses "Erst ich ein Stück, dann du" Konzept sehr gerne. Ich möchte das Konzept kurz erklären: Die Bücher sind so gemacht, dass Erwachsene mit Kindern zusammen lesen können. Es gibt Textstellen, die kleiner geschrieben sind und gedacht sind, dass die Eltern  (oder ein anderer erfahrener Vorleser) den Kindern vorlesen und dann gibt es grösser geschriebene Textstellen, die die Kinder, also Leseanfänger vorlesen können. So werden die Kinder super integriert und hören nicht nur zu, sondern lesen selber auch was vor, Diese Idee finde ich toll und auch super umgesetzt. Einziger Kritikpunkt: Manche Wörter verstehen Leseanfänger wohl eher nicht und werden mit diesen Probleme , z.B "unheilschwanger". Aber trotzdem ist es toll umgesetzt und ich mag das Konzept sehr. Inhalt: Die Geschichten sind wunderschön, abwechslungsreich und es wird nie langweilig. Der Schreibstil ist angenehm und kindgerecht, nur die Kröte in der ersten Geschichte stört den Lesefluss etwas, da sie keine ganze Sätze spricht. Aber ansonsten, ist es sehr flüssig und leicht zu lesen. Leseanfänger sollten also Spass mit diesem Buch haben! Fazit: Ein tolles Konzept und ich habe nur sehr kleine und wenige Kritikpunkte, weshalb es von mir Fünf Sterne gibt. Dieses Buch ist eine tolle Möglichkeit, um mit seinen Kindern Zeit zu verbringen und ich würde das Buch empfehlen, für Leseanfänger und ihre Eltern, für die das Konzept ja auch gemacht ist. Aber auch ich, als 15 Jährige hatte Spass mit diesem Buch!

    Mehr