Patricia Schröder Gyde und die Flut

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gyde und die Flut“ von Patricia Schröder

Eine kleine tiefgründige Geschichte um ein Mädchen das ihr Glück nicht finden durfte!

— Lesezirkel

Dieses Büchlein hat es in sich!! Ich konnte es nicht aus der Hand legen - und das Ende!!!!!

— daneegold

Stöbern in Kinderbücher

Das wilde Uff jagt einen Schatz

Lustig und turbulent mit vielen Überraschungen

lehmas

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Ein spannender Kinderkrimi mit Gefahr und Mord, aber auch neuer Freundschaft

Silbendrechsler

Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Wieder eine schöne Geschichte rund um Luna und Karlo. Ein neues kleines Abenteuer.

Lesesumm

Gangster School

Eine spannende Geschichte rund um das Internat für die großen Gangster von morgen

anke3006

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Eine wunderschöne Geschichte über ein Mädchen, dass sich mit normalen Alltagsproblemen herumschlagen muss.

Larii-Mausi

Camillas geheime Zauberküche

Zufällig entdeckt und sofort geliebt! Jetzt liest und kocht die ganze Familie und amüsiert sich über Missis und Theos Geschichte. Zauberhaft

annemirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne, traurige und tiefgründige Geschichte!

    Gyde und die Flut

    Lesezirkel

    23. July 2015 um 23:31

    Mich hat diese Kurzgeschichte berührt auf seine ganz besondere Weise, das Buch lies mich nachdenken und weinen. Das Buch hat 96 Seiten und ist im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen. Autorin: Patricia Schröder, 1960 geboren, lebt mit ihrem Mann und einer Handvoll Tieren auf einer Warft an der Nordsee. Ihr „richtiger“ Beruf ist Textildesignerin, noch lieber aber als Muster für Blusen, T-Shirts oder Krawatten denkt sie sich Geschichten für junge Mädchen aus, und so hängte sie ihren ersten Beruf vor einigen Jahren kurzerhand an den Nagel. Inzwischen gehört sie zu den erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Kinder-und Jugendbuchautorinnen. Sie ist eine sympatische und tolle Autorin!!! Klappentext/Inhaltsangabe: Gyde ist am liebsten ganz alleine am Strand. Jeden morgen setzt sie sich ans Ufer und wartet, bis die Flut ihr bis zum Kinn steigt, erst dann steht sie auf und rennt zur Schule. Viele Freunde hat sie nicht und die Feriengäste reisen am Ende des Sommers wieder ab - genau wie ihr Vater, der Seemann, der nur alle Paar Monate an Land kommt. Dann zieht Gdyes Mutter die schönen Kleider an und spielt glückliche Familie. Aber Gyde ist keinesweges glücklich. Sie kann das alles kaum aushalten und träumt von einem Prinzen - vielleicht aus Norwegen? Und sie baut ein Floß für die große Reise. Fazit: Mich hat dieses Buch sehr bewegt. Ein 12 jähriges Mädchen steht im Prinzip ganz alleine in ihrem Leben. Die Mutter trinkt und ist nie für Sie da, der Vater kommt nur alle paar Monate nach Hause und dann ist bei der Mutter glückliche Familie angesagt, zum Schein. Gyde lebt sozusagen in ihrem eigenen Schloss und ihre Mutter ist die Königin. Sie ist sehr verträumt und schüchtern, in sich eingekehrt! Diese Erzählungen haben mich sehr bewegt. Mich hat diese Geschichte rund um Gyde sehr bewegt, sie ist ein tolles Mädchen, dass man gleich in sein Herz schliessen kann. Durch die Beschreibungen der Autorin konnte man mit Gyde mitfühlen und sie verstehen. Es ist nicht leicht in so einem Leben großzuwerden. Die Autorin hat die Situation sehr gut beschrieben und konnte alles lebendig wiedergeben. Die Geschichte ist daurch sehr tiefgründig. Sie löst in mir ein Gefühl aus, dass ich garnicht so genau beschreiben kann. Während dem lesen, habe ich so eine Art Magie gespürt. Die kleine Geschichte rund um Gyde werde ich nie vergessen. So anders, so toll! Mit einem Hauch von einem unbeschreiblichen Gefühl. Schöne Beschreibungen rund um das Meer und Gydes Vorliebe für die Flut. Ich konnte mir das alles bildlich vosrstellen. Das Ende war sehr traurig und mir flossen ein paar Tränen. Man muss diese Magie die das Buch ausstrahlt selber spüren. Es hat was ganz besonderes ansich. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Charaktere sind verschieden, jeder auf seiner Art wahrheitsgetreu wiedergegeben. Solche Situationen gibt es wirklich. Leider viel zu viele, dass Kinder auf sich allein gestellt sind und versuchen ihr Glück zu finden. Ich habe schon Bücher (Kinderbücher) von Patricia Schröder gelesen und die waren der absolute Hit doch dieses hier war so tiefgründig auch wenn es nur 96 Seiten hatte, aber diese Seiten hatten es insich!!!!

    Mehr
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368

    Cellissima

    02. June 2014 um 19:55
  • Rezension zu "Gyde und die Flut" von Patricia Schröder

    Gyde und die Flut

    Maggi

    02. September 2009 um 03:29

    Dieses dünne Büchlein, in schlichter, einfacher Sprache erzählt von Gyde, die auf einer Insel aufwächst. Sie liebt das Meer und die Einsamkeit und hat nicht viele Freunde. Ihr Vater ist Seemann und so gut wie nie zu Hause. Die Mutter verkraftet das nicht und flüchtet sich in den Alkoholismus. Dadurch ist gyde schon sehr selbstständig und die Verhältnisse drehen sich um: die Tochter kümmert sich um die Mutter. Einziger Lichtblick sind für Gyde die zeit allein am Meer und die Sommerferien, in denen ihre beste Freundin Anna, samt Bruder Jochen für die Ferien auf die Insel kommt. Doch diesen Sommer ist alles anders, Anna redet vom verliebt sein, Jochen macht ihr Avancen und dann ist da auch noch David, ein Ferienkind aus Norwegen... Die Lebenswelt der jungen Protagonistin wird schnörkellos, doch eindrucksvoll und nachvollziehbar erzählt, so dass man sich sehr gut in sie hineinversetzten kann. Das Buch endet überraschend und erschütternd. Empfehlenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks