Patricia Schröder Hexgirls auf Klassenfahrt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexgirls auf Klassenfahrt“ von Patricia Schröder

Die tollsten Zauberkräfte helfen nicht, wenn es um die Liebe geht! Charlie, Jojo und die Zwillinge Mira und Lucy sind mit ihrer Klasse in einem Schullandheim an der Nordsee. Und natürlich bringen sie mit ihren magischen Kräften auch dort wieder alles durcheinander. Doch so einfach ist das mit dem Zaubern nicht. Denn die tollsten Zauberkräfte helfen nicht, wenn es um die Liebe geht. Und außerdem hat die lustige Hexerei auch noch ihre unheimlichen Seiten . Band 2 der erfolgreichen Mädchen-Serie Hexgirls E-Cards

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Das Buch ist spannend, witzig und einfach eine fantastische Lektüre für junge Leser ab 10 Jahren, aber auch für Erwachsene.

Tanzmaus

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Eine interessante Geschichte, die aber leider nicht an den 1. Band heran kommt.

Uwes-Leselounge

Kalle Komet

All-Fred, Kalle Komet, Paulchen Panda, Marsmallows und vieles mehr werden Kinderherzen höher schlagen lassen!

Mrs. Dalloway

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension von Jazznixe zu "Hex Girls auf Klassenfahrt"

    Hexgirls auf Klassenfahrt
    Jazznixe

    Jazznixe

    15. November 2015 um 18:33

    Achtung! Diese Rezension kann Spoiler zu Band 1 enthalten! Dieses Buch ist leider vergriffen und kann nur noch über Anbieter wie z.B Amazon gebraucht gekauft werden. Zum Buch: "Hex Girls auf Klassenfahrt" ist der 2. Band der Hex Girls Reihe und wurde von Patricia Schröder geschrieben. Das Taschenbuch hat ... Seiten und ist im Oetinger Verlag erschienen. Ursprünglich kostete das Buch € 6.95, auf Amazon variieren die Preise jedoch. Zusammenfassung: Die Hex Girls fahren auf Klassenfahrt an die Nordsee. Und natürlich brauchen die Hex Girls auch dort ihre magischen Kräfte. Doch vor allem Lucy übertreibt es gerne mal mit dem Unsichtbar werden und nutzt es, um sich selbst einen Vorteil zu verschaffen oder Mira zu ärgern. Aber plötzlich geht es Lucy immer schlechter und die Hex Girls müssen feststellen, dass die Magie auch eine dunkle Seite hat... Meine Meinung: Cover, Titel und Klappentext: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat schöne Farben und passt gut zu den restlichen Bänden der Reihe. Schade finde ich aber, dass Fee darauf fehlt. Da sie auf eine andere Schule geht, ist sie auch nicht auf Klassenfahrt dabei. Trotzdem gehört sie zu den Hex Girls dazu und ich finde, sie sollte auch auf dem Cover sein. Ansonsten mag ich das Cover sehr und auch der Klappentext passt gut dazu. Auch wenn ich finde, dass wie bei Band 1 der Platz zu wenig ausgefüllt ist auf der Rückseite. Inhalt: Kurz gesagt: Band 2 ist genau so toll wie Band 1 und ist deshalb eine gute Fortsetzung. Das Grundwissen, das man aus Band 1 braucht, wird kurz repetiert, das gefällt mir. Jedoch sollte man meiner Meinung nach die Hex Girls trotzdem in der richtigen Reihenfolge lesen. Man würde zwar problemlos mitkommen, aber die ganze Chronologie würde durcheinander kommen. Jedenfalls konnte ich leicht wieder in die Welt der Hex Girls eintauchen. Mira ist ein bisschen genervt von Lucy, da diese sich dauernd unsichtbar macht. Das kann ich gut verstehen, aber dass man sich mal streitet ist ja auch normal. Trotzdem sollte man seine Hexkräfte nicht gegen andere einsetzen. "Wir sollten uns nicht gegenseitig damit ärgern", sagte sie. "Wir sollten lieber gemeinsam unseren Spass damit haben." S.11, Zeilen 13 bis 14 Und damit haben Lucy und Mira Recht, finde ich. Denn ihre Kräfte sind stark und lassen sich nicht immer so gut kontrollieren, wie zum Beispiel, als Mira den Schaum in der Badewanne nicht mehr stoppen kann. Das heisst: die Mädchen müssen aufpassen. Aber ich glaube eigentlich wollen Mira und Lucy ja nur das Beste für einander. Sie wollen einander jedoch beide auf eine andere Weise beschützen. Mit den Hex Girls auf Klassenfahrt zu fahren, klingt richtig cool und ist fast wie Urlaub. Am liebsten würde ich auch gleich auf Klassenfahrt fahren, wenn ich das lese. Am liebsten mit Mira, Lucy, Jojo und Charlie. Und Fee gehört eigentlich auch dazu. Doch ihre Lehrerin Frau Heinrich ist da anderer Meinung! "Eine Klassenfahrt ist kein Freizeitvergnügen" Seite 24, Zeilen 22 bis 23 Na, das kann ja heiter werden! Und dann müssen die Freundinnen das Zimmer auch noch mit Nurdil und Melanie teilen. Melanie ist eine echte Zicke, da bräuchten die Freundinnen manchmal ein "Antimelanium" oder so. Auf Klassenfahrt kommt natürlich auch die Liebe nicht zu kurz. Jojo ist immer noch in Tim verliebt. Aber dieser mag Melanie. Kann da auch Magie helfen? Und dann taucht auch wieder diese merkwürdige Frau auf, die den Freundinnen schon in Band 1 begegnet ist. Und diese Frau mit den grauen Haaren kreuzt die Freundinnen immer wieder. "Es kam ja immer mal vor, dass man denselben Leuten über den Weg lief. Aber jetzt glaubte Mira nicht mehr an eine zufällige Begegnung. Die Frau da drüben vor dem Postgebäude, die wurde ihr allmählich richtig unheimlich" Seite 59, Zeilen 3 bis 5 Doch was hat es mit dieser Frau auf sich? Lucy und Mira sind echt total verschieden. Lucy ist ein echter Dickschädel und Mira ist eher vorsichtig. Aber so ergänzen sich die beiden ganz gut. Auch mit ihren Kräften geht Mira vorsichtig um und Lucy nutzt ihre Kräfte gerne mal aus. Bringt sie sich und ihre Freundinnen damit in Gefahr? Lucy geht es plötzlich schlechter und sie wird ein richtiger Giftzwerg. Das scheint mehr als nur ein Virus zu sein... Und Fee ist ganz alleine zurück geblieben. Schreibstil: Den Schreibstil der Autorin mag ich allgemein sehr gerne. Er ist leicht zu verstehen, spannend und nie langweilig. Das Ende wurde geschickt geschrieben, denn es macht neugierig auf Band 3, da ganz am Schluss ein neues Rätsel auftaucht, so dass man unbedingt weiter lesen möchte. Fazit: Ein sehr schönes, spannendes Kinderbuch, welches ich sehr weiter empfehlen würde. Ich finde es sehr schade, dass die Reihe vergriffen ist, da sie echt richtig cool ist und eine grosse Prise Magie versprüht. Man wird gleich in den Bann des Buches gezogen und möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich konnte mit den Freundinnen super mitfühlen und wäre am liebsten auch auf Klassenfahrt gefahren. Ich habe mit ihnen gelacht, mitgefiebert und mit ihnen gehofft und ein paar schöne Stunden erlebt!

    Mehr