Patricia Schröder , Carolin Liepins Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 13 Rezensionen
(15)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lesegören: Emely – einfach abgefahren!“ von Patricia Schröder

Die Großstadt ruft – denn für Emely, Anna und Maylin geht es zum Schüleraustausch nach London. Kaum angekommen steht auch schon das erste Projekt an: Um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, tüfteln Emely und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihren englischen Austauschpartnerinnen an einer wohltätigen Aktion. Zickenalarm ist dabei noch das kleinste Problem, denn plötzlich tauchen auch noch Jonathan und Phineas auf und sorgen nicht nur bei Emely für reichlich Gefühlschaos ...

Toller letzter Band der Emely Reihe, der keine Fragen offen läst.

— Schluesselblume

"Das will ich lesen!" steht auf der Rückseite des Covers....und wir hätten gerne noch viel mehr von Emely gelesen.....

— Nele75

Im leider letzten Band der Reihe ist Emily nicht nur abgefahren, sondern auch endgültig angekommen. Nämlich in den Herzen ihrer Leserinnen.

— Claddy

Der letzte Band der Reihe hat uns wieder total in seinen Bann gezogen. Wir haben immer noch ein Lächeln im Gesicht!

— Lesezirkel

Bestes Buch ever

— Benni_liebt_Buecher

Wie sagt man so schön: "Das Beste kommt zum Schluß". Krönender Abschluss mit viel Gefühl, Humor und Zielgruppen gerechten Themen. Toll!

— BeaSurbeck

Einige Herausforderungen und Freundschaften, die auf die Probe gestellt werden. Dazu tolles London Flair. Ein Showdown, der was hat.

— Lesestunde_mit_Marie

Krönender Abschluss einer wundervollen Jugendreihe

— Benundtimsmama

humorvolles Jugendbuch, in dem Freundschaft, soziale Projekte und das erste Herzflackern unter die Lupe genommen werden. Sehr lesenswert.

— Monalisa73

Stöbern in Kinderbücher

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon schafft es wieder einmal uns zu verzaubern.

Nora_ES

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Eine phantasievolle Geschichte die mir sehr gefallen hat

Nachtschwärmer

Die Geheimnisse von Ravenstorm Island - Der schlafende Drache

Spannung, Magie, fantasievolle Wesen, es fesselt mit seiner Geschichte, begeistert mit seinen Charakteren- ein wahres All-Age Kinderbuch

Buchraettin

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Es ist eine spannende Kriminalgeschichte, die zum Mitermitteln einlädt mit einem besonderen Flair durch das Kaufhaus

Buchraettin

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Genau passend für den LeseHerbst. Früher habe ich ScoobyDooh Filme verschlungen, heute dieses Buch.

Engelmel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kinderbuch-Challenge von LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich! Hier geht es zur Challenge 2017 https://www.lovelybooks.de/thema/Kinderbuchchallenge-2017-1358362693/ Lest ihr gerne Kinderbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Kinderbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Kinderbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den gleich folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1 bis 31.12.21016. Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Kinderbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Hier geht es übrigens zu Kinder- und Jugendliteraturgruppe, mit vielen Tipps, Austausch, Interviews und interessierten Lesern und Autoren. (Das hier ist auch ein Beispiel für den Sammelbeitrag ) Themen für die Kinderbuchchallenge 2016 1.     Bilderbuch von 0 - 5 Jahren, Comics, Comicromane Erscheinungsdatum 2016 2.     Bücher aus dem Bereich Fantasie, Abenteuer, SF, Grusel  Erscheinungsdatum 2016 3.      Bücher aus dem Sachbuchbereich  (Bsp. Insekten, der Körper, der Weltraum), Malbücher Erscheinungsdatum 2016 4.     Allgemeines Kinderbuch, Freundschaft, Tiere usw. Erscheinungsdatum 2016 5.     Hörbuch oder Hörspiele Erscheinungsdatum 2016 6.     Alte Kinderbuchschätze ( alle Bücher, die vor 2016 erschienen sind) Es sollen jeweils 2 Bücher zu jedem der Themen gelesen werden und rezensiert werden, also insgesamt 12 Bücher. >> Hier findet ihr noch eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 im Kinderbuchbereich Challenge Beendet ( Übersicht) Floh Black-Horse Connychaos danielamariaursula MarTina3 lauchmotte Smilla507 Barbara62 kellerbandewordpresscom Solveig Lehmas AndFe Lesezirkel Vucha Teilnehmerliste1. JuliB abgemeldet2. Buchgespenst3. DieBertha4. Mabuerle5. buchfeemelanie6. Floh  Challenge beendet7. Lesezirkel Challenge beendet8. smilla507 Challenge beendet9. anke300610 Black-horse  Challenge beendet11. Buchraettin12. Arwen1013. Nele7514. thoresan15. connychaos Challenge beendet16. Solveig challenge beendet17. conneling 18. danielamariaursula Challenge beendet19. Taluzi20. Kuhni7721. lesebiene2722. Getready23. MarTina3 Challenge beendet24. lexi21618925. Engel197426. Donauland27. Gela_HK28. Barbara62 Challenge beendet29. kellerbandewordpresscom challenge beendet30. AndFe1 Challenge beendet31. Lehmas Challenge beendet32. Buechernische33. lauchmotte  Challenge beendet34. Clar35. Tine_198036. AnjaFrieda37. Vucha  Challenge beendet38. Enysbooks   39. 40.Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:)

    Mehr
    • 1446

    Lesezirkel

    30. December 2016 um 13:31
    Buchraettin schreibt Habt Ihr Lust noch ein Fazit abzugeben. Was war euer Highlight des Jahres Buch? Damit ich es nicht vergesse. Ich wünsche euch einen guten Rutsch und ein gesundes frohes neues Jahr voller schöner ...

    Dieses Jahr haben wir nicht so viel gelesen vor lauter Renovierungsstress, aber tolle Bücher waren dabei! Wir wünschen Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr!

  • Leserunde zu "Lesegören, Band 4: Emely – einfach abgefahren!" von Patricia Schröder

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    PatriciaSchroeder

    !!! Das große Emely-Finale !!! Im vierten und letzten Band der LESEGÖREN-Emely-Reihe bekommen Emely und ihre Freundinnen Anna und May einen Spezialauftrag von ihrer Klassenlehrerin und fliegen im Rahmen eines Schüleraustauschs nach London, um dort an einem Benefiz-Projekt mitzuarbeiten. Emely passt das ganz wunderbar in den Kram, denn bei ihr zu Hause herrscht nach der Trennung ihrer Eltern gerade ein ziemliches Chaos. Außerdem ist diese "Gefühlssache" zwischen ihr und Jonathan - der ja eigentlich ihr bester Kumpel ist ... oder war? - alles andere als geklärt. Ein bisschen Abstand kann da eigentlich nur gut tun, denkt sich Emely. Doch das Chaos scheint andere Pläne zu haben, und heftet sich hartnäckig an ihre Fersen ... Die Emely-Reihe ist für Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren geeignet. Lesen könnt ihr in Mutter/Tochter - Tante/ Nichte etc. - Teams oder auch allein. Bewerbt euch bitte mit der Beantwortung folgender Frage: Was gefällt oder reizt euch besonders an London? Bis zum 20. Juli werden die Gewinnbücher, die mir der Planet!-Verlag netterweise für diese Leserunde zur Verfügung stellt, verschickt. Dann startet die Runde offiziell. Ich freue mich auf euch! Eure Patricia Schröder

    Mehr
    • 2076
  • Ein Schüleraustausch, der es in sich hat

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Lesestunde_mit_Marie

    18. October 2016 um 15:18

    „Emely – einfach abgefahren“ ist nunmehr der vierte und letzte Band der Emely-Lesegörenreihe der bekannten Autorin Patricia Schröder. Meine Tochter, die mit zwölf Jahren eindeutig zur Zielgruppe gehört, und ich haben bereits die ersten drei Bände der Reihe gelesen. Inzwischen sind wir regelrechte Emely Fans geworden! Daher lasen wir diesen letzten Teil nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge. An dieser Stelle sei aber angemerkt, dass man die Bände auch einzeln ohne Kenntnis der anderen Teile lesen kann. Aber natürlich macht es mehr Spaß, wenn man alle vier Bände in der entsprechenden Reihenfolge liest, da man dann einige Charakterentwicklungen und Zusammenhänge besser nachvollziehen kann.Dieses Mal dürfen die Leser(innen) mit Emely und ihren Freundinnen nach London reisen. Doch bevor sie sich auf die Reise begeben, wird die Freundschaft der drei noch einmal auf die Probe gestellt. So muss May sich erneut mit Mobbingangriffen auseinandersetzen und Emely mit unerwarteten Liebesavancen, die wiederum zu Missverständnissen zwischen den drei Freundinnen führen. Also mal wieder Chaos pur. Gut, dass sich da die Klassenlehrerin einmischt und die Teilnahme an einem Projekt der Londoner Comprehensive School vorschlägt. Doch während Emely und Anna nicht lange überlegen müssen, ist May davon gar nicht überzeugt ...Auch in diesem abschließenden Band werden wieder brisante Themen der Altersgruppe der angehenden Teenager aufgegriffen. Im Mittelpunkt steht natürlich wieder das Thema Freundschaft – und dass diese nicht immer einfach ist, wird schnell klar. Die drei Freundinnen müssen hierbei nicht nur ihre eigene Freundschaft retten, sondern werden auch in London mit Beziehungsproblemen zwischen einigen Mädchen der Partnerschule konfrontiert, die ihren eigenen gar nicht so unähnlich sind. - Dabei müssen sie doch eigentlich eine Wohltätigkeitsaktion auf die Beine stellen ...Schön ist, dass uns bei diesen ganzen Herausforderungen auch London und englische Spezialitäten ein Stück näher gebracht werden. Die gelegentliche Einstreuungen englischer Begriffe und Redewendungen geben schließlich die restliche Würze, so dass wir ganz ins London Feeling eintauchen dürfen.Somit beschert uns auch der letzte Emely Band tolle und lehrreiche Unterhaltung rund um Freundschaft, Liebe, Verleumdung, Schule, Mobbing, Schüleraustausch, Kreativität, England und London. Die gewohnt witzig-spritzigen Dialoge treffen wieder einmal den angesagten Jugendjargon und weisen einen hohen Authenzititätsgrad auf, so dass die Altersgruppe sich wiederfinden kann. Hierbei gelingt es der Autorin, diese so in den Kontext einzubetten, dass eine sprachlich niveauvolle, aber altersgerechte Lektüre entstanden ist.Fazit:Unterhaltsame und niveauvolle Lektüre für Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren, die die Altersgruppe anspricht und zum Nachdenken anregt. Schade, dass es der letzte Band in der Reihe ist. Schön, dass es noch weitere Mädchenbücher von Patricia Schröder geben wird.

    Mehr
    • 7
  • Emely- einfach abgefahren

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Schluesselblume

    11. September 2016 um 21:23

    DAS MUSST DU LESEN:)) Nämlich den 4. Band der Emely- Lesegören Reihe. Emely –einfach abgefahren!! Von Patricia Schröder. Das Buch hat 215 Seiten, ist im Planet Verlag erschienen und kostet €9,99.  Hier die ISBN 978 3 522 50496 6 für ganz Eilige die gleich bestellen wollen:))     So nun zum Inhalt: In dieser Geschichte entführt uns die Autorin zusammen mit Emely und ihren Freundinnen nach London. Dort machen die 3 Mädels ( Emely, Anna und May) einen Schüleraustausch. Wohnen dürfen die 3 bei Emelys Großeltern, die wir sofort in unser Herz geschlossen haben. Es zeigt sich jedoch gleich, dass es in Londons Schulen auch nicht anders zugeht als bei den 3en zu  Hause. Dort gibt es sowohl nette Mädchen wie, Evie und Poppy und die absoluten Zicken Summer und Charlotte, die in diesem Buch liebevoll "Queenies"  genannt werden. Kaum in der neuen Klasse angekommen steht auch schon ein neues Projekt an. Sie müssen sich etwas einfallen lassen, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln. Gar nicht so einfach, da alle unter einen Hut zu bekommen, denn der Zickenalarm ist groß. Doch die Queenies haben nicht mit der Erfahrung von Emely und ihren Freundinnen gerechnet. Es gibt ziemliche Meinungsverschiedenheiten und was es letztendlich mit „FOF“ auf sich hat und wer sich durchgesetzt hat und warum plötzlich Jona und Phin auftauchen, müßt ihr schon selbst lesen….. Der letzte Band der Emely-Reihe hat uns wieder total gut gefallen. Wir haben wieder mit ihr gefühlt, waren traurig und haben uns aber auch gut amüsiert. Emely als Charakter finden wir nach wie vor total herzlich, nett und super lieb. Aber auch Anna und besonders May haben wir lieb gewonnen. In diesem Buch fanden wir besonders schön mit auf Reisen genommen zu werden. So durften wir einige typisch Londoner Sehenswürdigkeiten kennenlernen, sowie in typisch englische Essgewohnheiten eingeweiht zu werden. Auch sehr schön fanden wir, wie die Autorin durch kurze Rückblicke,  einzelne Situationen und Abenteuer aus den letzten Bänden wieder ins Bewusstsein gerückt hat. Wie auch schon in den ersten 3 Teilen der Geschichte haben wir uns hier auch wieder mittendrin im Geschehen gefühlt und konnten sozusagen die Geschichte als „ stilles Mäuschen“ hautnah miterleben.   Man könnte diesen Band sicherlich auch als Einzelband lesen, doch empfehlen würden wir jedem alle 4 Bände in Reihenfolge zu lesen. Warum? Weil es 4 absolut tolle Geschichten über Emely sind, die man sich auf keinem Fall entgehen lassen sollte und außerdem bekommt man die Entwicklung der Protagonisten gut mit. Wir finden, es würde sonst einfach zu viel Lesevergnügen verloren gehen:))   Die anderen Teile der Emely –Lesegören Reihe sind: Emely - total vernetzt  (Band 1) Emely - absolut verstrickt (Band 2) Emely – voll im Freundschaftschaos (Band 3) Fazit: Ein absolut starker 4. Band. Wir finden ihn als den Besten der Reihe, wohl weil wir nun alles wissen, was wir uns bei den letzten Teilen gefragt haben, wie es wohl weitergeht. Ein tolles Buch über Mobbing, Freundschaft, Streit, Eifersucht, Schüleraustausch, sowie die erste große Liebe und viele kleine Schmetterlinge im Bauch. Wir sind sehr traurig, das dies nun der letzte Teil der Emely –Reihe war und freuen uns noch auf ganz viele tolle Bücher der Autorin. Achja, wer wir sind? Ein Mutter- Tochter Lesegespann!!!

    Mehr
  • Emely - einfach abgefahren! .... von Patricia Schröder

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Nele75

    23. August 2016 um 23:22

    Für Emely, Anna und Maylin (genannt May) verläuft der erste Schultag im neuen Schuljahr ganz anders als geplant - nicht nur die neuen, selbst gestalteten Kapuzenshirts in dreifacher Ausfertigung ziehen ganz anders die Aufmerksamkeit auf sich als erwartet, nein, auch für fast jede der drei startet das neue Schuljahr mit unangenehmen Überraschungen. Als die Situation fast vollkommen außer Kontrolle gerät, schlägt die Klassenlehrerin den drei Freundinnen einen vorzeitigen Schüleraustausch nach London vor....und das Abenteuer kann beginnen..... Mit "Emely-einfach abgefahren!" hat Patricia Schröder den vierten Band rund um Emely, deren Familie, den ganz normalen, manchmal chaotischen Alltag und nicht zuletzt den inzwischen drei besten Freundinnen und ihrem immer wieder außergewöhnlichen Ideen, um anderen zu helfen, geschrieben. Da schon von der ersten Seite an klar ist, dass man auch mit dem Lesen der letzten Worte Abschied nehmen muss von dieser unter der Bezeichnung "Lesegören" im Planet!Verlag erschienen Reihe, ist auch das Lesen der somit letzten Emely Geschichte mit gemischten Gefühlen verbunden......denn das Ende dieser Reihe ist somit mit jedem gelesenen Wort immer fortschreitender....... Trotzdem macht es auch hier wieder unheimlich viel Spass, die Hauptprotagonistin (und Freundinnen) während ihres London-Abenteuers zu begleiten, denn Patricia Schröder ist es auch hier wieder - wie nicht anders zu erwarten - vollkommen gelungen, auch dieses Buch rund um Emely, Anna und May so zu schreiben, dass man einfach immer weiter lesen muss, ob man möchte oder nicht - oder sozusagen immer mehr auf die letzte Seite zusteuert - dies alles vergißt man fast vollkommen, während man die Lesezeit einfach nur genießt. Auch gibt es den ein oder anderen Ort, welcher auf jeden Fall beim ersten oder nächsten Londonbesuch auf die "sehenswert" Liste kommt. Das empfohlene Lesealter liegt hier bei 10-12 Jahren, aber auch alle anderen werden sicherlich viel Spass mit der "Emely-Lesegören"-Reihe von Patricia Schröder haben und schon vom fröhlichen, wunderbaren Cover angesprochen werden, welches schon einen kleinen Ausblick auf Emelys Reise gibt - jedenfalls ist der Ort der Reise hiermit schonmal geklärt. Bei dieser Buchreihe würde ich empfehlen, mit Band 1 zu beginnen, denn ich könnte mir vorstellen - hier macht es einfach mehr Spass, von Beginn an "dabei zu sein". Von Teil 1 gibt es bereits die Hörbuchversion und vielleicht erscheinen auch von den anderen drei Teilen noch Hörbücher, würden uns jedenfalls darüber freuen. Das schöne an Büchern ist ja, dass man sie immer und immer und immer wieder lesen kann, sie durchblättern kann oder auch nach langer Zeit einfach mal in die Hand nimmt und an eine tolle Lesezeit (und somit auch Leserunde mit Autorenbegleitung wie in diesem Fall) zurückdenken kann - vielen Dank an Patricia Schröder für diese wunderbare, lesenswerte Buchreihe! Erschienen ist das Buch im "Planet!-Verlag".

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Emely - abgefahren und angekommen

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Claddy

    18. August 2016 um 20:40

    Emely und ihren Freundinnen Anna und May wird von einigen Mitschülerinnen übel mitgespielt. Insbesondere May, die so sehr in Julius verschossen ist, muss auf schmerzhafte Weise erleben, dass der gar nichts mit ihr zu tun haben möchte. Als die Aktionen gegen die drei überhand nehmen, schlägt ihnen ihre Lehrerin vor, an einem Projekt an der Londoner Comprehensive School teilzunehmen. In dem vierten und - leider - letzten Teil der Emely-Reihe knüpft Patricia Schröder gekonnt an die ersten Bände an. Dabei erfahren Neueinsteiger gerade genug, um dem aktuellen Abenteuer auch ohne Vorkenntnisse gut folgen zu können.  Wichtige Themen sind auch dieses Mal Freundschaft, Engagement, und - die Mädchen sind eben etwas älter geworden - Jungs. Highlight der Geschichte ist sicherlich der mehrwöchige Aufenthalt bei Emelys Großeltern in London. Kulinarische Spezialitäten, Bräuche und Sehenswürdigkeiten finden Einzug in die Geschichte und schaffen in Verbindung mit vielen englischsprachigen Ausdrücken ein wunderbar britisches Flair. Eines allerdings müssen die Mädchen schon bald erfahren: Auch hier in London gibt es Probleme, die denen, die sie aus Deutschland kennen, allzu sehr ähneln. Doch gerade deshalb gelingt in der Ferne die ein oder andere Erkenntnis, die sich für die eigenen Belange als hilfreich erweist. Die Dialoge sind gewohnt frisch und witzig; wo es angebracht ist, sind sie in einer lockeren Jugendsprache verfasst, wodurch die Personen sehr lebendig und echt erscheinen.  Mädchen, die dieses Buch lesen, werden viel über Freundschaft nachdenken. Sie werden sich Anregungen für soziales Engagement holen und die Einsicht gewinnen, dass neben dem Ergebnis auch der Spaß einen wichtigen Faktor ausmacht. Vermutlich wird auch ihre Motivation zum Erlernen der englischen Sprache einen Schub erhalten, der ein oder andere brauchbare Ausdruck lässt sich immerhin gleich an Ort und Stelle ins Gedächtnis schieben.   Und sie werden feststellen, dass Emely nicht nur abgefahren ist. Sie ist auch endgültig angekommen. Nämlich in den Herzen ihrer Leserinnen. Zu empfehlen ist die Lektüre vor allem Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren. 

    Mehr
  • Emely hat uns wieder verzaubert!!!!!! Wir haben immer noch ein Lächeln im Gesicht!

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Lesezirkel

    18. August 2016 um 01:01

    Ich habe dieses Buch zusammen mit meiner 11 jährigen Tochter gelesen. Ein Buch das man nicht aus den Händen geben möchte, ein Buch das einen so in seinen Bann zieht. Ein Buch das man nie vergisst! Hier handelt es sich um den vierten und letzten Band der Lesegören Emely Reihe. Das Buch hat 224 Seiten und ist im Planet! Verlag erschienen! Altersempfehlung: 10-12 Jahre, aber auch für Mamas, Omas, etc. geeignet. Ich weis wovon ich schreibe!!!! Autorin: Patricia Schröder, 1960 geboren, lebt mit ihrem Mann und einer Handvoll Tieren auf einer Warft an der Nordsee. Ihr „richtiger“ Beruf ist Textildesignerin, noch lieber aber als Muster für Blusen, T-Shirts oder Krawatten denkt sie sich Geschichten für junge Mädchen aus, und so hängte sie ihren ersten Beruf vor einigen Jahren kurzerhand an den Nagel. Inzwischen gehört sie zu den erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Kinder-und Jugendbuchautorinnen. Sie ist eine sympatische und eine mega tolle Autorin!!! Buchreihe: Band 1 - Emely - total vernetzt! Band 2 - Emely - absolut verstrickt! Band 3 - Emely - voll im Freundschaftschaos! Band 4 - Emely - einfach abgefahren! Inhaltsangabe/Klappentext: Die Großstadt ruft – denn für Emely, Anna und Maylin geht es zum Schüleraustausch nach London. Kaum angekommen steht auch schon das erste Projekt an: Um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, tüfteln Emely und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihren englischen Austauschpartnerinnen an einer wohltätigen Aktion. Zickenalarm ist dabei noch das kleinste Problem, denn plötzlich tauchen auch noch Jonathan und Phineas auf und sorgen nicht nur bei Emely für reichlich Gefühlschaos ... Eine Geschichte die einen ein Lächeln auf das Gesicht zaubert!!!!! Fazit/Kindermeinung: Wir haben von Emely auch bereits die drei Vorbände gelesen und waren auch von diesem vierten und letzten Band der Reihe, total begeistert. Es war wieder schön in die Geschichte einzutauchen. Wir konnten uns das ganze Buch wieder als ein Kinofilm vorstellen. Die Beschreibungen und Erzählungen waren wieder so lebendig. Man spürte wieder die tolle Patricia Schröder Magie in diesem Buch, einmalig und unvergesslich!!! Ihre Bücher besitzen immer was ganz besonderes. Ein eigenes und unvergessliches Feeling! Wir haben dies in jedem ihrer Bücher feststellen können. Man spürt den Hauch der Magie, als wäre die Geschichte verzaubert. Die Harmonie, der Glanz der Geschichte, ist hier einmalig. Nicht nur diese Reihe von Patricia Schröder besitzt diese Magie. Sie sind alle herzerwärmend und spannend. Bei Emely muss man stets lachen, schmunzeln und auch mal traurig sein. Alles ist in diesem Buch vorhanden. Es wurde auch alles wieder so lebendig beschrieben, als wäre man mittendrin und erlebt selbst alles mit. Die Beschreibungen rund um London, hat die Autorin so toll erzählt. Man wünschte sich so dolle, jetzt auch da sein zu können. Patricias Bücher, sie sind verdammt toll! In diesem Band geht es hauptsächlich um den Schüleraustausch in London. Das hört sich ja gleich mal total toll und aufregend an. Emelys Freundinnen, Anna und Maylin, sind natürlich dabei. Emely steckt mal wieder im Gefühlschaos zwischen ihrem besten Freund Jona und ihrem "bald Stiefbruder" Phin. Tolle Sachen erleben Emely und ihre Freundinnen. Klar das es auch in England Zicken gibt und ausgerechnet mit denen müssen die Mädchen in einem Projekt sitzen, ob das gut geht!!! Da ist natürlich Zickerei angesagt. In diesem Band hofft man immer auf einige Dinge. Sie werden dann nach und nach erfüllt, das war das schönste in diesem Buch. Patrica Schröder weis ganz genau was ihre Leser lesen wollen. Viele tolle Überraschungen werden die Leser erleben. Die Entwicklung von May über die 4 Bände war richtig toll, sie ist richtig gewachsen. Auch die anderen Charaktere haben sich wunderbar entwickelt, dank Patricia, das hat sie so super hinbekommen. Emely das Schusselchen legt auch in diesem Buch wieder los, das müsst ihr natürlich selber lesen was für Sachen sie mal wieder anstellt oder viel mehr was ihr mal wieder passiert. In London wird viel passieren. Emely haut voll rein und der Leser bekommt dadurch ein Dauergrinsen im Gesicht!!! Meine Tochter liebt Emely! Die Geschichte ist für uns unvergesslich und wird stets in unseren Herzen bleiben. Einmal Emely immer Emely! Der Schluss war genauso wie wir uns das gewünscht haben. Der letzte Satz des Buches hat uns eine kleine Träne beschert: Und dabei ist es erst der Anfang von etwas ganz und gar Neuem und ziemlich Aufregendem! Emely ist eine Buchfigur, die man einfach in sein Herz schliessen muss, genauso wie die anderen Buchfiguren. Man muss sie einfach mögen. Hier sind sehr liebenswerte und kindgerechte Buchfiguren entstanden. Die Autorin versteht es ihre Leser damit zu begeistern. Es passieren so viele lustige, traurige, schmunzelnde und spannende Momente, alles wurde von der Autorin eingebaut. Man kann auch wieder die tollen fluffigen Sprüche finden, Patricia weis ja wie die Mädchen in diesem Alter ticken, das beweist sie dem Leser in jedem ihrer Bücher. Ihr müsst einfach dabei sein, wenn Emely und ihre Freundinnen London unsicher machen! Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr lebendig. Ideal zum vorlesen geeignet. Die Charaktere sind wieder super sypmatisch und kindgerecht beschrieben, dem Alter entsprechend. Ein wunderbar fantasievolles Buch, in das wir eingetaucht sind, wie in einem schönen Traum, man möchte das er nie aufhört. Wir sind total vernarrt in die Geschichte!!! Leider ist es der letzte Band der Reihe. Wir verabschieden uns mit einer Träne in den Augen und sagen: Emely wird unvergesslich bleiben! Das Cover ist wieder richtig toll. Emely wirkt so trendy und erwachsen. Also, das London in der Geschichte vorkommt ist nicht zu übersehen. Das Buch macht neugierig: Emely und London, London und Emely!!!!!! "Einfach abgefahren" - ja wohin wohl!!! Spannender Titel. Was der wohl zu bedeuten hat? Inline Skates, aha, was das jetzt heißt, es macht so neugierig, was Emely erleben wird. Das Buch sagt einem: DAS WILL ICH LESEN!!!!

    Mehr
  • Von Roten Bussen und schwarzen Taxen, oder auch EINFACH ABGEFAHREN!

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Draculuna

    14. August 2016 um 18:08

    Hallo, heute stelle ich euch "Emely- einfach abgefahren" vor.Zuallererst aber ein herzliches Dankeschön an Patricia Schröder, Carolin Liepins und den Planet-Verlag.Zum Inhalt:Die Großstadt ruft – denn für Emely, Anna und Maylin geht es zum Schüleraustausch nach London. Kaum angekommen steht auch schon das erste Projekt an: Um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, tüfteln Emely und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihren englischen Austauschpartnerinnen an einer wohltätigen Aktion. Zickenalarm ist dabei noch das kleinste Problem, denn plötzlich tauchen auch noch Jonathan und Phineas auf und sorgen nicht nur bei Emely für reichlich Gefühlschaos ...Informationen:Emely ist zum ersten Mal in "Emely-total vernetz" vorgekommen und  hat sich durch dieses Buch in die Herzen der Leser geschlichen.Gesamt sind bei Lesegören erschienen:1. Total vernetzt2. Absolut verstrickt3. Voll im Freundschaftschaos4. Einfach abgefahrenGeschrieben ist es von Patricia Schröder und wurde 2016 im Planet Verlag veröffentlicht.Es ist als gebundene Ausgabe für 9,99 Euro zu erhalten, als Kindle Edition für 8,99 Euro.Meinung:Emely (oder soll ich sagen Patricia;)) erzählt spannend und lustig-lehrreich von Emelys Reise nach London.Das Cover ist einfach traumhaft, man erkennt sofort um was es geht und Emely in der Mitte zeigt einem das man überall auf der Welt Spaß haben kann!So ähnlich im Buch: Es wird alles genau beschrieben und man schließt auch die neuen Figuren (mehr oder weniger) sofort in sein Herz.TRAUMHAFT UND EINFACH ABGEFAHREN!

    Mehr
  • Packt die Koffer :-)

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Imoagnet

    11. August 2016 um 21:51

    "Emely - einfach abgefahren!" von Patricia Schröder ist der krönende Abschluss der vierteiligen "Emely-Reihe". Krönend ist hier sogar doppeldeutig, denn wer auf das Cover sieht, kann ein kleines Krönchen entdecken und sich schon langsam denken, wohin uns der aktuelle Band entführt. Doch nun zurück zum Beginn: in den ersten drei Bänden hat Emely viel erlebt, ihre Familie hat sich verändert und aus den zwei besten Freundinnen, Emely und Anna, sind drei beste Freundinnen, Emely, Anna und Maylin geworden. Auch über die Hobbys der drei, nämlich dass sie es lieben, Dinge selbst herzustellen und zu nähen und dabei noch ein Herz für Tiere haben, erfährt man in den Vorgängerbänden einiges. Vielleicht ist es auch nicht schlecht, noch zu wissen, wer Jonathan, Phineas und Julius sind (Aber auch das wird im aktuellen Band kurz und bündig wiederholt, ohne langweilig zu wirken). Da der eine oder andere wahrscheinlich zumindest eines der vorherigen Bücher gelesen hat, ist es toll, dass das aktuelle Buch mitten in ein DIY-Aktion startet. Die Mädels hübschen ihre Pullis auf. So "bewaffnet" kann eigentlich am ersten Schultag nach den Ferien gar nichts mehr schief gehen, oder? Die Mädels haben die Rechnung allerdings ohne die Oberzicken der Klasse gemacht. Erst gibt es eine seltsame und unfassbare Aktion von Julius und dann spielt die gesamte Klasse verrückt. Gut nur, dass genau jetzt ein Schüleraustausch nach London stattfinden soll. Weil Emelys Lehrerin genau weiß, dass sich die Mädchen immer noch für Tiere in Not einsetzen, schlägt sie vor, eher nach London zu reisen und sich dort ebenfalls für einen gemeinnützigen Zweck zu engagieren. Dass London aber leider auch nicht frei von "Zicken" ist, merken die Mädchen schnell. Was sie alles erleben, wird natürlich noch nicht verraten. Nur, dass es spannend bleibt ;-) Der Schreibstil ist wieder wunderbar flüssig und ich war beim Lesen sofort in der EmelyWelt drin. Obwohl ich kein Teenager mehr bin, kann ich sehr gut mitfühlen und mitfiebern. Das mag auch daran liegen, dass aus Emelys Sicht geschrieben ist. In London selbst werden neben dem eigentlichen Inhalt auch viel Eindrücke von der Stadt wiedergegeben, sodass ich gerne selbst meine Koffer gepackt hätte und auf die Insel gegangen wäre. Damit beim Lesen die richtige Stimmung aufkommt, hat Patricia Schröder einige Sätze in englisch geschrieben. Meistens den Beginn und manchmal das Ende einer Unterhaltung. Mag es an meiner Erfahrung liegen, aber ich habe häufig gar nicht gemerkt, dass zwischendurch wieder auf die deutsche Sprache gewechselt wurde bzw. dass überhaupt englisch gesprochen wurde, so natürlich kamen die Sätze rüber. Die verschiedenen Hauptpersonen waren sehr gut dargestellt. Auch die Großeltern von Emely, die ja in diesem Band ihren ersten richtigen Einsatz hatten, kamen mir durch die einzelnen Beschreibungen wie "alte Bekannte" vor. Natürlich beschränkt sich der Londonaufenthalt der Mädchen nicht nur mit Schule und Sightseeing, auch die Gefühle kommen nicht zu kurz. Aber wer mit wem und warum oder doch nicht und wieso ;-) ... Wird nicht verraten, das soll jeder selbst herausfinden und seine Herz schneller schlagen lassen. Ich finde, der Abschluss der Emely-Reihe ist wirklich gelungen. Auch, wenn ich nun traurig bin, weil ich die drei Mädels ins Herz geschlossen habe. Aber nun ist Platz für neue Bücher von Patricia Schröder und eine neue Leseprobe befindet sich schon am Ende des Buches.

    Mehr
  • Emelys letztes Abenteuer

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    connychaos

    10. August 2016 um 19:05

    Dies ist der vierte und leider letzte Band von Emely aus der Lesegören Reihe. Diesmal geht es für Emely und ihre Freundinnen Anna und May zum Schüleraustausch nach London. Hier können sie nicht nur ihre Sprachkenntnisse erweitern, sie sollen auch mit ihren englischen Mitschülern an einem Charity Projekt arbeiten. Gut, dass die drei Freundinnen schon Erfahrungen mit solchen Aktionen haben und auch Ihren Blog zur Unterstützung nutzen können. Wenn da nur nicht die beiden Zicken Summer und Charlotte wären, die ihnen bei der Planung des Benefiz Events Steine in den Weg legen. Für Gefühlschaos sorgen Phin und Jonathan, die überraschend auftauchen. Zum besseren Verständnis und für den perfekten Lesespass sollte man die vorherigen Bände bereits gelesen haben. Es gibt zwar kurze Rückblicke aber man verpasst sonst wirklich etwas. Schon auf dem Cover kann man sehr gut erkennen, dass es für Emely dieses Mal nach London geht. Das Cover gefällt uns richtig gut. Es ist wieder in einem Lilaton gehalten und somit passend zu den anderen Teilen. Emely sieht diesmal etwas erwachsener aus, ihr Style gefällt uns, chic aber nicht langweilig. Durch den kleinen Inlineskate in der Ecke kann man schon erahnen, worum es noch in der Geschichte gehen wird. Emely ist mit der Zeit wie eine Freundin für uns geworden, wir haben diesen letzten Band deshalb mit gemischten Gefühlen gelesen. Einerseits voller Freude, weil es mit Emely und ihren Freundinnen weitergeht und wir hoffentlich erfahren werden, wie sich das Verhältnis zwischen Em und ihrem Kumpel Jona entwickelt. Andererseits waren wir auch etwas traurig, da es der endgültig letzte Teil der tollen Reihe ist. Meine Tochter (11) und ich haben das Buch fast in einem Rutsch ausgelesen, uns hat es wieder sehr gefallen. Der Schreibstil ist so frisch und lebhaft, wir hatten fast das Gefühl, dass wir mit Emely, Anna und May mit auf Sightseeing in London waren. Besonders toll fand meine Tochter, dass es kurze Sätze auch in englischer Sprache gab, sie selbst hat seit 3 Jahren Englisch in der Schule und kam damit super zurecht. Auf dem Cover erscheint Emely etwas erwachsener und tatsächlich, sie hat sich im Laufe der Buchreihe entwickelt, aus der "Lesegöre" ist eine junge Dame geworden. Sehr gut hat uns gefallen, dass aus dem Beste-Freundinnen-Paar ein Trio geworden ist, welches sich sehr gut versteht und für einander einsteht. Emely, Anna und May halten zusammen, wehren sich gegen Mobbing und Zickenterror, unterstützen sich bei Heimweh im fernen London und Liebeskummer. Die Themen wie zB Mobbing, Zicken, Schüleraustausch und erste Liebe interessieren die Zielgruppe, Tipps und kleine Hilfestellungen wurden gut in der Geschichte verpackt und kommen beim Lesen an. Sehr schön finden wir auch, dass in der Geschichte Anregungen zum DIY enthalten sind, die Mädchen im entsprechenden Lesealter schon gut nachmachen können und dass sich die Protagonistinnen auch um Wohltätigkeitsaktionen (Tierschutz, Integration Behinderter) Gedanken machen. Von der Lesegöre Emely verabschieden wir uns nun und sind gespannt, was es bald Neues von der Autorin geben wird.

    Mehr
  • Emely Finale in London

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    LeseratteAnni

    06. August 2016 um 22:02

    Das ist der vierte und letzte Emely Band: Das Große EMELY Finale! Emely fährt mit ihren besten Freundinnen Anna und Maylin nach London. Sie gehen in eine englische Schule und nehmen am englischen Unterricht teil.  Für ganze 2 Monate wohnen sie bei Emelys Großeltern und lernen Poppy, ein Mädchen aus der englischen Schule, kennen. Gemeinsam sollen Emely, Anna, Maylin und Poppy an einem Projekt arbeiten. Sie starten eine Benefiz Aktion und organisieren ein Hockeyspiel. So wollen sie Geld für ein Behinndertenheim sammeln. Leider sind auch die zwei Tussis Summer und Charlotte dabei, die den Freundinnen total die Stimmung vermissen. Außerdem gibt es da noch Emelys bester Freund Jona, der Emelys Gefühle völlig durch einander bringt! Das Cover finde ich gut gelungen und ich mag die typischen englischen Busse im Hintergrund! Auch Emely wurde einmal wieder gut gezeichnet.  Ich hätte mir gewünscht  Maylin auf dem Buch zu sehen, da sie bisher immer nur im Buch beschrieben wurde und nie auf dem Cover zu sehen ist. Das fand ich schade. Aber sonst ist das Cover cool. Der Titel passt zu Emely und vor allem zur London-Fahrt! Der Schreibstil ist sehr fließend und Emely ist in der Ich Form geschrieben. Es gibt viele wörtliche Reden und ich hatte am Buch viel Spaß! Es ist so, als ob ich immer bei Emely bin. Die Geschichte ist sehr aktionreich, denn in London ist viel los! Es geht um Freundschaft und Liebe. Emely habe ich wirklich sehr gerne begleitet! Ich mag sie wegen ihrer Schusseligkeit und wegen  ihrer coolen Mütze. Ich finde mich in ihr wieder, weil ich genauso tierlieb bin wie sie.  Im Buch kamen auch ein paar englische Sätze vor. Damit kam ich ganz gut zurecht (ich komme in die 6. Klasse)…  Nur einige Wörter habe ich nicht verstanden. Kritikpunkte: Ich hätte mir  gewünscht, dass noch ein paar mehr Sehenswürdigkeiten aus London vorkommen. Und dann finde ich zwei Monate London ein bisschen zu lange für Elfjährige. Das Ende war so schön UND GENAU DER RICHTIGE Abschluss für diese Reihe! Emely ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich mochte sie kaum gehen lassen.  Es gäbe noch soooo viele coole Sachen die Emely erleben könnte! Meiner absoluten Lieblingslesegöre gebe ich 5 Sterne!

    Mehr
  • Krönender Abschluss einer wundervollen Jugendreihe

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Benundtimsmama

    31. July 2016 um 13:19

    Worum geht es? Die Großstadt ruft – denn für Emely, Anna und Maylin geht es zum Schüleraustausch nach London. Kaum angekommen steht auch schon das erste Projekt an: Um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, tüfteln Emely und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihren englischen Austauschpartnerinnen an einer wohltätigen Aktion. Zickenalarm ist dabei noch das kleinste Problem, denn plötzlich tauchen auch noch Jonathan und Phineas auf und sorgen nicht nur bei Emely für reichlich Gefühlschaos ...Quelle: Planet! Bens Meinung zum Buch: Mir gefällt das Cover diesmal besonders gut, es ist deutlich mehr blau vorhanden und spricht mich als Jungen daher mehr an. Ich finde London cool, ich mag die Busse im Hintergrund und Emelys Gummistiefel. Ich bin bin gut mit der Geschichte zurecht gekommen, allerdings würden mir kürzere Kapitel besser gefallen. Ich finde es toll, dass die Mädchen so viele Ideen haben und so geniale Sachen selber machen. Den Hoodie mit Buchstaben fand ich am besten, so einen hätte ich auch gerne. Ich kann nur leider nicht nähen. Auch fand ich die Aktion für das Benefiz-Turnier richtig toll. Die Mädchen haben durch ihre Bastelarbeiten viel Geld für einen guten Zweck sammeln können. In der Schule habe ich seit zwei Jahren Englischunterricht und da fangen wir langsam an erste Sätze zu lesen und zu sprechen. Englisch ist eins meiner Lieblingsfächer und darum habe ich mich besonders gefreut, dass in diesem Buch viele englische Sätze vorgekommen sind. Ich habe bis auf ein paar wenige Wörter auch alles gut verstehen können. Am besten hat mir die Reise nach London gefallen, es wurde so viel Tolles davon berichtet und deshalb würde ich gerne dort mal hinreisen und es mir ansehen, sogar ein Kapitel über Harry Potter und King’s Cross gibt es.   Ich bin traurig, dass es nun von Emely keine weiteren Bücher geben wird. Warum verstehe ich nicht, denn Patricia Schröder kann so tolle Geschichten schreiben und diese gefällt mir neben Tilla und Albert Andakawwa am besten. Ich kann zum Abschluss sagen, diese Autorin ist einfach meine BAE (Best Autorin Ever) und ich kann Euch allen nur ihre Bücher empfehlen. Ninas Meinung zum Buch: Emely goes London. Diese zwei Dinge lassen mein Herz schon höher schlagen. Obwohl ich bisher noch nie in London war, liebe ich diese Stadt sehr und habe schon eine ganze Liste mit Sehenswürdigkeiten, die ich mir dort gerne ansehen möchte. Emely und ihre Freunde habe ich seit den letzten drei Büchern nicht weniger gern. Leider ist die Freude über dieses neue Buch auch gleichzeitig getrübt, denn wie so oft wird auch diese tolle Buchreihe für Mädchen ab 8 Jahren unverständlicherweise nicht fortgesetzt. Das Buchcover wurde wieder wunderschön von Carolin Liepins illustriert . Auch den Kapitelüberschriften hat sie mit kleinen Bildern eine besondere Note verliehen. Diesmal ist es für mich auch besonders gut gelungen. Ich liebe die tollen lila Töne in Kombination mit dem Blau/Türkis des Schirms und den Wasserpfützen. Die typisch-britischen Busse runden das Cover ab und machen es dadurch zum absoluten Hingucker. Der spannend geschriebene Klappentext konnte mein Interesse noch zusätzlich steigern. Ich war vor Beginn des Buches sehr gespannt, ob es der Autorin gelingen würde, mit diesem Buch die Geschichte zu einem schönen und abgeschlossenen Ende erzählen zu können. Wie gewohnt bin ich sehr schnell in die Geschichte hineingekommen. Es gibt einige kurze Rückblicke, durch die sich auch Neueinsteiger sehr schnell in der Geschichte zurecht finden werden. Diese kurzen Rückblicke haben mich zurück in vergangene schöne Erlebnisse versetzt und diese Auffrischung war sehr schön. Wie auch in allen anderen bisher von mir von dieser Autorin gelesenen Kinder- und Jugendbüchern überzeugt mich auch in diesem Buch wieder ihr unverkennbarer, wunderschöner Schreibstil. Dieser ist wie gewohnt flüssig, deutlich formuliert und altersgerecht. Sie schafft es, durch ihre Sprache realistische Charaktere zu erschaffen, durch diese sich viele Jugendliche sicher verstanden fühlen werden. Patricia Schröder lässt sich auch von ernsteren Themen nicht abschrecken und hat es sich viel mehr auf ihre Fahnen geschrieben, durch ihre Bücher die Kinder und Jugendlichen aufzuklären und ihnen durch ihre Geschichte einen leichteren Übergang ins Erwachsenleben zu schaffen. In diesem Buch sind zum Beispiel Trennung der Eltern und die dadurch entstehende Patchwork-Familien, Streit zwischen Freunden, Eifersucht, erste Liebe und Mobbing in der Schule verarbeitet worden. Auch für meinen 10-jährigen Sohn konnten einige dieser Themen verständlich erklärt werden. Die Beschreibungen von London sind besonders schön, dies hat den Wunsch, einmal dorthin zu reisen, noch verstärkt. Mal sehen, wann wir uns diesen Traum erfüllen können. Die Geschichte ist von Anfang bis Ende sehr spannend geschrieben und hat mir tolle Lesestunden beschert. Die Seiten sind nur so dahin geflogen und ich war traurig, dass ich mich nach 216 Seiten nun von den zauberhaften Protagonisten verabschieden muss. Die Geschichte hat ein schönes, abgeschlossenes Ende und für mich wurden alle Fragen bis zum Schluss beantwortet. Unser Fazit: Wir haben mit “Emely - einfach abgefahren!” von Patricia Schröder ein absolutes Highlight gelesen. Dieses Buch ist ein weiterer Schatz in unserem Bücherregal und wird uns sicher noch sehr lange in guter Erinnerung bleiben. Gerne sprechen wir für dieses Buch eine klare Leseempfehlung aus.  Wir vergeben für dieses Buch fünf von fünf Smileys mit britischer Krone als Topping um unsere Begeisterung noch etwas zu unterstreichen.

    Mehr
  • Für mich ein krönender und gelungener Abschluß einer tollen Buchreihe

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    BeaSurbeck

    30. July 2016 um 08:20

    Patricia Schröder: "Emely - einfach abgefahren!" Inhaltsangabe / Klappentext: Die Großstadt ruft – denn für Emely, Anna und Maylin geht es zum Schüleraustausch nach London. Kaum angekommen steht auch schon das erste Projekt an: Um Geld für einen guten Zweck zu sammeln, tüfteln Emely und ihre Freundinnen gemeinsam mit ihren englischen Austauschpartnerinnen an einer wohltätigen Aktion. Zickenalarm ist dabei noch das kleinste Problem, denn plötzlich tauchen auch noch Jonathan und Phineas auf und sorgen nicht nur bei Emely für reichlich Gefühlschaos ... Meine Meinung: Nachdem ich im Laufe der Zeit alle Bände der Emely-Reihe regelrecht verschlungen habe war ich nun sehr gespannt auf den abschließenden Band. Mit einem weinenden und einem lachenden Auge stürze ich mich auf "Emely - einfach abgefahren!" Emely vier lässt sich wieder richtig gut lesen - locker, flockig. Gezielt eingesetzte Informationen zu den vorherigen Bänden sorgen dafür das auch Neuleser dem Buch folgen können. Mir haben die kurze Rückblicke gefallen, ich hatte die jeweiligen Situationen wieder vor Auge und erinnerte mich dadurch an die vergangenen Abenteuer zurück. Die Mädels haben sich nicht verändert, sie sind mir sofort wieder vertraut, ich kann mich in sie reinversetzen und mit ihnen fühlen. Sie sind reifer geworden und man spürt förmlich wie aus dem Zweiergestirn Emely und Anna ein "dreiblättriges Kleeblatt" geworden ist. May ist nun komplett in die Freundschaft integriert und wüsste ich es nicht besser würde ich meinen es war schon immer so. Der vierte Band der Emely Reihe beschäftigt sich wieder mit Themen die, die Zielgruppe bewegen. So behandelt dieser Band einmal mehr das Thema Mobbing, Freundschaft, Schmetterlinge im Bauch und die erste große Liebe, Eifersucht, Schüleraustausch, aber man lernt auch das manchmal alles anders ist wie es scheint. Mir gefällt es wie Patricia Schröder, diese Themen, die im Leben der Zielgruppe eine große Rolle spielen, dem Leser nah bringt, aber auch zeigt wie man damit umgehen kann. Es macht richtig Spaß mit dem Kleeblatt und ich freute mich als sie die Möglichkeit bekamen an einem Schülerprojekt in London teilzunehmen. Ich war gespannt auf unsere gemeinsame Zeit dort und ich wurde nicht enttäuscht. Alles wurde so toll beschrieben das es sich anfühlte als wäre, auch ich, in London dabei. Ich hatte immerzu ein Bild vor Augen und konnte mir auch Emelys Großeltern, bei denen die Mädels wohnten, richtig gut vorstellen. Bei Emely, Anna und May läuft auch in diesem Band nicht alles rund, aber genau das macht sie mir so sympathisch. Sie vertrauen sich und sind ehrlich zueinander, sie müssen sich neuen Herausforderungen stellen, aber auch den eigenen Weg finden. Es ist nicht immer alles locker easy, sie müssen für ihre Ziele und Träume kämpfen und lernen sich selbst dabei auch ein Stückchen besser kennen. Teo, Jona und Phin sorgen für manches Gefühlschaos im Leben der Mädchen, aber auch für manche Überraschung. Besonders gut gefallen hat mir das das Projekt das die Mädels in England auf die Beine gestellt haben, aber auch die Mädchen von der Londoner Schule die sie dabei unterstützt haben. Poppy und Evie schloss ich gleich in mein Herz, Summer und Charlotte machten es mir nicht so leicht. Viel zu schnell habe ich das Buch ausgelesen. Der Flair von London, welcher sich schon auf dem Cover ausbreitet, ist auch bei mir angekommen. Obwohl ich, altersmäßig, absolut nicht in die Zielgruppe gehöre hat mich das Buch von der ersten bis zur letzten Seite begeistert und ich bin sehr traurig das es keine weiteren Fortsetzungen mehr geben wird. "Emely - einfach abgefahren!" trifft es auf den Punkt. Ein Buch bei dem auch mal herzhaft gelacht werden kann, ein Schmunzeln ständiger Begleiter ist aber auch ein Buch mit viel Gefühl, welches aber auch zum Nachdenken anregt. Man spürt immerzu wie sehr sich Patricia Schröder mit ihren Charakteren beschäftigt hat und wie sehr ihr diese im Laufe der Zeit ans Herz gewachsen sind. Mein Fazit: Die Emely-Reihe, bestehend aus folgenden Einzelbänden Emely - total vernetzt! Emely - absout verstrickt! Emely - voll im Freundschaftschaos! und Emely - einfach abgefahren! ist nun zu Ende. Ich bin traurig und zufrieden zugleich. Eine Kinderbuchreihe die mich vom ersten Band an begeistert hat. Mit dem letzten Band hat sich Patricia Schröder jedoch selbst übertroffen. "Emely - einfach abgefahren!" ist für mich die Krönung einer tollen Buchreihe. Band vier war für mich nicht nur inhaltlich, sondern auch äußerlich das beste Buch der Emely-Reihe. Keine Frage das ich für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung ausspreche. Für mich hat dieses Buch absolut mehr wie fünf Sterne verdient, denn in meinen Augen ist es eine Höchstleistung wenn der vierte Band einer Reihe, der Beste überhaupt war bzw. ist. Jedem der neugierig auf die Buchreihe geworden ist kann ich nur ans Herz legen mit Band eins der Reihe zu beginnen. Es lohnt sich wirklich denn es handelt sich hier um eine durchgehend fünf Sterne Buchreihe. Besser geht es echt nicht!

    Mehr
  • Rezension von Jazznixe zu "Emely - einfach abgefahren!"

    Lesegören: Emely – einfach abgefahren!

    Jazznixe

    26. July 2016 um 20:16

    Ein bezauberndes Kinderbuch, das ich sehr empfehlen kann, da es meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern übertroffen hat! Zum Buch: "Emely - einfach abgefahren" wurde von Patricia Schröder geschrieben und ist im Planet! Verlag mit Hardcover erschienen. Das Buch hat 192 Seiten und kostet 9.99 € in Deutschland. Es ist der vierte Teil einer Lesegören Reihe. Mit diesem Teil ist die Reihe abgeschlossen. Die anderen Bände sind: Band 1 "Emely - total vernetzt" Band 2 "Emely - absolut verstrickt" Band 3 "Emely - voll im Freundschaftschaos" Die Lesegören Reihen sind ausserdem "Luna" und die "Girls". Zusammenfassung: Für Emely und ihre Freundinnen Maylin und Anna ergibt sich eine einmalige Möglichkeit. Die Mädchen haben die Chance, einen zweimonatigen Schüleraustausch in London zu verbringen. Da es momentan in der Klasse einige Probleme gibt, sind die Mädchen froh, weg zu sein, bis sich die Situation wieder beruhigt hat. In London angekommen, gibt es nicht nur viele Sehenswürdigkeiten zu sehen, sondern die drei planen eine wohltätige Aktion mit einigen englischen Mädchen. So wollen sie Geld für einen guten Zweck sammeln. Beim Projekt gibt es Zickenalarm, doch das ist das kleinste Problem. Denn nicht nur Emelys Gefühle werden durcheinandergewirbelt, als plötzlich Jonathan und Phineas auftauchen… Meine Meinung: Cover, Titel und Klappentext: Mir gefällt an den Covern der Reihe so gut, dass sie sowohl untereinander, als auch mit den anderen Lesegören toll zusammenpassen. Ich mag diese Lila-Töne und es wirkt modern, fröhlich und ansprechend. Ich glaube, das Cover von Band 4 gefällt mir am besten. Ich mag das London-Thema und die Busse auf dem Cover. Der Regenschirm ist ein toller Farbtupfer, der das Cover noch schöner macht. Den Klappentext mag ich auch. Er verrät nicht zu viel und nicht zu wenig, genau richtig. Auch der Titel passt toll zum Buch und zu den Titeln der anderen Bände. "Einfach abgefahren", ich mag an diesem Titel, dass man ihn auf mehrere Arten anschauen kann. Einerseits ist die ganze Situation und der Austausch einfach abgefahren, da es viel zu erleben gibt. Aber auch wörtlich gesehen, ist Emely einfach abgefahren. Sie hat sich ins Auto zum Flughafen gesetzt und ist einfach abgefahren und in ein anderes Land gereist, ohne zu wissen, wen sie dort treffen wird und was sie dort erleben wird. Abgefahren in ein richtiges Abenteuer und um etwas Neues zu erleben. Ich finde, das braucht Mut und ist sehr schön. Inhalt: Ich mache auch bald einen Schüleraustausch und von daher passt das Thema dieses Buches ganz gut zu meiner Situation. So konnte ich die Gefühle der Mädchen gut verstehen. Die Protagonistin Emely ist mir sehr sympathisch. Sie ist so ein gutes Vorbild für andere Mädchen in ihrem Alter, da sie mit ihren Freundinnen wohltätige Aktionen macht und versucht vielen Leuten und Tieren mit dem gesammelten Geld zu helfen. Sie ist zwar manchmal ein bisschen schusslig und chaotisch, aber sie ist so ein liebenswertes Mädchen, das bestimmt viel im Leben erreichen wird. In die Geschichte bin ich sehr gut hinein gekommen. Ich habe mich in der Geschichte sofort wohl gefühlt und habe mich gefreut, wieder mitten in Emelys Welt zu sein. Ich finde London toll und würde da gerne mal hin reisen. Mit diesem Buch durfte ich nun schon einen Teil von London erleben. Denn die Freundinnen haben natürlich auch Sightseeing gemacht. In London gibt es so viele tolle Sehenswürdigkeiten, die ich mir auch gerne mal ansehen würde. Auch das englische Essen ist anders als bei uns. Aber dastünde mir mit diesem Buch etwas näher gebracht. In Emelys Familien-, Liebes- und Freundschaftsleben geht alles drunter und drüber im Moment! Ob Phin wohl in Emely verliebt ist? Und ob Jona und seine Freundin Birke zusammenbleiben? Lest selbst! Ich war ein wenig enttäuscht, dass die drei Freunde bei Emelys Grosseltern wohnen. Emelys Grosseltern sind zwar beide sehr nett, aber sie haben nicht den direkten Kontakt zu einer Gastschwester. Irgendwie hätte ich es schöner gefunden, wenn sie in Gastfamilien gewohnt hätten, so wie man es von einem Austausch kennt. Mir gefällt, dass sich dieses Buch vor allem auf den Austausch konzentriert. Alles andere ist schon noch präsent, aber es ist weniger zusammengequetscht als es in einem vorherigen Band der Fall war. In diesem Band ist es viel "lockerer" und nichts kommt zu kurz, was ich wichtig finde. Schreibstil: Die Seiten fliegen nur so dahin und die Geschichte lässt sich sehr gut und locker lesen. Den Schreibstil mag ich auch sehr. Ich denke, es ist schwierig, wenn ein deutsches Buch in England spielt. Denn in England wird englisch gesprochen, aber natürlich kann nicht das ganze Buch auf englisch sein. Die englischen Begriffe im Buch haben gut zur Atmosphäre beigetragen. Fazit: Das Buch hat mir sehr gut gefallen und für mich ist es der beste Teil der Reihe. Emelys magische Schusselfähigkeiten haben das Buch zu etwas besonderem gemacht. Denn so kenne und liebe ich Emely. Ich bin echt traurig, dass das der letzte Emely Band ist. Für mich ist die Reihe gut abgerundet worden und es ist eigentlich ein schönes Ende, beziehungsweise ein stimmiges Ende. Dennoch finde ich schade, dass die Reihe nicht weitergeht, da ich mir weitere Teile total gut vorstellen könnte. Ich möchte nicht einmal wahrhaben, dass Emely nur eine fiktive Person ist. Für mich ist sie eine tolle Freundin geworden. Darum kann ich diesem tollen Buch nur 5 Sterne geben.

    Mehr
    • 5
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks