Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Caro2929s avatar

Urkomisch und mal eine etwas andere Pony-Geschichte. Wir freuen uns auf Mehr von Pia, Moppie und Penny. Glasklare Leseempfehlung.

Angelika123s avatar

Ein Erlebnisbuch der besonderen Art - witzig und unterhaltsam

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen"

Ich glaub, mich tritt ein Pferd, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar … als Pony!
Ein schräger Comic-Roman für alle Pony-Mädchen, wild und witzig erzählt und reich illustriert!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783649624011
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Coppenrath
Erscheinungsdatum:05.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Caro2929s avatar
    Caro2929vor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Urkomisch und mal eine etwas andere Pony-Geschichte. Wir freuen uns auf Mehr von Pia, Moppie und Penny. Glasklare Leseempfehlung.
    Begeistert nicht nur jung...

    Klappentext:


    "Ich glaub, mich tritt ein Pferd!, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein Lebendiges! Irgendetwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort - seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich - und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar ... als Pferd!"


    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch mit meiner siebenjährigen Nichte gemeinsam gelesen und was soll ich sagen? Wir BEIDE sind hellauf begeistert von der Geschichte. 

    Es handelt sich bei dem Buch um einen schrägen Comic-Roman, der nicht nur Pferde-Mädchen begeistern dürfte. Dieser Kinder-Roman wird durch seine absolut gelungenen Illustrationen und Handletterings zu etwas ganz besonderem. 

    Die Geschichte an sich ist einfach urkomisch und man liest definitiv die ganze Zeit mit einem Grinsen im Gesicht, wenn man nicht auch einfach laut lachen muss. Die Geschichte fesselt nicht nur die jungen Leser. 

    Der Schreibstil ist super. Er zeichnet sich durch Flüssigkeit aus und wird durch viel Witz unterstrichen. 

    Die Charaktere sind mehr als gelungen. Wir wissen gar nicht, wen wir am meisten mochten... Pia, eine absolut loyale Person oder Moppie, Pias beste Freundin, die mal Friseurin werden will, so dass Pia eine Menge hat über sich ergehen lassen müssen. Oder doch Penny? Egal, die Charaktere sind spitze und begeistern uns alle gleichermaßen. Patricia Schröder ist es gelungen, ihren Figuren Leben einzuhauchen.

    Pia´s Mutter war auch einfach grandios, aber lest selbst... Sie war für mich persönlich das I-Tüppfelchen als Leseratte...

    Patricia Schröder kann mir ihren Geschichten jung und "alt" ;) gleichermaßen begeistern. 


    Fazit:

    Wen dieses Buch nicht begeistert, ist selbst Schuld. Wir wollen mehr Lesen über Pia, Penny und Moppie. Glasklare Leseempfehlung. 

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Angelika123s avatar
    Angelika123vor 25 Tagen
    Kurzmeinung: Ein Erlebnisbuch der besonderen Art - witzig und unterhaltsam
    Pony, Pferdeschwanz und Co

    „Da steht ein Pferd auf dem Flur – ein echtes Pferd – das ist so niedlich“ – so oder so ähnlich hieß es mal in einem lustigen Lied.
    Und hier steht ein leibhaftiges Pony auf dem Flur und Pia traut ihren Augen nicht. Aber irgendwas stimmt nicht mit dem Pony- es spricht. Und da ist noch das Nachbarsmädchen Penny mit dem Pferdeschwanz – was hat das Pony mit dem Mädchen zu tun?
    Als Pia ihr nachschleicht, findet sie Penny im Reitstall Hopperweide – als Pony. Unglaublich!
    Dieses Buch ist etwas Besonderes. Es ist in Form eines Comics aufgebaut und nicht nur das macht es zu etwas Besonderem, nein auch das Schriftbild ist einzigartig – ich kann es nicht beschreiben – schaut einfach selbst – es lohnt sich! Auf alle Fälle macht es riesigen Spaß das Buch in die Hand zu nehmen und darin zu schmökern – kuriose Dinge zu entdecken, und es ab und zu zur Seite zu legen, weil man sich den Bauch halten muss vor lauter Lachen.
    Es ist witzig und unglaublich spannend.
    Von mir gibt es 5 Sterne für diese Gesamtkomposition und eine klare Leseempfehlung- nicht nur für die Kleinen ☺

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    3
    3erMamavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Lustige Ponygeschichte mit und von Pia, ihrer Freundin Penny, die zum Pony wird und jeder Menge toller Erlebnisse. Lachen vorprogrammiert!
    Pony, Freundschaft und Spaß

    Meine Tochter (9 Jahre) hat das Buch regelrecht verschlungen und mehr als oft herzlich gelacht.

    Ihre Lieblingsfigur ist Penny, weil sie sehr geheimnisvoll ist.
    Die vielen tollen Bilder, Sprechblasen und verschiedenen Schriftarten lockern das Lesen, gerade auch für Leseanfänger und - muffel, auf.

    Die Geschichte wird in Ich-Form von Pia erzählt und dadurch fällt es den jungen Leser(inne)n leicht im Geschehen dabei zu sein.

    Ponyliebe und Lachen sind bei diesem tollen Buch vorprogrammiert. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nadine_Imgrunds avatar
    Nadine_Imgrundvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Verrückter Comic-Roman, der einfach nur Spaß macht
    Verrückter Comic-Roman, der einfach nur Spaß macht

    „Plötzlich Pony – Eine Freundin zum Pferdestehlen“ von Patricia Schröder

    Klappentext

    „Ich glaub, mich tritt ein Pferd!, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar… als Pony.

    Ein schräger Comic-Roman für alle Ponymädchen und ihre besten Freundinnen!“

    Fazit

    Das Cover und die gesamte Aufmachung des Buches sind klasse. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und man bekommt richtig Lust, das Buch sofort zu lesen. Die Farbgebung und besonders die Glanzeffekte auf dem Buchdeckel begeistern wohl jedes Mädchenherz ;-)

    Auch innen macht das Buch einiges her. Auf jeder Seite gibt es soviel zu entdecken! Da dies mein erster Comic-Roman ist, bin ich sehr begeistert und euphorisch. Und ich bin sicher, meine Tochter wird das Buch lieben, wenn sie erstmal selber lesen kann.

    Die Geschichte um Pia, Moppie und Penny gefällt mir richtig gut. Frech, lustig und total abgedreht. Die Mädchen-Freundschaft zwischen Pia und Moppie ist toll, auch wenn Moppie etwas anstrengend ist. Pia’s echte Frisur ist zum Schreien und ein echter Freundschaftsbeweis.

    Die Mutter, die ihre Nase ständig nur in Bücher steckt, ist auch komisch. Und dann natürlich Penny und ihre Familie. Wie verrückt ist das bitte alles!? Gekrönt wird die Geschichte durch eine spannende Verschwörung.

    Ich bin restlos begeistert. Klare Leseempfehlung – nicht nur für Kinder.

    Vielen Dank, dass ich das Buch im Rahmen der Buchverlosung lesen durfte!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Stupss avatar
    Stupsvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Augen-Lese-Erlebnis!
    Wer hätte nicht gerne ein Pony als Freundin?

    Bei diesem Buch ist nicht nur der Inhalt besonders, nein auch das Schriftbild. Du kannst dir nichts darunter vorstellen? Dann ab und schlag das Buch auf.

    Die Autorin schreibt nicht nur einen Text. Nein der Text lebt. Er besteht aus den verschiedensten Schriftarten, wird ergänzt mit Bildern und Zeichnungen. Man meint manchmal förmlich die Buchstaben zu hören. Ein Augenschmaus und auf jeden Fall wird dir nicht langweilig beim lesen.

    Pia findet ein Pony im Treppenhaus. Woher kommt dass denn? Und warum ist es dann auf einmal ein Mädchen? Pia geht der Sache auf den Grund und muss dann noch etwas ganz anderes verhindern.

    Meine Tochter (8 Jahre) war von dem Buch begeistert und hatte es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.

    Fazit: Ein Erlebnis-Lesebuch für große und kleine Ponyfreundinnen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    cityofbookss avatar
    cityofbooksvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wunderbare schräg komische Ponygeschichte!
    Eine wunderbare schräg komische Ponygeschichte!

    Ich glaub, mich tritt ein Pferd, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar … als Pony!

    Da meine kleinen Geschwister und ich schon mehrere Kinderbücher von Patricia Schröder gelesen haben, waren vor allem meine kleine Schwester und ich sehr gespannt auf "Plötzlich Pony" und wir können nur sagen, dass wir definitiv nicht enttäuscht wurden!

    Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur klasse. Einfach, gut verständlich und witzig lässt sich das Buch super schnell lesen. Auch die Aufmachung des Buches ist der absolute Wahnsinn. Jede Seite ist total toll gestaltet und der Text mit unterschiedlichen Schriftarten geschmückt, sodass auf jeder Seite etwas neues zu entdecken ist.

    Auch die Charaktere haben uns sehr gut gefallen. Pia und Penny Pony sind sehr lebendige Personen mit denen es niemals langweilig wird. Auch die anderen Charaktere sind wirklich toll gestaltet und vor allem durch die übertriebene Darstellung wird man immer wieder zum Lachen gebracht.

    Die Geschichte ist auch super witzig und kreativ gestaltet. Es ist teilweise total absurd, aber genau davon lebt die Geschichte. Das Buch ist aufregend und witzig und macht einfach nur Spaß. 

    Insgesamt können sowohl meine kleine Schwester, als auch ich das Buch nur empfehlen! Die Geschichte ist großartig und macht super viel Spaß.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Lina-Mauss avatar
    Lina-Mausvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Pony als beste Freundin ist einfach toll
    Ein Pony als beste Freundin ist einfach toll

    Kindermeinung:


    Das Buch und die Geschichte haben mir super gefallen.
    Die Bilder waren toll und lustig.
    Die Geschichte fand ich auch toll und Penny hat viele witzige Dinge gemacht,aber auch Moppie fand ich ganz ganz toll.

    Hab das Buch schon 2 mal gelesen und finde es immer wieder klasse.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Normal-ist-langweiligs avatar
    Normal-ist-langweiligvor 6 Monaten
    sehr gelungene Mischung

    Das Buch sieht einfach auf den ersten Blick richtig einladend aus. Alle kleinen und großen Pony-Freundinnen werden an diesem Cover nicht vorbeigehen können!  Und einmal aufgeschlagen, wird man durch die vielen und lebendigen Illustrationen gleich in den Bann. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und zu sehen. Auf den ersten Blick kann man das gar nicht aufnehmen!

    Die Geschichte selbst liest sich einfach, flüssig und richtig gut.

    Das liegt einerseits an der witzigen, etwas skurrilen Geschichte selbst und andererseits durch die peppige Aufmachung!

    Wir haben laut lachen müssen als Penny sich aufgrund des Lachens der Nachbarin, das sich wie ein Wiehern anhört, in ein Pony verwandelt. Auch die restliche Geschichte hat uns gut gefallen, ist sie doch witzig und spannend. Natürlich ist das, was Penny passiert, eigentlich gar nicht so lustig, kann sie die Verwandlungen doch nicht richtig steuern. Jetzt soll sie auf einem Pferdehof untergebracht werden. Was für eine Idee! Aber da steckt ja noch viel mehr dahinter!

    Eine amüsante, kurzweilige Geschichte, vor allem für kleine Pferdenärrinnen mit einem Faible für Comic-Bücher! Hier stimmt alles: Geschichte und Aufmachung!

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Nimmerklugs avatar
    Nimmerklugvor 8 Monaten
    Ein toller Auftakt einer neuen Reihe

    Eine humorvoll erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen. Geschickt wird dieser Themenmix von Patricia Schröder zu einer lesenswerten und unterhaltsamen Geschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches nicht nur Mädels, sondern auch Jungs anspricht. Wir haben es genossen, Pias Abenteuer zu begleiten. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen – selbstlos, einfühlsam, mutig und einzigartig. Ob Mensch oder Pony – sie nimmt alle so an, wie sie sind und versucht sie nicht zu verbiegen. Vielmehr unterstützt sie ihre Freundinnen, auch wenn es heißt, Perücken zu tragen oder sich für eine Reitstunde anzumelden.

    Auch andere Protagonisten haben wir sofort ins Herz geschlossen. Jeder Einzelne hat durch seine spezielle Eigenart zum positiven Gesamteindruck beigetragen und die Geschichte vollkommen gemacht – sei es die verzogene Moppy, die geheimnisvolle Penny oder die lesesüchtige Mutter. Sie alle gehören dazu und geben dem Ganzen eine gewisse Würze.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, humorvoll und mitreißend. Wir waren sofort in der Geschichte drin und haben teilweise Tränen gelacht. Die Geschichte baut einen altersgerechten Spannungsbogen auf und sorgt für ein wunderbares Lesevergnügen der ganz besonderen Art. Mit viel Fingerspitzengefühl nimmt die Autorin Patricia Schröder ihre Leser auf eine schräge und verrückte Reise mit.

    Die Aufmachung des Buches hat uns total angesprochen. Das Cover ist ein Hingucker. Die Farben heben sich gut ab, so dass man es sofort in die Hand nehmen muss. Dank des verwendeten Spotlacks wirkt es zudem sehr edel. Auch innen ist das Buch abwechslungsreich gestaltet.

    Wir haben das Buch zusammen gelesen und uns dabei ganz viel Zeit gelassen. Denn es gibt so viele Details zum Entdecken, die zum Verweilen auf den einzelnen Seiten einladen und die Geschichte erst richtig lebendig machen. Die vielen Handletterings und die schwarz/weißen Illustrationen mit humorvoll eingearbeiteten Details fügen sich absolut perfekt in die Geschichte ein und lockern sie auf. Illustriert wird Pias Geschichte von der bisher unbekannten Zeichnerin und Handlettering-Künstlerin Sabine Rothmund. Sie hat eine wirklich großartige Arbeit geleistet.

    Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab 8 Jahren, es eignet sich aber auch wunderbar zum gemeinsamen Lesen. Wir haben jedenfalls zusammen gelesen und uns beim Lesen köstlich amüsiert. Gegen Mitte des Buches ist die Handlung etwas ruhiger, aber keinesfalls weniger spannender geworden. Der Comic-Roman eignet sich dank der genialen Handletterings und Illustrationen besonders gut für Lesemuffel. Viel zu entdecken und wenig zu lesen. Perfekt.



    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    melsunvor 8 Monaten
    Zum Wiehern komisch

    Dieser Comic-Roman ist wirklich extrem gelungen. Ein lustiger Text, der einen immer wieder zum Schmunzeln und auch zum Lachen bringt, gepaart mit tollen Illustrationen, die sich perfekt in die Geschichte einfügen und Lust aufs Weiterlesen machen. Pia ist wirklich ein liebenswerter Charakter. Was sie für ihre Freundin Moppie tut (deren Traumberuf Friseurin ist), ist wirklich unfassbar lieb. Was das ist? Das verrate ich nicht, da müsst ihr das Buch schon selber lesen. ;-) Und dann steht eines Tages ein Pferd im Hausflur *da steht ein Pferd auf dem Flur, ein echtes Pferd auf dem Flur*, Pia traut ihren Augen kaum. Und dieses Pferd verwandelt sich auch noch in ein Mädchen, Penny. Klar, das da einige offene Fragen bei Pia auftreten. Und dann wird es auch noch so richtig spannend auf dem Pferdehof... Die Protagonisten in dieser Geschichte sind sehr liebevoll ausgearbeitet worden, dass spürt man beim Lesen. Sie haben liebenswerte Eigenschaften und auch ihre Eigenheiten, an denen sie gut erkennbar sind. Der Schreibstil ist voller Humor, das hat meiner Tochter (9) besonders gefallen. Und auch die gelungenen Illustrationen tragen ihren Teil zu diesem tollen Buch bei. Wir vergeben gerne 5 Sterne und freuen uns schon auf den nächsten Band, in dem hoffentlich das Geheimnis der Verwandlung aufgeklärt wird.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PatriciaSchroeders avatar

    !!! Frankfurter Buchmesse !!!


    Aus aktuellem Anlass verlose ich noch einmal 5 Exemplare "Plötzlich Pony- Eine Freundin zum Pferdestehlen", geeignet für alle Mädels (oder auch Jungs) ab 8 Jahren, die schräge Comicromane lieben.

    Viel Glück!


    Zur Buchverlosung
    PatriciaSchroeders avatar

    Wenn das kein Grund zum Feiern ist!


    Im Moment steht dieser erste Band der Reihe "Plötzlich Pony" auf Platz 1 der Die-schönsten-neuen-Kinderbücher-2018-Liste hier bei Lovelybooks.

    Darüber freue ich mich sehr :))) und verlose aus diesem Anlass 10 signierte Exemplare.

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen ist ein ziemlich schräger, witzig-skurriler Comicroman - bestens geeignet für LeserInnen zwischen 8 und 10 Jahren,

    - die gerne mal ein lustiges Buch eben so weglesen
    -  oder die noch vor allzu viel Text zurückschrecken
    -  und/oder die Spaß daran haben, Comiczeichnungen und Letterings (vor, nach oder während des Lesens) bunt auszumalen und so ihr ganz persönliches Buch zu gestalten.

    Verrate mir, in was für ein Tier du (bzw. deine Tochter, Enkel, Neffe, Cousin, Schülerin, Patenkind etc.) dich gerne verwandeln würdest und hüpfe in den Lostopf.


    Viel Glück!
    Zur Buchverlosung
    PatriciaSchroeders avatar

    Was gibt es cooleres als ...

    ... eine beste Freundin zu haben, die zugleich ein Mädchen als auch ein Pony ist?

    Pia jedenfalls passiert genau das, als sich eines schönen Tages Penny mit den bernsteinfarbenen Augen und dem schwarzen Pferdeschwanz ausgerechnet zu ihr ins Treppenhaus verirrt und dringend ihre Hilfe benötigt. Wenn man sich in ein Pony verwandeln kann ... ähm, MUSS ... und niemand davon erfahren darf, braucht man nämlich dringend eine Freundin, die felsenfest zu einem hält. Dumm allerdings, dass Pia bereits eine beste Freundin hat: Moppie, die später mal Friseurin werden will und alles, was Haare, Fell oder Borsten hat, als Versuchsmodell benutzt ... und blöderweise nicht das klitzekleinste Geheimnis für sich behalten kann.

    "Plötzlich Pony" ist ein ziemlich schräger Comicroman für Mädchen ab 8 Jahren, an dem trotz allen Pinks auf dem Cover durchaus auch echte Kerle ;) ihren Spaß haben können.

    Willkommen in dieser Leserunde sind alle, die es mit politischer Korrektheit nicht so haben und sich dieses Buch paarweise (auf keinen Fall nacheinander!!!) mit Kind, Enkel, jüngerem Geschwister usw. zu Gemüte führen und gemeinsam beurteilen wollen.

    Wenn ihr mir verratet, in welches Tier ihr eure(n) jeweilige(n) LesepartnerIn am liebsten verwandeln würdet (Achtung: Es müssen pro Bewerbung 2 Tiere genannt werden! *klicker*), dann - UND NUR DANN! - hüpft ihr in den Lostopf.

    Viel Glück!

    Ich freue mich auf euch. Eure Patricia

    Einen herzlichen Dank meinerseits an den Coppenrath-Verlag, der für diese Leserunde  insgesamt 20 Exemplare zur Verfügung stellt: 5 davon habe ich bereits in einer vorherigen Leserunde verlost.

    Selbstverständlich ist jeder, der ein eigenes Buch besitzt und möglicherweise keine der oben genannten Bedingungen erfüllt, ebenfalls herzlich eingeladen, an dieser Leserunde teilzunehmen!


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks