Patricia Schröder , Sabine Rothmund Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(25)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen“ von Patricia Schröder

Ich glaub, mich tritt ein Pferd, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar … als Pony!
Ein schräger Comic-Roman für alle Pony-Mädchen, wild und witzig erzählt und reich illustriert!

Ein Pony als beste Freundin ist einfach toll

— Lina-Maus

Witzige, abenteuerliche Comic-Roman-Geschichte, von der wir gerne noch viel mehr lesen würden...hier passt einfach alles wunderbar zusammen.

— Nele75

So macht Lesen Spaß. Toller Comic-Roman mit vielen witzigen und verrückten Einfällen und Illustrationen und fesselnd dazu.

— black_horse

Lustiger Comicroman, nicht nur für Mädchen.

— Larii-Mausi

Ein genialer Kinder - Comic - Roman voller Ideenreichtum und Sprachwitz mit tollen Illustrationen

— Rees

Hörst du es Wiehern vor Lachen? DAS kann nur der neue Pony-Comic-Roman sein!

— Minangel

Achtung Suchtgefahr! Ein mega tolles und witziges Buch. Ein Comic-Roman erster Sahne!

— Lesezirkel

Abgefahrener witziger Comic-Spaß mit super Illustrationen, die Lust auf mehr machen!

— Mamaofhannah07

Ein genialer Auftakt einer richtig tollen Comic-Roman-Reihe! Super witzig und richtig klasse illustriert. Freue mich schon total auf Band 2!

— CorniHolmes

Meine Freundin ein Pony ? 💕🐴💕 ES IST EIN SUPER SCHÖNES BUCH LIEBE PATRICIA SCHRÖDER

— Emibell

Stöbern in Kinderbücher

Sternschnuppengeflüster

Lockerflockige Geschichte!

annasbookshelf

Podkin Einohr - Der magische Dolch

eine rasante Abenteuergeschichte, aber nicht unbedingt für zartbesaitet Kinder

engel-07

Der zauberhafte Wunschbuchladen - Die wilden Vier

Wieder einmal ein super Band dieser zauberhaften Reihe!

sparkly_booksdream

Nevermoor

Wunder existieren! Wenn Wunder, Flüche, Raben und eine Morrigan zusammentreffen ergibt das dieses zauberhaftes Buch! Ich liebe es! ♥️

Lily911

Stella Montgomery und die bedauerliche Verwandlung des Mr Filbert

Charmante Szenerie und Charaktere

Lese_Hamster

Das wilde Uff, Band 4: Das wilde Uff braucht einen Freund

Wie gewohnt eine wunderbare UFF-Geschichte voller Spaß, Chaos und Überraschungen. Wir lieben das UFF!

BookHook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Pony als beste Freundin ist einfach toll

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Lina-Maus

    21. April 2018 um 13:57

    Kindermeinung:

    Das Buch und die Geschichte haben mir super gefallen.
    Die Bilder waren toll und lustig.
    Die Geschichte fand ich auch toll und Penny hat viele witzige Dinge gemacht,aber auch Moppie fand ich ganz ganz toll.

    Hab das Buch schon 2 mal gelesen und finde es immer wieder klasse.

  • sehr gelungene Mischung

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Normal-ist-langweilig

    09. April 2018 um 18:11

    Das Buch sieht einfach auf den ersten Blick richtig einladend aus. Alle kleinen und großen Pony-Freundinnen werden an diesem Cover nicht vorbeigehen können!  Und einmal aufgeschlagen, wird man durch die vielen und lebendigen Illustrationen gleich in den Bann. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und zu sehen. Auf den ersten Blick kann man das gar nicht aufnehmen! Die Geschichte selbst liest sich einfach, flüssig und richtig gut. Das liegt einerseits an der witzigen, etwas skurrilen Geschichte selbst und andererseits durch die peppige Aufmachung! Wir haben laut lachen müssen als Penny sich aufgrund des Lachens der Nachbarin, das sich wie ein Wiehern anhört, in ein Pony verwandelt. Auch die restliche Geschichte hat uns gut gefallen, ist sie doch witzig und spannend. Natürlich ist das, was Penny passiert, eigentlich gar nicht so lustig, kann sie die Verwandlungen doch nicht richtig steuern. Jetzt soll sie auf einem Pferdehof untergebracht werden. Was für eine Idee! Aber da steckt ja noch viel mehr dahinter! Eine amüsante, kurzweilige Geschichte, vor allem für kleine Pferdenärrinnen mit einem Faible für Comic-Bücher! Hier stimmt alles: Geschichte und Aufmachung!

    Mehr
  • Leserunde zu "Plötzlich Pony (Bd. 1)" von Patricia Schröder

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    PatriciaSchroeder

    Was gibt es cooleres als ... ... eine beste Freundin zu haben, die zugleich ein Mädchen als auch ein Pony ist? Pia jedenfalls passiert genau das, als sich eines schönen Tages Penny mit den bernsteinfarbenen Augen und dem schwarzen Pferdeschwanz ausgerechnet zu ihr ins Treppenhaus verirrt und dringend ihre Hilfe benötigt. Wenn man sich in ein Pony verwandeln kann ... ähm, MUSS ... und niemand davon erfahren darf, braucht man nämlich dringend eine Freundin, die felsenfest zu einem hält. Dumm allerdings, dass Pia bereits eine beste Freundin hat: Moppie, die später mal Friseurin werden will und alles, was Haare, Fell oder Borsten hat, als Versuchsmodell benutzt ... und blöderweise nicht das klitzekleinste Geheimnis für sich behalten kann. "Plötzlich Pony" ist ein ziemlich schräger Comicroman für Mädchen ab 8 Jahren, an dem trotz allen Pinks auf dem Cover durchaus auch echte Kerle ;) ihren Spaß haben können. Willkommen in dieser Leserunde sind alle, die es mit politischer Korrektheit nicht so haben und sich dieses Buch paarweise (auf keinen Fall nacheinander!!!) mit Kind, Enkel, jüngerem Geschwister usw. zu Gemüte führen und gemeinsam beurteilen wollen. Wenn ihr mir verratet, in welches Tier ihr eure(n) jeweilige(n) LesepartnerIn am liebsten verwandeln würdet (Achtung: Es müssen pro Bewerbung 2 Tiere genannt werden! *klicker*), dann - UND NUR DANN! - hüpft ihr in den Lostopf. Viel Glück! Ich freue mich auf euch. Eure Patricia Einen herzlichen Dank meinerseits an den Coppenrath-Verlag, der für diese Leserunde  insgesamt 20 Exemplare zur Verfügung stellt: 5 davon habe ich bereits in einer vorherigen Leserunde verlost. Selbstverständlich ist jeder, der ein eigenes Buch besitzt und möglicherweise keine der oben genannten Bedingungen erfüllt, ebenfalls herzlich eingeladen, an dieser Leserunde teilzunehmen!

    Mehr
    • 2838
  • Ein toller Auftakt einer neuen Reihe

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Nimmerklug

    15. February 2018 um 04:06

    Eine humorvoll erzählte Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Vertrauen. Geschickt wird dieser Themenmix von Patricia Schröder zu einer lesenswerten und unterhaltsamen Geschichte verarbeitet und bietet somit ein Buch, welches nicht nur Mädels, sondern auch Jungs anspricht. Wir haben es genossen, Pias Abenteuer zu begleiten. Sie ist ein ganz besonderes Mädchen – selbstlos, einfühlsam, mutig und einzigartig. Ob Mensch oder Pony – sie nimmt alle so an, wie sie sind und versucht sie nicht zu verbiegen. Vielmehr unterstützt sie ihre Freundinnen, auch wenn es heißt, Perücken zu tragen oder sich für eine Reitstunde anzumelden. Auch andere Protagonisten haben wir sofort ins Herz geschlossen. Jeder Einzelne hat durch seine spezielle Eigenart zum positiven Gesamteindruck beigetragen und die Geschichte vollkommen gemacht – sei es die verzogene Moppy, die geheimnisvolle Penny oder die lesesüchtige Mutter. Sie alle gehören dazu und geben dem Ganzen eine gewisse Würze. Der Schreibstil ist sehr flüssig, humorvoll und mitreißend. Wir waren sofort in der Geschichte drin und haben teilweise Tränen gelacht. Die Geschichte baut einen altersgerechten Spannungsbogen auf und sorgt für ein wunderbares Lesevergnügen der ganz besonderen Art. Mit viel Fingerspitzengefühl nimmt die Autorin Patricia Schröder ihre Leser auf eine schräge und verrückte Reise mit. Die Aufmachung des Buches hat uns total angesprochen. Das Cover ist ein Hingucker. Die Farben heben sich gut ab, so dass man es sofort in die Hand nehmen muss. Dank des verwendeten Spotlacks wirkt es zudem sehr edel. Auch innen ist das Buch abwechslungsreich gestaltet. Wir haben das Buch zusammen gelesen und uns dabei ganz viel Zeit gelassen. Denn es gibt so viele Details zum Entdecken, die zum Verweilen auf den einzelnen Seiten einladen und die Geschichte erst richtig lebendig machen. Die vielen Handletterings und die schwarz/weißen Illustrationen mit humorvoll eingearbeiteten Details fügen sich absolut perfekt in die Geschichte ein und lockern sie auf. Illustriert wird Pias Geschichte von der bisher unbekannten Zeichnerin und Handlettering-Künstlerin Sabine Rothmund. Sie hat eine wirklich großartige Arbeit geleistet. Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab 8 Jahren, es eignet sich aber auch wunderbar zum gemeinsamen Lesen. Wir haben jedenfalls zusammen gelesen und uns beim Lesen köstlich amüsiert. Gegen Mitte des Buches ist die Handlung etwas ruhiger, aber keinesfalls weniger spannender geworden. Der Comic-Roman eignet sich dank der genialen Handletterings und Illustrationen besonders gut für Lesemuffel. Viel zu entdecken und wenig zu lesen. Perfekt.

    Mehr
  • Zum Wiehern komisch

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    melsun

    09. February 2018 um 16:49

    Dieser Comic-Roman ist wirklich extrem gelungen. Ein lustiger Text, der einen immer wieder zum Schmunzeln und auch zum Lachen bringt, gepaart mit tollen Illustrationen, die sich perfekt in die Geschichte einfügen und Lust aufs Weiterlesen machen. Pia ist wirklich ein liebenswerter Charakter. Was sie für ihre Freundin Moppie tut (deren Traumberuf Friseurin ist), ist wirklich unfassbar lieb. Was das ist? Das verrate ich nicht, da müsst ihr das Buch schon selber lesen. ;-) Und dann steht eines Tages ein Pferd im Hausflur *da steht ein Pferd auf dem Flur, ein echtes Pferd auf dem Flur*, Pia traut ihren Augen kaum. Und dieses Pferd verwandelt sich auch noch in ein Mädchen, Penny. Klar, das da einige offene Fragen bei Pia auftreten. Und dann wird es auch noch so richtig spannend auf dem Pferdehof... Die Protagonisten in dieser Geschichte sind sehr liebevoll ausgearbeitet worden, dass spürt man beim Lesen. Sie haben liebenswerte Eigenschaften und auch ihre Eigenheiten, an denen sie gut erkennbar sind. Der Schreibstil ist voller Humor, das hat meiner Tochter (9) besonders gefallen. Und auch die gelungenen Illustrationen tragen ihren Teil zu diesem tollen Buch bei. Wir vergeben gerne 5 Sterne und freuen uns schon auf den nächsten Band, in dem hoffentlich das Geheimnis der Verwandlung aufgeklärt wird.

    Mehr
  • Plötzlich Pony Band 1

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Schluesselblume

    05. February 2018 um 19:39

    PLÖTZLICH PONY   Ich habe die Geschichte zusammen mit meiner 11jährigen Tochter gelesen und ich muß sagen wir waren beide sehr begeistert. Schon das Cover macht total neugierig. Warum hat das Pony Gummistiefel an und trinkt aus einem Glas mit Strohalm auf der Couch??? Hihihüha…, so lacht uns das Cover rechts oben an. Auf der Rückseite haben wir dann eine Schildkröte entdeckt über der steht: GLÜCK GEHABT! Aber warum nur? Und warum schauen Neue Frisuren so aus? Nach der Coverentdeckungsreise haben wir sofort ins Buch geschaut und waren ganz hin und weg. Dort wird alles Gelesene Seite für Seite mit absolut niedlichen und wunderschönen Illustrationen nochmal dargestellt. Auch wird das gedruckte Wort mit vielen verschieden Schriftarten wunderschön aufgelockert. Da hat es meiner Tochter richtig Spaß gemacht die einzelnen Seiten zu entdecken und ganz in die Geschichte einzutauchen. Und nicht nur ihr! Diese Art von Comic ist so liebevoll gestaltet und macht so viel Lust zum Lesen, dass man gar nicht genug bekommen kann. Wir empfehlen dieses Buch allen Kindern! Aber auch besonders denjenigen, die vielleicht noch ein bisschen visuelle Anreize brauchen um ein Buch in vollen Zügen genießen zu können.   Nun zum Inhalt: Pia kommt mit ihrer Freundin Moppie nach Hause und eigentlich wollen sie nur die wundervollen HÖTDÖGS essen, die Pias Mutter zum Mittagessen zubereitet hat. Aber da steht plötzlich ein Pony im Treppenhaus. Das Pony kann sogar reden? Dass da etwas nicht stimmt merkt Pia sofort. Ponys  können doch eigentlich gar nicht reden. Komische Sache. Moppie hat von all dem nichts mitbekommen und so gehen die beiden zu Pia nach Hause. Schon bald merkt Pia dass das Nachbarsmädchen Penny was damit zu tun haben muss. Die beiden Treffen des öfteren aufeinander und müssen auch noch im Reitstall Hopperweide ein ganz schön turbulentes Abenteuer bestehen.   Die 3 Mädels, Moppie, Pia und Penny haben meine Tochter und ich sofort ins Herz geschlossen. Vor allem Moppie mögen wir sehr. Übt sie doch schon fleißig für ihren Traumberuf. Doch das geht manchmal ganz schön daneben. Aber man kann ihr irgendwie nie böse sein. Sie ist so lustig und macht so viele Albernheiten. Auch Pia mögen wir sehr gerne. Sie ist eine so tolle Freundin, wie sie sich jedes Mädchen nur wünschen kann. Sie unterstützt Moppie sehr, auch wenn es konsequenzen für sie selber hat. Einfach genial. Wir freuen uns schon sehr auf den 2. Band.

    Mehr
  • Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen ...von Patricia Schröder

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Nele75

    04. February 2018 um 16:42

    Als dem Mädchen Pia  ein echtes Pony im Hausflur begegnet, kann sie zunächst nicht so recht daran glauben. Denn dieses niedliche Pony kann auch noch sprechen. Als Pia fast gleichzeitig ein neues Nachbarsmädchen namens Penny begegnet, merkt sie sehr schnell – hier ist etwas ganz besonders merkwürdig…..und findet auch sehr schnell heraus, was es damit auf sich hat. Unglaublich, welches Abenteuer nun auf Pia und Penny wartet….und nicht im Traum hätte Pia damit gerechnet, eines Tages so viel Zeit auf einem Ponyhof namens Hopperweide zu verbringen…und dabei noch ein echt spannendes Abenteuer zu erleben….. Bei „Plötzlich Pony – Eine Freundin zum Perdestehlen“ ist schon auf den ersten Blick das Cover unglaublich ansprechend und zieht die Blicke einfach automatisch an….denn auf der einen Seite des Sofa’s auf dem Cover sitzt ein Mädchen mit pinken Haaren, angelehnt an ein Pony, zusammen Limonade schlürfend und dann noch von so vielen niedlichen Details umgeben….einfach….anders. Auch der Titel ist dank des hübschen Rahmens eindeutig und sofort erkennbar. Die Autorin Patricia Schröder erzählt in ihrem Buch eine unglaublich gut unterhaltende, witzige, überraschende und an jeder Stelle lesenswerte Geschichte. Es macht Spaß, Pia’s Abenteuer rund um ihre neue Freundin zu begleiten – allerdings ist auch die Handlung rund um die „normale“ (naja) beste Freundin Moppie einfach lustig. Aber – da es sich hier um einen sogenannten Comicroman handelt, ist die Geschichte sozusagen „nur die eine Hälfte“ des Lesegenusses. Denn begleitet wird die Erzählung durch Illustrationen und Handlettering von Sabine Rothmund – und beides, sowohl Geschichte als auch die Illustrationen, passen einfach perfekt zusammen. Lachtränen sind hier beim Lesen garantiert. Überhaupt ist die Handlung so wunderbar und überraschend gemischt (Freundschaft, Abenteuer, „normaler“ Alltag, Ponyhof), dass man fast ein wenig traurig ist, wenn sich die letzte Seite nähert. Empfohlen wird das Buch für junge Leser ab ca. 8 Jahren, allerdings ist es eigentlich ein Spass für jeden, der gerne lustige, witzige, ein wenig spannende und phantasievolle Geschichten liest. Wir sind jedenfalls begeistert von „Plötzlich Pony – Eine Freundin zum Pferdestehlen“ und würden uns freuen, wenn noch viele weitere Teile rund um die ungewöhnliche Freundschaft von Pia und….(das wird noch nicht verraten) folgen würden. Der zweite Teil soll bereits im Juni 2018 erscheinen. Auch könnten wir uns eine Hörbuchversion hier gut vorstellen. Erhältlich im Coppenrath-Verlag.

    Mehr
  • Herrlich witziger und schräger Comicroman

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Larii-Mausi

    04. February 2018 um 15:45

    Nachdem uns die Autorin Patricia Schröder schon mit einigen ihrer anderen Bücher begeistert hat, waren mein Bruder und ich schon auf ihren neuen Comicroman „Plötzlich Pony“ gespannt.   Pia traut ihren Augen kaum, als vor ihr im Treppenhaus auf einmal ein Pony steht. Und zwar nicht nur eines aus Plüsch, sondern ein Lebendiges. Und noch dazu kann es sogar sprechen! Ob das neue Nachbarsmädchen Penny etwas damit zu tun hat? Immerhin sieht sie dem Pony ziemlich ähnlich mit ihrem tollen schwarzen Pferdeschwanz. Pia muss unbedingt dahinter kommen...   Bei dem Buch machte uns schon das Cover sehr neugierig. Es sieht sehr flippig aus und sticht auf jeden Fall ins Auge.   Doch auch hinter dem Cover hat es das Buch in sich. Der Schreibstil ist sehr flüssig und super witzig. Man konnte sich beinahe die ganze Zeit über einen der Protagonisten amüsieren. Denn von einer lesebegeisterten Mutter bis zu einem Mädchen mit äußerst schrägem Dialekt ist alles dabei.   Die Gestaltung des Buches ist auch super und das Betrachten der vielen Illustrationen und Handletterings von Sabine Rothmund bereitete uns noch zusätzliche Freude.   Die 140 liebevoll geschriebenen und gestalteten Seiten flogen nur so dahin, denn neben viel Witz, war das Buch auch mit jeder Menge Spannung gespickt, die auch sehr neugierig auf die Fortsetzung macht.     Trotz des rosa Covers, eignet sich das Buch auch für Jungs, die gerne Comicromane lesen. Denn nach anfänglichem Misstrauen über das mädchenhafte Cover, war auch mein Bruder von der Geschichte begeistert.   Fazit: Ein herrlich schräger und witziger Comicroman, den wir absolut weiterempfehlen können! Deshalb gibt es von uns auch 5 von 5 volle Sterne!

    Mehr
    • 2
  • Wü-hi-hi-aa! Auf gehts mit Pia und dem Penny-Pony!

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    black_horse

    03. February 2018 um 23:33

    Wenn man das Cover dieses Auftaktbuches zu einer neuen Comic-Roman-Reihe betrachtet, kann man sich schon gut vorstellen was zwischen den Buchdeckeln steckt: viele verrückte Ideen, witzige Zeichnungen, ungewöhnliche Protagonisten und auch (manchmal unliebsame) Überraschungen.Autorin Patricia Schröder, die schon ein sehr breites Spektrum an Kinder- und Jugendliteratur geschrieben hat, gelingt mit diesem Buch ein toller Einstieg in die Comic-Roman-Welt. Die spannende, witzige Handlung rund um Pia und das Pony-Mädchen Penny wird von der Illustratorin Sabine Rothermund toll in Szene gesetzt. Jede Seite ist ein kleines Kunstwerk aus Inhalt, Textgestaltung/Handlettering und Illustrationen von kleinen Bildchen im Text, über Rahmen und Pfeile, bis hin zu größeren Bildern.Damit wird die Geschichte lebendig und es gibt jede Menge zu lachen. Die Gestaltung regt auch Leseanfänger oder -muffel dazu an, mitzulesen.Wisst Ihr, was Schmatze ist? Oder Ola-Uku? Ist Euch schon mal die Oberstübchenbeleuchtung angegangen? Oder ein Häslä über den Weg gelaufen? Nein? Dann solltet Ihr dieses Buch unbedingt lesen. Die 9 Kapitel, die jeweils so enden, dass man unbedingt sofort weiterlesen muss, lassen die 140 Seiten nur so dahinfliegen. Es gibt jede Menge zu kichern und zu staunen. Freundschaft als Kernthema zieht sich durch die ganze Handlung und ein fieser Plan sorgt für Spannung. Das Ende ist versöhnlich. Es bleiben aber auch viele, viele Fragen offen.Am liebsten gleich weiterlesen! Schade, da müssen wir noch ein bisschen warten. Wir sind schon sehr gespannt, wie es in Band zwei weitergeht.Volle Punktzahl für diesen tollen Lesespaß!

    Mehr
  • Zum Wiehern

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    connychaos

    03. February 2018 um 17:10

    Pia traut ihren Augen und Ohren kaum als sie eines Tages ein sprechendes Pony im Hausflur stehen sieht. Wo kommt dieses Pony her und wie hat es sprechen gelernt? Das neue Nachbarsmädchen Penny sieht dem Pony ziemlich ähnlich, der schwarze Pferdeschwanz ist fast identisch. Ob Penny etwas mit der Pony-Sache zu tun hat? Und was macht sie plötzlich auf dem Ponyhof Hopperweide? Das interessiert euch auch? Na dann los! Kauft euch das Buch und findet es selbst heraus. Meine Tochter (12) ist ein riesiger Fan von Patricia Schröder (und ich natürlich auch) und auch Comic-Romane liebt sie. Die Geschichte liest sich sehr leicht und flüssig, der Schreibstil ist sehr frech und witzig. Die Sprüche, die die Autorin ihren Protagonisten in den Mund legt, bringen einen echt zum Wiehern. Die Figuren sind einzigartig, Pia ist witzig und hilfsbereit, einfach eine tolle Freundin. Pias Freundin Moppie ist auch ganz wunderbar gelungen, eine herrlich schräge Figur. Pias bücherverrückte Mutter hat mir persönlich sehr gut gefallen, ich konnte eine gewisse Ähnlichkeit wiedererkennen. Aber auch Nebenfiguren sind Patricia Schröder wunderbar gelungen. Ich sage nur: Ferkel-Familie Bittäschön. Und auch die Illustrationen von Sabine Rothmund sind der Knaller. Sie ergänzen diese superwitzige Geschichte perfekt. Plötzlich Pony ist ein toller Comic-Roman für Mädchen UND Jungen ab etwa 8 Jahren, der sich deutlich von anderen Pferdebüchern abhebt. Wir freuen uns schon sehr auf weitere Bände von Pia, Penny und Moppie.

    Mehr
  • Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Rees

    02. February 2018 um 23:02

    Dieses Buch ist nicht nur hübsch anzusehen,... nein, es ist auch ein absolutes Highlight . Ein Kinder - Comic - Roman ab 8 Jahren mit viel Sprachwitz, tollen Illustrationen und genialen Handletterings, die das Buch zum Erlebnis machen, weil es so viel zu sehen gibt . Ich hatte dauernd ein Grinsen auf dem Gesicht und wurde wieder zum Kind , weil ich mich so amüsiert habe. Zur Geschichte... Pia und Moppie sind beste Freundinnen und das bleibt auch so, obwohl Pia ganz plötzlich eine ganz wichtige Mission zu erfüllen hat , von der Moppie nichts wissen sollte. Es ist absolut top secret und handelt sich um ein Pony, das sich zeitweise in ein Mädchen verwandelt oder war es nun andersrum ??   Wie auch immer,... was da alles abgeht muss man einfach selber gelesen haben und da kommt man aus dem Staunen ganz bestimmt nicht mehr raus. Die Story ist so genial und wunderbar schräg, ein super Lesevergnügen der ganz besonderen Art. Gut zu wissen, dass die Reihe weitergeht und hoffentlich kein Ende nimmt.

    Mehr
  • Genialer und witziger Comic-Roman zum Wiehern!!

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Petzi_Maus

    01. February 2018 um 10:49

    Kurz zum Inhalt: Pia sieht eines Tages ein Pony in ihrem Treppenhaus. Und dieses Pony kann sprechen?!? Bis sie merkt, dass dieses Pony das neue Nachbarsmädchen Penny mit dem schwarzen Pferdeschwanz ist! Und eines Tages muss Penny auf den Ponyhof Hopperweide. Warum bloß?!? Ein schräger Comic-Roman für alle Pony-Mädchen und ihre besten Freundinnen!Meine Meinung: Dies war der erste Comic-Roman für meine Tochter und mich, und wir sind vollauf begeistert! Es ist einfach eine genial-witzige Geschichte, mit tollen schwarz-weiß Illustrationen mit vielen Details, die das Gelesene nochmal untermalen; bzw. ersetzen Comic-Bilder die Wörter und viele Wörter sind in Comic-Schrift/Handlettering abgebildet. Auch für eher Lesefaule eignet sich das Buch prima, da man die "normale" Schrift vorlesen kann, und das Kind kann die Comic-Wörter lesen (wovon es viele gibt!)Auch der Inhalt samt den dazugehörigen Zeichnungen ist extrem witzig (ein Mädchen wird zum Pony!!) Natürlich erleben Pia und Penny aufregende Abenteuer, und Pia's andere Freundin Moppie ist einfach nur extrem schräg und dadurch super lustig! Fazit: Ein schräger witziger genialer Comic-Roman für alle, die Ponys und Comics lieben!! Von uns eine eindeutige Leseempfehlung!!!

    Mehr
  • Hörst du es Wiehern vor Lachen? DAS kann nur der neue Pony-Comic-Roman sein!

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Minangel

    30. January 2018 um 21:31

    Inhalt: Ich glaub, mich tritt ein Pferd, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar … als Pony! Unsere Meinung: Es war unser erster Comicroman und was sollen wir euch sagen? Mutter (U40) und Tochter (endlich zweistellig) sind restlos begeistert! Für alle Neulinge, so wie wir das waren: es hat nichts mit Mickeymaus Heften zu tun… hier geht es um tolles Handlettering, aufgezeichnete Wortwitze und lustige Comicbilder mit witzigen Details! Sehr übersichtlich, ein Augenschmaus, schön zum Lesen und Betrachten ohne Chaos und das Seite für Seite: die begabte Illustratorin Sabine Rothmund hat mit der ideenübersprudelten Autorin Patricia Schröder einen kurzweiligen tollen Lesespaß kreiert. Hier bitte genau das Wort Spaß beachten, denn wir können euch versichern, dass wir wirklich auf jeder Doppelseite etwas zum Lautlachen oder zumindest zum Schmunzeln fanden! Inhaltlich hat es vor allem meiner Tochter gefallen, dass es auch mal ein wenig unkonventionell zugehen darf: bisschen pupsen, interessante Wurstplätzchen mit Schmatze, schweinische Mitmenschen, ein mageninhaltverteilendes Tier und Köpfe kratzende Schildkröten gehören unter anderem zu ihren/unseren Highlights. Und doch kommt bei all dem Spaß die Spannung und auch das schöne Thema Freundschaft nicht zu kurz... was will man mehr, außer schnell den zweiten Band in Händen zu halten?!   Fazit: empfehlenswert für Jung und Alt, männlich wie weiblich: ehrlich sind wir begeistert und haben durch dieses Buch „la chambre“ Comicroman für uns entdeckt. Eines ist fix: Pia, Penny und die ganze Truppe haben uns als Fäääns der 1. Minute gewonnen und das sind uns mindääästens 5 Stääärne wert!

    Mehr
  • Mega genial!

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    CorniHolmes

    30. January 2018 um 11:24

    Ich lese leidenschaftlich gerne Comic-Roman-Reihen. Meine Vorfreude war daher riesengroß als ich gesehen habe, dass es sich bei der neuen Kinderbuchreihe von Patricia Schröder um genau solch eine handelt. Nach einem Blick aufs Cover war es um mich geschehen: Ein Pferd, welches aus einem Strohhalm trinkend auf dem Sofa sitzt und dann auch noch dieser geniale Titel – hier erwartet einen ein super lustiger Lesespaß, das ist mal sicher. Mir stellte sich daher auch gar nicht erst die Frage, ob ich „Plötzlich Pony – Eine Freundin zum Pferdestehlen“ lesen möchte. Dieses Buch war ein großes Muss für mich! Was war denn das? Hat da etwa ein Pferd gewiehert? Oder war das nur wieder die Nachbarin von oben, die gelacht hat? Verwundert horcht Pia und glaubt dann ihren Augen nicht zu trauen, als sie plötzlich einem Pony im Flur gegenüber steht. Ein Pony? Welches auch noch sprechen kann? Da kann doch etwas stimmen, träumt sie etwa? Wohl eher nicht, denn auch ihre beste Freundin Moppie scheint das Pony sehen zu können, denn sie fällt bei diesem höchst merkwürdigen Anblick prompt in Ohnmacht. Pia beschließt der Sache auf den Grund zu gehen. Hat vielleicht das neue Nachbarsmädchen Penny etwas damit zu tun? Als Pia ihr heimlich folgt und schließlich im Reitstall Hopperweide landet, ist ihre Verblüffung groß. Denn Penny sieht nicht mehr länger aus wie Penny. Anstatt der langen schwarzen Haare ziert nun eine Pferdemähne ihren Kopf. Und dieser Kopf ist nicht mehr länger ein Mädchenkopf, sondern der eines Ponys! Ehe Pia es sich versieht, steckt sie auch schon mittendrin in einem aufregenden und turbulenten Abenteuer! Eine kleine Warnung vorweg: Bei diesem Buch besteht Suchtgefahr. Ich hatte mir ja bereits gedacht, dass mir der erste Band von „Plötzlich Pony“ richtig gut gefallen würde, musste dann aber schon nach den ersten Seiten feststellen, dass das Buch meine Erwartungen bei weiten übertreffen würde. Was es auch dann auch getan hat. Patricia Schröder ist mit diesem Buch ein großartiger Reihenauftakt gelungen, der definitiv nicht nur was für Mädchen ab 8 Jahren ist. Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch so mancher Jungen großen Gefallen an dieser witzigen Story haben wird. An alle Jungs, die gerne Comic-Romane lesen: Lasst euch bitte nicht von dem mädchenhaften Cover abschrecken – dieses Buch wird auch euch zum Grinsen bringen und einen tollen Lesespaß bescheren. Und auch Erwachsenen kann ich „Plötzlich Pony“ sehr ans Herz legen. Dieses Buch bietet auch älteren Generationen ein wunderbares Lesevergnügen! Aber wieso eigentlich, fragt ihr euch jetzt vermutlich. Liegt es nur an der lustigen Geschichte? Nö, ganz klar nicht. Natürlich ist die Story klasse und ich habe mich auch ständig gefragt, wie die Autorin Patricia Schröder nur auf diese vielen ulkigen Ideen gekommen ist – jedoch trägt die Handlung allein nicht dazu bei, dass ich so hellauf begeistert von dem Buch bin. Da es sich hier um einen Comic-Roman handelt, bekommen wir es hier nicht nur mit einem stinkenormalen Text zu tun und hier und da mal ein kleines Bildchen. Oh nein! In diesem Buch wurde der Kreativität freien Lauf gelassen, sodass das Lesen sehr unterhaltsam und richtig abwechslungsreich ist. So wird sehr gekonnt mit der SCHRIFT gespielt sowie auch mit der Schriftgröße. Immer wieder werden bestimmte Wörter auf diese Weise hervorgehoben oder sie werden einfach gleich durch ein kleines Bildchen ersetzt. Manchmal lohnt sich auf jeden Fall ein weiterer und genauerer Blick, um all die schönen Details zu erfassen. So übrigens auch bei den Illustrationen. Neben den Schriftspielereien wird der Text auch von vielen großartigen Illustrationen von Sabine Rothmund begleitet. Diese haben mir richtig gut gefallen. Sie geben das Geschehen in der Geschichte perfekt wieder und da sie richtig lustig gezeichnet sind, kam ich beim Betrachten der vielen Bilder gar nicht mehr aus dem Schmunzeln heraus. Die Aufmachung erinnert sehr an die „Penny Pepper“-Reihe von Ulrike Rylance, die ich ja richtig super finde. Ich kann daher allen „Penny Pepper“ Fans da draußen die „Plötzlich Pony“-Reihe sehr ans Herz legen. Zur Geschichte an sich möchte ich eigentlich gar nicht mehr so viel sagen, um euch nicht die Spannung zu nehmen. Ich kann euch aber versichern, dass sie zum Schmunzeln schön, zum Wiehern komisch und auch zum nach Luft Schnappen aufregend ist. Zudem enthält die Geschichte tolle Werte wie Mut, Zusammenhalt und Freundschaft. Auch die Charaktere sind der Autorin wunderbar gelungen. Allen voran natürlich die Protagonistin Pia, die ein sehr aufgewecktes und sympathisches Mädchen ist. Aber auch die Nebencharaktere haben mir unheimlich gut gefallen. Diese sind teilweise zwar etwas verrückt, aber gerade deswegen nur umso liebenswerter. Zu den eben genannten Dingen kommt dann eben noch diese besondere Aufmachung, die dieses geniale Gesamtpaket ergibt. Was will man als Leser mehr? Hmm, ich wüsste da schon noch was: Den zweiten Band! Leider werden wir uns auf diesen noch ein kleines bisschen gedulden müssen. Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung, vor allem, da im ersten Teil noch so einige Fragen offen blieben. Fazit: Zum Wiehern komisch und zum Schmunzeln schön! Mit „Plötzlich Pony – Eine Freundin zum Pferdestehlen“ ist Patricia Schröder ein richtig genialer Reihenauftakt gelungen, den ich, wenn ich etwas mehr Zeit zum Lesen gehabt hätte, vermutlich in einem wilden Galopp durchgesuchtet hätte. In diesem Buch erwartet euch nicht nur eine unheimlich witzige Story – auch auf eine äußerst kreative Aufmachung plus sehr unterhaltsamer Illustrationen dürft ihr euch freuen. Hier wird vermutlich auch der größte Lesemuffel das Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Ich habe herrliche Lesestunden mit diesem schönen Comic-Roman verbracht und vergebe gerne volle 5 von 5 Sternen!

    Mehr
  • Achtung Suchtgefahr! Ein mega tolles und witziges Buch. Ein Comic-Roman erster Sahne!

    Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

    Lesezirkel

    29. January 2018 um 19:42

    Wir sind total in den Bann von diesem witzigen Buches gezogen worden. Ich habe dieses Buch mit meiner 11 jährigen Tochter gelesen und wir können sagen: Es hat sich gelohnt! Das Buch hat 144 Seiten und ist im Coppenrath Verlag erschienen. Autorin:Patricia Schröder, 1960 geboren, lebt mit ihrem Mann und einer Handvoll Tieren auf einer Warft an der Nordsee. Ihr „richtiger“ Beruf ist Textildesignerin, noch lieber aber als Muster für Blusen, T-Shirts oder Krawatten denkt sie sich Geschichten für junge Mädchen aus, und so hängte sie ihren ersten Beruf vor einigen Jahren kurzerhand an den Nagel. Inzwischen gehört sie zu den erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Inhaltsangabe/Klappentext:Ich glaub, mich tritt ein Pferd, denkt Pia, als es im Treppenhaus wiehert. Plötzlich steht ein Pony auf dem Flur. Ein lebendiges! Irgendwas stimmt da nicht, das merkt Pia sofort – seit wann können Ponys sprechen? Und was hat das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz damit zu tun? Pia folgt ihr heimlich –und findet Penny im Reitstall Hopperweide wieder. Und zwar … als Pony!Ein schräger Comic-Roman für alle Pony-Mädchen, wild und witzig erzählt und reich illustriert!Fazit mit Kindermeinung:Achtung Suchtfaktor! Wir haben schon viele Bücher von Patricia Schröder gelesen. Auch dieses hier ist mega cool. Die Autorin versprüht auch hier wieder ihren Charme. Eine Art Magie die man beim lesen spürt.Das Buch hat uns total in seinen Bann gezogen. Wenn man einmal lacht, dann lacht man bis zum Schluß. Also wir haben eher gegaggert, so mega cool war die Geschichte. Das sind Geschichten die man so schnell nicht vergisst.  Allgemein bohren sich die Bücher von Patricia Schröder ganz tief in unser Gehirn und vorallem in unser Herz und da lassen wir sie nicht mehr raus. Was für eine knackige Geschichte. Die Comic Zeichnungen sind genial, die spiegeln die Geschichte total wieder. Genauso kann man sich das vorstellen was in der Geschichte alles passiert. Alles wurde so lebendig geschrieben, als wären wir dabei, als wären wir irgendwie Teil der Geschichte. Man muss während dem lesen immer wieder anhalten und die tollen Zeichnungen anschauen und dann aber auch dazu gaggern.Wir finden das genial wie Pia uns ihre Geschichte erzählt. So witzig, so genial.  Eine Geschichte die einen so schnell nicht mehr los lässt. Dauergrinsen garantiert. Wir haben versucht die Geschichte auch so zu lesen wie sie in der Schrift dargestellt ist, total witziges kam dabei raus. Ein tolles Comicbuch erster Sahne! Wieher! Wenn ihr wisst wie so eine Comicgeschichte aussieht, dann wisst ihr wie wir das meinen. Wenn ihrs nicht wisst, dann wird es jetzt Zeit. Die Sprache des Buches ist echt zum wegschießen, so tolle und lustige Sprüche, total witzig und aber auch echt kindgerecht.  Man merkt das die Autorin Spaß am Schreiben hatte, da steckt viel Liebe von ihr drin.  Es geht hier um ein Mädchen namens Pia. Pia ist total cool, witzig und lieb, eine echte Freundin halt. Sie hat eine Freundin namens Moppie, die echt zum knutschen ist, ulkig und ein wenig verrückt (müsst ihr echt lesen). Eines Tages wiehert es im Treppenhaus von Pia. War es die Nachbarin die das immer von sich gibt? Oder halt nein, das ist doch was anderes. Pia ist ganz aus dem Häuschen als sie tatsächlich ein Pony, ein lebendes Pony in ihrem Treppenhaus sah. Und was hat eigentlich dieses Mädchen Penny damit zu tun? Ist sie das Pferd, ja wie geht den das? Pia forscht nach und ist ziemlich erstaunt, was sie rausfindet. Sie stürzt sich in ein kleines Abenteuer. Ein Abenteuer mit jeder Menge Spaß. Lachen garantiert. Spannung ohne Ende, so muss ein Buch sein. Wie gesagt wir sind hin und weg von diesem Buch. Hier hat die Autorin wiedermal tolle Buchfiguren entstehen lassen, man kann sie ganz schnell in sein Herz schließen. Jeder Charakter anders, aber total gut dargestellt und vorallem kindgerecht. Der Schreibstil ist megaaaa genial, locker, flüssig, fluffig und vorallem witzig. Auch der Spannungsfaktor ist zu finden. Lebendig genial erzählt, als wäre man dabei. Kopfkino pur! Mit den mega genialen und witzigen Illustrationen von Sabine Rothmund, ist dieses Buch für uns einfach genial. Unvergesslich genial!  Das Cover ist so toll. Die Farben wurden gut gewählt. Ein Pferd das neben einem Mädchen sitzt, ist doch sehr ulkig, oder nicht? So liebevoll dargestellt und macht total neugierig. Man fragt sich wieso? Tja das kann man nur herausbekommen, wenn man es liest. Das Buch hat mehr als 5 Sterne verdient. Das ist unsere ehrliche Meinung. Den wenn man nach dem lesen immer noch ein Dauergrinsen hat, dann ist das ein Zeichen dafür!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.