Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd

Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lesezirkels avatar

Eine tolle, witzige und turbulente Geschichte. Das Buch besitzt jede Menge witzigen Charme!

M

Gelungener zweiter Teil einer Reihe für alle spassliebenden Comic-Roman-Liebhaber

Alle 26 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd"

Pia steckt in der Klemme: Eigentlich freut sie sich riesig, dass ihre neue Nachbarin Penny in ihre Klasse kommt und sogar den Schulausflug mitmachen darf. Doch Moppie, Möchtegern-Friseurin und Pias beste Freundin, kann einfach nichts für sich behalten – und deshalb darf sie nie, nie, nie erfahren, dass Penny ein großes Geheimnis hat: Sie verwandelt sich unfreiwillig in ein Pony, sobald jemand in der Nähe wiehert. Die Klassenfahrt wird zu einer wahren Herausforderung, vor allem, seit einer ihrer Mitschüler einen Wieher-Klingelton auf dem Handy hat ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783649624028
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:144 Seiten
Verlag:Coppenrath
Erscheinungsdatum:13.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nele75s avatar
    Nele75vor 3 Monaten
    Auch der zweite Teil hat mir genau so viel Lesespaß gebracht...und ich hoffe auf viele weitere.....

    Rezension von Nele, 11 Jahre alt (Tochter von Nele75):

    Mir hat das Buch "Plötzlich Pony" wieder gut gefallen, da es lustig und zugleich spannend ist. Das Buch hat mir noch besser gefallen als der erste Band, da Pferde meine Lieblingstiere sind und es hier auf Klassenfahrt geht.

    Penny, die sich immer in ein Pony verwandelt, sobald sie ein wiehern hört, kommt in die Klasse von Pia und Moppie. Jetzt ist Pia nur noch  mit Penny zusammen und deshalb ist Moppie eifersüchtig auf Penny.
    Herr Blasebalg (der Mathelehrer) geht mit der Klasse auf Klassenfahrt, doch dies wird Penny und Pia noch zum Verhängnis, denn keiner darf erfahren, dass Penny sich in ein Pony verwandeln könnte.

    Der Comic-Style hat mir auch diesmal wieder gut gefallen, da man sich mehr in die Geschichte hineinversetzen kann und man sieht, wie die Personen aussehen oder wo sie gerade sind. Auch macht es die ganze Geschichte irgendwie noch witziger und es macht einfach Spass, jede Seite zu entdecken.

    Das Hand-Lettering gefällt mir auch ziemlich gut, da ich es selber gerne mache und die verschiedenen Worte herausstechen.

    Mich würde es sehr freuen, wenn es noch viele weitere Bücher von "Plötzlich Pony" geben würde, denn die Geschichten von Patricia Schröder lese ich eigentlich immer sehr gerne und gerade diese Reihe hat eines meiner Lieblingsthemen - Pferde.

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Lesezirkels avatar
    Lesezirkelvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle, witzige und turbulente Geschichte. Das Buch besitzt jede Menge witzigen Charme!
    Eine tolle, witzige und turbulente Geschichte. Das Buch besitzt jede Menge witzigen Charme!

    Ich habe das Buch zusammen mit meiner 11 jährigen Tochter gelesen. Wir sind aus dem lachen und staunen nicht mehr heraus gekommen. Das Buch hat 136 Seiten und ist im Coppenrath Verlag erschienen. Altersempfehlung: Ab 8 Jahren!

    Autorin:

    Patricia Schröder, 1960 geboren, lebt mit ihrem Mann und einer Handvoll Tieren auf einer Warft an der Nordsee. Ihr „richtiger“ Beruf ist Textildesignerin, noch lieber aber als Muster für Blusen, T-Shirts oder Krawatten denkt sie sich Geschichten für junge Mädchen aus, und so hängte sie ihren ersten Beruf vor einigen Jahren kurzerhand an den Nagel. Inzwischen gehört sie zu den erfolgreichsten und beliebtesten deutschen Kinder-und Jugendbuchautorinnen.

    Sie ist eine sympatische und eine mega tolle Autorin!!!

    Inhaltsangabe/Klappentext:

    Pia steckt in der Klemme: Eigentlich freut sie sich riesig, dass ihre neue Nachbarin Penny in ihre Klasse kommt und sogar den Schulausflug mitmachen darf. Doch Moppie, Möchtegern-Friseurin und Pias beste Freundin, kann einfach nichts für sich behalten – und deshalb darf sie nie, nie, nie erfahren, dass Penny ein großes Geheimnis hat: Sie verwandelt sich unfreiwillig in ein Pony, sobald jemand in der Nähe wiehert. Die Klassenfahrt wird zu einer wahren Herausforderung, vor allem, seit einer ihrer Mitschüler einen Wieher-Klingelton auf dem Handy hat ...

    Fazit/Kindermeinung:

    Wir haben den ersten Band der Reihe bereits gelesen und sind auch von diesem zweiten Band richtig begeistert. Das Buch hat uns total in seiner Geschichte gefangen. Einmal drin, kommt man da nicht mehr raus. Was wir lachen mussten. Witzig aber zugleich turbolent und spannend!

    Das Buch besitzt witzigen Charme ohne Ende!

    Wir konnten uns das ganze Buch wieder als ein Kinofilm vorstellen. Die Beschreibungen und Erzählungen waren wieder so lebendig. Man meinte oft live dabei zu sein, Teil der Geschichte zu sein. Die Bücher von Patricia Schröder sind für uns einmalig und bezaubernd.

    Sie berührt mit Ihren Geschichten unsere Herzen.

    Pia und Moppie sind beste Freundinnen. Moppie ist etwas schräg aber lieb. Penny kommt neu in die Klasse, das scheint Moppie nicht zu passen, da Pia in Penny eine neue beste Freundin sieht. Die zwei haben nämlich ein Geheimnis, das Moppie nicht wissen darf. Pia ist die einzige in der Klasse, die das Geheimnis von Penny kennt. Wie wird Moppie reagieren? Was wird sie tun? Vorallem kann Penny ihr Geheimnis hüten, vorallem bei der Klassenfahrt die ansteht? Es geht witzig und turbolent zu. Man muß da einfach dabei sein und alles live miterleben. Lachen ist hier vorprogrammiert!

    Eine Buchreihe die man endlos lesen kann!

    Meine Tochter ist so begeisert von dieser witzigen Geschichte. Die tollen Comiczeichnungen von Sabine Rothmund spiegeln die Geschichte zu 100 Prozent wieder. Sie sind so liebevoll ausgearbeitet. Wir mussten uns stets die tollen Bilder anschauen und auch sehr oft kichern. Wir haben auch versucht das Buch so in seiner Schrift zu lesen, was dann wirklich sehr witzig sein kann.

    Pia ist eine Buchfigur, die man einfach in sein Herz schliessen muss, genauso wie die anderen Buchfiguren. Man muss sie einfach mögen. Hier sind sehr liebenswerte und kindgerechte Buchfiguren entstanden. Die Autorin versteht es ihre Leser damit zu begeistern.
    Der Schreibstil ist locker, leicht und sehr lebendig. Und vorallem witzig.

    Die Sprüche in dem Buch sind so genial!

    Ein wunderbares fantasievolles Buch, in das wir eingetaucht sind, wie in einem schönen Traum, man möchte das er nie aufhört. Wir sind total vernarrt in die Geschichte, vorallem meine Tochter!!!!!

    Das Cover ist sooo toll. Richtig flippig und spritzig und total süß. Das Hellblau kommt richtig gut. Bunt und fröhlich. Macht Lust zu erfahren was in dem Buch passiert. Ein totaler Hingucker! Hat Wiedererkennungswert zum ersten Buch. Die ganze Covergestaltung ist richtig gut gelungen, mehr als gut, einfach ulkig witzig.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    melsunvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener zweiter Teil einer Reihe für alle spassliebenden Comic-Roman-Liebhaber
    Gelungene Fortsetzung

    Dieses Buch ist der zweite Teil der Reihe rund um Pia, Penny und Moppie. Das Buch kann auch ohne den Vorgängerband gut gelesen und verstanden werden. Jiiihhaaaa, auf geht es zum zweiten Abenteuer. Diesmal soll es auf Klassenfahrt gehen. Doch zuvor bekommen Pia und Moppie eine neue Klassenkameradin - Penny. Und die ist etwas ganz besonderes, denn sobald jemand in ihrer Nähe wiehert, verwandelt sie sich in ein Pferd. Ja, ein echtes Pferd. Pia kennt sie ja bereits und ist mit ihr befreundet, das bringt natürlich einige Unruhe in die Freundschaft von ihr mit Moppie, da diese auf keinen Fall von Pennys Geheimnis erfahren darf. Und so führt die Autorin den Leser mit viel Humor und kreativen, fantasievollen Ideen durch das Buch, unterstützt durch witzige Zeichnungen von Sabine Rothmund, die, wie bereits im ersten Teil, den Text perfekt ergänzen und nochmal einigen Spaß für den Leser mitbringen. Auch die Charaktere haben ihre liebenswerten oder schrulligen Eigenschaften, wie z.B. der Mathelehrer, dessen Lieblingsspruch ist: Hinsetzen! Abschreiben! Ausrechnen!, so dass beim Lesen viel gelacht werden kann. Wir freuen uns schon auf den dritten Teil, der Anfang 2019 erscheinen wird und empfehlen diesen (und auch den ersten Band) allen Kindern und Erwachsenen, die beim Lesen gerne Spaß haben und gerne herzhaft lachen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    black_horses avatar
    black_horsevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Schräg-witziger 2. Band der Plötzlich-Pony-Reihe mit skurrilen Ideen und einer schwierigen Dreier-Freundschaft.
    Penny-Pony geht auf Reisen

    Auch der zweite Band der Plötzlich-Pony-Reihe birgt wieder jede Menge skurril-witzige Ideen in einem toll illustrierten Comic-Roman.

    Diesmal steht eine Klassenfahrt an. Wie soll das mit Penny funktionieren, die sich in ein Pony verwandelt, sobald sie ein Wiehern hört?
    Bis es losgeht sind noch einige Hürden zu überspringen. Dabei greift Patricia Schröder tief in die Kiste der verrücktesten Aktionen und Charaktere.  Es gibt wieder jede Menge Wort- und Bildspiele und Situationskomik.

    Doch auf Klassenfahrt wird es dann Ernst. Pias Freundin Moppie ist seeehr eifersüchtig auf die neue Mitschülerin. Da ist Ärger vorprogrammiert. Und dann gibt es auch noch einen Dieb ...

    Auch mit diesem Buch ist eine gute Mischung aus lustigem Text und großartig-komischen Illustrationen entstanden.

    Schade, dass die Klassenfahrt ein bisschen kurz kommt und bei einigen Aktionen beten die Eltern im Stillen, dass die Kinder nicht auf den Trend aufspringen.

    Insgesamt eine gelungene Fortsetzung, die an manchen Stellen überbordet mit coolem Comic-Stil.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    meisterlampes avatar
    meisterlampevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Klassenfahrt der besonderen Art, nicht nur für Pferdefreunde. ein tolles Buch, das uns mehrfach zum Lachen gebracht hat!
    Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd

    Inhaltsangabe:

    Pia steckt in der Klemme: Eigentlich freut sie sich riesig, dass ihre neue Nachbarin Penny in ihre Klasse kommt und sogar den Schulausflug mitmachen darf. Doch Moppie, Möchtegern-Friseurin und Pias beste Freundin, kann einfach nichts für sich behalten – und deshalb darf sie nie, nie, nie erfahren, dass Penny ein großes Geheimnis hat: Sie verwandelt sich unfreiwillig in ein Pony, sobald jemand in der Nähe wiehert. Die Klassenfahrt wird zu einer wahren Herausforderung, vor allem, seit einer ihrer Mitschüler einen Wieher-Klingelton auf dem Handy hat …



    Unsere Meinung:

    „Plötzlich Pony – Klassenfahrt mit Pferd“ ist der 2.Band dieser Reihe, für uns war es der 1.Band, den wir gelesen haben. Man muß nicht zwangsläufig den Vorgänger kennen, man kommt auch so ziemlich schnell in die Geschichte rein und findet sich zurecht. 

    Meine Töchter fanden es witzig, dass eine Pia mitspielt (wir haben auch eine Pia), die lustige Sachen macht, viele komische Perücken und eine ganz besondere Freundin hat…da meine Mädels auf Pferde stehen, haben sie sich um das Buch gerissen, als es hier ankam. 

    Wir kennen schon einige Bücher von Patricia Schröder, die Geschichten haben meist mit Freundschaft zu tun. Dabei kommen die unterschiedlichsten Charaktere zusammen, die nicht immer pflegeleicht sind, sondern auch mal aus der Reihe tanzen (wie hier Moppie, wenn sie ausflippt). 

    Beim Lesen merkt man, dass das Buch sehr aktuell ist, wenn die Kids ein „Smaatfon“ besitzen, die besten und lustigsten Klingeltöne(Wiehern, Pupsen,…)darauf haben. 

    Mehr wird zum Inhalt nicht verraten - die Kinder waren sehr schnell fertig mit Lesen, weil sie einfach wissen wollten, was Pia, Penny und Moppie im Unterricht, in der Freizeit und auf Klassenfahrt so alles passiert. Sie hatten unterschiedliche Meinungen zum Verhalten der verschiedenen jungen Damen, konnten manches nachvollziehen, anderes wiederum nicht.

    Der Mix aus Text und Comic, hier durch tolles Handlettering abgehoben, macht das Lesen zu einem besonderen Erlebnis, die Kinder hatten Spaß beim Anmalen, auch wenn das sonst bei uns „verboten“ ist.

    Wir fanden den 2.Pony-Band amüsant, witzig, lustig, haben viel gelacht,manchmal auch einfach die Augen verdreht und den Kopf geschütteltund geben gerne 5 dicke Pony-Sterne. Wir sind sind gespannt auf Band 3!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Imoagnets avatar
    Imoagnetvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein super Buch :-) vor allem der Comicstil ist toll.
    Jippie yay!

    Das neue Buch von Patricia Schröder "Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd" ist wieder sehr gelungen. Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil der Ponyreihe. Da ich den ersten Band - leider - noch nicht gelesen habe, war ich gespannt ob und wie ich in die Geschichte hereinkommen würde. Dies war jedoch überhaupt kein Problem. Im ersten Kapitel "wiederholt" Patricia Schröder die Eckdaten aus Band 1 und so wusste ich gleich zu Beginn, wer wer ist. Die drei Hauptpersonen sind Moppie, Pia und Penny. Und abgesehen von Penny, die ja sowieso speziell ist, haben die beiden anderen Mädels ebenfalls etwas an sich, was sie aus der Reihe tanzen lässt bzw. die Norm bricht. Und da sind wir schon beim ersten großen Pluspunkt des Buches. Ich liebe es, wenn Protagonisten Ecken und Kanten haben, wenn sie ihren eigenen Kopf haben, ihre Meinung vertreten, sich ausprobieren, auch bzw. gerade wenn es nicht immer positiv ausgeht. Eines haben solche Protagonisten nämlich gemeinsam: sie geben nicht auf, sondern suchen nach (manchmal sehr kreativen) Lösungen. Und das ist doch etwas wichtiges, was die, vor allem jungen Leser, unbedingt mit auf den Weg bekommen sollten: nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern mutig voran schreiten und bei Bedarf zu Teams zusammen schließen oder sich anderweitig Hilfe holen. So, nun aber zum Inhalt. Ich glaube, ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass Penny sich unter bestimmten Umständen in ein Pony verwandelt. Und damit kommen wir zum Knackpunkt: eine Freundin hat ein cooles Geheimnis und die andere BESTE Freundin darf dies nie erfahren. Eine Zwickmühle!!! Letztlich muss sich die Freundschaft zwischen Pia und Moppie auf einer Klassenfahrt beweisen. Und das liest sich ziemlich spannend, begleitet von vielen Gefühlen. Was ich besonders an dem Buch finde: es sind ziemlich viele Zeichnungen und "Handletterings " dabei. So macht das Lesen und Vorlesen doppelt so viel Spaß und es motiviert Erstleser selbst Abschnitte zu lesen, weil sie doch sehr aufgelockert sind. Weil die Bilder Schwarz-Weiß-Zeichnungen sind, bleibt viel Raum zum Ausmalen und kreativem Gestalten (sofern die Eltern nichts dagegen haben, soll ja vorkommen). Ich freue mich bereits auf den dritten Band und bin gespannt, ob da ebenfalls der komische Mathelehrer und die nette Klassenlehrerin dabei sein werden. Oder ob vielleicht Omid weiter eine Rolle spielen wird. Es bleibt spannend!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Siraelias avatar
    Siraeliavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine schöne Geschichte, die noch weiter gehen wird, da inhaltlich noch nicht ganz abgeschlossen..
    Freundschaft zu Dritt mit Geheimnissen – kann das gut gehen?

    „Plötzlich Pony – Klassenfahrt mit Pferd“ ist der zweite Teil dieser wunderschönen Comic-Reihe, die Patricia Schröder geschrieben und die mit witzigen, trubeligen Illustrationen und Handlettering von Sabine Rothmund aufgelockert sind.

     

    Die Geschichte um Pia, ihre Freundin Moppie und dem neu zugezogenen Mädchen Penny, die ein ziemlich großes Geheimnis hat, geht weiter. Pia und Penny haben bereits im ersten Band Freundschaft schließen können, doch Penny bat darum, dass Pia ihr Geheimnis für sich behält. Das bringt sie natürlich in Bezug zu Moppie in eine Bredouille. Da Penny in die gleiche Klasse wie Pia und Moppie kommt, wird es immer schwieriger, das Geheimnis zu wahren. Mal sehen, wie sich das Ganze auf der Klassenreise entwickelt, denn dort spitzen sich die Ereignisse zu und nun zeigt es sich, ob eine Freundschaft auch zu Dritt funktionieren kann.

     

    Patricia Schröder schafft es gekonnt die Zielgruppe immer wieder äußerst gut zu unterhalten und dabei auch schwierige Themen, wie Konflikte innerhalb von Freundschaften und daraus resultierende Konsequenzen einzubinden. Auch für die ältere Leserschaft sind so einige Lacher eingebaut. Ich erlebe es selten, dass mein Kind so sehr bei einer Geschichte mitgeht und z. B. lautstark protestiert (bei einer Szene, die sie total gemein fand). Genau das macht den Charme dieses Buches aus. Es unterhält nicht nur, sondern regt zu Gesprächen über Freundschaft, Verhalten und alternative Möglichkeiten an.

     

    Insbesondere diese gelungene Mischung aus Geschichte und witzigen Illustrationen und Handletterings mit diesem kurzweiligen und schnellen Schreibstil machen das Lesen zu einem besonderen Erlebnis. Das Buch wird kaum aus der Hand gelegt und nun müssen wir uns leider wieder etwas gedulden, bis wir erfahren, wie es mit den Dreien weiter geht und ob eine Freundschaft zu Dritt auch halten kann. Da freuen wir uns schon auf die Ideen der Autorin und vergeben solange 4 von 5 Sterne.


    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Reess avatar
    Reesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweiliger Comik-Roman für Kinder ab 8 Jahren
    Plötzlich Pony - Klassenfahrt mit Pferd

    Wie schon der erste Band von Plötzlich Pony, besticht dieses Buch mit seiner witzigen Sprache und den dazu passenden Illustrationen , die manches Schmunzeln hervorzaubern.


    Pia hat ja nun zwei beste Freundinnen,... zum einen die etwas schrullige aber herzensgute Moppie und dann Penny, die sich ab und zu in ein Ponny verwandelt und das unbedingt geheim halten muss.

    Darum ist es für Pia auch gar nicht so einfach allen beiden gerecht zu werden.Sie möchte Pennys Geheimnis um jeden Preis für sich behalten ,denn das tun Freunde doch,..... aber auch ihre erste beste Freundin Moppie nicht belügen.

    Als Penny dann sogar in dieselbe Klasse von Moppie und Pia kommt, wird die Sache noch komplizierter und auf der Klassenfahrt spitzt sich alles noch mehr zu und wird richtig turbulent.

    Die Geschichte ist total süss , frech und herzerwärmend.

    Dieser Comic Roman gefällt und lässt sich leicht lesen. Gut geeignet für Kinder ab 8 Jahren.

    Mit den vielen Illustrationen und Wortkombinationen ist es eine Freude darin zu verweilen.


    Und was am besten ist, es wird noch mehr Fortsetzungsbände davon geben, worauf wir uns jetzt schon riesig freuen.

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    Larii-Mausis avatar
    Larii-Mausivor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine herrlich witzige Fortsetzung der tollen Comic Roman Reihe.
    Herrlich witzige Unterhaltung

    Nachdem uns schon der Reihenauftakt der Plötzlich Pony Reihe richtig gut gefallen hat, waren wir schon sehr auf die Fortsetzung gespannt.
    Dieser zweite Band kann übrigens auch problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da er nicht auf den ersten Band aufbaut.

    In "Klassenfahrt mit Pferd" geht es darum Pennys großes Geheimnis zu bewahren, sie verwandelt sich nämlich in ein Pferd sobald jemand in der Nähe wiehert. Das erweist sich als echte Herausforderung, wenn man eine beste Freundin hat die einfach nichts für sich behalten kann, eine Mitschülerin plötzlich einen Wieher-Handyklingelton hat und es auch noch auf Klassenfahrt geht...

    Neben der lustigen Geschichte ist das Buch mit liebevollen Handletterings und Illustrationen von Sabine Rothmund gestaltet.

    Der Schreibstil von Patricia Schröder ist herrlich witzig und es macht wirklich Spaß ihre Geschichte zu lesen. Die Geschichte ist sowohl spannend als auch lustig.

    Auch wenn es der Titel nicht vermuten lässt, liegt der Fokus der Geschichte weniger auf der Klassenfahrt als auf der Freundschaft der drei Mädchen.
    Dabei wird eine wichtige Botschaft vermittelt. Nämlich, das man nicht nur eine beste Freundin haben kann.

    Besonders empfehlen können wir die Geschichte für Mädchen zwischen 6 und 11 Jahren, aber auch für Jungs kann sie eine Menge Lesespaß bereithalten.

    Fazit: Schräg witzige Fortsetzung einer lustigen Comic-Roman-Reihe, die wir wirklich sehr weiterempfehlen können!

    Kommentieren0
    116
    Teilen
    CorniHolmess avatar
    CorniHolmesvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Hier ist Patricia Schröder eine erstklassige Fortsetzung gelungen! Herrlich schräg und wunderbar witzig!
    Eine herrlich schräge Fortsetzung!

    Auf den zweiten Band von „Plötzlich Pony“ habe ich mich richtig gefreut. Vom Reihenauftakt war ich hellauf begeistert, daher habe ich dem Erscheinen des Folgebandes ganz ungeduldig entgegen gefiebert.


    Seit kurzem hat Pia zwei beste Freundinnen: Die manchmal etwas sonderbare, aber sehr liebenswerte Moppie - und Penny, die neu ins Nachbarhaus gezogen ist. Auch letztere kann man nicht so wirklich als normal bezeichnen: Penny kann sich in ein Pony verwandeln! Ja, echt! Immer, wenn sie es irgendwo wiehern hört, steht da, wo sich eben noch Penny befand, plötzlich ein Pony. Diese Verwandlungssache ist aber ein großes Geheimnis, Pia hat daher auch ganz fest versprochen, es niemanden zu verraten, auch nicht Moppie. Vor allem nicht Moppie, schließlich kann diese gar nichts für sich behalten. Als Penny in Pias Klasse kommt, gestaltet es sich allerdings als immer kniffliger heraus, ihr streng geheimes Geheimnis zu wahren. Noch heikler wird das Ganze, als es auf Klassenfahrt geht und einer der Mitschüler ausgerechnet ein Wiehern als Handy-Klingelton hat. Gut ausgerüstet mit Ohrstöpseln wagt es Penny mitzufahren. Oje, ob das auch gut gehen wird?


    Lest ihr gerne Comicromane? Seid ihr auch wie ich immerzu auf der Suche nach ausgefallenen, super originellen Büchern, die richtig witzig und herrlich schräg sind? Dann kann ich euch die „Plötzlich Pony“- Reihe von Patricia Schröder sehr ans Herz legen. Bei dieser ist es auch nicht zwingend notwendig, den ersten Band zu kennen, ehe man sich dem zweiten Teil widmet, da die Bücher recht gut unabhängig voneinander gelesen werden können. Das Wichtigste wird von der Autorin in der Fortsetzung auch noch einmal aufgegriffen, sodass hier wirklich keine Verständnisprobleme auftreten sollten. Allerdings kann ich euch versichern, dass ihr nach diesem Buch begierig nach Band 1 verlangen werdet, wenn ihr diesen noch nicht kennen solltet. Warum daher nicht lieber gleich mit dem ersten Teil beginnen? Ich persönlich finde es ja immer besser, eine Reihe von Anfang an in der chronologischen Reihenfolge zu lesen.


    Wie oben bereits erwähnt, habe ich natürlich den ersten Band gelesen. Ich hatte hier daher einen super Einstieg in das Buch und habe mich sofort wieder pudelwohl in der Welt von „Plötzlich Pony“ gefühlt.

    Die Hauptprotagonistin ist erneut Pia, ein sehr liebes und aufgewecktes Mädchen, die mittlerweile eine stolze Besitzerin von drei Perücken ist. Grund dafür ist ihre beste Freundin Moppie, die sich zurzeit sehr gerne als Friseurin betätigt. Allerdings muss sie da noch gewaltig üben, wenn sie diesen Beruf wirklich mal ausüben möchte. Warum? Nun, die Perücken trägt Pia nicht ohne Grund, so viel sei gesagt. ;)


    Moppie ist schon ein etwas seltsames Mädchen, auf mich hat sie, wenn ich ehrlich bin, auch immer einen leicht beschränkten Eindruck gemacht. Das meine ich aber nicht böse, ich finde Moppie richtig klasse. Und sie ist auch deutlich cleverer als ich angenommen habe, wie sich in diesem Band zeigen wird.


    Neben Pia und Moppie hat natürlich auch wieder Penny ihren Auftritt, Pias neue Freundin, die sich in ein Pony verwandeln kann. Da diese Verwandlungen immer ungewollt auftreten, ist natürlich abzusehen, dass es öfters mal zu heiklen Situationen kommt. Auch auf der Klassenfahrt wird nicht alles reibungslos verlaufen, das kann ich euch ja schon mal verraten.


    Anders als das Cover und der Titel vermuten lassen, steht in diesem Buch nicht die Klassenreise im Vordergrund. Das Augenmerk der Geschichte liegt auf der Freundschaft der Mädchen, die Eifersüchteleien, die dadurch zustande kommen (Dreier-Kombi, klappt leider nicht immer) und natürlich Pennys großem Geheimnis, das unbedingt bewahrt werden muss.


    Ich kann euch versichern, Langeweile kommt hier beim Lesen garantiert nicht auf. Ich persönlich habe den ersten Band zwar als ein wenig spannender empfunden, aber gestört hat es mich nicht, dass die Fortsetzung in dieser Hinsicht etwas schwächer ist. Dafür kommen die witzigen, originellen Einfälle der Autorin nicht zu kurz, von denen gibt es hier wahrlich eine Menge, sodass man aus dem Grinsen und Schmunzeln gar nicht mehr herauskommt.


    Neben der tollen Story konnte mich natürlich auch wieder diese geniale Aufmachung begeistern. Ob die lustigen Illustrationen oder die tollen Handletterings – wie schon im ersten Band, so wurde auch hier der Kreativität freien Lauf gelassen, sodass einem ein wunderbar abwechslungsreicher Lesespaß beschert wird, der auch jeden noch so großen Lesemuffel zum Lesen animieren wird.

    Hier lohnt sich auf jeden Fall noch mal ein zweiter Blick, wenn nicht sogar mehrere, um auch wirklich alle witzigen Details zu erfassen.


    Sehr gelungen finde ich auch wieder das Cover, welches auf den ersten Blick deutlich macht, dass man es hier mit einem äußerst unterhaltsamen Leseerlebnis zu tun bekommen wird. Da Band 2 in Blau gehalten ist und nicht wie sein Vorgänger in Rosa, hoffe ich ja sehr, dass auch Jungen auf die Reihe aufmerksam werden. Meiner Meinung nach ist diese nicht nur etwas für Mädchen ab 8 Jahren, ich kann auch Jungs, die gerne Comicromane lesen, diese schöne Kinderbuchreihe sehr ans Herz legen.


    Fazit: Auch Band 2 ist zum Wiehern komisch und zum Schmunzeln schön. Patricia Schröder ist hier eine richtig tolle Fortsetzung gelungen, die eine herrlich verrückte Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt erzählt und auch das wohl vielen bekannte Thema Eifersucht zur Sprache bringt. Schräge Charaktere, ein erstklassiger Humor und eine mega coole Comic-Stil-Aufmachung, klingt das nicht super? Ich jedenfalls bin begeistert und würde am liebsten sofort zu Band 3 greifen. Die schlechte Nachricht: Den gibt es leider noch nicht, schnief. Die gute Nachricht: Es wird ihn aber geben, wieher-hurra! Mir hat das zweite „Plötzlich Pony“- Abenteuer wundervolle Lesestunden beschert und ich vergebe volle 5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    45
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    PatriciaSchroeders avatar

    Endlich wieder Pony!


    Diesmal geht es auf Klassenfahrt und die wird für Pia ganz schön turbulent, denn zum ersten Mal ist ihre neue Freundin Penny dabei, die sich in ein niedliches Pony verwandelt, sobald sie ein Wiehern hört. Davon allerdings darf niemand etwas wissen - weder ihre Klassenkameraden noch der zahlensüchtige Mathematiklehrer Blasebalg oder die nette Klassenlehrerin Frau Kuschlick. Am allerwenigsten jedoch Pias zweite Freundin Moppie, denn die kann leider überhaupt kein Geheimnis für sich behalten.

    Erzähl mir von deinem schrägsten Klassenfahrt-Erlebnis und hüpfe in den Lostopf. Allein oder idealerweise "zu zwein" mit Tochter, Neffe, Enkel, Cousine, Schwester, Patenkind etc.

    Der Coppenrath-Verlag stellt freundlicherweise 20 Exemplare zur Verfügung (vielen Dank dafür!).

    Bei der Reihe "Plötzlich Pony" handelt es sich um Comic-Romane. Zum Vorlesen sind sie nicht geeignet!!!
    Ich empfehle sie für Kinder zwischen 8 und 11 Jahren.

    Ich verschicke die Bücher signiert und auf Wunsch mit einer Widmung versehen.

    Ich freue mich auf eine lustige Runde mit euch!

    eure Patricia (Schröder)


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks