Patricia Schultz 1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 137 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 6 Leser
  • 10 Rezensionen
(19)
(29)
(26)
(5)
(4)

Inhaltsangabe zu „1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden“ von Patricia Schultz

Manche Menschen markieren auf einer Weltkarte mit kleinen Stecknadeln diejenigen Orte, die sie bereits bereist haben -- und jene, von denen sie träumen. Wer den amerikanischen Nummer-1-Bestseller <i>1000 places to see before you die</i> liest, muss sich vermutlich sowohl eine größere Weltkarte als auch schachtelweise Nadeln anschaffen. Denn was die renommierte Reiseführerautorin Patricia Schultz nach sieben intensiven Recherchejahren als &#132;Best of the world&#147; zusammengetragen hat, liefert Stoff für viele Träume und ausgiebiges Nadelstechen. <p> Jetzt ist das knapp 1000-seitige Taschenbuch, deren übersichtliche Lesestücke durch kleine Schwarz-Weiß-Fotografien ergänzt werden, auch auf Deutsch erschienen und trägt den passenden Untertitel &#132;Die Lebensliste für den Weltreisenden&#147;. In kurzer, aber prägnanter Weise beschreibt Schultz die aufregendsten Städte, ungewöhnlichs-ten Hotels, erlesensten Restaurants, berauschendsten Feste, eindruckvollsten Museen und atemberaubendsten Naturlandschaften der Welt. Gleichzeitig macht sie klar, dass Reisende unterschiedliche Prioritäten haben und andererseits auch jeder Ort auf jeden Menschen anders wirkt -- eine unprätentiöse, weise und angenehme Grundeinstellung. <p> Welche Orte haben es nun in den touristischen Olymp geschafft? Klar, dass Ayers Rock, Pekings Verbotene Stadt, Petra in Jordanien und die großen Pyramiden von Gizeh in Schultz' Liste nicht fehlen dürfen. Doch erstaunt werden Sie sich die Augen reiben, wenn Ihnen vom Schneefestival in Sapporo, dem Meeresschutzpark von Sa-ba, und dem -- ja wirklich -- Superdawg-Hotdog-Stand in Chicago vorgeschwärmt wird. Deutschland füllt immerhin knapp 20 Seiten -- inklusive Münchner Oktoberfest, dem 1a-Hotel Traube Tonbach und der Fachwerkstadt Quedlinburg. Bezeichnend jedoch ist, dass Berlin im Gegensatz zu Wien, Paris, Rom und Co. keine Top-Ten-Auflistung seiner Sehenswürdigkeiten zugestanden wird. <p> Zwei weitere Wermutstropfen gibt es bei der Lektüre dieses in dieser Art einmaligen Lesebuchs zu schlucken. Zum einen stammt der Originaltext aus dem Jahr 2003, was in den meisten Fällen nicht zum Tragen kommt, an einigen Stellen jedoch lediglich Vergangenes beschreibt. Prominentes Beispiel ist New Orleans, wo seit dem Wirbel-sturm Katrina nichts mehr so ist, wie es war und im Buch noch seitenlang beschrie-ben wird. Zum anderen tut sich die Übersetzung an manchen Stellen doch etwas schwer mit einer gelungenen Übertragung von flapsigen englischen Ausdrücken in die dafür manchmal wenig kompatible deutsche Sprache. An den Titel haben sich die Übersetzer erst gar nicht gewagt, sondern gleich im Original gelassen.<i>-- Christian Haas</i>

Regt zum Reisen an, allerdings nicht immer mit den besten Tipps.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Oberflächliche Aufzählung von Orten. Bier und Schokolade scheinen auch wichtiger als Landschaft und Kultur zu sein. Finger weg!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Flop. Gute Sachen total unterrepresentiert (wer guckt sich in Deutschland NUR das Oktoberfest an? Dresden als Kulturstadt fehlt bzw. ist nur unvollständig) Mainstream at its best. Wer nach diesem Buch reist hat zwar 1000 Dinge gesehen, die Welt jedoch verpasst.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Weltreisende oder solche die es werden wollen

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2015 um 13:08

    Kein Reiseführer, aber Reisefiebermacher Dieses dicke Buch enthält eher wenige Geheimtipps, dennoch erweckt es nach kurzem Blättern Fernweh. Die Hotel und Restaurant Vorschläge der Autorin sind etwas für gut situierte und für den gemeinen Touristen nicht zu finanzieren. Die Reiseziele sind aus einer (gut-informierten) US-amerikanischen Perspektive ausgewählt. Dementsprechend sind die meisten der 1000 vorgestellten "Must-sees" in den Staaten. Warum Weltreisende dieses Buch dennoch im Regal stehen haben sollten: Abenteuer findet man eh nicht in Büchern und dieses Buch macht definitiv Lust die Koffer zu passen und loszuziehen. Wenn ich über das Buch in meinem Regal stolpere und durch die Seiten blättere, erinnert es mich daran wie viele schöne und besondere Orte es auf unserem Planeten gibt. Für Listenliebhaber bietet es natürlich die Möglichkeit Reiseziele in die "Hab-ich-schon" und "Will-ich-noch" Kategorien zu sortieren. Natürlich auch um zu gucken wie viele der 1000 Places to see before you die aus der Sicht einer renommierten Reisebuchautorin man selbst schon gesehen hat.

    Mehr
  • Fernweh vorprogrammiert!

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    TinaLiest

    TinaLiest

    07. September 2013 um 23:54

    Zuallererst: Ich sehe dieses Buch nicht direkt als Reiseführer, sondern als Inspiration für mögliche Reiseziele. Beim Blättern und Schmökern ist Fernweh vorprogrammiert bzw. man schwelgt automatisch in Erinnerungen an Orte, die man schon gesehen hat. Das Buch ist schön aufgebaut: Meist mit Bildern zum Reiseziel, kurzer Beschreibung und einigen praktischen Tipps. Bei 1000 Reisezielen auf einer solch begrenzten Seitenzahl, kann man, meiner Meinung nach, aus keinen richtigen Reiseführer erwarten. Ich nehme es aber, wie gesagt, gerne in die Hand um zu Träumen bzw. meinem Fernweh zu frönen. Einen Stern ziehe ich ab, weil ich ehrlich gesagt eine Liste der 1000 Reiseziele zum Abhaken erwartet habe (Der Untertitel lautet ja auch "Die LebensLISTE..."), diese aber nicht im Buch vorhanden ist. Wenn man wirklich mal überprüfen möchte, an wie vielen der Orte man schon gewesen ist, dann muss man das etwas umständlich durch Durchblättern und Zählen oder Rausschreiben tun. Für alle Reisefans und Globetrotter sehr zu empfehlen (aber nicht als Reiseführer!).

    Mehr
  • Für alle Reiseverrückten

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    _Lotusblume_

    _Lotusblume_

    06. August 2013 um 18:37

    Ich habe dieses Buch gekauft um mein Fernweh ein wenig zu mildern und mal über den Tellerrand zu schauen. 
    Ich fand es wirklich super, auch das mit den groben Preisen und Unterkunftsvorschlägen fand ich klasse. 
    Wofür ich aber einen Stern abziehen muss, ist, dass die Bilder viel zu klein sind und davon leider auch ziemlich wenig sind. 
    Aber ansonsten Daumen hoch ! (Y) 

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    Katti1811

    Katti1811

    07. December 2011 um 22:28

    Super was es alles auf der Welt zu sehen gibt.

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. January 2009 um 12:28

    Es stehen zwar 1000 Places drin, aber ob das immer unbedingt die sehenswertesten sind? Ich habe da beim Reisen schon interessantere Orte gesehen, die hier nicht mal ansatzweise Erwähnung finden...

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    blutrot

    blutrot

    19. December 2008 um 22:56

    Erschreckend,dass Menschen Bücher schreiben dürfen über Themen, von denen sie einfach keine Ahnung haben...
    Etwas so dermaßen unprofessionelles wie dieses Buch,für das anscheinend keinerlei Recherchen betrieben wurden,habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    kfir

    kfir

    16. October 2007 um 14:10

    "Da wollte sich wohl jemand ein Denkmal setzen!" So mein erster Gedanke, als ich dieses Buch sah. Es hat natürlich einen Charme, wenn man als Leser an die Hand genommen wird und an eine möglichst grosse Anzahl Plätze dieser Erde geführt wird, von denen eine ebenfalls grosse Anzahl Menschen behauptet, dass müsse man gesehen haben. Nur die Umsetzung ist hier ziemlich spärlich. Fragt man unterschiedliche Menschen, so kommt man natürlich zu unterschiedlichen Ergebnissen. Doch wenn man dann den grossen Querschnitt anlegt, dann ist natürlich für jeden etwas dabei. Doch genauso beeindrucken dann auch viele der wiedergegebenen Plätze auch wiederum nicht. Man stellt sich natürlich auch die Frage, wie man 1000 (Tausend!) Plätze in ein Buch bekommen soll, diese gleichermassen würdigen und auch in einer Art und Weise beschreiben, dass jeder sofort in seinen Bann gezogen wird, was ja laut Titel der Sinn dieses Buches ist. Mit der vorliegenden kleinen und dichten Schrift bestimmt nicht. Auch die kurzen Artikel sind nicht wirklich inspirirend. Und die mickrigen Bilderchens helfen auch nicht weiter. Zumal auch nicht tausend Bilder vorliegen! Ich würde das Buch als dicke Aufzählung von Orten nennen, mehr nicht. Wesentlich besser bedient ist man, wenn man sich Gedanken macht, was für eine Reise (Stadt oder Natur) man in welche Region oder Land machen möchte und sich dann einen beliebigen Reiseführer oder Bildband besorgt. Das bietet allemal mehr Anreiz und Informationen! Fazit: Ein typisches Verlegenheits-Geschenkbuch zu Weihnachten, dass niemand selber haben möchte, weil man damit auf Dauer dann doch nichts anfangen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    crazylondon

    crazylondon

    20. April 2007 um 15:16

    sehr interessantes Buch. hilfreich. leider teilweise nur wenige infos. bitte mehr davon!

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    Bergey

    Bergey

    02. March 2007 um 14:12

    Bis jetzt habe ich nur sporadisch geblättert, finde es aber richtig gut zum Träumen!

  • Rezension zu "1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden" von Patricia Schultz

    1000 Places to see before you die. Die Lebensliste für den Weltreisenden
    Woelkchen

    Woelkchen

    17. November 2006 um 15:51

    Interessantes Werk zum Stöbern, Lesen und "Sich-weit-weg-Träumen".