Patricia Shaw Feuerbucht

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 76 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(6)
(25)
(9)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Feuerbucht“ von Patricia Shaw

In "Feuerbucht" präsentiert sich Patricia Shaw, die Meisterin der Australiensaga, in absoluter Bestform. Mit dieser dramatischen und zugleich atmosphärischen Pioniergeschichte im 19. Jahrhundert vor der dramatischen Kulisse des australischen Outbacks legt die Bestsellerautorin einen großartigen Schmöker um zwei Schwestern vor, die ihr Glück gegen alle Widerstände erobern müssen. Im Jahr 1868 suchen die englischen Schwestern Emilie und Ruth in Australien ihr Glück. Schon bald treibt das Schicksal die beiden auseinander: Während es Ruth auf eine Farm im Landesinneren verschlägt, ist Emilie gezwungen, eine Stelle im Hafenort Maryborough anzunehmen. Als sie dem Abenteurer Willoughby begegnet, empört seine ungenierte Art sie zunächst - lange kann sie seinem Charme jedoch nicht widerstehen. Doch dann gerät Willoughby in Verdacht, einen Geldtransport überfallen zu haben. Hat Emilie sich in ihm getäuscht?

Nicht fertig gelesen. Ist nicht meins

— Diezwinkerlinge

Stöbern in Romane

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

Drei Tage und ein Leben

beklemmend, aufwühlend, genial

Kaffeetasse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Feuerbucht"

    Feuerbucht

    ElkeK

    30. August 2015 um 06:36

    Inhaltsangabe: Die Schwestern Ruth und Emilie Tissington reisen im Jahre 1868 aus London nach Brisbane in Australien, um dort als Gouvernanten zu arbeiten. Und tatsächlich können sie Anstellungen bekommen – Ruth irgendwo im Landesinneren und Emilie in Maryborough. Emilie Tissington ist zunächst verstört vom dem „Busch“ in Australien. Die Menschen sind so anders als sie es gewohnt ist und die ständige Hitze macht ihr schwer zu schaffen. Und als sie plötzlich den jungen, aber liebenswürdigen Mal Willoughby begegnet, ist sie sehr vereinsamt und schüchtern. Obwohl es gegen ihre Überzeugung spricht, fühlt sie sich zu Mal magisch hingezogen. Doch Mal Willoughby wird eines schweren Verbrechens beschuldigt: Er soll einen Goldtransport beraubt und dabei drei Menschen getötet haben. Emilie ist sich von Anfang an sicher, das er unschuldig ist. Dennoch kann sie nichts für ihn tun und muss daher auf ein Wunder hoffen … Mein Fazit: Patricia Shaw hat eine sehr schöne Geschichte erzählt. Im Mittelpunkt des Geschehen steht Emilie Tissington, die zusammen mit ihrer Schwester nach Australien reist, um ihr Glück zu versuchen. Von ihrem zu Hause vertrieben und völlig verarmt bleibt den beiden jungen Frauen nichts anderes übrig als in der weiten Fremde ihr Glück zu versuchen. Und obwohl sie beide die gleiche Erziehung genossen haben, entwickeln sie sich so unterschiedlich. Ruth beharrt auf die Konventionen, die ihnen von Kindesbeinen an beigebracht wurden, während Emilie sich dem Leben durchaus anpasst und teilweise über sich hinaus wächst. Nicht so ganz unschuldig ist der Mal Willoughby dabei nicht. Völlig zu Unrecht wird er eines Verbrechen beschuldigt und sein einziger Ausweg ist die Flucht ins Buschland. Doch bevor er flieht, gibt er Emilie 400 Pfund, welches er auf den Goldfeldern erwirtschaftet hat. Obwohl sie es selten anrührt, verleiht ihr das Geld Flügel und Möglichkeiten, die sie im versnobten England niemals gewagt hätte zu ergreifen. Es war eine spannende Erfahrung, die Entwicklung der Emilie zu lesen. Wie sie aufblühte und sich großer Beliebtheit unter den Menschen erfreute. Auch die Liebe zu Mal ließ sie aufblühen, auch wenn sie sich stets an die Konventionen hielt. Die Schwester hingegen wurde mir immer unsympathischer und irgendwie geschah ihr das Alles, was ihr passierte, auch nur Recht. Und da war natürlich noch das ungeheuerliche Verbrechen, das im Busch verübt wurde. Auch hier wurde beim Lesen deutlich, welche widrigen Umstände die Kolonialisierung so mitsich brachte. Die Autorin hat dabei auch mit Beschreibungen der Landschaften und der Menschen zur damaligen Zeit nicht gespart. Aber ob es tatsächlich so war, vermag ich nun nicht so ganz beurteilen. Insgesamt gesehen empfinde ich es als sehr erfrischend und ich habe die Geschichte um Emilie und Mal sehr genossen, daher gibt es von mir vier glänzende Sterne von mir. Anmerkung: Ich habe es als eBook gelesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuerbucht" von Patricia Shaw

    Feuerbucht

    BookFan_3000

    10. February 2012 um 09:38

    Verstoßen von ihrem Vater, völlig mittellos und auf sich allein gestellt, begeben sich die Schwestern Emilie und Ruth Tissington auf die weite Reise nach Australien, um dort in den englischen Kolonien als Gouvernanten ihr Glück zu versuchen. Doch schon bald nach ihrer Ankunft im Hafen von Brisbane treibt das Schicksal sie auseinander: Während es Ruht auf eine Farm im Landesinneren verschlägt, ist Emilie gezwungen, eine Stelle im rauhen Hafenort Maryborough anzunehmen. Emilie ist überwältigt von der exotischen Schönheit des Kontinents und genießt die neugewonnene Freiheit, Ruth dagegen kann sich nicht von ihrem puritanischen Korsett befreien und begegnet der ungezähmten Wildheit des Landes und seinen Bewohnern mit Ablehnung. Als der Abenteuerer Mal Willoughby Emilie das erste Mal begegnet, ist er gleich hingerissen von ihrer Schöhnheit und sanften Anmut und will die "englische Dame" für sich gewinnen. Mals ungenierte Art empört Emilie zunächst, aber seinem strahlenden Lächeln kann sie nicht lange widerstehen. Doch eine gemeinsame Zukunft bleibt ungewiss: Mal wird ein Überfall auf einen Goldtransport angelastet - und er muss fliehen. Emilie ist verzweifelt. Hat sie sich in Mal getäuscht? Oder ist er wirklich unschuldig? Sie weiß, dass es allein in ihrer Hand liegt, Mals Unschuld zu beweisen und sein Leben zu retten... Ein gelungener Roman über zwei recht verschiedene Schwestern, die in Australien neu anfangen wollen. Der Schreibstil ist schön, und die Geschichte kann einen verzaubern.

    Mehr
  • Rezension zu "Feuerbucht" von Patricia Shaw

    Feuerbucht

    keili

    30. March 2010 um 09:40

    1867: Die Tissington Schwestern Ruth und Emilie müssen England verlassen und begeben sich auf das Abenteuer Australien. Sie wolle dort als Gouvernanten arbeiten. Doch es kommt alles ganz anders. Das Land und die Menschen dort sind völlig anders als erwartet. Ruth ist geschockt. Bereits zu Anfang begegnet Emilie bei einem Spaziergang dem mysteriösen Mal. Sie sollen sich später wieder treffen.... Die Schwestern finden Stellen weit voneinander entfernt und in absolut verschiedenen Umgebungen. Ruth bleibt in der "Stadt" und Emilie geht weiter hinaus in einer "weniger zivilisierte Stadt". Dadurch entfremden die Schwestern sich sehr. Dann passiert ein schrecklicher Überfall auf einen Goldtransport. Mal wird des Mordes und Überfalls beschuldigt. Zu Recht?? Teilweise ein sehr spanndender Liebesroman. Leider gibt es auch eher langatmige Abschnitte. Um von dem Land Australien und den Abenteuer und der Liebe zu träumen ist es aber ein feines Buch!

    Mehr
  • Rezension zu "Feuerbucht" von Patricia Shaw

    Feuerbucht

    lesekoetzi

    09. March 2008 um 22:23

    manchmal etwas langatmig, aber ansonsten ein gutes Buch mit schöner Geschichte

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks