Patricia Strunk Kristallherz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kristallherz“ von Patricia Strunk

Die Gohari stehen vor der entscheidenden Schlacht gegen die Drachen, doch damit ist der Krieg zwischen Echsen und Menschen noch nicht vorbei. Ishira erfährt, was sich vor Urzeiten im Zentrum der Insel abgespielt hat, aber kann ihr dieses Wissen helfen, den Untergang Inagis zu verhindern? Als die Gohari das Ausmaß ihrer Kräfte erkennen, lassen die Befehlshaber sie gefangen nehmen. Yaren wird in die innerhalb der Armee aufflackernden Unruhen hineingezogen und von ihr getrennt. Damit nicht genug, steht Kanhiros Rebellion kurz vor dem Scheitern. Ishiras Schicksal scheint besiegelt - und auch das ihrer Heimat.
"Bildgewaltiges Ende einer epischen Fantasy Trilogie mit Suchtfaktor." Wilfried Spies
"Großartig; ganz großer Lesegenuss!!!" Kurrer auf Amazon.de
"Fulminantes Ende, das einen bis zuletzt in Atem hält." Antonia Günder-Freytag auf Amazon.de

http://aliswerk.blogspot.de/2018/01/kristallherz-inagi-iii-rezension.html

— Lubig2

Stöbern in Science-Fiction

Weltasche - Über das Gift an Quallenmembranen

Großartig! Wiedermal ein fantastisches Erlebnis! Es hat wahnsinnig viel Spaß gemacht wieder ins Kernstaub Universum einzutauchen.

Jackl

QualityLand

Großartig und erschreckend realistisch!

Readrat

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus: Die andere Seite

Gelungener Auftakt des Helix-Zyklus, der das hohe Niveau des ersten Zyklus mühelos hält

ech

Dark Matter. Der Zeitenläufer

Gute Idee, schlechte Umsetzung... ziemlich konfus zum Ende hin..

Alentschik

Straßenkötergene

Sehr gut

sunshineladytestet

Thronräuber

Eine tolle neue Saga in den Weiten des Weltalls.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magie, Drachen, Liebe aber auch Kampf, Angst und Rebellion...

    Kristallherz

    Lubig2

    07. January 2018 um 16:01

    Der Abschluss der Trilogie ist gewohnt dicht und flüssig geschrieben. Die Handlung bleibt plausibel und zieht den Leser von der ersten Seite an mit ins Geschehen.Ishira kämpft auf verlorenem Posten um das Überleben der ganzen Insel, aber kaum einer will ihr glauben. Und schon gar nicht ist einer der Befehlshabenden bereit auf ihre Aussage hin umzudenken. Im Gegenteil, die Bewegungsfreiheit von Ishira und Yaren wird drastisch eingeschränkt. Außerdem dringt die Xenophobie den Drachenkriegern gegenüber immer mehr an die Oberfläche.Auf der anderen Seite versuchen Kanhiro und seine Rebellen eine Siedlung nach der anderen zu befreien und geraten dabei in die ein oder andere Zwickmühle.Die Rebellion geht nicht ohne Verluste vonstatten bleibt aber trotz einiger Rückschläge fast schon unglaubhaft einfach. Erst später kommt ein Einbruch, der die Bewegung dann wieder realistischer erscheinen lässt. Insgesamt ist die Rebellion für die Geschichte natürlich absolut notwendig, bleibt für mich aber der schwächste Teil der Story.Was sehr glaubhaft geschildert wird, ist der Gefühlskonflikt nicht nur von Ishira, als sie Kanhiro wieder trifft. Man leidet mit den drei Hauptprotagonisten mit.Die Geschichte endet an einem Punkt, wo noch alles in Euphorie über das Erreichte ist, nachfolgende Konflikte aber noch nicht aufgetaucht sind. Dadurch bleibt der Handlungsablauf durchaus glaubhaft, obwohl im Finale natürlich alle Register gezogen werden.Fazit:Toller Abschluss der Reihe. Es lohnt sich unbedingt für alle, die gerne High Fantasy lesen. Es ist aber auch eine interessante Millieustudie über Fremdenfeindlichkeit und die Angst vor Unbekanntem.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks