Patricia Traxler Blutrot

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blutrot“ von Patricia Traxler

Norrie ist Malerin. Farben und Formen sind ihr Weg, ihre leidenschaftliche und erotische Affäre mit einem verheirateten Mann zu verarbeiten. Erst als sie auf der Kunsthochschule zwei faszinierende Frauen kennen lernt, schafft sie es, sich dem Teufelskreis aus Leidenschaft und Eifersucht für eine Weile zu entziehen. Doch kurze Zeit später wird eine ihrer Freundinnen brutal ermordet ...§Ein brillanter psychologischer Thriller über die Gefahren der Liebe und das Wesen der Leidenschaft. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Blutrot" von Patricia Traxler

    Blutrot
    Wortklauber

    Wortklauber

    06. February 2010 um 07:40

    Debuetroman einer amerikanischen Autorin. Normalerweise lese ich ein Buch auch zuende, wenn ich die ersten 50 Seiten überschritten habe. Nachdem ich hier 100 gelesen, eigentlich nichts substanzielles passiert ist, aber noch 450 Seiten folgen, lege ich es nun doch beiseite. Der Stil ist mir zu ausschweifend, zu geschwätzig. Selbst nebensächliches Geplauder wird in wörtlicher Rede wiedergegeben. Auf den ersten 100 Seiten wird - ich habe zum Ende vorgeblättert ;-) - das Opfer gerade mal am Rande eingeführt, und der Mörder ist überhaupt noch nicht aufgetaucht. Um den Mord geht es wohl auch gar nicht in erster Linie, mehr wird das Innenleben der Ich-Erzählerin bis in jeden Winkel hinein ausgeleuchtet. Als "psychologischer Thriller" hat der Verlag das Buch dann doch vielleicht etwas unpassend platziert ...

    Mehr
  • Rezension zu "Blutrot" von Patricia Traxler

    Blutrot
    muffin

    muffin

    04. December 2008 um 14:41

    Überraschend gutes Buch