Patricia Weiss

 4.5 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Patricia Weiss

Das Lager

Das Lager

 (0)
Erschienen am 11.11.2015
Böse Obhut

Böse Obhut

 (0)
Erschienen am 28.10.2016

Neue Rezensionen zu Patricia Weiss

Neu
B

Rezension zu "Zweiundsiebzig: Der dritte Fall für Laura Peters" von Patricia Weiss

Brisantes Thema, spannend und unterhaltsam geschrieben
Buchwurm05vor 18 Tagen

Merve eine ehemalige Schulkameradin von Gilda, der Assistentin der Detektei Peters, beauftragt Laura Peters mit der Suche nach ihrem Bruder Yasin. Dieser ist seit ein paar Tagen verschwunden. Bei ihren Recherchen stößt die Detektei Peters auf einen Koran-Gesprächskreis. Während die Öffentlichkeit sich noch mit einem brutalen Mord an einem Jungen beschäftigt, verdichten sich die Hinweise auf ein Attentat immer mehr. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, bei dem das Team der Detektei Peters ins Visier des Mörders gerät......

"Zweiundsiebzig" ist der dritte und brisanteste Fall der Detektei Peters. Neben dem eigentlichen Auftrag, hat das Team es auch mit einem mächtigen Unbekannten zu tun, der dem Team sehr nahe kommt und gefährlich wird. Gleichzeitig erfährt der Leser aber auch etwas über Ereignisse, die sich vor 3 Jahren in Syrien zugetragen haben und später im Verlauf noch wichtig werden. Der Krimi lebt durch seine sympathischen und bunt gemischten Charaktere. Dies lockert das Ganze neben aller Spannung noch etwas auf. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin. Ganz besonders möchte ich Drake, ein neu eingeführtes Teammitglied, erwähnen. Liebesromanautor, Recherchespezialist mit besonderen Riecher und Frauenheld, der nichts anbrennen lässt. Mehr wie einmal musste ich über seine lockere, unkonventionelle Art Schmunzeln. Patricia Weiss verliert dabei nie den roten Faden. Die Spannung steigert sich langsam aber stetig und schließlich endet alles in einem großen Showdown.
Fazit: Ein spannender Kriminalroman mit brisanten Thema. Durch seine liebenswerten, bunt gemischten Charaktere mit etwas Humor aufgelockert. Klare Leseempfehlung von mir. Die Vorgänger muss man nicht unbedingt gelesen haben. Wen jedoch die Entwicklung der Einzelnen interessiert, sollte mit Band 1 anfangen. 

Kommentieren0
2
Teilen
B

Rezension zu "Böse Obhut: Der zweite Fall für Laura Peters" von Patricia Weiss

Unterhaltsamer Kriminalroman
Buchwurm05vor 5 Monaten

Die Detektei Peters bekommt einen neuen Auftrag. Sie soll für einen namhaften Politiker Adressen ehemaliger Mitschüler heraus finden, damit ein Klassentreffen organisiert werden kann. Heikel: die Schule ist ein Internat für Schwer-Erziehbare. Laura Peters und ihre Freundin Barbara reisen ins Sauerland, um in alten Archivunterlagen der Schule zu blättern. Dort werden sie aber nicht gerade freundlich empfangen und was als Bagatellauftrag beginnt entpuppt sich schnell als ziemlich gefährlich....

Böse Obhut ist der 2. Fall der Detektei Peters mit sehr sympathischen Protagonisten. Laura hat im Gegensatz zum 1. Band sehr an Selbstbewusstsein gewonnen. Endlich hat man eine frühere private Entscheidung erfahren, die man vorher nur erahnen konnte. Man erfährt über Marek, Laura's 2. Detektiv, zwar auch hier nicht viel mehr. Er hat jedoch das Herz am richtigen Fleck und ist immer zur Stelle wenn es brenzlig wird. Der 12-jährige Justin, den Marek im letzten Fall zu einer Observierung eingesetzt hat, ist auch zu einem festen Bestandteil geworden und entwickelt sich immer mehr zu einem vollwertigen Mitglied. Meine absolute Lieblingsfigur ist jedoch Laura's Sekretärin Gilda. Sie erinnert mich mit ihren Computerkünsten und Aktionen ein klein wenig an Lisbeth Salander. Ach ja und Barbara Laura's beste Freundin. Für mich das I-Tüpfelchen der Geschichte. Mich auch schon mal mit ihrer Art zum Schmunzeln bringt. Böse Obhut ist ein unterhaltsamer, leicht zu lesender Krimi. Der Schreibstil ist flüssig. Die Spannung steigert sich langsam aber stetig. Den Plot und den Schluss fand ich gut gelungen. Jedoch ist hier sehr viel durch Zufall passiert. Was mich aber auch zum Nachdenken angeregt hat. Wieviel Zufall gibt es tatsächlich im Leben? Fazit: Ein unterhaltsamer Krimi, der von seinen sympathischen Protagonisten lebt und Ungeheuerliches aufdeckt. 

Kommentieren0
4
Teilen
B

Rezension zu "Das Lager: Ein Fall für die Detektei Peters" von Patricia Weiss

Konstanter Spannungsaufbau
Buchwurm05vor 5 Monaten

Laura Peters, die gerade erst eine Detektei eröffnet hat, bekommt einen Anruf. Sie soll für eine Klientin heraus finden, wo ihr Exmann untergetaucht ist und womit er jetzt sein Geld verdient. Denn sie sieht für sich und ihre Kinder keinen Cent. Gleichzeitig wird in einem See die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Noch ahnt Laura nicht, dass beides eng zusammenhängt...

Als erstes ist mir der flüssige Schreibstil von Patricia Weiss aufgefallen. Ohne viel Vorrede ist man mitten in der Geschichte. Grundsätzlich finde ich das klasse. Hier hätte man den Anfang aber etwas ausschmücken können. Vieles geschah hier nur durch Zufall. Die Hauptprotagonisten haben mir sehr gut gefallen. Marek, der 2. Detektiv. Etwas geheimnisvoll, hat gute Kontakte zur Polizei. Gilda, die Praktikantin. Kennt sich mit Computern gut aus, hat eine Rechtschreibschwäche. Einzig Laura konnte ich nicht so gut einschätzen. Sie erschien mir ein bisschen naiv. Die Geschichte an sich ist sehr spannend und der Spannungsbogen baut sich langsam auf. Es gibt 2 Erzählstränge. Einen über einen Zwangsarbeiter aus Polen, der gegen Ende des Krieges in Deutschland seinen Dienst verrichten musste. Dann die Recherchearbeiten der Detektei, die bald weit über ihren eigentlichen Auftrag hinausgehen. Dabei bekommt man es mit den Schicksalen der Zwangsarbeiter, aber auch mit Mädchenhandel und Zwangsprostitution zu tun. Am Schluss wurde es nochmal gefährlich für alle und man erfährt noch etwas interessantes über Marek. Alles in allem hat mir der Krimi sehr gut gefallen, auch wenn ich ein paar Kleinigkeiten nicht ganz so glaubwürdig fand. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Patricia Weiss?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks