Patrick-Philippe Christian Seifert

 4.1 Sterne bei 17 Bewertungen

Alle Bücher von Patrick-Philippe Christian Seifert

Unter den Flügeln der Engel

Unter den Flügeln der Engel

 (17)
Erschienen am 10.09.2012

Neue Rezensionen zu Patrick-Philippe Christian Seifert

Neu
S

Rezension zu "Unter den Flügeln der Engel" von Patrick-Philippe Christian Seifert

Unter den Flügeln der Engel: Ein starkes Buch
Starbucksvor 5 Jahren

‚Unter den Flügeln der Engel‘ von Patrick-Philippe Christian Seifert ist ein fesselndes, schockierendes, packendes Buch, eine wahre Geschichte und dazu noch eine, die nie aktueller war. Amokläufe an Schulen und sogar letztlich in einer Grundschule hat es in den letzten Jahren erschreckend viele gegeben. Die Opfer sind alle, die dabei waren, sowie deren Angehörige, denen allen ein normales Leben danach verwehrt bleibt.

Obwohl ‚Unter den Flügeln der Engel‘ nach Montana verlegt wurde, ist es eine deutsche Geschichte. Der Autor hat sicher eine andere Location gewählt, um selbst Abstand vom Amoklauf in Winnenden zu bekommen. Das Buch ist ja auch als Fiktion, nicht biographisch gehalten. Dennoch ist es eine Aufarbeitung des Geschehenen.
Der 16jährige David lebt in Montana und verliert seine Freundin Kate bei einem Amoklauf. Damit muss er nun umgehen, muss damit leben, aber das kann er kaum. Er hatte vorgehabt, mit der geliebten Kate eine Reise um die Welt zu machen, die er nun alleine antritt.
Insgesamt hat mich dieses Buch sehr emotional zurück gelassen. Man weiß ja, dass es sich in Wirklichkeit um eine wahre Geschichte, eben um die eigene Aufarbeitung handelt. Man darf dem Buch daher auch einige Schwächen gern zugestehen, vor allem sprachlicher Art. Insgesamt habe ich mich aber auch gefragt, ob es für den Leser nicht besser gewesen wäre, eine echte biographische Aufarbeitung zu bekommen, aber das steht ja auch vorne im Buch.
Ich meine, dieses Buch würde sich auch eignen, um dieses Thema mit Schulklassen zu bearbeiten; es ist allerdings immer eine sehr heftige, sehr emotionale Sache. Da es immer wieder mal in allen deutschen Schulen zu Drohungen kommt, sind die Schüler dafür sehr sensibilisiert, und eine gewisse Angst ist vorhanden.
‚Unter den Flügeln der Engel‘ ist aber ein starkes und dennoch sehr emotionales Buch. Es war gut, dass der junge Autor das Thema für sich so angegangen ist. Es ist auch gut, dass die Öffentlichkeit von seinen Gefühlen, die sicher auch für viele andere Betroffene stehen, erfahren darf. Sicher ist damit auch anderen geholfen. Ich wünsche dem Autor, dass er weiterhin mit ganz viel Stärke und Kraft voran gehen kann!

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Unter den Flügeln der Engel" von Patrick-Philippe Christian Seifert

Eine emotionale und berührende Reise
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Über das Buch:
David, 16 Jahre, und Kate erleben die erste grosse Liebe in einer amerikanischen Kleinstadt im Bundesstaat Montana. Sie träumen von einer gemeinsamen Zukunft und sie planen eine Weltreise, um die Menschen in bezug auf den Naturschutz wach zu rütteln. Ein unbegreiflicher, schrecklicher Amoklauf an der gemeinsamen Schule reisst die beiden jedoch jäh auseinander. Kate wird tödlich getroffen. David hingegen wird nur leicht körperlich verletzt. Doch die inneren Wunden sind zu gross als dass er normal weiterleben könnte und so beschliesst er den Flug rund um die Welt alleine in Angriff zu nehmen. Er möchte Kates grossen Wunsch erfüllen und gleichzeitig Abstand gewinnen. Eine abenteuerliche, unvergleichliche Reise beginnt.

Meine Meinung:
Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer vom Autor begleitenden Leserunde lesen, wofür ich an dieser Stelle Patrick-Philippe und seiner Mutter nochmals herzlich danken möchte.

Es war eine ganz besondere Reise – und dennoch (oder gerade deshalb) finde ich es nicht leicht, die Gedanken, die mich begleitet haben, in Worte zu fassen. Es ist kein Buch, für das man eine Rezi im herkömmlichen Sinne verfassen kann. Wie ich verstanden habe, hat Patrick-Philippe Christian Seifert dieses Buch so geschrieben, wie er empfindet, wie er leidet, wie er sich zurück ins Leben kämpft. Es war für ihn eine besondere Art der Aufarbeitung des Geschehenen. Das zeichnet sich auch im Erzählstil ab, den ich daher auch nicht zu streng bewerten möchte. Dennoch musste ich mich zu Beginn erst daran gewöhnen. Die kurzen Sätze brachten mich aus dem Lesefluss. Doch mit der Zeit hatte ich immer mehr Davids Stimme im Ohr und ich konnte mir dann gut vorstellen, dass er mir gegenüber sitzt und seine Erlebnisse erzählt.

Für mich ist es ein mutiges Buch, welches mich auch durch die detaillierte und fundierte Recherche im Rahmen der geplanten Weltreise beeindruckte. Als ich beim Lesen David als Pilot mit Leib und Seele und vor allem als Kopf- und Wissenschaftsmensch kennen lernte, war ich gespannt darauf, wie die Flügel der Engel in das Bild passen könnten. Ich verrate nur so viel: sie finden tatsächlich ihren Platz. Wer dieses Buch in die Hand nimmt darf keinen ausführlichen, detailgetreuen, gar blutigen Bericht des Amoklaufes erwarten. Es geht hierbei um Verlust und Trauerbewältigung und um die Frage wie geht es weiter. Das Buch funktioniert in erster Linie auf der Gefühlsebene. Daher sollte der Leser auch bereit sein, sich entsprechend darauf einzulassen und die intensiven und sehr berührenden Momente auf sich wirken zu lassen.

Patrick-Philippe Christian Seifert hat sein Buch all denen gewidmet, „die keine Kraft mehr hatten.“ Für mich hat er mit seiner Geschichte bewiesen, dass er ganz viel Kraft in sich trägt und mit „Unter den Flügeln der Engel“ hat er mich auf jeden Fall emotional erreicht und berührt. Er erinnert mich auch auf eine gewisse Weise an Antoine de Saint-Exupéry, der ebenfalls ein begeisterter Flieger war, und schrieb: „Wir wollen nicht ewig leben, aber wir wollen auch nicht alles Tun und alle Dinge plötzlich jeden Sinn verlieren sehen. Dann zeigt sich die Leere, die uns umgibt.“

Kommentieren0
0
Teilen
Nefertari35s avatar

Rezension zu "Unter den Flügeln der Engel" von Patrick-Philippe Christian Seifert

Rezension zu "Unter den Flügeln der Engel" von Patrick-Philippe Christian Seifert
Nefertari35vor 6 Jahren

Unter den Flügeln der Engel - Patrick-Philippe Christian Seifert
Kurze Inhaltsangabe:
Der 16jährige David lebt mit seiner Familie in einer beschaulichen Kleinstadt in Montana. Er führt ein sehr ruhiges Teenagerleben und besitzt nicht einmal einen MP3-Player. Sein Traum handelt vom Fliegen. Er möchte den Pilotenschein machen, was ihm auch gelingt. Auch seine freundin Kate hat Träume. Sie will eine eigene Organisation gründen und sich mehr für den Naturschutz stark machen. Dafür akzeptiert sie auch Davids Liebe zum Fliegen und begleitet ihn öfter. Es könnte nicht schöner sein, als eine furchtbare Tragödie über David und seine Freunde hereinbricht. Ein Amokschütze tötet an ihrer Schule 16 Jugendliche und verletzt viele weitere, bevor er im Kugelhagel der Polizei umkommt. david überlebt verletzt, aber Kate gehört zu den Todesopfern.
Um das tiefe Loch zu füllen, das Kate hinterläßt, entschließt sich David um die Welt zu fliegen. Wird er es schaffen?
Schreibstil:
Die Schreibweise war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, da die Sätze so kurz gehalten sind. Man gewöhnt sich aber schnell daran. Vom Protagonisten David erfährt man sehr viel, z.B. über seine Gefühle, seine Beweggründe, seinen Charakter. Man lebt, leidet und liebt mit ihm mit. Der Amoklauf selber wird ja nur am Rande angesprochen, ohne viele Details. Auch über die anderen Opfer erfährt der Leser nichts. Die Weltreise ist schön erzählt, beschönigt aber nichts. Auch hier herrscht der klare Telegrammstil vor. Der Autor erzählt immer nur das Nötigste, geht nie zu sehr ins Detail und schweift nie ab.
Eigene Meinung:
Mich hat dieses Buch sehr berührt. Trotz der kurzen klaren Sätze und der straffe Struktur, konnte ich die Gefühle der Geschichte herauslesen. Die Hintergrundgeschichte des Amoklaufs ist wirklich erschreckend, ein richtiges Horrorszeanrio. Ich bin selber Mutter dreier schulpflichtiger Kinder und die Angst, das auch bei uns so etwas passieren könnte, ist immer da. Ich finde es toll, das der Autor mit diesem Roman seine eigenen Erfahrungen verarbeiten konnte, da die Story ja auf einer wahren Begebenheit beruht. Dieses Buch hat mich sehr nachdenklich gestimmt und ich gebe vier Sterne.

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
D

Liebe Lesegemeinde von Lovelybooks,

heute möchte ich eine Leserunde für das Buch "Unter den Flügeln der Engel" starten. Das Buch hat mein Sohn Patrick im letzten Jahr geschrieben. Es geht um den 16jährigen David, der bei einem Amoklauf an seiner Schule seine große Liebe verlor. In dem Roman geht es um die ganz großen Gefühle, um Verlust, Liebe und Tod, aber auch um Hoffnung, Stärke, Kraft und Leidenschaft. Im realen Leben wurde Patrick beim Amoklauf von Winnenden 2009 durch Streifschuss und Querschläger verletzt. 15 Menschen kamen damals ums Leben. Der Roman zeigt viele Parallelen zu seinem Leben auf. Wir würden uns freuen, wenn wir interessierte Leser finden würden und verlosen bis zum 10.12.2012 fünf Bücher.

 

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks