Patrick Bolk Ab heute vegan

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ab heute vegan“ von Patrick Bolk

Vegan essen und leben - wie geht das eigentlich? Dieser Ratgeber für den Einstieg in ein Leben ohne tierische Produkte zeigt, wie man einfach und genussvoll vegan essen und leben kann. Das Buch hilft Neu-VeganerInnen und Interessierten, Antworten auf alle praktischen Alltagsfragen zu finden. Auf einen Blick, kompakt und trotzdem umfassend gibt’s alle wichtigen Infos zu Themen wie Gesundheit und Ernährung, Kochen und Backen, Einkaufen, Urlaub und Reise, Kleidung, Kosmetik, Umgang mit Freunden und Familie und vieles mehr. Ergänzend finden sich im Buch Interviews mit vegan lebenden Menschen. Entstanden ist das Buch aus einem der meistgelesenen Vegan-Blogs und einem der bekanntesten Online-Magazine in Deutschland zum Thema "veganer Lifestyle": "Deutschland is(s)t vegan" (www.deutschlandistvegan.de). Seit November 2011 bieten über zehn AutorInnen täglich Informationen zu veganer Gastronomie, Kleidung, Kosmetik, darüber hinaus Literaturtipps, Veranstaltungshinweise, Rezepte und vieles mehr. Der Blog ist so innerhalb kurzer Zeit eine wichtige Anlaufstelle für alle geworden, die sich für eine vegane Lebensweise interessieren.

Kurz und auf den Punkt gebracht! Gute Tipps für Anfänger

— Pat82
Pat82

Absolut empfehlenswert!

— -RedSoul-
-RedSoul-

ein MUSS für jeden, der sich für die Themen gesunde Ernährung, Tierschutz und Fair Trade interessiert!

— Nachtfalter89
Nachtfalter89

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einstieg

    Ab heute vegan
    Pat82

    Pat82

    13. May 2015 um 11:15

    Klappentext: Vegan essen und leben - wie geht das eigentlich? Dieser Ratgeber für den Einstieg in ein Leben ohne tierische Produkte zeigt, wie man einfach und genussvoll vegan essen und leben kann. Das Buch hilft Neu-VeganerInnen und Interessierten, Antworten auf alle praktischen Alltagsfragen zu finden. Auf einen Blick, kompakt und trotzdem umfassend gibt’s alle wichtigen Infos zu Themen wie Gesundheit und Ernährung, Kochen und Backen, Einkaufen, Urlaub und Reise, Kleidung, Kosmetik, Umgang mit Freunden und Familie und vieles mehr. Ergänzend finden sich im Buch Interviews mit vegan lebenden Menschen. Meine Meinung: Für Anfänger ein gutes, kurzes Buch. Man kann sich grob über alles informieren, jedes Thema wird angesprochen und Tipps für den Alltag übermittelt. Das Buch erfüllt seinen Zweck.

    Mehr
  • Absolut empfehlenswert!

    Ab heute vegan
    -RedSoul-

    -RedSoul-

    14. March 2015 um 14:28

    Dieses Buch ist absolut perfekt für alle, die vegan leben möchten, oder sich für die Thematik interessieren. Es beleuchtet sehr schön alle Aspekte und gibt konkrete, einfache Hinweise zur Umsetzung und zeigt worauf man achten muss. Für alle Neu-Veganer absolut lesenswert!

  • Ab heute vegan von Patrick Bolk

    Ab heute vegan
    Nachtfalter89

    Nachtfalter89

    10. March 2015 um 07:54

    Ab heute vegan von Patrick Bolk Die Aufmachung insgesamt ist sehr abwechslungsreich: Es gibt seitenweise wichtige Informationen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen, die immer wieder "unterbrochen" werden durch Interviews mit überzeugten Veganern, Tabellen, Auflistungen von "Ersatzprodukten" für nicht-vegane Lebensmittel (z.B. für Mayonnaise, Käse, Honig, Milch), Internetadressen und Info-Kästen (z.B. zum kritischen Thema "Palmöl"). Als sehr positiv habe ich empfunden, dass hier nicht mit dem erhobenen Zeigefinger argumentiert wird und alle Fleischesser verteufelt werden, sondern dass klare und überzeugende Argumente (inclusive Fakten und Zahlen) genannt werden, die für eine vegane Lebensweise sprechen. Außerdem gibt es Tipps, wie man sich als Veganer gegenüber neugierigen, aber auch ironischen oder gar hämischen Fragen und Provokationen von Nicht-Veganern verhält. Viele ansprechende Farbfotos tragen zur gelungenen Aufmachung des Buches bei. Allerdings musste ich eine Weile überlegen, bevor ich verstanden habe, was mit dem letzten Foto (ausgestreckte Hand mit vier blauen und vier roten (Kapsel-)Tabletten) gemeint war: offenbar eine Anspielung auf den Science-Fiction-Film "Matrix": Nimm die blaue Pille und alles bleibt wie bisher; nimm die rote Pille und du erfährst die Wahrheit (wie in diesem Buch!) und hast die Chance, nicht nur dein eigenes Leben zu ändern, sondern auch das der leidenden Tiere (sowie der Menschen, die unter nicht-fairen Arbeitbedingungen schuften müssen und ihre Gesundheit ruinieren). Alles in allem ein ausgesprochen gelungenes Buch, ein MUSS für jeden, der sich für die Themen gesunde Ernährung, Tierschutz und Fair Trade interessiert!

    Mehr
  • Ein kompakter Leitfaden für den Einstieg

    Ab heute vegan
    literaturschock

    literaturschock

    29. September 2013 um 22:32

    "Vegetarisch isst man, vegan lebt man." Alleine an diesem kleinen Zitat kann man sehr schnell erkennen, dass es nicht unbedingt damit getan ist, einfach die Milch zum Kaffee und das Frühstücksei am Sonntag wegzulassen. Doch obwohl das vegane Leben noch immer für die meisten exotisch anmutet, wird die Anzahl derer, die Tierleid nicht mehr ohne zu hinterfragen hinnehmenwollen, immer größer. Für sie gilt es, so einige Klippen zu umschiffen und "Ab heute vegan" liefert hierfür den nötigen Kompass. Der Ratgeber ist ein Gemeinschafstprojekt der Autoren des inzwischen sehr bekannten Blogs Deutschland is(s)t vegan. Daneben betreiben die meisten Autoren und Autorinnen noch weitere Blogs wie "Berlin is(s)t Bio" (Patrick Bolk), visionvegan (Katja Rösen), ClaudiGoesVegan.de (Claudia Renner), „V“eltenbummler (Linda Sabin) oder B.B.‘s Bakery (Brigitte Bach). All' diese Menschen haben sich also sehr intensiv mit den genannten Hürden befasst und ihre Erfahrungen sehr übersichtlich komprimiert. In dreizehn Kapiteln bekommt jeder, der sich für dieses Thema interessiert, das nötige Rüstzeug für seine vegane Zukunft. Obwohl die Texte recht kurz gehalten sind, fehlt nichts wichtiges und es wird sogar mit einigen Mythen aufgeräumt. Beispielsweise wird hier nicht vehement bestritten, dass es sich beim Menschen biologisch um einen Allesesser handelt - ein Argument, welches unseren heutigen Fleischkonsum sowieso noch nie legitimierte. Die verschiedenen Ernährungstypen werden im zweiten Kapitel "Schublade auf, Ernährungstyp rein!" kurz umrissen. Neben den Veganern gibt es schließlich noch Fleischesser (Allesesser), Flexitarier, Vegetarier, Pescetarier, Frutarier, Freeganer und Rohköstler. Darauf folgen die Gründe, warum man denn nun überhaupt vegan leben wollte. Abgerundet werden die Artikel mit thematisch passend eingestreuten Kurzinterviews. Dafür standen Rede und Antwort: Andreas Grabolle (Autor von "Kein Fleisch macht glücklich"), Sebastian Zösch (Vegetarierbund), Jérôme Eckmeier (Kochbuchautor), Tobias Graf (Alles-vegetarisch.de), Thomas Klein (veggie-hotels.de), Bernhard von Glasenapp (i+m Naturkosmetik), Michael Spitzbarth (Bleed Organic Clothing), Kirstin Knufmann (PureRaw) und Ben Urbanke (Gründer und Geschäftsführer von FIBUR). Das Buch räumt auf mit den gängigsten Vorurteilen und gibt eine Übersicht zu Nährstoffen und Austauschtipps in der Küche. Doch: Vegetarisch isst man, vegan lebt man. Und so ist es natürlich mit der Ernährung nicht getan. Tierversuche für Kosmetik, Palmölproblematik und was tun mit den Lederschuhen? Weitertragen? Wegwerfen? Wie gestaltet sich der Alltag mit Nicht-Veganern? Es ist eigentlich kaum zu glauben, wieviele Themen hier in diesem doch eher dünnen Büchlein angesprochen werden. Umso erstaunlicher ist es, dass es dieses Autorenteam geschafft hat, alle nötigen Informationen auf so wenige Seiten zu packen. Ein Balanceakt, der perfekt gelungen ist. Einziger Wermutstropfen für mich war nur, dass man den Beiträgen nicht entnehmen kann, wer von den Autoren jeweils dahinter steckt. Aber das ist verschmerzbar. "Ab heute vegan" ist ein Leitfaden, der jedem Neuveganer die ersten Schritte erleichtern wird. Will man sich weiter informieren, erhält man auch dafür Literaturempfehlungen. Zugreifen lohnt sich.

    Mehr