Patrick Dunne

 3.6 Sterne bei 408 Bewertungen
Autor von Die Keltennadel, Keltengrab und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Patrick Dunne

Patrick Dunne, geboren in Dublin, studierte zwar Literatur, wollte jedoch ursprünglich Musiker werden. Heute blickt er auf über zwanzig Jahre als renommierter Regisseur und Produzent beim irischen Rundfunk und Fernsehen zurück. Außerdem gehört er mit Bestsellern wie "Die Keltennadel", "Keltengrab" und "Die Opferstätte" zu den erfolgreichsten Autoren Irlands.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Patrick Dunne

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die Keltennadel (ISBN: 9783809024521)

Die Keltennadel

 (161)
Erschienen am 01.12.2001
Cover des Buches Keltengrab (ISBN: 9783442366354)

Keltengrab

 (90)
Erschienen am 12.03.2007
Cover des Buches Das Maya-Ritual (ISBN: 9783404150892)

Das Maya-Ritual

 (77)
Erschienen am 08.03.2004
Cover des Buches Die Pestglocke (ISBN: 9783442375066)

Die Pestglocke

 (53)
Erschienen am 10.05.2010
Cover des Buches Die Opferstätte (ISBN: 9783442373604)

Die Opferstätte

 (14)
Erschienen am 16.01.2012
Cover des Buches Gottesgericht (ISBN: 9783442377893)

Gottesgericht

 (5)
Erschienen am 15.04.2013
Cover des Buches Totenbild (ISBN: 9783641080310)

Totenbild

 (3)
Erschienen am 17.09.2012
Cover des Buches Das Maya-Ritual: Thriller (ISBN: 9783641112332)

Das Maya-Ritual: Thriller

 (3)
Erschienen am 02.12.2013

Neue Rezensionen zu Patrick Dunne

Neu

Rezension zu "Keltengrab" von Patrick Dunne

Keltengrab
Siko71vor 9 Monaten

In der nähe eines irischen Dorfes wird eine mumufizierte Moorleiche gefunden. Es handelt sich dabei um eine junge Frau die einen Säugling im Arm hält. Illaun Bowe, Archäologin, glaubt an einen Fund aus keltischer Zeit und will noch weiter Grabungen in dem Gebiet anordnen, als einige rituelle Morde begangen werden. Auf der Such nach dem Täter, gelangen sie und Kommissar Gallagher ebenfalls in Lebensgefahr. Ihre Spur führt ins nahe gelegene Nonnenkloster Grange Abbey...

Ein spannender Thriller, der bis zum Schluß den wahren Täter und seine Beweggründe offen läst. Man erfährt auch viele Dinge über archäologische Funde und deren Bedeutung in der damaligen Zeit.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die Keltennadel" von Patrick Dunne

Verschwörung und mehr
Immergrinsvor einem Jahr

Ein kniffeliges Netz aus Ritualmorden und Verdächtigungen.

Richtig gute,  kurzweiligen Geschichte zwischen der irischen Polizei (Inspector Dempsey und Sergant Taaffee), Priester Lavelle und die Rundfunkreporterin Jane Wad .. und William Butler Yeats rundet das Ganze ab.

Die Verschwörungstheorien erinnern an viele bekanntere Werke - aber dieses hier ist älter...

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Keltengrab" von Patrick Dunne

Keltengrab
quatsprechevor 2 Jahren

Passend zur Weihnachtszeit stelle ich heute zur Abwechslung einen Thriller vor. Da ich normalerweise keine Bücher aus diesem Genre lese, habe ich kaum Vergleichsmöglichkeiten. Mir gefiel jedoch, dass die Protagonistin eine Archäologin ist, die in Irland auf eigene Faust ermittelt.

Die Irin Illaun Bowe wird zu einem Fundort einer Leiche gerufen und sieht auf den ersten Blick, dass die junge Frau schon sehr lange in dem Moor nahe Dublin liegt. Die Archäologin geht ihrer Arbeit nach und lässt das Grundstück sperren. Doch plötzlich scheint alles aus den Fugen zu geraten. Der Grundstücksbesitzer wird ermordet, zurückgehaltene Informationen dringen an die Öffentlichkeit. Illaun sieht sich gezwungen selbst zu ermitteln und entwirrt die Fäden um gleich einen ganzen Bündel Geheimnisse.

Dublin zur Weihnachtszeit. Bildquelle: Deirdre Hayes, Flickr. Quelle

Die Frauenleiche, die mit einem missgestalteten Säugling gefunden wurde, stammt laut den Untersuchungsergebnissen nicht aus der Bronzezeit, wie Illaun vermutete, sondern aus dem Frühmittelalter. Und dann gibt es Geschichten über einen anderen Fund einer Morrleiche, an gleicher Stelle, nur einige Jahrzehnte zuvor. Und ein geheimnisvolles Kloster rückt in den Vordergrund, das weder sakrale Gegenstände, noch Bänke in der Kirche beherbergt.

Nachdem sich die Archäologin erfolgreich vor einem Mordanschlag retten konnte, ermittelt sie zusammen mit der Polizei und kann alle Verwirrungen entwirren – und das alles zur Weihnachtszeit!

Der Roman war immer mal wieder recht spannend. Wie gesagt, ich bin es nicht gewohnt Thriller zu lesen und für mich war es stellenweise sehr aufregend. Mich beschlich jedoch das Gefühl, dass es eher ein Drehbuch hätte sein können. Und das ganze Setting und die Art der Erzählung erinnert mich an Bücher aus den 70ern und 80ern. Ich weiß nicht, ob ich das mag, aber sehr gestört hat es mich auch nicht.

Es war auf jeden Fall ein netter Zeitvertreib und ich versuche die anderen Teile um die Archäologin Illaun Bowe günstig zu ergattern.

Originalbeitrag: Das Keltengrab

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks