Patrick Dunne Totenbild: Thriller

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Totenbild: Thriller“ von Patrick Dunne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jane Wade ermittelt ... Bd. 2

    Totenbild: Thriller
    Rhiannon83

    Rhiannon83

    28. June 2013 um 09:44

    Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar. Inhaltsangabe (Quelle Blanvalet): Die unheilvollen Vorhersagen, die das Medium Dervla täglich live im Radio verkündet, halten Dublin in Atem. Als es den Selbstmord einer Radiomoderatorin angekündigt, erkennt deren Kollegin Jane Wade, dass sie handeln muss: Die Todesspirale zieht sich immer enger um ihren Radiosender. Auf der Suche nach Antworten muss Jane die mysteriöse Dervla ausfindig machen, und ihr bleibt nicht viel Zeit. Die Tochter eines weiteren Moderators ist bereits verschwunden und könnte das nächste Opfer sein … Meine Einschätzung: Hmm, wo soll ich anfangen? Gar nicht so einfach ... Vor einiger Zeit las ich Bd. 1 der "Jane Wade" - Reihe und war gespannt zu erfahren, wie es Patrick Dunne gelingen wollte die große Zeitspanne zwischen "Die Keltennadel" und "Totenbild" zu überbrücken und die Geschichte weiterführen will.  Und wie ich feststellen muss ist ihm das ziemlich gut gelungen. Die Erklärungen und Ereignisse der Vergangenheit werden kurz erwähnt und man erfährt, was Jane so alles erlebt hat seit ihrem Zusammentreffen mit dem Priester Liam Lavelle. Und man kommt trotz der großen Zeitspanne zwischen den Bücher sehr gut in die Handlung rein. Wie bei "Die Keltennadel", so war auch hier der Schreibstil sehr gut und die Handlung, nicht nur spannend, sondern auch noch hoch interessant.  Bei den Charakteren vermisste ich etwas Liam Lavelle. Nach Bd. 1 hatte ich mir mehr von ihm zu hören erhofft, aber leider enttäuschte mich hier der Autor. Außer Jane Wade, so finde ich, blieben die übrigen Charaktere eher blass, was ich schade finde. Das Thema der Handlung war weniger düster, als im Buch vorher und doch konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Lange Zeit konnte ich nicht einmal erahnen, wo die Handlung hinführen würde und wie alles zusammenhängt, doch gegen Ende brachte der Autor alle losen Fäden zusammen. Großartig! Der fast grausame Cliffhanger am Ende nötigt mich schon fast weiter zu lesen. Doch keine Sorge, ich hätte weiter gelesen, so oder so ;) Ich bin jedenfalls gespannt, wie es mit Jane weitergehen wird. Mein Fazit: gelungene Fortsetzung nach so langer Zeit - von mir gibts 4 Sterne.

    Mehr