Patrick Gale Willkommen im Paradies

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Willkommen im Paradies“ von Patrick Gale

Roman. 312 S. (Quelle:'Fester Einband/01.02.1995')

Stöbern in Romane

Töte mich

großártig wieder eine echte nothomb

mirin

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Willkommen im Paradies" von Patrick Gale

    Willkommen im Paradies
    BTOYA

    BTOYA

    13. February 2009 um 11:30

    Amüsant, unterhaltsam, skurril, von typisch englischem schwarzen Humor durchsetzt. Ein Heidenspaß dieses Buch zu lesen. Zum Buch: In Barrowcester (sprich: Bruhster) ist die Hölle los. Dabei nennen die Bewohner ihre idyllische alte Domstadt inmitten der grünen Hügel Englands das "Paradies auf Erden". Barrowcester ist so englisch wie man es sich nur vorstellen kann: Solide Häuschen, gepflegte Gärten, verwinkelte Gäßchen, liebenswerte Nachbarn, die, mal hinter der Gardine, mal bei reizenden kleinen Dinners, mal via Kirchenchor, tendenziell eher zu intensiven Anteil am Leben ihrer Mitmenschen nehmen. Nicht selten zu ihrer eigenen größten Überraschung: Madeleine Merluza soll nach einer Affäre mit einem Kardinal schwanger sein. Der angeblich schwule Tobit, aufstrebender Londoner Modedesigner, will heiraten. Die junge Dawn Harper sitzt um Mitternacht nackt im Mondlicht und vollzieht satanische Riten. Richtig erschüttert wird aber die ganz auf Toleranz eingestellte moderne Kleinstadtgesellschaft von Barrowcester dadurch nicht. Gales Komödie ist ein buntes Kaleidoskop der englischen Gesellschaft, die gerade in der Provinz eines nicht zu kennen scheint: Langeweile. Zum Autor: Patrick Gale, geboren 1962 in Newport/Isle of Wright, studierte in Winchester und Oxford, wo er auch als Chorsänger und singender Nachtclub-Kellner jobbte. Inzwischen gilt Hale als "einer der gefeiertsten Jung-Autoren Englands". Er lebt mit seinem Freund in London und in Cornwell.

    Mehr