Patrick Graham Die Brut des Bösen

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(6)
(8)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Brut des Bösen“ von Patrick Graham

Verloren inmitten einer riesigen Menschenmenge im Stadion von New Orleans, ruft die elfjährige Holly um Hilfe. Sie hat Angst vor dem Hurrikan, der ihre Stadt verwüstet, Angst um ihre Eltern – und Angst, dass etwas Schreckliches mit ihr geschieht. Maria Parks, FBI-Profilerin mit medialen Fähigkeiten, hört Hollys Hilferuf. Sie setzt alles daran, sie zu finden. Noch weiß sie nicht, dass ein schreckliches Virus die Menschheit ausrotten wird und Holly die einzige Hoffnung ist, um zu überleben. Denn die Apokalypse hat begonnen … Das Grauen geht weiter: Das Ende der Welt – spannend, verstörend, ein Albtraum!

Wow, ein mischung aus Fantasy und Horror Thriller. Es ist eine sehr ausergewöhnliche Story und war richtig interessant.

— aliceandtherabbit

Stöbern in Krimi & Thriller

Dafür musst du sterben

Auch der 5. Teil kommt nicht mehr an die ersten 3 Bände heran. Leider erst ab der Mitte spannend und für mich teilweise verwirrend.

Buchwurm05

Crimson Lake

Nach der Eden-Trilogie ist "Crimson Lake" der Auftakt zu einer neuen Reihe, die hoffentlich schnell weitergeht!

RubyKairo

Angstmörder

Tolles Duo, mit einem spannenden Fall inkl. unvorhersehbarer Wendungen ...

MissNorge

Im Traum kannst du nicht lügen

Absolut empfehlenswert! Mein persönliches Krimihighlight 2017!

marielilith

Origin

Mein erster Dan Brown: unglaublich interessant und spannend!

marielilith

Geheimnis in Rot

Ein Krimi wie ein weihnachtliches Familientreffen: mit Licht- und Schattenseiten.

hesi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Brut des Bösen" von Patrick Graham

    Die Brut des Bösen

    HelgaR

    27. September 2010 um 17:52

    1.Teil Maria Parks. Maria Parks, Profilerin beim FBI wird auf vier verschwundene Kellnerinnen angesetzt, da sie mediale Fähigkeiten besitzt, sie kann Tote sehen und sich in sie hineinversetzen. Als sie die vier Frauen gefoltert und gekreuzigt in einer ausgebrannten Kapelle findet, ist allerdings auch noch der Mörder, ein Mönch, der die Zeichen Satans trägt, anwesend. Er wird von ihren Kollegen erschossen, aber bei der Autopsie treten Ungereimtheiten auf, sodass man vermutet, dass seine Seele nicht tot ist. Es stellt sich heraus, dass diese vier Frauen Nonnen waren, die von Kardinal Oscar Camano, Vorsitzender der Wunder-Kongretation im Vatikan, in die USA geschickt wurden, um dort eine Mordserie aufzuklären, die im Orden der Weltfernen Schwestern begangen wurde. Dieser Orden bewahrt seit dem Mittelalter gefährliche Manuskripte der Christenheit auf, nämlich das Satansevangelium, welches der Kirche vor sechs Jahrhunderten abhanden gekommen ist. Nun sieht alles danach aus, als ob die Seelendiebe, dämonische Kräfte, dieses Evangelium wieder in ihren Besitz bringen möchten. Kardinal Camano beauftragt seinen besten Exorzisten, den Jesuitenpater Carzo, „Das Evangelium nach Satan“ wiederzufinden und auch die Morde an den vier Nonnen zu untersuchen. Dabei trifft Carzo auf Maria Parks und sie ermitteln gemeinsam. Sie verfolgen den Weg des Evangeliums, dank der Visionen von Maria, die sich in die Toten der vergangenen Zeit hineinversetzen kann, von Kloster zu Kloster. Allerdings ist ihnen der Dämon immer auf den Fersen und es ist nicht ganz ungefährlich, da Maria oft sehr schwer aus ihrer Trance zurückzuholen ist. Es handelt sich um eine mächtige Bruderschaft, die sich Schwarzer Rauch des Satans nennt und die in der ganzen Welt verstreut ist und auch der Vatikan ist von ihr unterwandert. Ihr Ziel ist das Ende der Christenheit, die Kirche von innen her zu zerstören und in den Besitz des Satansevangeliums zu kommen und der nächste Papst soll ein Kardinal ihrer Bruderschaft, nämlich ihr Großmeister, werden. Eine Wahnsinnsgeschichte, die mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen gehalten hat. Sehr spannend und interessant aufgebaut und erzählt. Für mich war es keine Sekunde langweilig, auch wenn sehr viel über die Kirche, die Bruderschaft und das Satansevangelium erzählt wird. Es ist eine Mischung aus Horror, Mystik und Thriller, die alle sehr gut miteinander verknüpft sind. Die Personen sind hervorragend gezeichnet, die Bruderschaft besteht aus Menschen aller Schichten, die sich aber untereinander nicht kennen, daher erlebt man auch immer wieder Überraschungen im Verlauf der Geschichte. Ein tolles Debüt.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Brut des Bösen" von Patrick Graham

    Die Brut des Bösen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. August 2010 um 17:19

    Nach "Das Evangelium nach Satan" hatte ich mich auf einen weiteren brutalen Schocker gefreut und wusste nach den ersten paar Seiten nicht so recht, was ich jetzt darüber denken sollte. Ich habe wahrscheinlich etwas zu vorsichtig gelesen, da ich die ganze zeit auf der Hut war und erwartete von irgendeinem detailbeschriebenen Monster von einem bösartigen Mörder und Folterer angefallen zu werden. Zwischendurch war die Luft teilweise ganz raus, da mich die Passagen mit den "Uhrzeitmenschen" überhaupt nicht angesprochen haben. Meine Erwartungen wurden also nur teilweise erfüllt. Trotzdem eine spannende Story. Allerdings nichts für Leute, die einen logischen Thriller erwarten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks