Neuer Beitrag

PatrickHundt

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Wir laden euch herzlich zu einer Leserunde ein. Bei unserem Buch handelt es sich um einen sehr persönlich gehaltenen Ernährungsratgeber.

Unter den Teilnehmern der Leserunde versenden wir fünf Bücher gratis. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen!



Für wen dieses Buch ist

Du möchtest dich gesünder ernähren, aber schaffst es einfach nicht? Du hast schon verschiedene Diäten ausprobiert, doch nichts hilft? Was häufig so leicht klingt, ist es in Wahrheit nicht. Die guten Vorsätze sind hinfällig, sobald wir der nächsten Versuchung gegenüberstehen. Unsere Willenskraft ist einem verlockenden Umfeld nicht gewachsen.

Wir alle sind in unseren Gewohnheiten gefangen – in guten sowie in schlechten. Deshalb fällt es einigen Menschen leicht, sich gesund zu ernähren, während andere von ihren schlechten Gewohnheiten nicht loskommen.

Es gibt nur einen Weg aus dem Ernährungsdilemma: Wir müssen die schlechten Gewohnheiten durch gesunde Gewohnheiten ersetzen. Wir zeigen dir, wie das funktioniert. Dabei setzen wir auf echte Lebensmittel, wie Menschen sie seit Millionen von Jahren verwenden. Verarbeitete Produkte meiden wir so gut es geht, denn sie sind es, die uns übergewichtig und krank machen.

Willenskraft allein wird nicht genügen, um deine Ernährung umzustellen. Wir helfen dir, dein Umfeld so zu organisieren, dass du deine gesunden Gewohnheiten dauerhaft beibehältst. Wir geben dir konkrete Ideen, wie du richtiges Essen auswählst, dich zum Kochen motivierst, deine Ernährung genießt – und dich einfach besser fühlst.

Warum wir dieses Buch schreiben
Wer sind wir eigentlich, dass wir uns erlauben, ein Buch über Ernährung zu schreiben? Wir sind keine Ernährungswissenschaftler. Wir haben auch nichts in der Richtung studiert. Wir sind nur zwei Menschen von nebenan, die sich mit ihrer Ernährung auseinandersetzen und für sich entdeckt haben, dass der Weg zu einer gesunden Lebensweise über Gewohnheiten führt.

Wir wollen gesund leben, um gesund zu bleiben. Das wollen wir auch für unsere Mitmenschen. Von Trends, Diäten oder komplizierten Ernährungsempfehlungen zahlreicher Experten halten wir beide nichts. Wir stehen stattdessen für eine Vollwerternährung mit echten Lebensmitteln – heute auch als Clean Eating bekannt. So wie die Menschheit sie einmal kannte, bevor wir verlernt haben, gesund zu essen.

Wir sind nicht perfekt, sondern haben unsere Schwächen. Wir begehen Ernährungssünden wie jeder andere auch. Aber es gelingt uns immer häufiger, gesunde Lebensmittel zu essen. Dabei haben wir Spaß und fühlen uns wohl. Ganz ohne Zwang. Das wollen wir weitergeben. 

Autoren: Patrick Hundt,... und 1 weiterer Autor
Buch: Esst Echtes Essen!: Mit gesunden Gewohnheiten raus aus dem Ernährungsdilemma
1 Foto

BieneMaja88

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde unheimlich gern bei der Leserunde mitmachen!
Ich selbst ernähre mich sehr gesund und Naturbelassen, doch mich interessiert sehr, was das Buch mir noch für Hinweise und Tipps geben kann. Ich beschäftige mich sehr gern mit dem Thema Ernährung und einer gesunden Lebensweise und denke, das Buch ist genau das Richtige für Diskussionen und einen netten Austausch.

Re1998

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh ich würde auch richtig gerne mitmachen! ich hab schon öfters versucht meine überschüssigen Hüftpfunde los zu werden, aber ich bekomme es nicht wirklich hin und im Thema Gesunde Ernährung würde ich auch gerne mehr erfahren!
Außerdem wäre ich auch gespannt auf die Ansichten der Mitleser :)

Beiträge danach
105 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lesefreundin93

vor 2 Jahren

Gesamteindruck

Danke das ich diesen interessante Buch mitlesen durfte. Die ein oder andere Gewohnheit habe ich ja schon geändert und hoffe ich kann es so beibehalten. Hier meine Rezensionnen

http://www.amazon.de/review/R3AB3FJU6FFND4/ref=cm_aya_cmt?ie=UTF8&ASIN=1505627133#wasThisHelpful

http://www.lovelybooks.de/autor/Patrick-Hundt/Esst-Echtes-Essen-Mit-gesunden-Gewohnheiten-raus-aus-dem-Ern%C3%A4hrungsdilemma-1158059125-w/rezension/1158068388/

engineerwife

vor 2 Jahren

3. Abschnitt: Richtig essen

Ich möchte mich auch gerne mal wieder zu Wort melden ... :)
Habe den dritten Abschnitt nun mit großem Interesse gelesen. Ich fand ihn klasse, richtig zum Anfassen und Nachmachen.
Ein paar Dinge möchte ich rauspicken, die mich beeindruckt oder auch erstaunt haben:

Echt? Fettarme Milch soll ich nicht mehr trinken? Ist denn die nicht-fettarme Milch aus dem Supermarkt gesünder?

Gut finde ich den Tipp, die inneren Regale in den Supermärkten nicht so stark zu frequentieren, da werde ich mal bewusst drauf achten.

Klasse auch die Idee mit der Obst-/Gemüsekiste, da werde ich mich nach diesem Post mal schlau machen. Regional einkaufen ist ja nicht immer einfach. Zu diesem Thema veröffentlichte Andreas Hoppe 2009 das Buch "Allein unter Gurken" und begleitete 2013 für das SWR Fernsehen in der Doku-Serie "Der Kommissar im Kühlschrank" Verbraucher beim Versuch, sich rein regional zu ernähren. Das stellte sich je nach Bundesland zum Teil als unheimlich schwierig raus.

Das mit dem Trinken ist so eine Sache, für die ich aber für mich selbst eine befriedigende Lösung gefunden habe. Ich mache mir jeden Morgen jede Menge ungesüßten Tee, den ich dann über den Tag verteilt trinke. Das ist einfach leckerer als Wasser. Ach ja, und das Gläschen Wein nehme ich gerne abends zu mir ;)

Haferbrei zum Frühstück hört sich lecker an - aber doch nicht mit Nutella aufpeppen, oder?

Richtig gut fand ich auch eure Liste mit Dingen - essbar oder nicht - die die Zubereitung und den Verzehr möglich uns schön machen. Ich denke, da bin ich nach vielen Jahren des Kochens gut ausgestattet - besonders meine Gewürzschublade ist immer gut gefüllt.

So, nun zum Schluss noch zwei kleine Anmerkungen ... oben auf der Seite 91 wurde ein Wort lustig getrennt ...
Disco-
unter
Ich habe da wirklich erst gegrübelt, was die Disco mit meinen nächsten Marktbesuch zu tun haben könnte :)

Und nett fand ich euren kleinen Spruch: "Natürlich ist der Umstieg kein Karottenschlecken ..."

Freue mich schon auf den nächsten Abschnitt!

engineerwife

vor 2 Jahren

3. Abschnitt: Richtig essen

Es gibt eine tolle Website (eatsmarter.de), auf der ich mich oft tummel und die hat zufällig dies hier auf der ersten Seite:

Overnight Oats: Einweichen und fertig

Die Haferflocken werden einfach in Flüssigkeit eingeweicht. Diese ist abhängig von den persönlichen Präferenzen. Haferflocken quellen in normaler Milch oder Joghurt genauso gut wie in Soja-, Reis-, oder Mandelmilch. Letztere machen Overnight Oats auch zum perfekten Frühstück für Veganer. Ebenfalls lassen sich die Haferflocken nur mit Wasser zubereiten oder im Verhältnis 50 % Milch, 50 % Wasser. Für eine Portion sind etwas 50 Gramm Haferflocken (5 EL) und 120 ml Flüssigkeit notwendig. Wobei die Mengen entsprechend variiert werden können, je nachdem wie „fest“ die Haferflockenmasse sein soll oder wie groß der Hunger ist. Einfach die Haferflocken in ein Gefäß (Dose oder Glas) geben, mit der Flüssigkeit auffüllen, gut vermengen und abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Die Haferflocken saugen über Nacht die Flüssigkeit auf, quellen, sodass eine Art Brei entsteht.

On Top – das passt zu Overnight Oats

Wer es etwas süßer mag, gibt zu den Haferflocken noch Honig, Agavendicksaft oder Ahornsirup. Doch meist kommt die Süße durch die Früchte, die zu Overnight Oats unbedingt dazugehören. Egal ob Banane, Blaubeeren, Himbeeren, Apfel oder Mango: Erlaubt ist was schmeckt. Die Früchte können entweder schon am Abend püriert oder kleingeschnitten zu den Haferflocken gegeben werden oder erst am nächsten Morgen.

Auch Nüsse, Chia- oder Leinsamen oder Kokosflocken passen gut zu Overnight Oats. Gewürze wie Vanille oder Zimt sorgen für eine besondere Note. Im Winter kann auch Kakao oder Lebkuchengewürz zugegeben werden.

engineerwife

vor 2 Jahren

4. Abschnitt: Besser essen

Es kann nur besser werden, nachdem ich mich ertappt habe, in eurem Buch zu schmökern und nebenbei Mittag zu Essen!
Aber dann hast du ja auch wieder geschrieben, dass nebenher ein bisschen lesen nicht schadet :)
Mir hat dieses Kapitel auch besonders gut gefallen. Schön anrichten möchte ich mir jetzt auch wieder fest vornehmen, auf jeden Fall für das Wochenende! Die Zutaten dazu habe ich alle zu Hause.
Das mit dem langsam essen kriege ich eigentlich schon gut hin. Die seltenen Male, an denen ich mal in unserer Kantine zum Mittag esse, bin ich grundsätzlich die letzte.
Oh, und dann stach mir noch ins Auge ... Handy nebem dem Teller beim Essen? GsD sind weder mein Mann noch ich ein großer Handyfan ... muss gestehen, ich vergesse es auch mal zu Hause, weshalb mich per Handy wenig Leute kontaktieren ... das ist gut so, es gibt nämlich meistens auch noch andere Wege.

Übrigens, hab ich mich auf eurer tollen Website angemeldet und freue mich schon auf die Newsletters.

engineerwife

vor 2 Jahren

4. Abschnitt: Besser essen

Habe heute abend ohne Störungen, dafür aber mit Kerze und viel Unterhaltung das Abendessen am Esstisch zelebriert :)

engineerwife

vor 2 Jahren

Patrick, schaust du gar nicht mehr vorbei?

engineerwife

vor 2 Jahren

Gesamteindruck

Danke, dass ich das Buch mitlesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Patrick-Hundt/Esst-Echtes-Essen-Mit-gesunden-Gewohnheiten-raus-aus-dem-Ern%C3%A4hrungsdilemma-1158059125-w/rezension/1159437171/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks