Neue Rezensionen zu Patrick Nachtigall

Neu
lenicool11s avatar

Rezension zu "Keine Angst vor dem Islam: Die meistgefürchtete Weltreligion besser verstehen und Muslimen offen begegnen." von Patrick Nachtigall

Titel irreführend nicht das was es verspricht.
lenicool11vor 2 Jahren

Inhalt
Der Islam durchlebt zurzeit intensive Konflikte mit sich selbst und mit Menschen anderer Religionen. Patrick Nachtigall präsentiert die Grundlagen des islamischen Glaubens und erklärt die Gründe für die derzeitige Instabilität des Islam. Politische Spannungen und die terroristische Bedrohung werden ebenso thematisiert wie die Bekehrungen unter Muslimen. Und er wagt einen Ausblick darauf, wie sich der Islam in den verschiedenen Teilen der Welt entwickeln wird. 

Das Buch bereitet Christen darauf vor, von Vorurteilen befreit auf Muslime zuzugehen, ausgerüstet mit einer realistischen Sicht bezüglich der Unterschiede zwischen dem christlichen Glauben und dem Islam. Ein Buch voller Hoffnung – insbesondere für Menschen, die sich Sorgen um die Zukunft unserer Kultur und unserer Welt machen. 



Meine Meinung
Ich hab von diesen Buch etwas komplett anderes erwartet und wurde auf voller Linie enttäuscht.  Dieses Buch hat einige Geschichten Fakten die wirklich interessant waren und die noch nicht wusste. Aber das ist auch wirklich das einzigste was ich dem Buch Positiv anrechnen kann. Ansonst fehlen mir ehrlich gesagt die Worte dieses Buch zu beschreiben. Der Titel dieses Buches lautet keine Angst vor dem Islam und im Untertitel steht Die meist gefürchtete Weltreligion besser verstehen und Muslimen offen begegnen. 


Ich hatte das Gefühl das Christen dazu aufgefordert werden jeden anderes Gläubigen zu bekehren und das er nichts wirklich toleriert als das Christentum. 


Er versucht zu rechtfertigen wieso terroristische Gruppierungen handeln. Macht Politik und andere Religonen schlecht. Vor allem die USA hat er auf dem Kieker. 

Wenn man sich den Koran und die Bibel zur Hand nimmt und vergleicht gibt es beiden Büchern Gewalt aber ebenso Friedens aufrufe. Trotzdem sagt er das das im Koran viel schlimmer ist als im Christentum.


Mein Fazit
Das Buch tut keine Angst nehmen sondern sie weiter verschlimmern. Ich halte von dem Buch nichts. 

Kommentare: 1
18
Teilen
Smilla507s avatar

„Dieses Buch verfolgt das Ziel, den Leser in die aktuelle islamische Welt einzuführen, ohne die derzeitigen Herausforderungen zu verschweigen, und stößt zugleich einen Prozess der Humanisierung der Muslime an.“ (S. 17)

Ich muss gestehen, dass ich sehr neugierig auf dieses Buch war. Welche Richtung würde er Autor einschlagen? Und ich muss sagen: Mich hat er positiv überrascht!

Zunächst erklärt der Autor im Groben, welche unterschiedlichen islamischen Strömungen bzw. Ausrichtungen es gibt, wie unterschiedlich der islamische Glaube in den verschiedenen Ländern ausgelebt wird. Des weiteren erläutert er die wichtigsten Begriffe, u.a. „Dschihad“, welches ursprünglich eine ganz andere Bedeutung hat(te), als wir das heute in Zeiten des Terrors vermuten. Interessant fand ich die Zusammenfassung über Mohammed, wer er war, wie er die Prophezeiungen empfing, wie es nach seinem Tod weiterging.

Oft vergleicht Patrick Nachtigall den Islam mit dem Christentum: Welche Unterschiede es gibt z.B. im Vergleich Koran und Bibel. Warum Muslime sich schwer tun sich zum Christentum zu bekehren und wodurch sie sich dann doch für Jesus entscheiden und dem Islam den Rücken kehren.

Besonders die Hintergründe zur aktuellen Situation mit dem Terrorismus und ein „Ausblick“ auf die Zukunft fand ich spannend. Der Autor erläutert, wie unwahrscheinlich es ist, durch einen Terroranschlag zu sterben und dass die Angst davor durch die Nachrichten geschürt wird - Angst als Marketingstrategie.

Ich habe so viel durch dieses Buch gelernt und erfahren. Gerade für Kirchen und Gemeinden ist dieses Buch eine wichtige Lektüre. Durch Flüchtlinge kommen wir immer öfter in Kontakt mit Muslimen – da ist es wichtig, ihren Hintergrund zu kennen.

Der Titel ist m.E. sehr gut gewählt. Aus Unwissenheit entsteht oft Angst. Wer nur wenig über den Islam weiß, ist mit diesem Buch gut beraten. 

Kommentieren0
32
Teilen

Das Buch „Keine Angst vor dem Islam“ von Patrick Nachtigall hat einen sehr herausfordernden Titel, wie ich finde.

Der Autor geht auf die Geschichte des Islams, seine Entstehung und auch seine Ausbreitung ein. Er zählt auch ganz klar die Probleme des Islams auf, wofür er bestimmt viel Gegenwind kassieren wird, weil es sich von der politischen Korrektheit, die in unserem Land herrscht, abhebt und die viele Leser vielleicht erschrecken wird. Gleichzeitig schafft er es durch viele Informationen und die fortwährende Wiederholung, dass  nicht  alle Muslime so sind, dem besorgten Leser die Angst zu nehmen. Diese Gratwanderung bekommt der Autor erstaunlich gut hin. Besonders stark finde ich, dass er am Ende des Buches nochmal darauf hinweist, welchen Auftrag wir als Christen anderen Menschen gegenüber zu haben. Nämlich den anderen so zu lieben, wie uns selbst.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass es ein Kapitel zum Thema „Missionierung“ gibt. Wenn wir Jesus lieben, strahlt es automatisch durch unser Handeln und unser Tun auf andere und vielleicht wird man mal von einem Muslim auf sein „Anders sein“ angesprochen und dann finde ich gut, wenn ich ein paar Tipps habe auf welcher Ebene ich ihn ansprechen kann.

Für manche Leser ist dieses Buch vielleicht unbequem, da der Autor sich von der vorherrschenden Meinung, die herrscht abhebt, und einen Absolutheitsanspruch des Christentums stellt. Diese Meinung ist leider bei manchen Christen nicht erwünscht und wird ihnen deswegen sauer aufstoßen.

Dieses Buch ist ein sehr aufschlussreiches Einsteigerbuch zum Thema Islam. Es mag an einigen Stellen vielleicht nur an der Oberfläche kratzen, aber für alle die sich über den Islam informieren wollen, reicht dieses Buch vollkommen aus. Außerdem gibt es am Ende eines jeden Kapitels ein paar Fragen, die man entweder alleine beantworten kann oder idealerweise mit seinem Hauskreis durchnehmen kann. Hier kann jeder seine eigenen Ansichten reflektieren und seinen Horizont erweitern. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

 

Kommentare: 2
29
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arwen10s avatar
Gerade rechtzeitig zur aktuellen Diskussion erscheint dieses Buch zum Thema Islam im Verlag Gerth Medien. Ich danke dem Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde.


Keine Angst vor dem Islam von Patrick Nachtigall








Zum Inhalt:


Der Islam durchlebt zurzeit intensive Konflikte mit sich selbst und mit Menschen anderer Religionen. Patrick Nachtigall präsentiert die Grundlagen des islamischen Glaubens und erklärt die Gründe für die derzeitige Instabilität des Islam. Politische Spannungen und die terroristische Bedrohung werden ebenso thematisiert wie die Bekehrungen unter Muslimen. Und er wagt einen Ausblick darauf, wie sich der Islam in den verschiedenen Teilen der Welt entwickeln wird.

Das Buch bereitet Christen darauf vor, von Vorurteilen befreit auf Muslime zuzugehen, ausgerüstet mit einer realistischen Sicht bezüglich der Unterschiede zwischen dem christlichen Glauben und dem Islam. Ein Buch voller Hoffnung – insbesondere für Menschen, die sich Sorgen um die Zukunft unserer Kultur und unserer Welt machen.




Zur Leseprobe:


https://issuu.com/gerthmedien/docs/817147_keine_angst_vor_dem_islam?e=1368115/35481584



Infos zum Autor






Patrick Nachtigall studierte in Yale "Vergleichende Religionswissenschaften" und hat bereits fünf Bücher über die Schnittstellen zwischen Religion und Globalisierung veröffentlicht. In den vergangenen 15 Jahren hat der US-Amerikaner für seine Studien vor allem im Nahen Osten, in Asien und Europa gelebt, unter anderem in Berlin und im Schwarzwald. Zurzeit lebt er wieder in Deutschland.




Falls ihr eines der 6 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 13. Juni 2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.





Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!


Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.


M
Letzter Beitrag von  Mauerbluemchen25vor 2 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 12 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks