Patrick Robinson Tödliche Flut - Scimitar SL-2

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Flut - Scimitar SL-2“ von Patrick Robinson

Überraschend bricht der Mount St. Helens aus und hinterlässt eine Spur der Verwüstung. Admiral Morgan, ehemaliger Sicherheitsberater im Weißen Haus, ist sofort alarmiert, denn nur eine von einem U-Boot abgefeuerte Cruise Missile vermag einen solchen unerwarteten Vulkanausbruch auszulösen. Kann eine Katastrophe noch verhindert werden? "Ein absolut fantastischer Thriller. Wer Action mag, kommt an diesem Autor nicht vorbei." The Daily Mirror "Der Meister des Marine-Technothrillers." Kirkus Reviews

Stöbern in Krimi & Thriller

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

Durst

Harry Hole ist zurück! Das Warten hat sich gelohnt.

buchleserin

Wildeule

Wieder unterhaltsam, aber für mich etwas schwächer als Kaninchenherz und Fuchskind

lenisvea

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliche Flut - Scimitar SL-2" von Patrick Robinson

    Tödliche Flut - Scimitar SL-2
    quadrupes

    quadrupes

    03. January 2009 um 12:25

    Wieder einmal lässt Patrick Robinson die Vereinigten Staaten von Amerika durch islamische Terroristen in ihrer Existenz bedrohen. Doch diesmal wollen sie nicht nur modernste Waffen im Kampf für Allah benutzen, sondern sich auch die unkontrollierbaren Kräfte der Natur zu Nutze machen... Patrick Robinson verlagert diesmal den Schwerpunkt der Handlung weg von maritimen Schlachten und nervenaufreibenden Einsätzen der Navy SEALs hin zu dem Einfluss der Militärs in den USA und den Schattenspielen hinter der großen Weltpolitik, was ihm bis auf wenige Ausnahmen sehr gut gelingt. Einzige Kritikpunkte dürften wohl die teils etwas abwegige Beschreibung des amerikanischen Auftretens in der Außenpolitk sein sowie die der innenpolitischen Situation. Abschließend möchte ich noch auf die vielmals geäußerte Kritik eingehen, Robinson sei auf den sogenannten "Tsunami-Zug" aufgesprungen beziehungsweise habe von Schätzings "Schwarm" abgekupfert. Diese Vorwürfe entbehren jeglicher Grundlage. Im Original erschien das Werk Anfang 2004 und damit zeitgleich mit Schätzings "Schwarm" und ein knappes Jahr vor der großen Katastrophe.

    Mehr