Patrick Rosenthal Ich machs mir einfach – einfach lecker

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich machs mir einfach – einfach lecker“ von Patrick Rosenthal

Patrick backt mit viel Leidenschaft. In der Küche ist nichts vor ihm sicher. Da wird auch schon mal eine Zutat durch eine andere ersetzt, die sich gerade im Küchenschrank befindet. Denn Patricks Motto lautet: Ich mach's mir einfach! So entstehen herrlich leckere Muffins, Donuts im Apfelkostüm, selbst gemachte Müsliriegel für den perfekten Start in den Tag und Kuchen, von denen man nicht genug bekommen kann. Backen ist Patricks Leidenschaft. Und die teilt er nicht nur auf seinem Blog www.ichmachsmireinfach.de, sondern jetzt auch in seinem ersten Backbuch mit neuen Rezepten für alles Liebhaber des Süßen! Entdecken Sie originelle Rezepte für Desserts, Süßes für zwischendurch, leckeres Eis und Frühstücksüberraschungen.

Ein abwechslungsreiches Backbuch mit pfiffigen Rezeptideen und einfachen Zutaten

— Hexchen123
Hexchen123

Schönes Backbuch für Experimentierfreudige.

— Sommerregen
Sommerregen

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Extrem lecker, extrem pfiffig, extrem einfach

    Ich machs mir einfach – einfach lecker
    Hexchen123

    Hexchen123

    23. March 2016 um 08:52

    Gleich vorweg muss ich sagen, dass dieses Backbuch nichts für Kalorienvermeider ist. Die Rezepte sind wahre Kalorienbomben und extrem lecker. Aber gemäß dem Motto von Patrick „Ich machs mir einfach“ sage ich „Ich gönns mir einfach“.Schon beim ersten Durchblättern bekommt man direkt Lust, etwas aus diesem Buch sich in den Mund zu schaufeln. Egal ob kühle „Baileys-Eiscreme mit gerösteter Brioche“, „Clafoutis mit frischen Brombeeren“ oder „Brownie-Trifle mit Schoko-Sahne“. Es läuft einem förmlich das Wasser im Munde zusammen.Das geniale an diesem Backbuch ist, dass man die meisten Zutaten eh zuhause hat. Wer experimentierfreudig wie Patrick ist, kann auch selbst die eine oder andere Zutat austauschen, sollte sie nicht vorrätig sein. Auch mit Tipps hat der Autor nicht gespart, so dass jedes Rezept noch abwandlungsfähig ist.Die Aufmachung des Buches ist toll. Mich erinnert es total an Amerika, vielleicht wegen der vielen Sternen und der Schrift. Die ansprechenden Fotos wurden von Patrick selbst gemacht und das hat er so gut hinbekommen wie seine Rezepte.Die Leckereien sind in die folgenden Kapitel aufgeteilt: Patrick backt Patrick eiskalt und ganz heiß Patrick frühstückt Patricks Desserts Patricks kleine SündenWenn ich mich nicht verzählt habe, dann dürften es ganze 63 Rezepte sein.Ausprobiert habe ich „Clafoutis mit frischen Brombeeren“ und den „Apfel-Zimt-Kuchen“. Wie erwartet beides sehr lecker! Es kann auch eigentlich nichts schief gehen, da sowohl die Zutaten wie auch die Zubereitung übersichtlich gelistet und verständlich geschrieben sind.Ein ansprechendes Backbuch mit großartigen Ideen und einfachen Zutaten. Es macht Spaß daraus zu backen und das Kalorienzählen sollte man sich hier einfach sparen.

    Mehr
  • Schönes Backbuch für Experimentierfreudige

    Ich machs mir einfach – einfach lecker
    Sommerregen

    Sommerregen

    Patrick Rosenthal betreibt den erfolgreichen Foodblog ichmachsmireinfach.de, auf dem er zahlreiche Rezepte vorstellt. Lauter Süßes wie Mini-Kuchen, Desserts, Eis und mehr sind, so wird versprochen, einzigartig-ausgeklügelte Leckereien, die sehr leicht von der Hand gehen. Denn der Name seines Blogs ist Programm: Einfach leckere Rezepte. Was mich auch sehr angesprochen hat, war, dass versprochen wird, dass man die Rezepte immer schön abwandeln kann, um auch mit den Zutaten, die man sowieso noch zu Hause hat, etwas Schönes zu zaubern. Die Rezepte sind in die Kapitel "Patrick backt", "Patrick eiskalt und ganz heiß", "Patrickfrühstück", "Patricks Desserts" und "Patricks kleine Sünden" gegliedert. Schon wenn man das Inhaltsverzeichnis betrachtet fällt auf, dass die Rezepte alle sehr abwechslungsreich und die meisten auch ungewohnte Kombinationen sind. Dem Inhaltsverzeichnis folgt das Vorwort, in welchem der Autor erklärt, wie seine Leidenschaft zum Backen und Ausprobieren durch seinen im September 2014 gestarteten Blog entflammt wurde. Die daraufhin folgenden Rezepte sind immer so aufgebaut, dass unter den Bezeichnungen kleine Texte zum Beispiel mit Anekdoten oder Beschreibungen stehen. Außerdem findet man fast immer noch einen Tipp oder eine weitere Anmerkung zu dem Rezept, was das Buch persönlicher macht. Da das Motto des Buches ist, dass alles möglichst schnell und einfach zuzubereiten sein sollte, braucht es in den Rezepten keine Angaben zu Zeit und Schwierigkeitsgrad. Ansprechende Fotos machen Lust darauf, die Rezepte sofort auszuprobieren. Die Kombinationen, beispielsweise beim "All in One- Riegel" (S. 132), dessen Zutaten Kartoffelchips, gesalzene Erdnüsse, Rosinen, Kokosraspeln, Schokolade und Toffee-Bits (S. 131) ebenso umfasst wie gezuckerte Kondensmilch, sind muten teilweise schon merkwürdig an... Zwar wird versprochen, dass diese sehr harmonisch sind und sich perfekt ergänzen, jedoch bin ich da etwas skeptisch. Mir gefallen da die Rezepte wie "Knackiges Brombeer-Dessert" oder jene aus dem ersten Kapitel doch besser. Aber dennoch denke ich, dass ich mich bald auch an die etwas experimentierfreudigereren Rezepte wagen werde. Auf jeden Fall gibt es in diesem Buch für jeden Geschmack das Richtige, auch lassen sich die verschiedenen Naschereien größtenteils spontan zubereiten, da man viele der Zutaten zuhause hat oder durch andere Zutaten ersetzen kann; schließlich ist Patrick Rosenthal das Rumexperimentieren mit unkomplizierten Rezepten wichtig. Trotzdem sind die hochkalorischen Rezepte nichts für jeden Tag. Alles in allem ist "Ich machs mir einfach - einfach lecker" ein Backbuch für jeden, der gerne mal Neues ausprobiert und experimentierfreudig ist. Wenn man Spaß am Backen, jedoch nicht immer viel Zeit oder Lust auf stundenlanges in der Küche Stehen hat, ist dieses Buch sicherlich die richtige Wahl!

    Mehr
    • 4
  • NIcht nur einfach lecker

    Ich machs mir einfach – einfach lecker
    Natalie77

    Natalie77

    22. February 2016 um 11:03

    Inhalt: Patrick Rothfuss ist Foodblogger und hat schon einige Rezepte, auf seinem Blog, veröffentlicht. Einen Teil davon findet man nun in diesem Backbuch. Es gibt Desserts, Eis, Mini-Kuchen und allerlei süße Leckereien. Das Besondere: Alles lässt sich mit einfachen Zutaten recht leicht nachbacken. Meine Meinung: Ich bin jemand der gerne Gebackenes mag. Natürlich auch gerne süß und so habe ich gar nicht ablehnen können, als ich gefragt wurde ob ich dieses Buch Rezensieren möchte. Es kam hier an und ich entdeckte schon zahlreiche Rezepte die mich interessierten und die ich ausprobieren wollte bzw. ausprobieren will. Es gibt ein kurzes Vorwort und dann geht es auch schon los. Zu jedem Rezept gibt es einen kurzen Absatz, eine kleine Geschichte. Ein Rezept klingt besser wie das Andere. Zunächst habe ich mich an meinem ersten selbstgemachten Pudding gewagt. Bisher habe ich Pudding entweder fertig gekauft oder eben die Tüten geholt, doch der Kokospudding hatte es mir angetan und sollte probiert werden. Die Rezepte sind leicht verständlich und für mich war nur fraglich ob er wirklich fest werden würde. Kenne da mein Talent. Doch er wurde fest und schmeckte echt gut. Etwas süß und ein wenig wie Grießpudding, aber auf jeden Fall lecker. Als Nächstes sollte es auch aus diesem Buch eine Torte für meinen Geburtstag geben und Die Cheesecake Party fand ich Klasse. Erstens ist es ein Kuchen den auch meine Schwester mit all ihren Allergien essen kann, zweitens gibt es durch die verschiedenen Soßen jede Menge Geschmacksmöglichkeiten. Hier habe ich mir das Erdbeer Topping und das Kaffee-Schokolade Topping ausgesucht. Beide waren sehr lecker. Nur der Kuchen war mir geschmacklich ein wenig zu käsig. Dennoch nicht so schlecht das ich ihn nicht wieder essen würde Als Nächstes würde ich gerne mal B.E.S.P.A. ausprobieren. Ihr wisst nicht was das ist? Ich werde berichten sobald ich es einmal gemacht habe. Normalerweise gebe ich ja gerne kleine Geschenktipps zu den Kuchen. Hier hat man an Zubehör alles Zuhause was man braucht um zu backen, da es keine außergewöhnlichen Formen gibt. Somit eignet sich alles zum "Dazu-Schenken" vom Muffinförmchen bis zur Springform

    Mehr