Patrick Rothfuss The Name of the Wind: The Kingkiller Chronicle: Book 1 (Kingkiller Chonicles)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Name of the Wind: The Kingkiller Chronicle: Book 1 (Kingkiller Chonicles)“ von Patrick Rothfuss

'I have stolen princesses back from sleeping barrow kings. I burned down the town of Trebon. I have spent the night with Felurian and left with both my sanity and my life. I was expelled from the University at a younger age than most people are allowed in. I tread paths by moonlight that others fear to speak of during day. I have talked to Gods, loved women, and written songs that make the minstrels weep. My name is Kvothe. You may have heard of me' So begins the tale of Kvothe - currently known as Kote, the unassuming innkeepter - from his childhood in a troupe of traveling players, through his years spent as a near-feral orphan in a crime-riddled city, to his daringly brazen yet successful bid to enter a difficult and dangerous school of magic. In these pages you will come to know Kvothe the notorious magician, the accomplished thief, the masterful musician, the dragon-slayer, the legend-hunter, the lover, the thief and the infamous assassin. The Name of the Wind is fantasy at its very best, and an astounding must-read title.

Eine Geschichte, die einen begeistern kann und neugierig auf mehr macht, auch wenn ich häufig Pausen einlegen müsste.

— Buecherwunderland
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine Geschichte, die einen begeistern kann und neugierig auf mehr macht

    The Name of the Wind: The Kingkiller Chronicle: Book 1 (Kingkiller Chonicles)

    Buecherwunderland

    15. August 2017 um 13:06

    3.5 Sterne Vorneweg:Ich habe schon sehr viel über dieses Buch gehört und fast jeder hat davon geschwärmt. Dadurch waren meine Erwartungen natürlich sehr hoch ;). Meine Meinung:Der Einstieg ist mir erstaunlich leicht gefallen. Mit Kvothe hat Patrick Rothfuss einen erstaunlichen Protagonisten erschaffen, der in seinem Leben schon einiges erlebt hat. Dadurch, dass er nicht perfekt ist und durchaus auch seine Fehler hat, ist er ein sympathischer Charakter. Die Handlung geht relativ langsam voran und man folgt Kvothe auf seiner Reise von einem neugierigen und begabten Jungen bis zum Studenten an der Universität. Zwischendurch gibt es auch Kapitel, die den etwas älteren Kvothe zeigen, der seine Lebensgeschichte erzählt. Mir persönlich hat die Zeit an der Universität am besten gefallen. Der Unterricht, seine Freunde, einfach alles :) Hoffentlich bleibt Kvothe noch lange dort, auch wenn ich es bezweifle ;). Trotzdem bin ich für meine Verhältnisse nur langsam vorangekommen, musste häufig Pausen machen und hatte danach Schwierigkeiten wieder in die Handlung hineinzufinden. Ich kann euch nicht mal sagen weswegen, da mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat und ich normalerweise auch keine Probleme mit "langsameren" Handlungen habe. Deswegen gebe ich dem Buch auch "nur" 3.5 Sterne, auch wenn die eigentliche Handlung zumindest 4 - 4.5 verdient hätte. Trotzdem werde ich den zweiten Band auf jeden Fall lesen, da ich unbedingt wissen möchte wie es mit Kvothe und seinen Freunden weitergeht. Ich werde aber vermutlich noch ein wenig warten und hoffentlich gibt es bis dahin einen Erscheinungstermin für Band 3 ;). Fazit:Eine Geschichte, die einen begeistern kann und neugierig auf mehr macht, auch wenn ich häufig Pausen einlegen musste und danach Schwierigkeiten hatte, wieder in die Handlung hineinzufinden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks