Patrick Süskind

 4,1 Sterne bei 10.917 Bewertungen
Autor von Das Parfum, Die Taube und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Patrick Süskind

Patrick Süskind wurde am 26. März 1949 in Amberg, Bayern, geboren. Er ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Aufgewachsen ist Patrick Süskind in Holzhausen, einem kleinen bayerischen Dorf. Sein Vater, Wilhelm Emanuel Süskind, ist ebenso Schriftsteller. Nebenbei ist er als Übersetzer und für die Süddeutsche Zeitung tätig. Süskinds Mutter arbeitet als Sportlehrerin; der Bruder Martin E. Süskind ist Journalist. Patrick Süskind ist Nachkomme des Bibelelexenten Johann Albrecht Bengels und des Reformators Johannes Brenz’. Für die Ausbildung entscheidet sich Patrick Süskind, von 1968 bis 1974 mittelalterliche und moderne Geschichte in München zu studieren. 1974 reist er abrupt in die französische Aix-en-Provence, um seine Sprachkenntnisse zu verbessern. Zu dieser Zeit schreibt Süskind seine ersten Manuskripte. Sein bekanntestes Werk ist der 1985 erschienene Roman „Das Parfüm“, welcher in 46 Sprachen übersetzt wird. Dieser ist so erfolgreich, dass eine Taschenbuchausgabe erst knappe 10 Jahre später erfolgt. Mit der gleichnamigen Verfilmung von Regisseur Tom Tykwer im Jahr 2006, schafft es das Buch zum Welterfolg. In seinen Werken beschreibt Patrick Süskind oft Antihelden, die ihren Platz auf der Welt und die Zugehörigkeit in der Gesellschaft suchen. Der Schriftsteller ist allgemein als öffentlichkeitsscheu bekannt, so lehnte er verschiedene Preise ab und erschien ebenfalls zur Weltpremiere von „Das Parfüm“ am 7. September 2006 nicht. Patrick Süskind lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in München, Paris und Montolieu, Südfrankreich.

Alle Bücher von Patrick Süskind

Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)

Das Parfum

 (10.063)
Erschienen am 25.03.2015
Cover des Buches Die Taube (ISBN: 9783257218466)

Die Taube

 (333)
Erschienen am 24.04.1990
Cover des Buches Die Geschichte von Herrn Sommer (ISBN: 9783257261301)

Die Geschichte von Herrn Sommer

 (215)
Erschienen am 29.06.2016
Cover des Buches Der Kontrabaß (ISBN: 9783257230000)

Der Kontrabaß

 (124)
Erschienen am 28.11.1997
Cover des Buches Drei Geschichten (ISBN: 9783257234688)

Drei Geschichten

 (37)
Erschienen am 22.03.2005
Cover des Buches Der letzte Streich von Sherlock Holmes (ISBN: 9783378000124)

Der letzte Streich von Sherlock Holmes

 (18)
Erschienen am 01.01.1994
Cover des Buches Über Liebe und Tod (ISBN: 9783257235890)

Über Liebe und Tod

 (18)
Erschienen am 24.10.2006

Neue Rezensionen zu Patrick Süskind

Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)A

Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

Unglaublich fesselnd, sehr außergewöhnliche und faszinierende Perspektive
Anna_Dvor 18 Tagen

Das Parfum von Patrick Süskind

Die Geschichte handelt von Jean-Baptiste Grenouille, der in Paris auf einem Fischmarkt geboren wird und sich alleine durch das Leben schlagen muss. Schon im Kindesalter fällt auf, dass er anders ist. Er kann sämtliche Gerüche riechen, verorten und sie wieder erkennen. Später beginnt er dann eine Ausbildung zum Parfumeur. Durch die Techniken die er dort erlernt kreiert er seine eigenen Düfte und schafft es, dass ihn alle so sehen wie er im Moment gesehen werden möchte.

Das Buch ist unglaublich faszinierend, denn die Geschichte wird aus der Perspektive des Mörders erzählt, wodurch sie sich von vielen anderen Büchern abhebt. Der Leser erfährt von der Vorgehensweise und den außergewöhnlichen Motiven des Mörders.

Eine große Empfehlung!!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)Ann-Sophiliuss avatar

Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

Eine Hommage an die Welt der Gerüche
Ann-Sophiliusvor einem Monat

Ich habe das Buch in einem Zug verschlungen, so sehr hat mich die Geschichte um Jean-Baptiste Grenouille ergriffen.
Jahre zuvor hatte ich den Film gesehen, meine Erinnerungen daran allerdings verschwindend gering und zunehmend verblassend, rang ich mich nun endlich dazu durch, auch das Buch in die Hand zu nehmen, nachdem ich es überraschenderweise in einem chaotischen Bücherregal meines Vaters vor nicht allzu langer Zeit entdeckt hatte.

Darauf war ich eindeutig nicht gefasst. Dieses Buch hat mir wirklich alles abverlangt. Meine Gefühle und Gedanken zu ordnen, scheint eine geradezu unmögliche Aufgabe. Ich habe das Buch gerade eben beiseite gelegt und wenn ich in mich gehe, so spüre ich das Aufkommen von Empfindungen, die widersprüchlicher und entgegengesetzter nicht sein könnten: Ohnmacht, Ekel, Rührung, Angst, freudige Erregung, Bewunderung...

Dieser Roman erzählt auf intelligente, aufregende und vor allem spannendste Art und Weise die Geschichte des vielleicht außergewöhnlichsten Mörders (wie bereits auf der ersten Seite nachzulesen) und ist nach wie vor - ganze 36 Jahre (!!) nach seiner Erscheinung - vielleicht eines der Bücher, das mich so raffiniert wie noch nie in seinen Bann gezogen hat, um mich der Wirklichkeit zu entziehen und in die literarisch meisterhafte Welt des Patrick Süßkind abzutauchen. Stellenweise so märchenhaft erzählt (man erinnere sich an die Passagen und Beschreibungen des Hauses Baldinis und seinen abertausenden Gerüchen), auf der anderen Seite oftmals grauenhaft echt und grotesk. Die Gier, die Fehlbarkeit der Menschen, zuletzt ihre fast animalisch anmutenden Züge, aber auch die Beschreibung der Schönheit der Welt der Gerüche,  ein Hoch auf das Eremitendasein und Eigenbrötlertum, ein wahrhaft hohe Kunst der literarischen Sprache - all das vereint ‚Das Parfüm‘ ins sich. Zu guter Letzt habe auch ich mich dabei ertappt, dass ich Grenouille auf eine Art bewundere, diesen „zähen Zeck“, der in einem Sinnesrausch Morde an überirdisch wohlriechenden Mädchen verübt - eine Ambivalenz meinerseits, die sich im Zauber der Szenen verloren hat und auch nicht umhin kommt, den weitaus weniger logisch erscheinenden Zeilen dieses Buches Glauben schenken zu wollen. Ist dies nicht letztendlich die höchste Kunst des Erzählens? 

Kommentare: 1
4
Teilen
Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)Julia_x3s avatar

Rezension zu "Das Parfum" von Patrick Süskind

Ekelerregend
Julia_x3vor 2 Monaten

Zu dem Buch "Das Parfüm" muss wohl nicht viel erklärt werden. Jedem ist das Buch und auch der Film ein Begriff. Französische Filme und Bücher sind nicht die einfachsten. Auch bei diesem Buch musste ich feststellen, das es sich schwer lesen ließ. Es war die Art und Weise, wie es geschrieben wurde, weniger die Handlung. Die Handlung war schlüssig und durchaus nachvollziehbar. An manchen Stellen ging das lesen fließend und an anderen zog es sich wie Kaugummi. 

Ein grausames Buch mit vielen Momenten, wo ich froh war, das wir noch nicht beim Geruchslesen angekommen sind. Dieses Buch würde ich als empfehlenswert ansehen, muss aber dazu sagen, das es Thematisch nicht ganz ohne ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Achtung: Es gibt kein Buch zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenen Buch während des Monats Februar!


In der Insider-Top-3-Voting-Challenge https://www.lovelybooks.de/autor/LovelyBooks/LovelyBooks-Spezial-1287744138-w/leserunde/1508005900/ wurde dieses Buch zu einer der Lektüren des Monats gekürt, vielleicht interessiert euch auch diese Challenge. Es können aber natürlich auch Teilnehmer von außerhalb dieser Challenge teilnehmen.

Rezi-Schluss für die o.g. Challenge ist der 3. März

18 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Patrick Süskind wurde am 26. März 1949 in Ambach am Starnberger See (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 13.414 Bibliotheken

auf 299 Wunschzettel

von 430 Lesern aktuell gelesen

von 61 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks