Patrick Süskind Die Geschichte von Herrn Sommer

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(3)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte von Herrn Sommer“ von Patrick Süskind

Herr Sommer läuft stumm, mit seinem leeren Rucksack und dem merkwürdigen Spazierstock von Dorf zu Dorf, geistert durch die Landschaft und durch die Tag- und Alpträume eines kleinen Jungen. Erst als dieser schon nicht mehr auf Bäume klettert, entschwindet der geheimnisvolle Herr Sommer.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

Underground Railroad

Hier wird fündig, wer wissen will, wie das Böse seit Jahrhunderten in Köpfen und Herzen der Menschen überleben konnte.

Polly16

Der Sommer der Inselschwestern

Eine wunderschöne und dramatische Geschichte über drei Frauen, ihr Leben und ihrer Freundschaft.

AmyJBrown

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geschichte von Herrn Sommer" von Patrick Süskind

    Die Geschichte von Herrn Sommer
    rkuehne

    rkuehne

    19. May 2010 um 17:32

    Eine schöne Erzählung, unterhaltsam, leicht und auch traurig, aber irgendwie fehlt ihr meiner Ansicht nach, das Gewisse etwas, damit sie länger in mir bleibt. Trotzdem hörenswert und wirklich gut gelesen.

  • Rezension zu "Die Geschichte von Herrn Sommer" von Patrick Süskind

    Die Geschichte von Herrn Sommer
    Lumina156

    Lumina156

    18. February 2009 um 22:01

    Patrick Süskind hat einfach eine phänomenale Erzählart. Die "alltäglichen Dinge" werden auf unglaublich mitreißende, lustige, einfühlsame, unterhaltsame, spannende Weise wiedergegeben - man ist "mitten drin". Besonders beeindruckt hat mich die "Szene" bei der Klavierlehrerin Fräullein Funkel, in der es darum geht, auf KEINEN FALL das fis zu spielen ;-) Den Grund möchte ich hier nicht erwähnen, um der Spannung und dem humorvollen Lauschen dieses Hörbuches nichts vorweg zu nehmen - lest / hört es selbst !! Sehr zu empfehlen !!!

    Mehr