Neuer Beitrag

Patrick_Satters

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Azur wird nach seinem Selbstmord als Todesengel wiedergeboren, dazu verdammt für alle Ewigkeit in den Einöden der Unterwelt die Seelen der Menschen einzusammeln. Fast aller Erinnerungen an sein menschliches Dasein beraubt, ist Azur nur noch eines geblieben: Die Sehnsucht nach seiner geliebten Frau. Um zu ihr zurückzukehren, muss er der Unterwelt entkommen und das Geheimnis seines Selbstmords offenbaren.

Azur begibt sich auf eine Reise voller Mysterien und Gefahren, die ihn mehr kosten könnte, als nur sein Leben.

Der Gott des Todes ist der erste Band der „Reich der Götter“-Trilogie. Ähnlich wie in der Harry Potter Reihe, steht jedes Buch eigenständig für sich und spannt zudem eine große Gesamthandlung weiter.

Leseprobe auf Amazon

Leseprobe auf Neobooks (Längere Leseprobe)


Teilnahmebedingungen:

Ich bin auf der Suche nach 25 interessierten Lesern, die den Roman gerne in einer Leserunde besprechen und anschließend auch rezensieren möchten. Zu gewinnen gibt es den Roman ausschließlich als eBook, in den Formaten mobi, ePub und pdf. An dieser Aktion nehmen auch Blogger teil, die bereits eine Rezensionsexemplar besitzen. Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sollte dies bei dem Thema "Ich möchte mich bewerben" kundtun, andernfalls könnte es passieren, dass ihr übersehen werdet. Solltet ihr keines der Exemplare gewinnen, dürft ihr natürlich auch mit einem gekauften Exemplar an der Leserunde teilnehmen. Ich würde mich darüber im doppelten Sinne freuen, denn wie sagt man so schön? Umso mehr, umso besser! :-)

Über den Autor:

Patrick Satters ist ein deutscher Fantasy Autor und Tagträumer, der den ganzen Tag über sein nächstes Werk nachdenkt. Bereits mit zwölf Jahren begann er mit dem Schreiben und versuchte sich zunächst an Kurzgeschichten, die mit der Zeit zu langen Romanen und Serien heran wuchsen. Seine Geschichten sind inspiriert von J.R.R. Tolkiens epochalen Werken. Besonders die Themen über Götter, Todsünden, sowie die menschliche Psyche beschäftigen ihn. Sein Ziel ist es den Leser mit neuen und interessanten Geschichten zu faszinieren und sie für einen Augenblick in eine andere Welt zu entführen.

Weitere Informationen gibt’s auf dem persönlichen Blog: www.PatrickSatters.Wordpress.com

 

Ich bin gespannt auf Eure Erst-Eindrücke und wünsche allen Teilnehmern viel Glück bei der Auslosung!

Patrick

Autor: Patrick Satters
Buch: Der Gott des Todes (Reich der Götter #1)

jenny_wen

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Es klingt interessant, erst Selbstmord zu begehen und dann wiedergeboren zu werden.
Mich interessiert es, was Azur alles erlebt, was er machen muss, um der Unterwelt zu entkommen.

Ich würde mich daher freuen, zu den 25 Gewinnern gehören zu dürfen!
Ich lasse nun noch die Leseprobe weiter auf mich wirken! Vorzugsweise im mobi-Format!

Deirdre

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Gerne würde ich hier mitlesen und bewerbe mich deshalb um eine Exemplar (vorzugsweise epub).

Beiträge danach
221 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Patrick_Satters

vor 3 Jahren

Kapitel 4: Wiedersehen
Beitrag einblenden
@Sterny88

Tarandouil = Welt
Zantis = Königreich innerhalb dieser.

Patrick_Satters

vor 3 Jahren

Kapitel 6: Maskenball
@Sterny88

Man kann den Grund sogar tatsächlich bemerken, denn die Gründe/Regeln dafür sind bekannt. Soetwas war mir wichtig, denn plötzlich mit neuen Erkenntnissen oder Regeln zu kommen, um Sachen im Nachhinein zu erklären, wäre Kontraproduktiv beim mitraten. Ich kann aber verstehen, wenn man selbst es nicht bemerkt, geht mir schließlich bei anderen Leuten auch immer so. :-)

Sterny88

vor 3 Jahren

Kapitel 7: Götterurteil
Beitrag einblenden

Numenez ist also nun erstmal zufrieden, weil sein Vater endlich mal gedemütigt worden ist vor seinen Untertanen.
Wie Azur schon sicher geglaubt hat, kommt der König persönlich ins Verließ und will wissen, wo die echte Drachenträne hin ist. Azur will sie ihm im Tausch gegen seins und Numenez' Leben wieder beschaffen. Wie Azur schon vermutet hat, befindet sich der Kristall bei Lucretia. Nun steht Azur allerdings vor einem Problem - er will Lucretia nicht verraten und so wird er zwar begnadigt, aber kurz danach als Dieb wieder angeklagt. Jetzt kommt also das Götterurteil zu tragen. Man denkt sich ja eigentlich schon am Anfang, was Azurs Taktik ist, aber der König ist natürlich geblendet von seiner Siegessicherheit. Leider soll nun Numenez auch um sein Leben spielen und das ist erstmal ein Problem...

Schönes Zitat übrigens: "Es ist die Seele, nicht das Blut, dass einen Mann ehrenhaft macht."

Sterny88

vor 3 Jahren

Kapitel 8: Halsabschneider
Beitrag einblenden

Azur fordert den König erneut heraus, allerdings mit geänderten Regeln. Nun gibt es also 10 Karten und der König muss 5 wählen - Azur gewinnt nur, wenn der Bauer zum Schluss bei seinen 5 Karten dabei ist. Der König ist sich (mal wieder) seines Sieges bewusst... Azur hat die Regeln jedoch zu seinen Gunsten geändert und das begreift der König erst, als es zu spät ist. Ach ja da huscht einem doch ein zufriedenes Grinsen übers Gesicht, muss ich zugeben. Numenez ist mal wieder hoch erfreut über die Schmach des Königs und sie können abreisen. Lucretia weiß nun auch, dass Numenez ihr Bruder ist. Nach einer kleinen Finte von Numenez konnten sie für die geschenkte Kette (von Lucretia) sehr viel Geld bekommen und mir hat gefallen, dass nun Numenez auch mal in den Vordergrund tritt.
Plötzlich entdeckt Azur seine "Frau" in einer vorbeifahrenden Kutsche. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd endet das ganze ziemlich schnell, da sie von Banditen aufgegriffen werden bei denen Numenez wohl Schulden gemacht hat.
Wie nicht anders zu erwarten, kommt es zu einem kleinen Spiel zwischen dem Anführer Theogret und Azur, der die Schulden dadurch begleichen will. Die Karten sind zwar gezinkt aber Azur vermutet irgendwann wie und nutzt dieses Wissen, um zu gewinnen.
Ich glaube ich habe noch keine Geschichte gelesen, wo so viele schlechte Leute zum Schluss "blöd aus der Wäsche gucken" - sehr amüsant.

Patrick_Satters

vor 3 Jahren

Kapitel 8: Halsabschneider
Beitrag einblenden
@Sterny88

Grundsätzlich kann man sagen, dass jeder diese Bösewichter im Vorteil ist. Alles findet an ihren Ort zu ihren Regeln statt. Der Einzige Grund, wieso jeder von ihnen verliert, liegt in ihrer Arroganz. Würde keiner von ihnen betrügen, sondern fair spielen, hätten sie bessere Chancen. Ich finde das ist eine schöne Erkenntnis ;-)

Sterny88

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension/Gesamteindruck

So nachdem die Rezi nun eine Woche auf meinem Desktop geschlummert hat, habe ich sie nun endlich online gestellt... :(
(bei LB, Amazon /muss noch freigeschaltet werden/, wasliestdu, thalia)

http://www.lovelybooks.de/autor/Patrick-Satters/Der-Gott-des-Todes-Reich-der-G%C3%B6tter-1-1066437250-w/rezension/1075995472/1075995255/

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich freue mich schon auf den Nachfolger, auch wenn es noch dauert bis es soweit ist :)

Patrick_Satters

vor 3 Jahren

Fazit/Rezension/Gesamteindruck
@Sterny88

Vielen Dank für die ausführliche Rezension. Freut mich das dir die Geschichte gefallen hat :D

Neuer Beitrag