Patrick Taylor Neues vom irischen Landarzt

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neues vom irischen Landarzt“ von Patrick Taylor

Hinter den grünen Hügeln liegt das Glück. Der junge Barry Laverty hat es geschafft: Endlich wird er fester Partner in der Praxis von Dr. O’Reilly. Doch der exzentrische Alte hält nichts von der Schulmedizin, er hat seine ganz eigenen Methoden. Und auch die anderen Bewohner von Ballybucklebo machen Barry das Leben manchmal schwer. In dem abgeschiedenen Dorf in Nordirland laufen die Dinge eben etwas anders. Aber als einer von Barrys Patienten völlig unerwartet stirbt, wird es ernst: Die Witwe glaubt, Barry hätte seinen Tod verhindern können, und will einen Prozess anstrengen. Dabei war der verstorbene Major überall als Simulant bekannt ...

Stöbern in Romane

Die Klippen von Tregaron

Gegenwart und Vergangenheit perfekt verwoben und angesiedelt in einer meiner Lieblingsregionen. Super!

DarkReader

Dann schlaf auch du

Endlich mal wieder ein Roman, der mich fesseln konnte. Gut meinende Eltern, süße Kinder, eine Nanny, die einen super Job macht. Aber...

troegsi

Wie die Stille unter Wasser

Ein wunderbares Buch, was zum nachdenken anregt.

MrsBraineater

Die Herzen der Männer

Thematisch spannend: Was macht einen Mann aus? Woher bezieht er seine Werte? Was eine Generation der anderen mit auf den Weg gibt.

wandablue

Nackt über Berlin

Zu skurril für meinen Geschmack

QPetz

Frau Einstein

Die tragische Lebensgeschichte einer Frau, die immer im Schatten ihres Mannes stand. Absolut lesenswert!

JulieMalie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Neues vom irischen Landarzt" von Patrick Taylor

    Neues vom irischen Landarzt

    Katzenpersonal_Kleeblatt

    05. June 2011 um 17:15

    Barry hat sich mit Dr. O'Reilly arangiert und dieser bietet ihm für 1 Jahr eine Assistentenstelle an mit der Option, anschließend als Teilhaber der Praxis mit ihm zusammenzuarbeiten. Alles ändert sich urplötzlich, als ein Patient von Barry stirbt. Der Major Fotheringham und seine Frau sind die geborenen Hypochonder. Bei jedem kleinen Schnupfen riefen sie auch nachts die Ärzte zu sich. So passierte es Barry, dass er ein einziges Mal die Untersuchung nicht korrekt durchgeführt hatte, worauf der Major Hirnblutungen bekam und im Krankenhaus operiert werden musste. Scheinbar war alles in Ordnung, doch nun ist der Major tot. Seine Frau vertritt die Meinung, dass das hätte verhindert werden können, wenn Barry beizeiten die richtige Diagnose gestellt hätte. Es soll eine Untersuchung geben und es wird eine Obduktion angeordnet. Die Dorfbewohner sind nun auf den neuen Doktor nicht gut zu sprechen, sie sprechen ihm die Urteilskraft ab, sie richtig behandeln zu können. Am liebsten würde Barry die Flinte ins Korn werfen, aber da hat er die Rechnung ohne Dr. O'Reilly gemacht. Der steht 100 %ig hinter seinen Kollegen und zeigt es ihm und der Gemeinde. Barry ist nun hin- und hergerissen. Seine Freundin Patricia hat die Möglichkeit, wenn sie eine Prüfung besteht, ein Stipendium für ein 3-jähriges Studium in London zu bekommen. Ihm kommen Bedenken, wie er sich verhalten soll, sollte sie die Prüfung bestehen. Hier in Ballybucklebo bleiben oder sich neu zu orientieren und mit Patricia nach London gehen und alles hinter sich zu lassen. Auch in diesem Buch über die beiden Landärzte Dr. O'Reilly und Barry Laverty lebt man sich als Leser in die Dorfgemeinde mit ein. Mit all ihren schrulligen und liebenswerten Personen und Macken helfen sie einander und sorgen sich. Die beiden Ärzte machen es sich wieder zu eigen, das, was an sie herangetragen wurde, in Positivem umzusetzen und nebenbei dabei auch noch Leute glücklich zu machen. Dieser Teil schließt übergangslos an den Vorgängerband an und man sollte schon Teil 1 gelesen haben, bevor man sich entschließt, auch diesen zu lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Neues vom irischen Landarzt" von Patrick Taylor

    Neues vom irischen Landarzt

    hippochsg

    14. October 2009 um 18:44

    Wunderbar Amüsant genau wie der Erste Teil. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Irland der 60er Jahre ein bisschen altmodisch aber so liebens wert. Der Dorfcharakter so Typisch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks