Patrizia Rinaldi Die blinde Kommissarin

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die blinde Kommissarin“ von Patrizia Rinaldi

Herbst in Neapel. Blanca Occhiuzzi, Hauptkommissarin der örtlichen Polizei – schön, charismatisch und blind – wird immer dann gerufen, wenn ein Fall aussichtslos erscheint. Als der bekannte Musiker und Lebemann Jerry Vialdi ermordet wird, gibt es viele, die ein Motiv haben. Zu viele. Ein Fall für Blanca und ihr besonderes Gespür für menschliche Abgründe. Lüge und Täuschung: Niemand macht der Kommissarin etwas vor. Diese Gabe bringt oft den Erfolg. In diesem Fall bringt sie Blanca jedoch in höchste Gefahr.

Ein Krimi, der von seiner Atmosphäre und den gut gezeichneten Hauptfiguren lebt, die für einen Kriminalroman erstaunlich unheldenhaft sind.

— Buchhandlung_am_Schaefersee

Für mich leider weder spannend noch mit Atmosphäre. Wo bitte ist das versprochene italienische Flair?

— Klusi

Stöbern in Krimi & Thriller

Durst

Spannender Cliffhanger am Schluss...

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Selfies

Ich bin ein großer Adler Olsen Fan, daher war ich besonders begeistern von dem Buch. Ein definitives Must-have im Bücherherbst!

Ein LovelyBooks-Nutzer

Blutzeuge

nervenzerfetzende, spanennde Fortsetzung der "Rizzoli & Isles" - Reihe

snowbell

Das Apartment

Merkwürdig aber spannend

brauneye29

Das Mädchen aus Brooklyn

Auch, wenn das Titelbild nicht Brooklyn darstellt: Der Inhalt hat es in sich, spannend und hervorragend geschrieben!

LinusGeschke

Die Stunde des Wolfs

Konnte mich leider nicht überzeugen

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    Buchhandlung_am_Schaefersee

    06. December 2015 um 22:23
    Buchhandlung_am_Schaefersee schreibt Ich lese gerade "Die blinde Kommissarin" von Patrizia Rinaldi und stelle mit Erstaunen fest, dass es trotz mehrerer Bewertungen nur eine Durchschnittsbewertung von 2 Sternen hat. Mir gefällt es ...

    Ich wollte immer noch eine Rezension zu diesem Krimi schreiben, weil ich finde, dass er eine viel bessere Bewertung verdient hat (ich habe vier Sterne vergeben). Aber die Zeit ist knapp und jetzt ...

  • Kurz ist nicht immer gut...

    Die blinde Kommissarin

    Kaisu

    08. July 2014 um 19:24

    Inhalt: Herbst in Neapel. Blanca Occhiuzzi, Hauptkommissarin der örtlichen Polizei – schön, charismatisch und blind – wird immer dann gerufen, wenn ein Fall aussichtslos erscheint. Als der bekannte Musiker und Lebemann Jerry Vialdi ermordet wird, gibt es viele, die ein Motiv haben. Zu viele. Ein Fall für Blanca und ihr besonderes Gespür für menschliche Abgründe. Lüge und Täuschung: Niemand macht der Kommissarin etwas vor. Diese Gabe bringt oft den Erfolg. In diesem Fall bringt sie Blanca jedoch in höchste Gefahr.[Ullstein] Meine Meinung:  Der Einstieg ist sehr holprig. Man lernt im Prolog den ermordeten Künstler Jerry Vialdi kennen, der zeitweise recht seltsame Phrasen von sich gibt. Die aber zeitgleich seine Abneigung gegenüber den Menschen bzw. seinen Fans klar macht. Man spürt förmlich die Antipathie ihm gegenüber aufsteigen. Warum um so einen trauern? Doch dies machen anscheinend einige Hinterbliebene und so beginnt die Frage-Antwort-Runde zwischen Verdächtigen und der örtlichen Polizei.  Diese besteht hauptsächlich aus 3 Ermittlern:  Der blinden Blanca Occhiuzzi, welche stetig versucht auf eigenen Beinen zu stehen und mit dem Mädchen Nini zusammen wohnt. Der korpulente Vincenzo Martusciello, der als Einziger von den Dreien verheiratet ist und wegen seiner leichten Trotteligkeit den Spitznamen "Esel" bekommt. Letzterer ist Arcangelo Liguori, ein Mann, in der Blüte seiner Jahre, der scheinbar gefallen an Blanca gefunden hat und aus wohlhabendem Hause kommt. Er ist der Ruhigste in der Runde. Positiv: + Die Idee, eine blinde Ermittlerin einzusetzen. + Der gewählte Ort Neapel. Ihn bekommt man nicht in jedem Buch präsentiert. + Die Idee, der komplexen Verstrickung des Falles, wo keiner so recht das Wahre ausspricht.  + Es wird sich nicht an blutigen Details ergötzt, was auch nicht zum ruhigen Stil gepasst hätte.   Negativ: - Der Schreibstil & Aufbau. Es wirkt zu abgehakt, unausgebaut und zu unordentlich. Man sieht keinen roten Faden. - Die vielen Figurenwechsel. Man kann sich die ganzen Namen nicht merken und blättert unweigerlich immer wieder zurück um den Zusammenhang zu erkennen. Erst recht spät minimiert sich diese Anzahl etwas. - Blanca kommt definitiv viel zu kurz! Sie wird von Martusciello verdrängt. - Es gibt viele Andeutungen zu den Figurenhintergründen und es bleiben gleichzeitig viele Fragen offen. - Keine Spannung. Es kam bei mir einfach keine Spannung auf, was wohl an dem ganzen Kuddelmuddel lag. - Das italienische Flair kam leider nicht so herüber, wie erwartet. Neapel wirkt eher kalt und hektisch, als einladend. - Das Ende. Es war so plötzlich da, dass ich zurückgeblättert habe um zu schauen, ob ich was überlesen habe.    Fazit:  "In der Kürze, liegt die Würze" trifft hier leider nicht zu. Man wird mit keiner Figur so richtig warm und findet auch Aufgrund der obigen Punkte kaum Zugang zum Buch. Das Einzige was mich vom abbrechen abgehalten hat, war den Wunsch die Auflösung zu kennen. Zwar werden einem andeutungsweise Hinweise zugespielt und man versucht den Leser auf falsche Fährten zu locken, aber da man eh nicht immer durchblickt, nützt dies nicht viel. Man erkennt den Mörder so oder so erst viel zu spät. Wenigstens war dieser kleine Überraschungsmoment gelungen. Ein Bonuspünktchen gibt es für die Figur Blanca. Immerhin wurde hier versucht ihr "sehen" zu verdeutlichen und man kann sich realtiv gut in ihre Lage versetzen als "Sehender". 4 von 10 Punkten

    Mehr
  • Leider völlig unverständlich!

    Die blinde Kommissarin

    LeJardinDuLivre

    23. June 2014 um 20:12

    Dieses Mal fällt es mir besonders schwer dieses Buch zu bewerten. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich mit der Sprache absolut nichts anfangen konnte. Ich kann noch nicht mal sagen, dass das Buch schlecht geschrieben ist, denn ich habe viele Sachen einfach gar nicht verstanden. Natürlich kommen ein paar italienische Begriffe vor, ein paar von ihnen sind sogar am Ende übersetzt, aber es waren vo allem deutsche Begriffe und die vielen Metaphern, die ich einfach nicht verstehen konnte. Ich gebe euch eine Kostprobe: "Der Mord an der Philosophie der Fügsamkeit ist nützlich, um selbige zu feiern" (S. 132) Vielleicht handelt es sich hierbei um ein tief philosophisches Meisterwerk. Vielleicht auch nicht. Ich lese den Satz immer wieder und verstehe ihn trotzdem nicht. Und dies ist kein Einzelfall. "Und vor allem muss die Abneigung gegen die Freiheit frei sein.", heißt es im nächsten Satz. Da es mir zumühselig war über jeden Satz meiner Freizeitlektüre - die ich als spannenden Krimi und nicht als Philosophiestudie ausgesucht habe - studenlang nachzusinnen, habe ich irgendwann angefangen solche Sätze zu überlesen. Leider besteht 50 % des Buches aus metaphorischen Sätzen oder Dialogen bzw. Monologen bei denen nicht klar ist, wer denn gerade spricht. Dazu kommen noch komplizierte italienische Namen von Personen deren Charakter und Aussehen entweder ungenügend oder unverständlich erläutert wird. Der Kriminalfall hatte iegentlich Potenzial: Ein reicher italienischer Sänger in den besten Jahren, der mit Drogen, illegalen Wetten und jeder Menge Affären einen Haufen potenzieller Täter und hinterlässt und eine Komissarin, die darauf spezialisiert ist Motive, Hintergründe und Wahrhaftigkeit von Aussagen zu durchschauen. Schade, dass der Kommissarin kaum Platz eingeräumt wurde. Für meinen Geschmack kam ihr Talent viel zu selten zum Einsatz und ihre Rolle hat im Buch genauso viel Platz eingenommen, wie die der beiden anderen Kommissare und die von zwei Verflossenen des toten Sängers. Der Krimi war zwar zwischendurch sehr spannend, aber gerade das Ende bot für mich eine neue Enttäuschung, denn es kam viel zu plötzlich, als wäre der Autorin irgendwann die Lust oder die Ideen vergangen. Außerdem war nicht alles verständlich für mich. Vielleicht ging es ja anderen anders, aber mir sind zu viele Informationen durch die verschnörkelte Sprache entgangen. Genau weiß ich jetzt immer noch nicht, wer hinter dem Mord an Jerry Vialdi steckte. Fazit: Zusammenfassend war ich sehr enttäuscht von dem Krimi, weil ich einfach zu wenig von den Vorgängen verstanden habe. Das lag nicht nur an den vielen Metaphern, sondern auch daran, dass oft nicht klar war, wer gerade spricht und das Ende viel zu kurz und überraschend kam. Die Auflösung wurde zu schnell abgefrühstückt. Ansonsten war der Kriminalfall passagenweise sehr spannend aufgebaut und das Figurengeflecht interessant gestaltet. Leider hatte die Kommissarin nicht genugn Platz in der Geschichte und ihre beiden Kollegen waren teilweise unsympatisch und manchmal etwas schwammig gezeichnet.

    Mehr
  • Einfach nur Schade!

    Die blinde Kommissarin

    Ritja

    10. June 2014 um 16:58

    Ich lese gern und viele Krimis. Neben den skandinavischen Krimis rangieren die italienischen recht weit vorn in meiner Beliebtheitsskala. Deshalb habe ich mich auch für diesen Krimi entschieden. Die Geschichte spielt in Italien und hat zudem noch eine neue und interessante Komponente – eine blinde Kommissarin. Ich war gespannt, wie Patrizia Rinaldi die Kommissarin ermitteln lässt. Bereits nach den ersten Seiten wusste ich, dass es kein leichter Krimi wird. Die Charaktere waren (für mich) wenig sympathisch und auch der Aufbau der Handlungen war ungewohnt. Rinaldi hüpft zwischen den Figuren hin und her. Ich hatte Schwierigkeiten ihr zu folgen und verstand auch teilweise ihre Zusammenhänge nicht. Zudem lag der Fokus enttäuschenderweise gar nicht so sehr auf der blinden Kommissarin, sondern auf den Kollegen. Die Geschichte war zäh und wenig spannend, da zu viele Nebenschauplätze existierten und sie sich darin verlor. Es konnte sich keine Spannung aufbauen, da die Handlungen immer wieder unterbrochen wurden und Rinaldi abschweifte. Und warum nur, musste die Kommissarin jetzt schon die Affäre beginnen? Dies wäre ein guter Fortsetzungsstrang für weitere Folgen gewesen. Die meisten italienischen Krimis haben einen leichten Grundton (wie z.B. Donna Leon), man spürt den italienischen Flair, die Wärme des Landes und der Menschen, die Gelassenheit und man kann förmlich den Espresso riechen. Die Fälle sind auch bei Leon nicht ohne, aber sie schafft es um die Geschichte ein gutes Gerüst zu bauen, welches den Leser begleiten und durchatmen lässt. Rinaldi hat dies leider nicht geschafft. Es kommt wenig beim Lesen von Italien und seinen Besonderheiten an.  Ich habe mich aber tapfer durchgekämpft, immer in der Hoffnung, dass es doch noch spannend wird. Ich war sehr enttäuscht von diesem Buch und werde wohl auch in Zukunft die blinde Kommissarin allein ermitteln lassen. Schade.

    Mehr
  • Die blinde Kommissarin

    Die blinde Kommissarin

    Klusi

    09. June 2014 um 14:19

    Neapel im Oktober. Der bekannte Schlagersänger Jerry Vialdi wird tot aufgefunden. Seine Leiche ist recht seltsam in ein Tor des Stadions Sao Paolo drapiert. Der Mordverdacht fällt auf seine zahlreichen Liebschaften, denn jede der Frauen hatte Grund dazu, ihn zu hassen. Um Licht in den Fall zu bringen, wird auch Blanca Occhiuzzi zu den Ermittlungen gebeten. Die attraktive Frau ist blind, ein Umstand, der ihre anderen Sinne geschärft hat. Sie kann an der Stimmlage eines Menschen erkennen, ob er die Wahrheit spricht oder lügt. Zuerst möchte ich einen Satz vom Klappentext zitieren: „Italienisches Flair, eine Stadt voller Geheimnisse und eine neue sympathische Kommissarin – dieser Kriminalroman lässt Sie von einem Italienurlaub träumen.“ Dieses Versprechen, zusammen mit dem attraktiven und sehr italienischen Foto auf dem Cover, hat in mir den Wunsch geweckt, das Buch unbedingt lesen zu wollen, denn ich liebe italienisches Flair. Allerdings war für mich schon das Coverbild der erste Widerspruch, denn an Neapel erinnert die gezeigte Landschaft gar nicht. Man sieht eine eher ländliche Gegend, mit alten Häusern, die verlassen wirken, die ganze Szenerie in ein Licht getaucht, als wäre gerade ein Unwetter im Anzug. Leider hat sich auch das oben zitierte Versprechen für mich nicht erfüllt. Lediglich den Teil mit der sympathischen Kommissarin konnte ich nachvollziehen, aber auch das mit der Einschränkung, dass Blanca eigentlich gar keine Kommissarin ist, sondern im Roman stets als „Sovrintendente“ bezeichnet wird, was so viel wie „Polizeihauptmeister“ bedeutet. Ansonsten brachte mir die Story weder italienisches Flair, noch lässt sie mich von einem Italienurlaub träumen, und über die Stadt Neapel habe ich auch nicht so viel erfahren wie erwartet. Fange ich mit den Charakteren an. Bis auf Blanca habe ich keinen der Protagonisten sympathisch gefunden. Die polizeilichen Ermittlungen wirkten auf mich eher wie ein Machtkampf, ein ständiges Gegeneinander, statt einvernehmlich an einem Strang zu ziehen. Blancas Kollegen brillieren nicht gerade mit Charme, und sowohl sie als auch alle anderen Charaktere blieben durchweg blass und unzugänglich. Die ganze Stimmung des Romans, einschließlich Blancas kurze Affäre, wirkte auf mich unterkühlt und emotionslos. Der Schreibstil ist zudem gewöhnungsbedürftig und alles andere als leicht zu lesen. Ellenlange, manchmal sehr verschnörkelte Sätze, mit vielen Metaphern geschmückt, sind wohl dem Umstand zu schulden, dass die Autorin Philosophie studiert hat. Bei den Dialogen hatte ich oft das Gefühl, als würde hier Insiderwissen vorausgesetzt, das mir als Leser nicht bekannt ist und auch bis zuletzt verschlossen blieb. Kurz gesagt, ich habe viele Bemerkungen und Redewendungen sinngemäß nicht verstanden! Von entspanntem Schmökern kann hier nicht die Rede sein, denn der Text verlangt dem Leser gewissermaßen verschärfte Gehirnakrobatik ab. Leider hat es mir jedoch auch an Spannung gefehlt, denn irgendwie war mir von Anfang an klar, wer der Täter ist, so dass ich es mir eigentlich hätte sparen können, den Roman bis zum bitteren Ende zu lesen. Obwohl das Buch nur knapp über 200 Seiten stark ist, war es für mich fast eine Quälerei, mich durchzukämpfen. Der Kriminalroman scheint der Auftakt einer neuen Reihe um Blanca Occhiuzzi zu sein. Es bleibt nur zu hoffen, dass Blanca bei den Fortsetzungen eine größere Rolle eingeräumt wird, denn sie kam meines Erachtens in dieser Story viel zu kurz, besonders wenn man berücksichtigt, dass sich der Titel des Krimis auf sie bezieht. Ich für meinen Teil werde die Folgebände wohl nicht mehr lesen, denn ich bin bedauerlicherweise so gar nicht mit der Lektüre warm geworden. Eigentlich schade, denn mein erster Eindruck war so vielversprechend.

    Mehr
  • Mord unter Italiens Sonne

    Die blinde Kommissarin

    Iudas

    23. May 2014 um 23:49

    Italien. Ein berühmter Schlagersänger wird nach einem seiner Konzerte tot in einem Stadion aufgefunden. In einer seltsam verkrümmten Haltung und mit Gras im Mund. Inspektor Liguori und Kommissar Martusciello vom Kommissariat in Pozzuoli versuchen angestrengt den Fall zu lösen und dem Mörder auf die Schliche zu kommen. Unterstützung bekommen sie dabei von Polizeihauptmeister Blanca Occhiuzzi. Das Besondere an der engagierten und strebsamen Frau: sie ist seit ihrer Jugend blind. Die Welt nimmt sie mit sie mit anderen Sinnen wahr, wobei ihr professionell geschultes Gehör ihre spezielle Gabe ist. Sie ist in der Lage, feinste Nuancen in allen möglichen Tönen herauszuhören. Ob jemand lügt oder Angst hat – sie hört es heraus. Doch der Mord scheint kein einfacher Serienmörderfall zu sein und zunehmend geraten auch die Ermittler in Gefahr. Patrizia Rinaldi, 1960 in Neapel geboren, ist durchaus keine Unbekannte im Genre des Kriminalromans. Mit ihrem neuen Werk »Die blinde Kommissarin« (Ullstein) beginnt die Kriminalreihe um Blanca Occhiuzzi. Nach einem Studium der Philosophie widmete sich Rinaldi vorrangig dem Schreiben von dramatischen Werken, ehe sie sich dem prosaischen Schreiben zuwandte und verschiedene Kriminalromane und Kinderbücher veröffentlichte.   »Italienisches Flair, eine Stadt voller Geheimnisse und eine neue sympathische Kommissarin – dieser Kriminalroman lässt Sie von einem Italienurlaub träumen.« Na, das klingt doch vielversprechend, was Ullstein da im Klappentext verspricht. Schade nur, daß der Leser davon doch vieles eben nicht bekommt. Sicherlich, man findet eine solide, wenig aufgeregte Kriminalhandlung, die vor dem malerischen Hintergrund der schönen italienischen Landschaft spielt, aber leider scheint es nicht das Anliegen der Autorin zu sein, Sehnsüchte beim Lesen wecken zu wollen. Ganz im Gegenteil werden die Bilder eher trist und düster gezeichnet und selten hat man den Wunsch, die Gegend, in der der Roman spielt, näher erkunden zu wollen. Ein Schwelgen in Urlaubsträumen ist bei diesem Krimi eher fehl am Platz. Wieder mal ein Fall von »Zuviel versprochen«. Eine wirkliche Hauptperson gibt es nicht und überraschenderweise wird der erzählerische Fokus nicht, wie vom Titel erwartungsvoll angekündigt, auf die blinde Blanca gelegt, sondern vielmehr kommen Martusciello und Ligouri ins Rampenlicht und können schließlich auch den Fall knapp lösen. Blanca fungiert da doch eher als stille Zuarbeiterin, die ein paar Gedanken einbringt und das Geschehen teilweise aus ihrer Sicht- beziehungsweise Hörweise schildert. Das versprochene Talent der Ermittlerin kann schlußendlich nur wenig beitragen und man bekommt zunehmend das Gefühl, daß die eigentliche Protagonistin immer mehr in den Hintergrund gedrängt wird und nur wenig Aktionsfreiraum bekommt – und wenn sie doch handeln darf, dann ist es weniger auf den Fall als auf ihre Beziehung zu Ligouri bezogen. Trotz allem kann man dem Roman eine recht ehrliche und authentische Personenkonstellation attestieren, die einen bunten Personenkatalog aller möglichen Typen und Charaktere umfaßt. Man findet egozentrische, offenherzige, tölpelige und verbissene Typen, die auf ihre Art und Weise miteinander und mit der Welt umgehen müssen. Dabei werden sie sehr detailliert gezeichnet und auch immer wieder ein Blick auf ihr Leben gegeben, der sie greifbar macht. Allerdings haftet fast allen Personen, bis auf den etwas naiven Polizisten Peppino, ein durchweg depressiver und fast aggressiver Nimbus an. Sie wirken dauergenervt, distanziert und sind nicht in der Lage, ein wenig Wärme gegenüber ihrem Gegenüber spüren zu lassen. Das korrespondiert allerdings auch passend mit der Gesamtstimmung des Romans, der schon einen recht morbiden Grundtenor anstimmt, der sich auch im Laufe der Geschichte nicht bessert. Die Personen scheinen oft getrieben und wenig selbstbestimmt zu agieren und wirken trotz ihrer guten Charakterisierungen des öfteren schablonenhaft. Der große Kritikpunkt ist die fehlende Spannung. Lange Zeit plätschert die Handlung nur vor sich hin, die Protagonisten rennen von A nach B, Blanca fängt ein Techtelmechtel mit Ligouri (vorhersehbar und in meinen Augen völlig unnötig, wenngleich man Parallelen zum Lotterleben von Vialdi, dem toten Sänger, ziehen kann) an und allerlei Verdächtigte werden vorgestellt. Im Grunde kann man sagen, daß der Krimi fast 150 Seiten Langeweile aufzuweisen hatte, die den Leser, der sich hier eine spannende Lektüre unter Italiens Sonne erträumt, enttäuscht und ihn möglicherweise nach den ersten 50 Seiten das Buch abbrechen läßt. Da kann auch das wirklich intelligente und packende Ende nicht mehr viel reißen. Die sprachliche Ausgestaltung wird das zweite Kriterium sein, das so einige Leser an dem Buch verzweifeln lassen wird. Ein einfaches, eingängiges Werk, daß man mal bequem vor dem Einschlafen lesen kann, wird einem hier keineswegs vorgelegt. Vielmehr wird hier wahre Satzakrobatik betrieben, die den Leser manchmal schon an seinem eigenen Verständnis zweifeln lassen. Besonders die Schilderungen des Mörders, die aus der Ich-Perspektive geschehen und das wahnhafte Verhalten widerspiegeln sollen, sind da ganz besondere Präzedenzfälle. So finden sich Sätze wie »Ich will dich noch einmal töten. Aber das geht nicht. Wiederholungen habe ich mir nicht zugestanden. Den Tod hast du bereits kennengelernt: der hängende Kopf, das leichte Flüstern, der endgültige Schlaf, wie nach einem Stundenplan, das winzige, unauffällige Loch in der Mitte des Muttermals. Und dann heißt es immer, Mörder haben keinen Humor: Dabei lache ich doch, siehst du es nicht? Ich lache.« (S. 88) In diesem fast kryptischen Tonfall ist der Roman nahezu durchgängig aufgebaut. Wortbilder, Metaphern, Symbole und Verschlüsselungen – auch in den Gesprächen untereinander – sind die Füße, auf denen der Roman steht. Das kann sehr interessant sein und lockt einen auf der Suche nach dem Mörder unweigerlich immer wieder in falsche Richtungen, da man anhand der Ich-Schilderungen nur schwerlich deduzieren kann, wer da eigentlich spricht. Es ist aber auf die Dauer, gepaart mit der mangelnden Spannung, auf Dauer sehr ermüdend und man verliert rasch die Lust, dem noch weiter zu folgen. So kann ich abschließend nur sagen, daß es schade ist, daß ein so wortgewaltiger Roman, der zwischen den Zeilen schlummert, sein Potential schlußendlich doch verschenkt. So ist es mittelmäßiger Kriminalroman geworden, den man lesen kann, wenn man Interesse hat, sich durch einen Wortdschungel zu wühlen, aber nicht, wenn man einen spannenden Krimi sucht.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks